(Jedes) Update löscht Addon-Einstellungen und allgemeine Einstellungen

  • Firefox-Version
    119
    Betriebssystem
    Windows 10 Pro 64-bit

    Hallo,

    ich bin jetzt seit Firefox 116 mit dabei, wieder mehr Firefox als meinen Standardbrowser zu verwenden, nachdem ich lange Zeit Opera genutzt habe. Soweit funktioniert Firefox auch super, was mich aber echt stört an jedem seitdem stattgefundenen Firefox-Update, ist, dass jedes Mal nach dem Update fast alle generellen Einstellungen (u.a Übersetzung von Webseitensprachen, Öffnen der letzten Tabs, Aktivitätsschutz, Zugangsdaten und Passwort-Einstellung genauso wie Kreditkarten und Firefox Sprache [dann wieder EN statt DE]) sowie auch alle meine Addon-Einstellungen (u.a. Sideberry Tab-Panels, Chameleon, Cookie Autodelete, ClearURLs, Ghostery. uBlock Origin) gelöscht werden. Das gleiche mit geöffneten Tabs (obwohl davor die Einstellung aktiviert war).

    Jedes Mal muss ich diese Einstellungen wiederherstellen, ist das noch normal? :thumbdown:

    Was kann ich tun, um das zu verhindern? Ganz ehrlich macht es das maximal schwer, wirklich dauerhaft Firefox als Standard-Browser verwenden zu können.

  • Hallo,

    ist das noch normal? :thumbdown:

    Nein, das ist definitiv nicht normal und außer dir gibt es keinen einzigen anderen Nutzer, der hier, im immerhin größten Firefox-Forum im gesamten deutschsprachigen Raum, von so etwas berichtet. Das wirft Fragen auf:

    • Wo wurde Firefox heruntergeladen / wie installiert?
    • Was wird an Sicherheits- / Tuning- / Säuberungs-Software, verwendet?
    • Wird irgendeine Software verwendet, die sich um Updates kümmert?
  • Hallo Sören,

    danke für die Rückmeldung. Heruntergeladen wurde Firefox über die Mozilla Seite https://www.mozilla.org/de/firefox/windows/

    Sicherheits-Software verwende ich Bitdefender, dieser hat aber keine Meldung dazu in den Logs. Weiters verwende ich das Windows-Privacy Dashboard, dieses besitzt aber auch keine Browser-spezifischen Einstellungen.

    Kann eines der Addons, die ich in Firefox installiert habe, der Auslöser sein?

  • Weiters verwende ich das Windows-Privacy Dashboard, dieses besitzt aber auch keine Browser-spezifischen Einstellungen.

    Hallo :)

    ergänzend solltest Du auch diesen unnötigen Quatsch vollständig und rückstandsfrei deinstallieren. Schlangenöl verbessert Dein System nicht, sondern macht es im Gegenteil instabiler und fehleranfälliger. Welche weiteren Systembremsen a là sogenannte Sicherheits- und Tuningtools sind denn noch installiert?

    Gruß Ingo

  • Hallo,

    ist das noch normal? :thumbdown:

    Nein, das ist definitiv nicht normal und außer dir gibt es keinen einzigen anderen Nutzer, der hier, im immerhin größten Firefox-Forum im gesamten deutschsprachigen Raum, von so etwas berichtet. Das wirft Fragen auf:

    • Wo wurde Firefox heruntergeladen / wie installiert?
    • Was wird an Sicherheits- / Tuning- / Säuberungs-Software, verwendet?
    • Wird irgendeine Software verwendet, die sich um Updates kümmert?


    moin, ich bin dann wohl doch der zweite User, der das gleiche erlebt hat mit dem FF.

    Vor einem halben Jahr etwa fing das an, dass sich der normale FF Browser,

    nach einem Update quasi Jungfräulich zeigte.

    Alle Addons waren weg, alle Einstellungen unter about:config waren verschwunden,

    alle Lesezeichen waren weg und es ploppte der Spruch auf: "Danke das Sie Firefox lieben"...^^

    Die Ausfälle wurden aber mit jedem Update weniger.

    Nach dem letzten Update, waren alles Einstellungen noch Vorhanden und auch alle Addons,

    wie uBlock, NoScript, I don't care about cookies und Facebook Container waren noch an Bord.

    Nur der magische FF Spruch ist geblieben.

    Unter Xubuntu gibt es auch keine Sicherheits- / Tuning- / Säuberungs-Software.

    Auch wird keine Software verwendet, die sich um Updates kümmert.

    Updates werden von Hand per "sudo apt-get dist-upgrade" und "sudo apt-get update" ausgelöst.

    beste Grüße

    4 Mal editiert, zuletzt von tamotuA (1. November 2023 um 18:13)

  • Und du beziehst Firefox durch welche Paketverwaltung?

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!

  • Sicherheits-Software verwende ich Bitdefender, dieser hat aber keine Meldung dazu in den Logs. Weiters verwende ich das Windows-Privacy Dashboard, dieses besitzt aber auch keine Browser-spezifischen Einstellungen.

    Dass Bitdefender im Log etwas in der Art „Grundlos alle Firefox-Daten gelöscht“ stehen hat, würde ich auch nicht glauben, wenn Bitdefender Schuld an dem Problem wäre. Gut zwecks Fehlereingrenzung wäre, wenn du das Verhalten nach vollständiger Deinstallation dieser Software beim nächsten Update beobachtest. Gleiches gilt für das Windows Privacy Dashboard. Solche Software hat in jedem Fall zumindest das Potenzial, derartige Probleme zu verursachen. Das heißt nicht, dass es in jedem Fall so sein muss, aber irgendwo müssen wir mit der Eingrenzung starten und das sind naheliegende Kandidaten. Denn die Ursache für dein Problem kommt definitiv von irgendwo auf deinem System. Firefox löscht nichts von sich aus nach Updates.

    Kann eines der Addons, die ich in Firefox installiert habe, der Auslöser sein?

    In Anbetracht dessen, was bei dir alles gelöscht wird, würde ich das ausschließen.

    moin, ich bin dann wohl doch der zweite User, der das gleiche erlebt hat mit dem FF.

    Vor einem halben Jahr etwa fing das an, dass sich der normale FF Browser,

    nach einem Update quasi Jungfräulich zeigte.

    Dass das nicht normal sein kann, sollte jedem klar sein, weil es überhaupt keinen Sinn ergibt, dass der Browser von sich aus nach jedem Update, also mindestens zweimal pro Monat, alles löscht. Es gilt also auch für dich, dass es dafür eine Ursache auf deinem System geben / gegeben haben muss.

  • Das interessante, finde ich, dass bis auf Einstellungen noch alles vorhanden ist. Würde ja bedeuten, dass neben den prefs auch der komplette storage-Ordner weg sein müsste. In #6 wurde praktisch auch ein neues Profil beschrieben. Wegen der Paketverwaltung, da wurde mMn Firefox aus der Linux-Quelle beschrieben, nicht von Snap, denn für snap sollte es so lauten: sudo snap refresh <package>

    Deswegen muss man auch die genutzte Paketverwaltung in Betracht ziehen, denn das kommt nicht direkt von Mozilla wie bei Snap, sondern wird selbst kompiliert.

    Mag muss Bitdefender und andere ja nicht mögen, sie haben teils extreme Schwächen, allerdings würde ich nicht so weit gehen und es die Schuld daran geben. Gänzlich ausschliessen würde ich es aber auch nicht.

    PS es müsste doch lauten: "Danke, dass Sie sich für Firefox entschieden haben".

    Nachtrag: es reicht, die prefs zu löschen, dann sind auch die Erweiterungen wie frisch installiert. Oder die prefs sind korrumpiert, weil schlecht manipuliert.

    Unter Xubuntu wird gibt es auch keine Sicherheits- / Tuning- / Säuberungs-Software.

    Selbst wohl nicht, aber wie ich neulich sehen konnte, gibt es BleachBit auch für Linux

    https://www.bleachbit.org/download/linux Und das Teil hat schädliche Fähigkeiten wie CCleaner.

    Für Windows liesse sich eine Lösung finden, die beim Update mitlaufen muss:

    Process Monitor https://learn.microsoft.com/en-us/sysinter…wnloads/procmon

    "Operation" "is" "SetDispositionInformationEx" -> [include]

    "Operation" "is" "SetDispositionInformationFile" -> [include]

    "Operation" "is" "CreateFile" -> [include]


    Und im Logbuch, dass man als CSV oder TXT speichert, nach dem hier suchen:

    "CreateFile" "<pfadangabe>\prefs.js" --> Desired Access: Read Attributes, Delete, Synchronize

    Direkt darunter sollte ein "SetRenameInformationFile" stehen, dann wieder ein "CreateFile" mit dem Ziel RECYCLE.BIN

    Steht das nicht darunter, wurde die Datei ohne Papierkorb gelöscht.

    Und ganz vorn in der zweiten Spalte steht dann die Anwendung (Process Name), die das verursacht.

    Im Anhang die Einstellungen für ProcMon 3.96, müssen in die Registry importiert werden.

    Dateien

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!

  • Und du beziehst Firefox durch welche Paketverwaltung?

    Der Firefox ist nach der Installation von Xubuntu IMMER schon vorhanden.

    Muss noch erwähnen, dass ich im letzten Jahr für "BlobbyVolley" diverse Serverlisten (onlineserver.xml) entweder von einer Webseite bezogen habe, oder mir andere - neue Serverlisten, mir per E-mail zugesandt wurden.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das FF Problem daran gelegen haben soll.

    Zumal der Threadersteller bestimmt nicht gerade zufällig, das gleiche gemacht haben könnte.

    OneDrive

    Einmal editiert, zuletzt von tamotuA (1. November 2023 um 18:35)

  • Der Firefox ist nach der Installation von Xubuntu IMMER schon vorhanden.

    Und wie ich schrieb, ist derjenige für Firefox verantwortlich, der es für Xubuntu kompiliert. Und das ist NICHT Mozilla!

    Mozilla selbst beliefert SNAP oder du lädst es direkt von Mozilla und nutzt es.

    Download the Firefox Browser in English (US) and more than 90 other languages
    Everyone deserves access to the internet — your language should never be a barrier. That’s why — with the help of dedicated volunteers around the world — we…
    www.mozilla.org

    Die Paketverwaltung ist auch schuld, wenn das Sprachpaket aus der Paketverwaltung nicht zu Firefox passt und beim Start Fehler ausgibt. Neulich erst wieder zu Thunderbird gelesen, ist aber auch hier im Forum zu finden.

    Wie man den Störenfried bei Linux findet, weiss ich nicht, für Windows das obige genannte Verfahren.

    Oder du erstellst regelmässig Backups vom Profil, ist eh empfohlen, und du nutzt die Ausgabe von Mozilla, dazu müsstest du vermutlich die Profildaten umkopieren - anderer Pfad, anderes Profil (seit v67).

    Zumal der Threadersteller bestimmt nicht gerade zufällig, das gleiche gemacht haben könnte.

    Kannst du gerne anmerken, dass es dich ähnlich betrifft. Aber dennoch wegen der generellen Unterschiede ein eigenes Thema zu starten, danke.

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!