uMatrix, FF57 und Kaspersky Internet Security

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Hallo,


    seit ein paar Tagen nutze ich in Firefox 57 uMatrix statt NoScript. uMatrix habe ich so konfiguriert, dass es standardmäßig keine Scripte erlaubt (analog NoScript). Des weiteren habe ich Kaspersky Internet Security installiert.


    Nun ist mir aufgefallen, dass auf jeder Firefox-Seite 1 Skript auf kaspersky-labs.com ausgeführt werden soll (genauer: ff.kis.scr.kaspersky-labs.com). Da ich dies nicht freigegeben habe, wird das Script geblockt.


    Wer nutzt noch diese Kombination aus Kaspersky und uMatrix und kann mir sagen, ob ich diese Einstellung so beibehalten soll oder ob ich kaspersky-labs.com standardmäßig freischalten soll?


    Danke,


    Volker

  • Wenn du schon eine (imho überflüssige) Sicherheits-Zusatzsoftware nutzen möchtest, musst du diesem natürlich auch die Rechte einräumen...
    Ich nutze neben uMatrix auch noch uBlockOrigin, mein Sicherheitskonzept, Avira AntiVir (nicht Premium) und eine Menge gesunden Misstrauens im Umgang mit dem Internet... dazu gehört für mich u.a., das ich die Verantwortung für mein Tun nicht an eine Software abgebe.
    Solltest du Windows 10 Nutzen, ist der integrierte Defender mit o.a. Dingen ausreichend...
    Mein Sicherheitskonzept kannst du in meiner Signatur nachlesen.. :)

  • Oh wie hilfreich, danke.
    Aber vielleicht hat ja jemand eine Meinung dazu, der meine Kombination aus KIS und uMatrix auch einsetzt.

  • Der 2. Teil des 1. Satzes meiner Litanei ist auf jeden Fall zwingend.. :)


    musst du diesem natürlich auch die Rechte einräumen...


    Weiter behellige ich dich auch nicht.. 8)

  • Hab' ich mir fast gedacht, aber dann kommt meine Frage: Wie?
    Ich kann natürlich einfach die Regeln erweitern, würde aber vorher gerne einen Rat von jemanden einholen, der uMatrix gut kennt.

  • Super. Vielen Dank. Aber sollte bei dieser Regel nicht auch das Script erlaubt sein (grün). Bei mir bleibt es aber immer hellrot.

  • Hallo, ich setze ebenfalls Kaspersky ein. Natürlich gibt es durchaus respektable Gründe auf zusätzliche AV-Software zu verzichten. Dennoch würde ich ungern darauf verzichten, und Kaspersky ist nach meiner Einschätzung ein hervorragendes, natürlich nicht perfektes Produkt. uMatrix habe ich mir kurz angeschaut, und halte dieses Add-On zwar für besser als das beliebte Noscript - aber beide sind mir viel zu umständlich. Da verlasse ich mich lieber auf uBlock Origin mit seinen Server-Blacklists und eben Kaspersky!


    Die genannten Skripte von Kaspersky muss man sicherlich erlauben, wenn der Scanner weiterhin den Web-Schutz aufrechterhalten soll.


  • Die genannten Skripte von Kaspersky muss man sicherlich erlauben, wenn der Scanner weiterhin den Web-Schutz aufrechterhalten soll.


    Das denke ich auch und so habe ich bei uMatrix unter "Meine Regeln" folgende Einträge aufgenommen:


    * kaspersky-labs.com script allow
    * kaspersky-labs.com xhr allow


    Und danke für die Rückmeldung.

  • Natürlich trifft das Video schon ins Schwarze, zumindest was die Fragwürdigkeit der Marotte der AV-Hersteller betrifft, mit "Fake" Zertifikaten die gesicherten Verbindungen abzufangen und dadurch neue Angriffsflächen zu bieten. Im von mir genutzten Kaspersky lässt sich dies ja einfach deaktivieren. Andererseits halte ich den Einsatz eines AV Programms für sinnvoll, solange ich mit einem Windows-OS arbeite. Gerade wenn man E-Mails aus nicht immer sofort einschätzbarer Quelle auch beruflich auswerten muss, teilweise mit Office-Dateianhängen versehen, ist ein guter Virenschutz wie der von Kaspersky oder Bitdefender mehr als nur ein Placebo. Der Defender würde mir da nicht reichen, ist dieses Tool doch Dauer-Testverlierer der großen AV Vergleichsportale.