Maschinelle Übersetzungen ohne Cloud: Website-Übersetzer in Firefox integriert

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Diskussion zum Artikel Maschinelle Übersetzungen ohne Cloud: Website-Übersetzer in Firefox integriert:

    Zitat
    Im Rahmen des von der Europäischen Union geförderten Bergamot Projects arbeitet Mozilla daran, eine Übersetzungsfunktion für den Browser zu entwickeln - und das vollständig ohne Online-Komponente wie Google Translate. Die Übersetzungsfunktion wurde nun in Firefox integriert, die Installation einer separaten Erweiterung ist nicht länger notwendig.
  • Wurde denn man die Übersetzungsqualität zwischen Google, MS, DeepL und Bergamot verglichen?

    Tut mir leid, ich habe weder die Geduld noch die Buntstifte um es dir zu erklären.

    PS Wüssten Sie schon: Pissnelken blühen ganzjährig

  • Ich weiß nicht, ob man das pauschal vergleichen kann. Das sieht man ja schon beim Vergleich der Übersetzungsqualität von Google Translate und DeepL, dass weder das eine noch das andere pauschal besser ist. Mal davon abgesehen, dass es von DeepL auch gar keine Website-Übersetzung gibt.


    Bei einem Vergleich mit Bergamot müsste man jedenfalls ein paar Besonderheiten bedenken, beispielsweise, dass es sich hierbei noch um kein finales Produkt handelt, ebenso, dass hier kein Online-Dienst involviert ist, sondern die Übersetzung komplett im Browser stattfindet, was potentiell ein Riesen-Nachteil ist, das Ergebnis dafür aber umso beeindruckender macht.


    Ich selbst habe die Website-Übersetzung auf Grund des frühen Stadiums und weil ich weiß, dass manch wichtige Verbesserung noch fehlt, noch nicht mit der Website-Übersetzung von Google verglichen. Das ergibt für mich mehr Sinn, wenn Bergamot in einer finalen Version von Firefox ausgeliefert wird.

  • Sören Hentzschel Ich glaube, du hast da immer noch eine widersprüchliche Aussage im Artikeltext:


    Zitat

    In den Firefox-Einstellungen darf die Sprache, in die übersetzt werden soll, nicht als bevorzugte Sprache eingestellt sein. Ist Firefox beispielsweise so konfiguriert, dass Englisch verstanden wird, dann erscheint natürlich auch keine Übersetzungsleiste bei einer englischsprachigen Website.

    Es muss heißen, „... aus der übersetzt werden soll, ...“ Im Grunde steht dahinter, Ausgangssprache (Webseite bzw. Übersetzungsleiste auf Webseite) und Zielsprache (in den Firefox-Einstellungen) müssen unterschiedlich sein.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, WordPress und Facebook

  • Danke für deine Einschätzung. Ich nutze kein Deepl, aber MS für technische Übersetzungen und Google für den Rest, meistens jedenfalls. Dafür muss man allerdings online sein, Punkt für Bergamot, mal demnächst mit beschäftigen.

    Tut mir leid, ich habe weder die Geduld noch die Buntstifte um es dir zu erklären.

    PS Wüssten Sie schon: Pissnelken blühen ganzjährig