ICS Event Export

  • Hallo,

    ich bin oft auf Seiten mit Events und Termine (Facebook und viele andere)

    ich suche eine Erweiterung und Funktion, die mir mit einem Wizard aus der aktuellen Seite automatisch eine ics-Datei mit den Daten generiert und zum Download anbietet.

    Ich will das Event in meinen privaten Lightning-Kalender speichern (nicht ical oder google-Kalender).

    Eine ähnliche Funktionalitität bietet Thunderbird mit dem Button "Als Termin eintragen" für normale Emails.


    Kennt jemand sowas?

    Danke

    Simon

  • Sämtliche Artikel auf SUMO verweisen auf Thunderbird, nicht ein Wort für Firefox oder eine Erweiterung. Und auf AMO wird immer die Kombination mit Google annonciert:

    https://addons.mozilla.org/de/…q=calendar&type=extension

    Mir ist auch bislang keine direkte Unterstützung wie Lightning für Firefox ab v57 untergekommen. Gibt doch nur Lightning!?


    Bei mir ist inzwischen der Google-Kalender auf diversen Apps unter Android verbunden und ich sehe da keinen Nachteil, Google nervt nicht rum oder belästigt mich mit Spam. Daher fragte ich auch nach dieser Begebenheit bei ihm. Alternative wäre Outlook oder etliche andere bezahlte Software, die damit arbeitet. (bei kostenlosen Varianten gibt es immer Einschränkungen, meine Erfahrung.


    Nativ kann Firefox jedenfalls kein ICS, ist immerhin noch ein Browser

    (um meine Intention zu unterstreichen :D)

  • Nativ kann Firefox jedenfalls kein ICS, ist immerhin noch ein Browser


    Ja, Firefox ist ein Browser. Und gerade für einen Browser ergibt das sogar richtig viel Sinn. Es gab über die Jahre auch unterschiedliche Bestrebungen, den Browser smarter hinsichtlich strukturierter Daten zu machen, das schließt natürlich auch Termine ein. Wieso sich am Ende keine Lösung durchsetzen konnte, ist ein zu großes Thema für diesen Thread. Auch Firefox hatte bis einschließlich Version 48 beispielsweise eine Unterstützung für den Microdata-Standard, worauf sich wunderbar hätte aufbauen lassen, und es gab durchaus Pläne, das Thema größer zu machen.


    Ich verstehe daher die Anmerkung "ist immerhin noch ein Browser" kein bisschen, denn gerade heute, wo der Browser Ausgangspunkt für immer mehr Aufgaben ist, ist es nur logisch, dass es ein ein Verlangen danach gibt, Termine automatisiert zu erkennen und weiterverarbeiten zu können, ohne eigentlich total unnötigen Mehraufwand in Form manueller Arbeit betreiben zu müssen. Viele von uns sind Tag für Tag mit Datums-Angaben im Browser konfrontiert. Dass es vom Monopolist Google einen Kalender gibt, kann auf dieses ganz grundlegende Problem des Webs, was nicht nur Termine einschließt, keine Antwort sein.


    Also meiner Meinung nach ist es sehr schade, dass dieses Problemfeld nach all den Jahren immer noch nicht besser gelöst ist.

  • :D

    Zitat

    Ich verstehe daher die Anmerkung "ist immerhin noch ein Browser" kein bisschen, denn gerade heute, wo der Browser Ausgangspunkt für immer mehr Aufgaben ist, ist es nur logisch, dass es ein ein Verlangen danach gibt, Termine automatisiert zu erkennen und weiterverarbeiten zu können, ohne eigentlich total unnötigen Mehraufwand in Form manueller Arbeit betreiben zu müssen.

    Ich kann Mozilla dahingehend verstehen, wenn sie selbst keinen Kalender oder irgendwelche Routinen dafür implementieren wolle, wenn es doch bereits eine Basis für einen Kalender gibt, der im Browser "nutzbar" bzw anzeigbar ist -> Google Kalender.


    Irgendwann mal wurde groß posaunt, man wolle das Office ins Web verlagern, kA wo MS steht, aber Google hat Docs, Kalender und noch ein paar andere Klamotten. D.h. man benötigt nur nur einen Browser, für Textverarbeitung, Tabellen, Presentationen etc.

    Könnte OpenOffice gewesen sein, was ich mal komplett als Web-Version ausprobiert hatte, vllt sogar auch Java basierend. Mit eine Ursache, warum man sich auf Javascript gestürzt hatte einst, ohne dem wäre es nie möglich gewesen. Alles (zu) lange her.

  • Also meiner Meinung nach ist es sehr schade, dass dieses Problemfeld nach all den Jahren immer noch nicht besser gelöst ist.

    //nur fürs Protokoll: Sören kritisiert Firefox


    Nicht wegen sowas. ;) Es ist halt eines der Problemfelder, welches ich gerne gelöst sehen würde. Und das ausdrücklich nicht nur auf Firefox bezogen. Es ist ein Problemfeld des Webs, welches über Standards gelöst (im Prinzip bereits vorhanden) und von Websites angenommen werden muss, und dann ist es an den Browsern, nicht nur Firefox, damit etwas zu machen.


    Kritik, weil ein Produkt eine Sache nicht kann, die ich gerne sehen würde, ist etwas, was man von mir nie sehen wird, denn dazu müsste ich mich ja zuerst über alle anderen stellen und genau das wird nie passieren. Aber ja, natürlich gibt es das eine oder andere, was auch ich in Bezug auf Firefox anders priorisieren würde, das ist normal. ;)


    Irgendwann mal wurde groß posaunt, man wolle das Office ins Web verlagern, kA wo MS steht


    Office 365 gibt es schon ein paar Jährchen (seit 2011). ;)


    Wobei bei der Thematik wichtig ist, dass es nicht unbedingt um Office-Anwendungen geht. Es geht darum, dass man überall im Web mit Terminen zu tun hat - der Themenersteller nannte Facebook als Beispiel, Termine stehen aber potentiell auf jeder beliebigen Website, zum Beispiel im Tourkalender einer Band. Es geht also wirklich um das Web als Ganzes.


    ---


    Aber wir kommen vom eigentlichen Thema ab. Die Frage war ja, wie das Ziel in der Gegenwart erreicht werden kann.