Addon-Installation über ein bash-Skript

  • Firefox-Version
    99.0.1
    Betriebssystem
    LinuxMint Cinnamon 20.3 (64 Bit)

    Hallo in's Forum,

    gibt es einen Weg, Firefox-Plugins per bash-Skript DIREKT zu installieren, wenn man deren Downloadlink kennt? Beispielsweise mit dem wget-Befehl direkt in den "extensions"-Ordner im Nutzerprofil. Ich denke da an folgende Befehlszeile (User Agent Switch in der Version x.y.z):


    wget -O /home/<NUTZER>/.mozilla/.mozilla/firefox/xxxxxxxx.default-release/extensions/ https://addons.mozilla.org/fir…_switcher-X.Y.Z-an+fx.xpi


    Wichtig ist, dass es OHNE Nutzerinteraktion funktioniert.

    Folgende Voraussetzungen sind gegeben:

    • Der Standarprofilordner /home/<NUTZER>/.mozilla/.mozilla/firefox/xxxxxxxx.default-release/ existiert
    • Der Erweiterungs-Profilordner /home/<NUTZER>/.mozilla/.mozilla/firefox/xxxxxxxx.default-release/extensions/ existiert

    Bitte keine esoterischen Antworten und Fragen nach "Warum willst Du das so machen? Installiere die Plugins doch über das Addon-Menü im Firefox..." - ich habe dieses spezielle Problem und suche eine Lösung dafür.


    Danke schonmal im voraus


    "Klaus"


    PS: Das gleiche Problem habe ich für den Thunderbird. Vielleicht gibt es ja jemanden, der mir auch da weiterhelfen kann :)

  • Wichtig ist, dass es OHNE Nutzerinteraktion funktioniert.

    Das wird so nicht funktionieren, weil "is nich", hat Mozilla aus Sicherheitsgründen vor ewigen Zeiten entfernt.


    Die bleibt nur eine Art Distribution

    Firefox mit Erweiterungen verteilen | Hilfe zu Firefox für Unternehmen

    oder policies

    Install extension locally via policies.json | Firefox für Unternehmen-Hilfeforum | Mozilla-Hilfe

    Firefox mithilfe der Datei policies.json anpassen | Hilfe zu Firefox für Unternehmen


    Online laden funktioniert demnach überhaupt nicht.


    PS es sind keine "Plug-Ins" (das wäre zB Widevine oder OpenH264), sondern Erweiterungen.

    [ ] Danke [ ] Gehts noch?! [ ] Ich glaub, es hackt!
    Warum ist die "Eigenart" mancher Menschen größer als dieses Universum?

  • Hallo,


    man spricht dabei von Sideloading. Die Unterstützung, auf einfachem Weg Add-ons ohne Nutzer-Interaktion zu installieren, wurde glücklicherweise vor zwei Jahren entfernt:


    Support for extension sideloading has ended
    Today marks the release of Firefox 74 and as we announced last fall, developers will no longer be able to install extensions without the user ...
    blog.mozilla.org


    Es gibt aber einen Weg über die bereits erwähnten Unternehmensrichtlinien.


    Bitte keine esoterischen Antworten und Fragen nach "Warum willst Du das so machen?


    Man nimmt dem Nutzer damit ein Stück Kontrolle über seinen eigenen Browser. Es ist selten gut, wenn ein Nutzer nicht weiß, was im eigenen Browser alles läuft. Die Frage nach dem Anwendungsfall wäre also zumindest mal berechtigt und sofern man einen seriösen Anwendungsfall hat, sehe ich auch kein Problem in der Beantwortung der Frage. Den Zusammenhang zu Esoterik sehe ich in einer solchen Frage ehrlich gesagt nicht. Im Gegenteil ist es im Support immer gut, wenn man so viel wie möglich über das zu erreichende Ziel weiß, um die beste Lösung anbieten zu können. Gleich einzuschränken, dass man nicht alles beantworten möchte, führt im schlechtesten Fall nur zu einem schlechteren Support.

  • Moin moin Sören,

    danke für die Antwort. Natürlich sind soviele Details wie möglich von Nöten, um (m)ein Problem zu lösen.

    Anwendungsfall: Ich habe drei Laptops und mehere VM's, die eine Linux-Basisinstallation und im Anschluß eine auf das Anwendungsgebiet zugeschnittene rechnerspezifische Softwareinstallation bekommen sollen. Und in der Basisinstallation sollen auch IMMER die gleichen Plugins für Mozilla und Thunderbird enthalten sein - ohne dass ich die jedesmal durch Starten des Firefox/Thunderbird, auswählen der Plugins und diese dann installieren muss. Das muss ohne Nutzerinteraktion funktionieren: Einschalten, anmelden, loslegen.

    Und was die Esoterik angeht: Ich will einfach keine Sinnfragen (Hatte ich mal in einem Hardwareforum für Internetrouter. Da fragte mich einer trotz klar formulierter Frage: "warum kaufst Du Dir nicht einen, mit dem Du auch umgehen kannst?") oder philosophischen Abhandlungen zu meinem Problem. Das macht eine Lösungsfindung unübersichtlich und schreckt potentielle Interessenten ab den Thread zu lesen, wenn man sich erstmal nach drei Kilometern Esoterik die Nutzinformation rausfiltern muss...

  • Zitat

    warum kaufst Du Dir nicht einen, mit dem Du auch umgehen kannst?

    Oder "willst". Das Handbuch lesen hat noch niemandem geschadet.


    Und jetzt bitte auf das Thema und die Antworten eingehen, denn anders wird es wohl kaum möglich sein. Im Nachhinein geht es wahrscheinlich eh nur noch manuell, es sei denn, du willst alles neu installieren, ich weiss nämlich nicht, ob vorhandene Profile berücksichtigt werden.

    [ ] Danke [ ] Gehts noch?! [ ] Ich glaub, es hackt!
    Warum ist die "Eigenart" mancher Menschen größer als dieses Universum?

  • Und was die Esoterik angeht: Ich will einfach keine Sinnfragen

    Sinnfragen sind Fragen, die sinnvoll sind, das ganze Gegenteil von Esoterik. In Wirklichkeit willst du dir nur sinnvolle Fragen vom Hals halten, die dir unliebsam sind, warum auch immer.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, WordPress und Facebook

  • Ergänzend zum verlinkten Artikel von Sören, "Sideloading" via Registry unter Windows wurde ebenfalls entfernt.

    Gecachte Seite:

    Adding Extensions using the Windows Registry
    This document explains how to "install" Firefox and Thunderbird extensions using the Windows Registry. This mechanism is designed to make it easier for…
    developer.mozilla.org.cach3.com


    Aktuelle Seite

    Signing and distribution overview
    Get help creating & publishing Firefox extensions.
    extensionworkshop.com


    Quelle der Frage, Antwort von Jefferson

    Installing via registry in Firefox 64-bit
    Just for the record, the old Registry keys were made obsolete in Firefox 73:…
    discourse.mozilla.org


    Das einzige, was mir neulich shcon in den Kopf kam, war so was wie "AutoHotkey" (Windows) und analog "Autokey" für Linux

    autokey › Wiki › ubuntuusers.de


    Firefox starten, Fenster so zurechtrücken, dass die Dialog am richtigen Ort sind, virtuelle Maussteuerung nutzen für die Bestätigung der Dialoge.


    Unter der Prämisse, dass das andere Szenario via Installation fehl schlägt.


    Ansonsten bliebe noch ein vorgefertigtes Profil für neue Profile, oder tatsächlich nur die manuelle Installation.



    Wunderlich, dass Sideloading bis v74 in 2020 überhaupt machbar war, nachdem darüber extrem viel Müll zugelassen wurde, sei es Malware oder via Registry. Wie machen das heute eigentlich die Antivirusprogramme, die ihren Mist einbringen wollen?


    PS

    "User Agent Switcher", ein denkbar schlechtes Beispiel ;) Solche Erweiterungen sind immer Fehlverhalten-belastet

    [ ] Danke [ ] Gehts noch?! [ ] Ich glaub, es hackt!
    Warum ist die "Eigenart" mancher Menschen größer als dieses Universum?

    Einmal editiert, zuletzt von .DeJaVu ()

  • Und was die Esoterik angeht: Ich will einfach keine Sinnfragen […] oder philosophischen Abhandlungen zu meinem Problem. Das macht eine Lösungsfindung unübersichtlich und schreckt potentielle Interessenten ab den Thread zu lesen, wenn man sich erstmal nach drei Kilometern Esoterik die Nutzinformation rausfiltern muss...


    Nochmal: Das hat mit Esoterik nicht das Geringste zu tun, auch nichts mit einer philosophischen Abhandlung. Wirklich unübersichtlich und abschreckend wird das Ganze doch erst durch solche Aussagen. Denn genau dadurch entsteht dann eine wirklich überflüssige Diskussion, die es nicht gebraucht hätte. Du hast den Anwendungsfall beschrieben, Danke dafür, das hätte gereicht. Einfach den letzten Teil weggelassen, hätte es diesen Teil meines Beitrags sowie zwei weitere Beiträge nie gegeben. ;)


    Das muss ohne Nutzerinteraktion funktionieren: Einschalten, anmelden, loslegen.


    Hast du es denn mal via Unternehmensrichtlinie probiert?

  • Und in der Basisinstallation sollen auch IMMER die gleichen Plugins für Mozilla und Thunderbird enthalten sein - ohne dass ich die jedesmal durch Starten des Firefox/Thunderbird, auswählen der Plugins und diese dann installieren muss.

    Wie dir gesagt wurde, wirst Du in einer Installation alles von Hand erledigen müssen. Aber dann kannst Du das Profil – dieses kannst Du allein für diesen Zweck anlegen – in andere Profile kopieren, sind ja alles Verzeichnisse. Du wirst „nur“ anschließend noch in wenigen Dateien den dort leider abgespeicherten Profilpfad in den neuen ändern müssen (was aber bei den VMs vielleicht sogar entfallen kann).

    Bei mir enthalten diese Dateien den Profilpfad:

    • extensions.json,
    • content-prefs.sqlite
    • addonStartup.json.lz4
    • startupCache.8.little (im Cache-Verzeichnis des Debugger-Subprofils)

    Wenn ich bisher ein Profil für Tests kopiert habe, dann habe ich immer nur die erste, die JSON-Datei, behalten und darin den Pfad angepasst (nämlich einfach im Texteditor nach dem alten Profilnamen gesucht und diesen durch den neuen ersetzt). Aber wenn Du die Profile produktiv nutzen willst, wirst du wohl nicht umhin kommen, auch die zweite, die SQLite-Datei, zu behalten und sie deshalb mit dem richtigen Tool zu bearbeiten (ist immerhin nicht komprimiert). Das sollte aber alles per Bash-Script möglich sein.

  • Wenn man mit Unternehmensrichtlinien arbeitet, muss man keine Dateien in jedem Firefox-Profil anpassen. Es kann sogar eine URL angegeben werden, von welcher die Erweiterung heruntergeladen wird, es ist also auch nicht einmalig eine manuelle Installation notwendig. Außerdem gilt das dann pro Installation und kann nicht vom Benutzer durch Anlegen eines neuen Profils umgangen werden, was jeder Nutzer bequem über about:profiles bewerkstelligen könnte. Via Unternehmensrichtlinie kann sogar die Deaktivierung und Deinstallation der jeweiligen Erweiterung unterbunden werden.


    JavaScript
    {
      "policies": {
        "ExtensionSettings": {
          "uBlock0@raymondhill.net": {
            "installation_mode": "force_installed",
            "install_url": "https://addons.mozilla.org/firefox/downloads/latest/ublock-origin/latest.xpi"
          }
        }
      }
    }



    Dagegen, dass sich der Nutzer einen separaten Firefox installiert, gibt es auf Firefox-Ebene natürlich keinen Schutz.

  • Wenn man mit Unternehmensrichtlinien arbeitet, muss man keine Dateien in jedem Firefox-Profil anpassen.

    In Ermangelung eines solchen Buttons: :thumbup:vor allem für das Beispiel.

    Du hattest das ja schon direkt vor mir angedeutet. Mir war nur nicht klar, wie das gehen soll, und weil ich es eigentlich nicht selbst benötige, habe ich auch nicht nachgesehen, sondern auf meine Methode hingewiesen.