Firefox 67 nudelt auf der Festplatte

  • Hallo,

    Nach dem Update (von 66.x) auf Firefox 67.0.2 unter Linux gibt es für ca. 5 Minuten (geschätzt) heftige Zugriffe auf die Festplatte. Ich habe zwei Computer mit Linux und bei beiden war das der Fall. Es ist also reproduzierbar. Was war da los?

    MfG

    Papa Echo

  • Hast du die Updates aus den Repos des jeweiligen Linux Anbieters oder hast du Firefox direkt von Mozilla installiert? Für mich klingt es, durch den Versionsprung, als wenn du von deiner Distribution redest.

    Chromebook Lenovo IdeaPad Flex 5 - chromeOS 120 (Stable Channel) - Linux Debian Bookworm: Firefox ESR 115.6.0 und Firefox Nightly und Beta (Mozilla PPA), Android 13: Firefox Nightly und Firefox (Main Release)

    Smartphone - Firefox Main Release, Firefox Nightly, Firefox Klar (Main Release)

  • Nach dem Update (von 66.x) auf Firefox 67.0.2 unter Linux gibt es für ca. 5 Minuten (geschätzt) heftige Zugriffe auf die Festplatte.

    Kann ich nicht nachvollziehen. Allerdings habe ich auch keine Version beim Update ausgelassen, denn zwischen 66.x und 67.0.2 liegen ja noch mindestens zwei Versionen (67.0 und 67.0.1).

  • Ich lasse meistens die x.0.0 Version aus, weil praktisch immer eine x.0.1 und oft eine x.0.2 Version kommt.

    Gerade eben nudelte Firefox wieder auf der Festplatte und lastete die CPU laut Taskmanager zu 100% aus, obwohl nur eine leere Seite im Browser ist. Nach geschätzt 5 Minuten ist jetzt wieder alles ruhig auf dieser Maschine.

    MfG

    Papa Echo

  • Vor einer Stunde habe ich mein Arch Linux upgedatet und dabei auch Firefox auf Version 67.0.3 aktualisiert. Nach einem Neustart der Linux Maschine und Start von Firefox war erst ein paar Minuten Ruhe und dann begann Firefox wieder die CPU zu 100% auszulasten und hohe Festplattenzugriffe zu machen. Ich habe mir das mal genauer angeschaut. Es waren im Wesentlichen lesende Zugriffe. Das ging mehr als 9 Minuten so. Leider musste ich von meinem Arbeitsplatz weg springen. Als ich wieder kam, war Ruhe. Wenn man Firefox beendet, ist auch sofort Ruhe. Da ist irgendetwas faul!

    MfG

    Papa Echo

  • Ich lasse meistens die x.0.0 Version aus, weil praktisch immer eine x.0.1 und oft eine x.0.2 Version kommt.

    Diese "Logik" verstehe ich leider nicht.:?:

    Wie genau umgehst Du das Update von Firefox unter Arch?

    Poste doch bitte mal die Informationen zu deiner Firefox-Installation:

    Unter about:support auf Text in die Zwischenablage kopieren klicken und dann hier im Forum als Code </> einfügen.

  • Leider hatte ich gar keine Nachricht über neue Antworten per E-Mail bekommen. Jetzt habe ich zufällig noch mal nachgeschaut.

    Die Hardwarebeschleunigung betrifft doch nur die Grafik, oder? Das ist aber nicht das Problem.

    Zum Update von Firefox: Anders als unter Windows wird Firefox unter Linux nicht automatisch aktualisiert. Firefox wird erst mit der Aktualisierung von Arch Linux mit aktualisiert. Da diese Linux Aktualisierung auch nicht automatisch funktioniert, sondern manuell durchgeführt werden muss, kann ich selbst entscheiden, wann ich das mache. Damit kann ich die x.0.y Versionen auslassen.

    MfG

    Papa Echo

  • Da diese Linux Aktualisierung auch nicht automatisch funktioniert, sondern manuell durchgeführt werden muss, kann ich selbst entscheiden, wann ich das mache.

    Jein, denn dir sollte klar sein, daß Arch als Rolling-Release-Distribution regelmäßig, in nicht allzu großen Abständen (mind. 1xWoche), aktualisiert werden sollte.

    Es gibt überhaupt keinen Grund Updates auszulassen, ganz im Gegenteil: Du gefährdest damit sowohl die Sicherheit, als auch die Stabilität deines Systems.

    Und die Informationen von about:support kommen noch?