Kritisches Update soll immer wieder installiert werden

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Also bei mir hat das Auto-Update ohne Probleme funktioniert. FF ist jetzt auch nicht etwa doppelt vorhanden, es verbleibt (leider) lediglich ein überflüssiger Eintrag in der Registry. Dadurch erscheinen jetzt zwei Einträge unter "Software".


    Ich habe in der Registry den Eintrag


    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall\Mozilla Firefox (1.0)


    gelöscht und damit ist auch diese Unschönheit behoben.


    Alexander


    PS: Registry-Eingriffe auf eigene Gefahr

    MS Windows XP Home Edition Version 5.1 (Build 2600.xpsp2_gdr.050301-1519: Service Pack 2
    Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.8.1.1) Gecko/20061204 Firefox/2.0.0.1
    Erweiterungen, Themes, Plugins

  • hi alexxander,


    bei mir in der software 2 einträge,
    ff - 1.0 --14,61 mb
    ff - 1.0.1 -- 14,44 mb
    und ein 1 icon auf dem desktop
    in der registerie ich niiiiiie
    gr. eremit

    Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.0.8 ) Gecko/2009032609 Firefox/3.0.8

  • Hi eremit,


    ja die zwei Einträge stehen zunächst unter Software, eben wegen der zwei Registry-Schlüssel. Das Programm ist aber nur einmal vorhanden (unter X\Programme\Mozilla Firefox). Dort steht die Datei firefox.exe und unter Version siehst Du 1.0.1.0. Du wirst keine zweite firefox.exe auf Deinem Rechner finden.


    Auf dem Desktop liegt bei mir nur die Setup-Datei, die kann man getrost löschen, da sie nach erfolgtem Update nicht mehr benötigt wird (oder wenigstens verschieben, damit der Desktop nicht zugemüllt wird). Je nach Vorgehen bei der Installation kann auf dem Desktop auch noch eine Verknüpfung zum Programm angelegt worden sein.


    Ich verstehe es, wenn man in die Registry nicht eingreifen will (sollte man auch nicht tun, wenn man nicht genau weiß, was man da macht). Man kann ja auch durchaus damit leben, die beiden Einträge unter "Software" zu sehen. Nur darf man nicht auf die Idee kommen, jetzt eben die Version 1.0 über "Software" zu deinstallieren (die gibt es nämlich - wie gesagt - in Wirklichkeit nicht mehr auf dem Sytem).


    Alexander

    MS Windows XP Home Edition Version 5.1 (Build 2600.xpsp2_gdr.050301-1519: Service Pack 2
    Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.8.1.1) Gecko/20061204 Firefox/2.0.0.1
    Erweiterungen, Themes, Plugins

  • Zitat von Wolfram2605

    :roll::roll::roll::roll::roll::lol::lol::lol::lol::lol:
    :D:D:D:D Bin super zufrieden mit 1.0.1. Habe ihn manuel gesaugt und dann einfach drübergebügelt. Super gut. Was ich leider nicht verstehen kann ist, warum stört es so viele, daß man nun mehrere Einträge (0.93, 1.0 und 1.0.1 in der Softwareeinstellung) hat?
    Ist doch föllig egal. Haupsache das Ding funzt anständig.


    Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de-DE; rv:1.7.6) Gecko/20050223 Firefox/1.0.1


    nein es ist nich völlig egal, es deutet daraufhin das er nicht sauber installiert ist, bzw der 1.0 nich sauber deinstalliert wurde.


    warum bietet man das update überhaupt über die funktion an wenns eh nich funktioniert?!


    wenn ich den 1.0.1 jetzt manuell runterlade und dann "drüber" installiere, werde ich dann auch 2 einträge in der software haben?

  • Also ich hatte beim Aufspielen des Updates null Probleme. Firefox 1.0.1 läuft prima!Habe auch in der Registry den Eingriff gemacht!

    [url=http://sunny2k1.kilu.de/firefox/standalone.htmlMozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 6.1; de-DE; rv:1.9.2.6) Gecko/20100625 Firefox/3.6.8[/url]

  • Hallo zusammen,


    ich habe heute schon den ganzen Tag diesen Thread verfolgt. Bei mir meldet sich kein Auto-Update und sagt mir, dass ich 1.0.1 runterladen soll.


    :?: Wie sieht das aus? Was mache ich falsch? :?:


    Bevor jemand fragt: Ja, das Auto-Update ist bei den Optionen eingeschaltet!!


    FF 1.0, Win XP Home SP2

  • Mal abgesehen davon, dass das automatische Update wohl nicht so toll läuft:


    Extras / Einstellungen / Erweitert / Software-Update


    Da sind bei "Firefox" und "Erweiterungen und Themes" standardmäßig Häkchen. Wenn Du darunter den Button "Jetzt überprüfen" drückst, sollte das Update angezeigt werden.

  • Automatisches update sollte man erstmal meiden und fachleuten überlassen. lieber die installationsversion herunterladen, den alten firefox deinstallieren und den neuen installieren. profil und einstellungen sollten dann problemlos übernommen werden.

  • Zitat

    Mal abgesehen davon, dass das automatische Update wohl nicht so toll läuft:


    Extras / Einstellungen / Erweitert / Software-Update


    Da sind bei "Firefox" und "Erweiterungen und Themes" standardmäßig Häkchen. Wenn Du darunter den Button "Jetzt überprüfen" drückst, sollte das Update angezeigt werden.


    Wenn ich den Button manuell anklicken muss, ist das wohl kein automatisches Update. ich hätte erwartet, dass FF sich von alleine meldet. Kann ja wohl nicht sein, dass wenn es mal eine wirklich kritische Lücke zu stopfen gibt das nur die mitkreigen, die auf den Button klicken!

  • mal einen tag nicht im forum gewesen, und nun lese ich das. :(


    *kopfschüttel*
    die lassen tatsächlich den firefox die full installer version saugen
    https://update.mozilla.org/update/firefox/de-DE.rdf


    wer noch kein update hat, tut es besser direkt, hier downloaden
    http://www.firefox-browser.de/windows.php
    und nach dieser methode vorgehen (electroluchs)
    http://firefox.uni-duisburg.de…topic.php?p=101587#101587
    http://firefox.uni-duisburg.de/forum/viewtopic.php?t=11682


    wer defekten firefox hat, am besten grossreinemachen, altes profil sichern (umbenennen), alle versionen über systemsteuerung deinstallieren, inkl. registerreinigung (wird auch woanders empfohlen)
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall\Mozilla Firefox (1.0)
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall\Mozilla Firefox (1.0.1)
    reste von programmordnern löschen
    registerreinigung auf eigenen gefahr, register vorher backup machen (export) oder einen wiederherstellungspunkt (xp) fixieren


    anschliessend mit neuem profil von vorn anfangen


    wer auf diese fixes verzichten kann (ich z.B.)
    http://www.mozilla.org/project…nerabilities.html#Firefox
    bleibt bei version 1.0


    bin schwer enttäuscht, aber:
    wer mozilla mit dreck beschmeissen will, sei an das welweite chaos erinnert, dass XP service pack 2 ausgelöst hat, bezahlte programme anderer hersteller, die nicht mehr laufen, datenverlust, systemwiederherstellungen usw.


    gruss :?


    EDIT
    bei mir wird wohl noch 1.0.1. de-DE via automatisch update angeboten

    "Krieg ist ein zu ernstes Geschäft, als daß man ihn den Generälen überlassen dürfte." Georges B. Clemenceau (1841-1929), Französischer Journalist und Politiker/Ministerpäsident

  • Zitat von bugcatcher

    Automatisches update sollte man erstmal meiden und fachleuten überlassen. lieber die installationsversion herunterladen, den alten firefox deinstallieren und den neuen installieren. profil und einstellungen sollten dann problemlos übernommen werden.


    Solltest Du mit Deinen Befürchtungen Recht haben, wäre das dann wirklich katastrophal. Da das Update ja angeboten wird und noch dazu als kritisch gekennzeichnet ist, dürften die meisten User der Update-Aufforderung nachkommen.


    Wenn ich die Diskussion richtig verfolgt habe, gibt es eigentlich nur das Problem, dass wegen nicht sauberer Aktualisierung der Registry die alte Version weiter unter "Software" aufgeführt ist. Das ist unschön aber nicht wirklich kritisch. Ansonsten kam es noch zu Problemen, wenn die Update-Installation abgebrochen wurde. Dass es hier zu undefinierten Zuständen kommen kann, überrascht mich nicht.


    Sollte es darüberhinaus weiterhin zu Problemen kommen, müsste der automatische Update noch einmal zurückgezogen werden. Sonst: gute Nacht!


    Meine Erfahrung ist allerdings, dass Einstellungen und Profil sauber übernommen wurden (bzw. ja wohl unverändert weiter funktionieren) und sogar alle Erweiterungen (bei mir 43) weiter einwandfrei funktionieren (hier hätte ich am ehesten Probleme erwartet).


    Alexander

    MS Windows XP Home Edition Version 5.1 (Build 2600.xpsp2_gdr.050301-1519: Service Pack 2
    Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.8.1.1) Gecko/20061204 Firefox/2.0.0.1
    Erweiterungen, Themes, Plugins

    Einmal editiert, zuletzt von Alexxander ()

  • Und man sollte das Update nicht abbrechen, wenn es mal läuft. Sonst startet der Browser nichtmehr. Am Firefox wird irgendwas verriegelt, bevor die setup.exe gesaugt wird. bricht man dannach ab, startet firefox beim nächsten start nichtmehr.

  • Alexxander:
    Es ist so.... wenn man den update über den browser anfordert, und das update bestätigt, dann läd das programm erstmal die setup-version runter .... es erkennt nicht, wo der bisherige firefox rumgelegen hat (und ob das überschreieben, ohne vorheriges deinstallieren inzwischenzeit gemacht werden kann, will ich nicht testen).... auf deutsch... einfach eine "neuinstallation". das wollte ich nicht (wegen der Icons usw.) und hab abbrechen geklickt. dannach war der alte firefox "deaktiviert" und liess sich nichtmehr starten. man müsste also mit einem anderen browser die setupexe erst saugen gehen. hab ich dann auch gemacht... vorher aber den 1.0 deinstalliert (will ja auch keine doppelten einträge) und anschliessent das alte profil für den 1.0.1er benutzt.


    das ist kein update. das ist mist. wenn die nur so einen mist machen, sollen sie einfach nur die download-seite aufrufen, aber nicht so tun als ob. und vor allem sollen sie aufpassen, dass man sich so nicht das system "verunreinigt" oder den browser killt.....


    für den mist gibt es keine entschuldigung. auch wenn das ganze noch in der testphase ist. dann muss man halt erst kleine testgruppen bilden, bevor man sowas auf den markt lässt.

  • Ich möchte hier nochmal allen Meckerern drauf hinweisen das es sich hier um das erste Update handelt was über dne auto updater released wurde. und verschiedene sprachen anbietet.


    Somit sind Probleme normal. zwar nicht schön aber nicht unnormal.

  • Zitat

    Und man sollte das Update nicht abbrechen, wenn es mal läuft.

    Das weiss ich inzwischen auch, aber ich bin's gewohnt, dass solange ich den 'abbrechen' button im Menü habe, ich auch abbrechen kann....

    It's a poor sort of memory that only works backwards.

  • Zitat von bugcatcher

    (...) das ist kein update. das ist mist. wenn die nur so einen mist machen, sollen sie einfach nur die download-seite aufrufen, aber nicht so tun als ob. und vor allem sollen sie aufpassen, dass man sich so nicht das system "verunreinigt" oder den browser killt.....


    für den mist gibt es keine entschuldigung. auch wenn das ganze noch in der testphase ist. dann muss man halt erst kleine testgruppen bilden, bevor man sowas auf den markt lässt.


    Jupp, das war auch mein Gedankengang. Es wurde dummerweise eine echte Chance verpasst, sich weiter gegenüber MS-Produkten zu profilieren. Schade drum.


    8)

    » SIC TRANSIT GLORIA MUNDI «

  • Ich werde Mozilla keinen strick draus dehen. Fehler macht jeder. Aber nach 1.0 hat Firefox seinen "Welpenschutz" verloren. Es muss sensibler mit solchen Sachen umgegangen werden. Erst der Ärger um die ersten 1.0.1er-Versionen (der ReleaseCandidate-Status wurde viel zu stell zur Final... da könnte man sich ruhig einen Tick mehr Zeit lassen!), dann der Ärger mit dem automatischen Update.


    Es wäre über dies nicht schlecht an solche Features Schilder mit der Aufschrift "Experimentel, Benutzung auf eigene Gefahr" zu kleben. Aber einfach so raushauen? Nach 1.0? Und es dann noch als "kritisches Update" zu bezeichnen, auf das es auch jeder ja benutzt? "Katastophal" ist das einzig passende Wort dafür. Und ich bin einer der, der Mozilla eigendlich immer in Schutz nimmt, sollte hier jeder wissen.


    Das es bei den 1.0er Versionen ewig viele Lokalisierungsprobleme bei der Umstellung gab, war auch bekannt. Wenn man doch weiss, dass sowas Probleme bereiten kann, muss man doch extra vorsichtig sein. Man macht soch so nur den ganzen Erfolg kaputt.


    Sie nehmen sich doch mehr zeit für die entwicklung, längere Release-Abstände... das finde ich gut! Aber warum sind die RC-Zeiten dann so minimal ausgelegt, dass die fehler keiner finden kann, weil wenn sie gefunden wurden, die RC schon eine Final ist, die bereits unzählige User gesaugt haben?


    Mozilla muss anfangen weg von neuen features zu gehen und hin zu mehr qualität. Nur eine solide Basis garantiert einen grossen Erfolg....


    *seuftz*