Addon zum Dateidurchblättern auf der Festplatte?

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Firefox-Version
    FF 84.0.2
    Betriebssystem
    Win 10

    Aus meinen Systemen werden massenweise einfache HTML-Dateien erzeugt und auf der Festplatte abgelegt. Das ist daher keine strukturierte Webseite mit gegenseitiger Verlinkung, sondern ein Datenhaufen.

    Jetzt will ich die "Durchblättern" - wie bei einem Bildbetrachter oder in vielseitigen PDF "nächster - nächster - zurück - nächster..". Gibt es das in FF - eine Art Explorer-Naviagtion? Als Standardlösung oder stabiles Add-On? (Spezialkonstrukte und Gebastel scheiden aus ..)


    ------------------------------------------------------

    Nachtrag - Kurzfassung der Lösung:

    - geht nicht per Werkzeug etc.

    - Lösung: Erstellung einer eigenen Index.html , die alles aufliste

    Einmal editiert, zuletzt von Peter2 ()

  • Zur hilfreichsten Antwort springen
  • Hallo,


    Firefox-Erweiterungen dürfen aus Sicherheitsgründen nicht deine Festplatte durchsuchen, das ist also nicht möglich. Firefox bietet dir zumindest eine Auflistung von Dateien an, wenn du einen Ordner in Firefox öffnest. Aber wenn du eine Datei in Firefox betrachtest, betrachtest du wirklich nur die jeweilige Datei, d.h. so etwas wie "nächste Datei" etc. gibt es nicht.

  • Firefox-Erweiterungen dürfen aus Sicherheitsgründen nicht deine Festplatte durchsuchen...

    Das habe ich schon irgendwie befürchtet ..

    Da müsste man dann formell zwischen einem "Webbrowser" und einem "HTML-Betrachter" unterscheiden, obwohl die nahezu das gleiche machen ...


    Alternative?:

    JPG statt HTML? Gut zu blättern, schlecht zum Anschauen.. PDF: Genau umgekehrt. TXT: optisch etwas mau ..

  • Directory Opus kann das. Mann muss in den Voreinstellungen nur unter 'Betrachter->Plugins' das entsprechende Plugin (...+ Web)

    auswählen.


    Links:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Directory_Opus

    https://www.gpsoft.com.au/


    DOpus ist allerdings nicht kostenlos. Im Gegenteil, für einen reinen Dateimanager sogar recht teuer: Pro: ca 50€ / Light: ca.30€.

    Aber man kann es 30 Tage (60 Tage bei Registrierung) kostenfrei testen.


    Vielleicht können das auch der 'Total Commander' und 'Double Commander' über ihre 'wlx'-Plugins. Aber da bin ich mir nicht sicher...

  • Danke.


    Ja, der TotalCommander macht das schön und ich habe ihn auch, aber es wäre für Kollegen zur einfachen Verarbeitung


    Wie gesagt, diese Komplett-Sperre ist mir nicht ganz klar; mit "Datei öffnen .." oder mit Drag&Drop mache ich massenweise lokale HTML mit dem FF auf; der UltraEdit hat eine eingebaute Browseransicht und auch in AutoCAD kann man in einem Fensterchen einfaches HTML anschauen.


    Ich werden den Kollegen fürs erste eben das Drag&Drop über den Explorer empfehlen.

  • Was meinst du mit "Komplett-Sperre", welche dir nicht ganz klar ist?

    Vielleicht habe ich da ein unglückliches Wort gewählt, aber mir geht es um den Wunsch oben - viele lokale HTML flott durchblättern. Das sind grundsätzlich kleine, schlichte Tabellen - aber (leider) als HTML erzeugt.

    Einmal editiert, zuletzt von Peter2 ()

    • Hilfreichste Antwort

    Und was hindert dich, eine automatisch generierte index.html mit Links zu den jeweiligen HTML-Seiten zu erzeugen? Ich mein, diese HTML-Seiten zu erzeugen scheint ja kein Problem - gehe den nächsten Schritt!

  • Nun ja - die HTML mache ja nicht ich, sondern ein externes Programm. Aber diese Indexdatei scheint ein Ansatz zu sein. Ich werde schauen ..

  • mir geht es um den Wunsch oben - viele lokale HTML flott durchblättern

    Dass so etwas Einfaches nicht mehr möglich ist, wirkt auf den ersten Blick sicher frustrierend. Jedoch ist es sinnvoll, dass Erweiterungen nicht mehr so viel dürfen. Früher hatten Erweiterungen alle Rechte, die der Browser hatte, und konnten praktisch alles machen. Eine Erweiterung konnte die Festplatte formatieren, nachdem sie alle Daten nach Sibirien geschickt hat.