FF 1.5.0.7

  • gozoc
    Jou :( ich glaub die kriegen das NIE in den Griff. Bzw. die Defaults sind wohl total irre gestellt.


    Ich hab mir einfach damit geholfen, daß ich einen privaten Build genommen habe und dann noch Fasterfox ("optimal") drübergejagt. Läuft jetzt super. Sonst wäre ich vom FF wieder abgegangen.
    Wieviel speicher hast Du?? normalerweise müßte das ganze System längst hinüber sein...


    Manny73
    Übrigens braucht man weder bei Opera noch IE irgendwelche Tipps verfolgen, die 'speichertechnisch' wunder bewirken. Ich kann niemandem eine soft empfehlen für die er erst Insider sein muß, damit sie auch 3 Tage lang rund läuft (!)

    Probieren geht über Studieren

  • Zitat von BeeHaa


    Manny73
    Übrigens braucht man weder bei Opera noch IE irgendwelche Tipps verfolgen, die 'speichertechnisch' wunder bewirken. Ich kann niemandem eine soft empfehlen für die er erst Insider sein muß, damit sie auch 3 Tage lang rund läuft (!)


    Stimmt.


    Beim IE muss man Insider sein, damit man mit dem Ding halbwegs sicher surfen kann.


    Bei Opera muss man Insider sein, um bestimmte Funktionen zu finden, oder um bestimmte Seiten zum Mitarbeiten zu bewegen.


    ;)

    Quis custodit custodes?

  • Nuja, dzweitausend, ich mach den Browser auch nur zu, wenn ich den Rechner runterfahre. Und wenn der Rechner dann mal länger an ist, sind zwei Tage auch nicht das Problem.

    Quis custodit custodes?


  • Nicht wirklich.


    Zitat

    Ich sehe irgendwie den Zusammenhang nicht...


    Er meinte man sollte aber auch an wirklich jeder Ampel und an jedem Stopschild den Motor ausmachen, weil er sehr schnell überhitzt, wenn er im Leerlauf läuft. Wobei er sich nicht vorstellen kann, daß manche auch 8h und mehr am Stück durchfahren wollen. Dafür ist das Auto halt nicht gemacht...

    Probieren geht über Studieren

    3 Mal editiert, zuletzt von BeeHaa ()

  • Was ist sinnvoll? Ist XGL sinnvoll? Die Mitbewerber sind die Messlatte und die Leute finden es anscheinend toll.
    Der Tipp "Wenn dir mit dem Programm nach paar Tagen der Speicher überläuft, dann schalte es halt öftersmal aus" ist eine Antiwerbung für ein Programm. Jetzt, wo selbst eNTen paar Monate ohne Probleme durchlaufen können...

    Probieren geht über Studieren

  • von "sicherheit" noch nichts gehört aber große klappe haben bessere hälfte...manman man wenn man keine ahnung hat....


    EDIT: ich lass dir jeden browser von mir aus 2 jahre am stück laufen aber vorher kap ich die verbindung zum netzwerk/internet denn solche risiken gehe ich nicht ein. Das sollte jeder Informatiker können, das ist nichts besonderes...einfach Hirn einschalten wofür ein Programm da ist...

  • Zitat von BeeHaa


    Nicht wirklich.


    Doch, durchaus. Nen IE auf nem frisch installierten Win XP ins Netz lassen, das macht man einfach nicht, sonst hat man sich schneller Viren und Trojaner eingefangen als man gucken kann ;)


    Und bei Opera kommt auch nicht jeder gleich auf den Gedanken, dass man sich mal als Mozilla oder IE tarnen könnte, damit die Seite funktioniert.


    dzweitausend: Ah ja. Es ist natürlich sicherer, zu surfen, während man den Browser offen hat, als nur den Browser offen zu haben und nicht zu surfen... :?

    Quis custodit custodes?

  • Zitat von wupperbayer

    dzweitausend: Ah ja. Es ist natürlich sicherer, zu surfen, während man den Browser offen hat, als nur den Browser offen zu haben und nicht zu surfen... :?


    klar. ohne gehts nicht, macht doch wie ihr wollt...mir wurscht und euer gejammer bei problemen dann mir dann auch ;)
    Ich jedenfalls mache jedesmal den Browser zu wenn ich den nicht brauche...wozu zu Risiken eingehen...
    EDIT: und wenn man nicht gerade einen alten PC hat ist der fx ja auch innerhalb von 3 sekunden gestartet. Lieber aus bei offline.


    MfG Carsten


    p.s. man läßt ja den motor vom auto in der garage auch nicht laufen...

  • Versteh ich immer noch nicht.


    Vor allem, was das mit Sicherheit zu tun haben soll, wenn ich den Browser einfach laufen lasse. Da er nix ausführt und nix lädt (außer mal E-Mails und RSS-Feeds checken), kann da auch nix passieren.


    Die allgemeine Gefahr, die einen Rechner bedroht, ist hinter nem richtig konfigurierten Router wohl weniger gegeben. Angriffe hatte ich sowieso noch nie.


    Hat aber auch nix mit dem Browser zu tun. Denn der PC läuft sowieso. Und ich schalte bestimmt nicht das WLAN aus, nur weil es eine mMn hochgepushte angebliche Gefahr gibt.

    Quis custodit custodes?


  • kommt darauf an wenn du was im cache hast und andersweitig sich jemand zugriff verschafft...aber wie gesagt is unnötig und man kann ja einfach auf das X clicken...naja jeder wie er will halt.
    MfG Carsten

  • Ich hätte da mal handvoll Fragen.


    Zitat von dzweitausend

    von "sicherheit" noch nichts gehört aber große klappe haben bessere hälfte...manman man wenn man keine ahnung hat....

    Könntest Du Dich bitte irgendwie sinnvoll an der Disku beteiligen statt primitiv zu bashen? Oder hälst Du das wirklich für eine sinnvolle Antwort?


    Verhält es sich mit TB genauso? Den auszuschalten - außer man zockt - ist nämlich keinesfalls Sinn der Sache. Die meisten minimieren es zB. unter Win in den Tray und warten auf ihre Emails, während sie am Rechner 'arbeiten'. Gefährlich (Gecko)? Dann wäre Seamonkey schonmal überhaupt nicht empfehlenswert.


    Was ist nun mit den achtstündigen "Durchfahrten" mit FF? Gefährich? Ist FF (immernoch) so unsicher? Besteht die Möglichkeit, daß man nach 8h Internet eher gehackt wird als nach 1h oder ist das eher Zufall, wer zu welchem Zeitpunkt sich eine IP dafür rauspickt´oder welchen Mumpitz man anklickt?


    Bringen Router mit Firewalls keine Besserung? Bringt der User im Netz, statt des Admins, keine Besserung?


    Ist es vielleicht ein Sicherheitsfeature, daß FF bei vielen durch die Speicherauslastung irgendwannmal entweder den Dienst verweigert oder gar das ganze System zum Neustart zwingt?

    Probieren geht über Studieren

  • Zitat von BeeHaa

    Ich hätte da mal handvoll Fragen.


    Könntest Du Dich bitte irgendwie sinnvoll an der Disku beteiligen statt primitiv zu bashen? Oder hälst Du das wirklich für eine sinnvolle Antwort?


    Man werfe nicht mit Steinen wenn man im Glashaus sitzt siehe:

    Zitat von BeeHaa

    Was ist sinnvoll? Ist XGL sinnvoll? Die Mitbewerber sind die Messlatte und die Leute finden es anscheinend toll.
    Der Tipp "Wenn dir mit dem Programm nach paar Tagen der Speicher überläuft, dann schalte es halt öfters mal aus" ist eine Antiwerbung für ein Programm. Jetzt, wo selbst eNTen paar Monate ohne Probleme durchlaufen können...



    Zitat von BeeHaa

    Verhält es sich mit TB genauso? Den auszuschalten - außer man zockt - ist nämlich keinesfalls Sinn der Sache. Die meisten minimieren es zB. unter Win in den Tray und warten auf ihre Emails, während sie am Rechner 'arbeiten'. Gefährlich (Gecko)? Dann wäre Seamonkey schonmal überhaupt nicht empfehlenswert.


    Ein Email client trennt Verbindungen wieder siehe net stat


    Zitat von BeeHaa

    Was ist nun mit den achtstündigen "Durchfahrten" mit FF? Gefährich? Ist FF (immernoch) so unsicher? Besteht die Möglichkeit, daß man nach 8h Internet eher gehackt wird als nach 1h oder ist das eher Zufall, wer zu welchem Zeitpunkt sich eine IP dafür rauspickt´oder welchen Mumpitz man anklickt?


    Es ist eher Zufall dann, naja aber gerade du Beehaa als Fan von optimierten "ressourcen" Browsern solltest deine Ressourcen nicht so verschwenden, ein einfacher click aufs X spart auch ne Menge Ressourcen...widersprichst dich also wenn du einen speedbrowser willst aber den dann stundenlang offen lässt...


    Zitat von BeeHaa

    Bringen Router mit Firewalls keine Besserung? Bringt der User im Netz, statt des Admins, keine Besserung?


    Klar bringt das "Besserung" bis mal wieder ein unbekannter Exploit ausgenutzt wird...dannist das gejammer groß.


    Zitat von BeeHaa

    Ist es vielleicht ein Sicherheitsfeature, daß FF bei vielen durch die Speicher auslastung irgendwann mal entweder den Dienst verweigert oder gar das ganze System zum Neustart zwingt?


    Fx hat keine sehr große Speicher auslastung jedenfalls nicht auf einen richtig konfigurierten System, vielleicht mal nicht nur an Windows denken...windows ist was Speicher angeht und optimale Speicher Nutzung eh der letzte Schrott, siehe als Vergleich Mac OS und Linux die haben nicht solche Probleme. Es ist also kein Fx Problem...


    Aber wozu weiter off topic diskutieren ich habe meine Meinung dazu gesagt , ich schließe nicht genutzte Software meisten so wie viele ja auch nicht genutzte Dienste abschalten in Windows usw usf. alles logische Folge wenn man "sicher" und ressourcen sparend mit seiner Software und Systemen umgehen möchte.
    Wozu verschwenden...Ihr bringt bisher keine Argumente wozu das gut sein soll einen Browser Stundenlang offen zu lassen wenn man den nicht nutzt.
    Vielleicht fallen euch ja mal Argumente ein einen Browser offen zu lassen wenn man den nicht nutzt aber bisher kam da ja nichts!
    Sorry aber dann brauche ich mich solange keine Argumente kommen auch an dieser Diskussion nicht mehr beteiligen.


    HTH Carsten