Schock durch Dr.Watsons Log

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Auf einen tip von einem freund habe
    ich kürzlich ins log von dr watson
    (anwendungsdaten microsoft) geschaut. als ich es öffnen wollte,
    kam der hinweis,geht nicht, datei ist
    zu groß. als ich eigenschaften davon
    ansah, bekam ich den großen schock.....größe des logs 5,5GB!....
    dafür war selbst mein papierkorb zu
    klein. guckt mal bei euch.....
    Ist es eigentlich ratsam drwatsn32.exe zu löschen/deinstallieren und wenn, wie?

    AN APPLE EVERYDAY KEEPS WINDOWS AWAY
    *
    Mac OS X 10.7.5

  • Ob man den Deinstallieren kann weiss ich nicht, ich glaubs aber nicht...


    Man kann ihn aber mit C:\WINDOWS\system32\drwtsn32.exe ein bisschen konfigurieren.

  • Zitat von firetom

    Ist es eigentlich ratsam drwatsn32.exe zu löschen/deinstallieren und wenn, wie?


    gehe in msinfo und extras und rufe dort drwatson auf.
    dann absturzabbildtyp mini einstellen und alle optionen deaktivieren, dann bleibt die log klein ... bei mir sind es gerade 1 kb

    Firefox 5.0.1 Portabel (Windows 7 - 64bit)

  • Zitat

    Ob man den Deinstallieren kann weiss ich nicht, ich glaubs aber nicht...


    drwatsn32.exe löschen :evil:

    Signaturen sind doof.

  • Zitat von HanF

    drwatsn32.exe löschen :evil:


    Bloß meckert dann leider der Windows-Dateischutz...


    Und ich hab keine Lust mir jetzt durch etwas, das man doch einschränken kann, das ganze System einfach so schrotten/instabil werden/sonstnochwas zu lassen...



    (irgendwie blöder Satzbau... kommt von zuviel nachdenken und zuviel Copy&Paste...)

  • ja deswegen ja auch der smiley dahinter ;) außerdem kommt die windows-dateiprüfung wenn überhaupt nur einmal ^^

    Signaturen sind doof.

  • Zitat von dogfriedwart

    hab grad keine Ahnung, wovon ihr redet.


    Ein drwatsn32.exe hab ich gar nicht in meinen MS-Anwendungsdaten. Und was ist bitte "msinfo" ?


    sei froh ...
    msinfo ist msinfo32.exe ... aber hast du wahrscheinlich auch nicht :lol:

    Firefox 5.0.1 Portabel (Windows 7 - 64bit)

  • Hallo,
    ich habe da gerade folgenden Tipp entdeckt, um den Doc loszuwerden:


    "Dr.Watson deaktivieren
    Das Programm Dr. Watson soll dafür sorgen, dass bei einem Windows-Absturz der aktuelle Speicherinhalt gesichert wird und Systemadministratoren dadurch den Absturzgrund herausfinden können. Das Tool ist für praktisch jeden Enduser nutzlos, verbraucht viel Festplattenplatz und nervt mit langer Verarbeitungszeit. Zudem versucht Dr. Watson seit Windows XP, die Speicherabbildungen direkt an Microsoft zu senden. Nicht gerade praktisch, wenn in Ihrem Speicherabbild sensitive Daten enthalten sind. Um Dr. Watson zu deinstallieren, rufen Sie wieder die Registry auf. Navigieren Sie zum Schlüssel «HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\WindowsNT\CurrentVersion». Markieren Sie «AeDebug» und drücken die Del-Taste. Die Frage «Möchten Sie diesen Schlüssel und dessen Unterschlüssel wirklich löschen» wird mit JA bestätigt.
    Dr. Watson lässt sich einfach wieder aktivieren. Unter START/AUSFÜHREN geben Sie den Befehl «drwtsn32 -i» ein und schon mischt der Detektiv-Gehilfe wieder in Windows XP mit."


    Quelle: hier