Mailprogramm für USB-Stick?

  • HalloMöchte gern im Urlaub meine Mails abholen.
    Ich stelle mir das folgendermaßen vor:
    In einem Internetcafe stecke ich meinen USB-Stick in den USB-Port und starte vom Stick aus das Mailprogramm, welches dann automatisch die Mails aus meinen POP3-Postfächern abholt. Im Hotel kann ich dann an meinem Notebook die Mails bearbeiten.
    Gibt es ein solches Prog?

    Gruß Zaratustra


    Wem viel erlaubt ist, soll sich am wenigsten erlauben.
    Seneca

  • Danke für die Tipps.
    Habe mir mal den portablen Thunderbird runtergeladen und installiert. Mit einer Mailadresse hat noch alles prima funktioniert. Danach habe ich noch zwei weitere Adressen aktiviert, und nun funktioniert es gar nicht mehr. Liegt vielleicht an der Beta-Version. Oder habe ich was falsch gemacht?
    Versuche jetzt mal den Chip-Tipp.

    Gruß Zaratustra


    Wem viel erlaubt ist, soll sich am wenigsten erlauben.
    Seneca

  • Wenn du mehr über den Thunderbird wissen willst,
    dann schaue mal hier vorbei :



    http://www.thunderbird-mail.de
    http://www.thunderbird-mail.de/forum/



    ...:AOD:...

    Chromebook Lenovo IdeaPad Flex 5 - chromeOS 109 (Stable Channel) - Linux Debian Bullseye: Firefox Unstable Debian-Channel ( Sid, pending) und ESR 102.7.0 (Main Release) - Android 11: Firefox Nightly und Firefox (Main Release)

    Smartphone - Firefox Main Release, Firefox Nightly, Firefox Klar (Main Release)

  • Foxmail


    bin mir nicht 100% sicher, aber 99%
    Foxmail speichert alle Daten in dem Insallationsordner, also Bspweise in USB://Foxmail/


    Wenn du den Stick in nem anderen Rechner einsteckst kannst du dann auch Mails abrufen, ohne Server etc. eingeben zu müssen.
    Mein letzter Kontakt mit FM war allerdings vor über einem Jahr, aber auch schon FM5. Danach bin ich auf TB umgestiegen, nur wegen der News-Integration.

  • So, jetzt habe ich mir den ganz normalen Thunderbird auf meinen Stick installiert. Senden und Empfangen funktioniert prima.
    Nur was der Chip-Tipp soll, verstehe ich nicht. Habe den neuen Ordner und die Batch-Datei angelegt, aber es hilft nix. Um das Prog zu starten muß ich doch die *.exe anklicken.

    Gruß Zaratustra


    Wem viel erlaubt ist, soll sich am wenigsten erlauben.
    Seneca

  • So langsam gebe ich entnervt auf.
    Den Portable Thunderbird und auch den normalen Thunderbird habe ich nun auf meinem Rechner mit Win XP zum Laufen gebracht.
    Aber ojeh, sobald ich den Stick an mein Notebook mit Win 98 SP hänge, wird mir gesagt, das ein Fehler in der Thunderbird.exe (portableThunderbird.exe) aufgetreten ist, und die Anwendung geschlossen werden muß.
    Mache ich da was falsch, oder sind die Progs nicht für Win 98 SE?


    Den Profil-Ordner habe ich von C:\xxx in den Profil-Ordner von Thunderbird kopiert.

    Gruß Zaratustra


    Wem viel erlaubt ist, soll sich am wenigsten erlauben.
    Seneca

  • So wie ich John Haller verstanden habe, darf man den Portable Thunderbird (wie übrigens Portable Firefox auch) nur und ausschließlich (!) über den mitgelieferten Launcher (PortableThunderbird.exe bzw. PortableFirefox.exe) starten. Sonst klappt das mit dem Profil nicht. Einfaches kopieren des Profils reicht nicht. Der Thunderbird muß ja irgendwie gesagt bekommen, wo er das Profil findet, sonst nimmt er halt das default-Profil des jeweiligen Systems. Die Lösung von Chip mit den angepassten Batch-Dateien könnte auch funktionieren, habe ich aber keine Erfahrung mit.


    [edit] Lese gerade, daß Du die *.exe direkt startest. Das ist natürlich falsch. Du mußt auf die Batch-Datei klicken, damit es funktioniert. [/edit]

    Aloha, Uli

    Seit 102.0 wieder mit dem jeweils neuesten 64bit-Fx von tete009 unterwegs.

  • funktioniert 100%, habe beide (thunderbird + fox) auf einigen sticks zu laufen. das schöne ist, das sämtl. extensions/themes auf dem stick bleiben und man mit einem einfachen filecopy die teile auch schnell replizieren kann. hier der inhalt meiner "thunderbird.bat":


    echo off
    echo Starting Thunderbird...
    cd thunderbird
    start thunderbird.exe -Profile "profil/"


    bei mir liegt die "start"-bat im wurzelverzeichnis (wegen der übersicht). das verzeichnis thunderbird muss direkt im wurzelverzeichnis angelegt werden. jetzt noch im verzeichnis thunderbird das verzeichnis "profil" anlegen - fertig.


    viel erfolg

    Firefox/2.0.0.5, WinXP prof SP2


    "information is not knowledge. knowledge is not wisdom. wisdom is not truth. truth is not beauty. beauty is not love. love is not music. Music is THE BEST..." FZ

  • Danke für deine Antwort UliBär.
    Aber auch mit dem portablen Thunderbird funktioniert es unter Win 98 SE nicht.
    Wenn ich im normalem Thunderbird die Batch anklicke kommt ein DOS-Fenster (ist ja normal) darin laufen einige Zeilen ab, und das Fenster bleibt vor der thunderbird.exe hängen.
    Ob ich nun die thunderbird.exe oder auch die portablethunderbird.exe anklicke, kommt unter Win 98 SE immer die beschriebene Fehlermeldung. Unter Win XP gibt es diese Probleme nicht.



    @ Ferkeldieb
    Hast du es auch mal unter einem anderen Betriebssystem probiert (außer unter Win XP)?

    Gruß Zaratustra


    Wem viel erlaubt ist, soll sich am wenigsten erlauben.
    Seneca

  • Vielleicht hat ja noch jemand ein ähnliches Problem, deshalb hier eine kurze Beschreibung meiner Fehlerbehebungsbemühungen.

    Durch diesen Thread http://www.thunderbird-mail.de/forum/viewtopic.php?t=10356 kam ich darauf.
    Jedesmal wenn ich meinen Stick in den USB meines Desktops mit Win XP steckte, fing der Adobe Foto-"Einsammler" aus den PhotoElements an die Fotos des Sticks zu sammeln. Dieses Prog habe ich auf den anderen Rechnern nicht. Nixblicker erwähnt in einem Post des obigen Threads, dass wohl ein anderes Programm versucht auf die HDD zuzugreifen. Da fiel bei mir der Groschen.
    Zuerst habe ich dieses Adobe Dingens deaktiviert, funzte aber mit dem TB noch immer nicht.
    Danach habe ich den Stick formatiert und den Portablen TB von einem anderen Rechner aus neu aufgespielt.
    Jetzt funktioniert das Prog auf allen Rechnern, sogar auf dem Mac, auf dem Win 98 SE durch Virtual-PC nur emuliert wird.

    Gruß Zaratustra


    Wem viel erlaubt ist, soll sich am wenigsten erlauben.
    Seneca

  • Hallo Leute, habe nicht so viel Ahnung von Batchdateien. Vielleicht kann mir jemand sagen wie ich eine Batchdatei im Rootverzeichnis des USB Stiftes erstellen muß, wo man durch manuelle Eingabe das auszuführende Programm starten kann-Ähnlich wie die Abfrage beim abgesicherten Modus.
    Habe nämlich einige Programme auf dem Stift, wo ich mich erst durch die Ordner bis zur exe Datei durchkämpfen muß...Ich möchte auch nicht so viele Start Batches ins Rootverzeichnis packen.
    Wer kann helfen ?