[FF69+] Untere Tableiste per Mouse Over/Klick automatisch ein/ausblenden?

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Hi, nach dem diese Frage in einem anderen Thread unterging ...

    [userChrome.css][FF69][FF71] Wie die Tabs in der Tableiste schmäler/quadratisch machen & an die Seiten verschieben ?


    FRAGE_1: Lässt sich die Tableiste automatisch ausblenden (und durch Mausberührung des Randes wieder zu Vorschein bringen) ?

    Also ein ähnliches Verhalten wie die Taskleisten unter Windows - oder seinerzeit die All-In-One- Sidebar seitlich gemacht hat.


    FRAGE_2: Lässt sich die normale Tabhöhe auf die Hälfte minimieren?


    Für die Füchse 68 & 69 (71 liegt auf Eis).


    LG 8)

  • Wenn du magst, dann teste bitte mal, ob das so ca. ist wie du es möchtest.


    Die Werte musst du dir evtl. noch anpassen.


    Entspricht:

    Tableiste unten.

    Tableiste nur bei hover mit der Maus.

  • Hi, ich bin in HTML ziemlich unbedarft.

    Also die Tableiste erscheint in diesem Fall gar nicht? Auch nicht bei Mausberührung.


    ZUSATZFRAGE: Lässt sich die die komplette FF-Titelleiste/Suchleiste/Menüleiste nach unten verlegen?

    Weil dann hätte ich mit F11 diesen Effekt ja automatisch. :)

  • Alles unten

    Nur die Titelleiste ist dann leider nicht unten.

  • -moz-box wird von Mozilla nämlich bald entfernt.


    Das dürfte noch etwas dauern mit immer noch hunderten Vorkommen im Firefox-Quellcode. ;)


    Jedenfalls, da display: -moz-box eine XUL-Flexbox definiert, wäre display: flex als Ersetzung naheliegender, weil das dem aktuellen CSS Flexbox-Standard für HTML entspricht. Jedenfalls muss man da auch aufpassen. Egal, ob nun display: block oder display: flex, das kann je nach Situation als Ersatz für display: -moz-box passen, kann aber auch zu einem völlig unerwarteten Ergebnis führen. Denn weder das eine noch das andere ist ein Alias. Das definiert alles jeweils unterschiedliche Verhaltensweisen. ;)

  • Da steht nichts von einer Entfernung von display: -moz-box, sondern von einer Verhaltensänderung dieser Eigenschaft. Das unterstreicht, was ich schrieb: Nämlich, dass ein Ersetzen den gewünschten Effekt haben kann, aber nicht muss - je nach Situation. Da steht ja auch, dass das Blockify-Verhalten unter bestimmten Bedingungen (lies: nicht grundsätzlich) existiert. Und wenn man sich einen der Patches ansieht, welcher den Firefox-Code für das neue Verhalten anpasst (https://phabricator.services.mozilla.com/D45280) sieht man, dass in diesen Situationen display: block nicht nur da gesetzt wird, wo vorher display: -moz-box verwendet worden ist, sondern auch an anderen Stellen.


    Letzten Endes geht es hier um mehr als nur eine Namens- oder Syntax-Änderung. Zwischen XUL- und HTML-Flexbox gibt es Unterschiede. Die Kernausssage meines Beitrags war: Man sollte nicht grundsätzlich jedes Vorkommen auf diese Weise ersetzen, sondern muss immer auf das jeweilige Szenario schauen, ob damit alles funktioniert. Es ist also kein einfaches Suchen und Ersetzen als Grundregel für alle Vorkommen von display: -moz-box.

  • Das läuft aber letztendlich auf das gleiche hinaus. Für Block-Elemente lässt sich dann -moz-box nicht mehr verwenden. Vorerst kann man die Blockwirkung (ein besserer Begriff fiel mir jetzt nicht ein) noch per Schalter in about:config wiederherstellen, sobald der Schalter im Nightly zur Verfügung steht. Aber, so habe ich das verstanden, irgendwann wird -moz-box keine Blockwirkung mehr haben und das ist das Entscheidende für unsere CSS-Codes. Nur darum geht es. Wie und wann das sein wird, wissen die Entwickler sicher selbst noch nicht. Fakt ist, dass -moz-box als display-Wert seit Fx 63 als veraltet gekennzeichnet ist und seit Fx 64 "theoretisch unwirksam". Es wurde seitdem noch intern in display:block umgewandelt.


    Übrigens: Du selbst hast Andreas schon geraten, er möge doch bitte display: block statt display: -moz-box verwenden. Ich habe aber jetzt nicht nach dem betreffenden Beitrag gesucht.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, WordPress und Facebook

  • Aber, so habe ich das verstanden, irgendwann wird -moz-box keine Blockwirkung mehr haben und das ist das Entscheidende für unsere CSS-Codes.


    Wenn der Satz so gemeint ist, wie ich ihn versteht, dann nutzt ihr aber doch von Anfang an eine falsche Eigenschaft. Wenn es einzig und alleine um die Block-Wirkung geht, dann ergibt es keinen Sinn, display: -moz-box statt display: block zu verwenden. Meine Beiträge sind unter der Annahme geschrieben, dass die Codes aus Gründen so geschrieben sind, wie sie geschrieben sind. Ich analysiere eure Codes natürlich nicht. Sprich ich gehe davon aus, dass wenn ein Code display: -moz-box verwendet, es dafür einen Grund gibt, weil das viel mehr als display: block bedeutet.


    Aber selbst wenn da kein Grund dahinter steht und die Verwendung nur Zufall ist, ändert das an meiner Aussage ja nichts, dass display: block kein Alias für display: -moz-box ist und ein simples Ersetzen je nach Situation zum Erfolg führen kann oder nicht. Ein Beispiel habe ich ja gezeigt, wo ganz andere Elemente aufgrund der von dir verlinkten Änderung um ein display: block erweitert werden müssen. Damit habe ich gezeigt, dass die Änderung mehr bedeutet als A gegen B zu tauschen.


    Fakt ist, dass -moz-box als display-Wert seit Fx 63 als veraltet gekennzeichnet ist und seit Fx 64 "theoretisch unwirksam".


    Das ist kein Fakt, weil du etwas Entscheidendes verwechselst: Was du schreibst, betrifft ausschließlich Web-Content. Für Web-Content ist das auch nicht nur theoretisch unwirksam, sondern tatsächlich, das funktioniert nicht mehr. Das ergibt Sinn, weil XUL Flexbox für Webseiten relativ sinnlos ist. Hier geht es aber um Chrome-Content. Wie gesagt, in Firefox selbst wird display: -moz-box noch im dreistelligen Bereich genutzt. Und die von dir verlinkte geplante Änderung würde ja auch überhaupt keinen Sinn ergeben, wenn das unwirksam wäre. Die Änderung erfolgt, weil es eben noch auf längere Sicht wirksam sein wird.


    Übrigens: Du selbst hast Andreas schon geraten, er möge doch bitte display: block statt display: -moz-box verwenden. Ich habe aber jetzt nicht nach dem betreffenden Beitrag gesucht.


    Dass ich für ein bestimmtes Szenario geschrieben habe, dass display: block funktioniert, kann sehr gut sein und steht nicht in Widerpruch zu dem, was ich hier schreibe. Ich schrieb schließlich nicht, dass man das nie so ersetzen könnte. Das zeigt ja ebenfalls mein Beispiel-Link, weil auch eine solche Ersetzung dort zu finden ist. Wenn ich das so geschrieben habe, habe ich das für das entsprechende Szenario jedenfalls auch so getestet und konnte es daher für den konkreten Fall bestätigen.

  • Das ist kein Fakt, weil du etwas Entscheidendes verwechselst: Was du schreibst, betrifft ausschließlich Web-Content. Für Web-Content ist das auch nicht nur theoretisch unwirksam, sondern tatsächlich, das funktioniert nicht mehr. Das ergibt Sinn, weil XUL Flebox für Webseiten relativ sinnlos ist. Hier geht es aber um Chrome-Content.

    Genau, es geht hier um Chrome-Content. Und da steht im Beitrag von Tim Nguyen auf firefox-dev (siehe oben Beitrag #13):

    Zitat

    This change will land behind a preference initially (layout.css.xul-box-display-values.survive-blockification.enabled). There are still some visual issues in the browser chrome with elements that rely on the blockification behavior, and we plan to fix those by explicitly setting `display: block`. Once we resolve these issues, we expect to remove the pref and change the default behavior.

    "Es gibt noch einige sichtliche Probleme in der Browser-Oberfläche mit Elementen, die sich auf das Blockifizierungs-Verhalten verlassen und wir planen diese zu beheben, indem wir explizit die Einstellung 'display: block setzen'. Sobald wir diese Probleme gelöst haben, rechnen wir damit, die Einstellung zu entfernen und das Standardverhalten zu ändern."


    Da steht: explizit ... display: block.


    Aber egal, abwarten und Tee trinken. Wir werden sehen.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, WordPress und Facebook

  • Du hättest direkt im Englischen markieren können. Ich brauche keine Übersetzung, ich lese wahrscheinlich 90 Prozent auf Englisch. ;)


    Ansonsten habe ich in meinem letzten Beitrag alles erklärt. Ich müsste mich wiederholen, um darauf zu antworten. Ich bin aber der Meinung, eigentlich gut klargemacht zu haben, was ich sagen wollte.


    PS:

    Genau, es geht hier um Chrome-Content.


    Nur zur Klarstellung, weil mich das "Genau" irritiert: Ich weiß das. Du hattest etwas eingeworfen und als ausdrücklich als Fakt dargestellt, was sich ausschließlich und überhaupt nicht auf Chrome-Content bezogen hatte.

  • Du hättest direkt im Englischen markieren können. Ich brauche keine Übersetzung, ich lese wahrscheinlich 90 Prozent auf Englisch. ;)


    Nur zur Klarstellung, weil mich das "Genau" irritiert: Ich weiß das. Du hattest etwas eingeworfen und als ausdrücklich als Fakt dargestellt, was sich ausschließlich und überhaupt nicht auf Chrome-Content bezogen hatte.

    Ich habe bewusst übersetzt und im Deutschen hervorgehoben. Ich wollte, dass auch Andere eventuell ihren Beitrag leisten können, die des Englischen nicht so mächtig sind wie du.


    Du hattest den Web-Content ins Spiel gebracht, für mich war das erst einmal nicht relevant, da ich von den CSS-Codes ausgehe, die derzeit Moment noch -moz-box verwenden, egal ob für Web-Content oder für Chrone-Content.


    Egal, wir müssen sowieso abwarten und eben noch zwischenzeitlich testen, ob sich -moz-box noch für die Blockdarstellung verwenden lässt oder nicht.


    Warten wir erst einmal den Schalter layout.css.xul-box-display-values.survive-blockification.enabled in about:config ab. Zumindest ich muss dann testen, da ich nicht so firm bin, um genau vorherzusagen, wie sich der Schalter verhalten wird.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, WordPress und Facebook

  • ^L^

    Hat den Titel des Themas von „Nach unten verlegte Tableiste nach Aufruf einer Seite oder per Mouse Over/Klick automatisch ein/ausblenden?“ zu „[FF69+] Untere Tableiste per Mouse Over/Klick automatisch ein/ausblenden?“ geändert.