Privates Fenster über eine Verknüpfung starten (Linux)

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Hallo,


    Mit unter arbeite ich gerne mit einem Privatem Fenster, gibt es eine Möglichkeit, die auch über eine Verknüpfung auf dem Desktop zu starten, ohne vorher ein normales Firefox-Fenster öffnen zu müssen? :-??

  • Hi, prinzipiell lässt sich in der Verknüpfung ein -private anhängen, sodass Firefox im privaten Modus startet. Das funktioniert aber erstmal nur, wenn das betroffene Firefox-Profil gerade nicht genutzt wird, also üblicherweise Firefox geschlossen ist.


    In der Hoffnung, dass ich dich richtig verstanden habe.


    Code
    firefox -private

    Gruß Coce


    Keine Garantie für Richtigkeit meiner Tipps! Fragen/Antworten nicht per PN/IM/E-Mail!

  • Du kannst über den Profilmanager ein neues Profil erstellen.


    Bei geschlossenem Firefox unter Start => Ausführen firefox.exe -P eingeben, enter.
    Benenne das Profil z.B. Privat


    Dieses neue Profil startest du und kannst über about:preferences#privacy
    und machst dort einen Haken:


    [Blockierte Grafik: http://fs5.directupload.net/images/160319/2kyy6avv.jpg]


    Dann erstellst du eine Firefox-Verknüpfung auf dem Desktop.


    Und änderst im Feld "Ziel" den Pfad (Beispiel für Win7)
    "C:\Program Files (x86)\Mozilla Firefox\firefox.exe" -p Privat


    Achte auf die Leerzeichen [Blockierte Grafik: http://fs5.directupload.net/images/160319/7qepa3ju.png]


    Damit startet Firefox das neu angelegte Profil im Privaten Modus.

  • Gern geschehen.


    Für solche Zwecke (mal eben den Privaten Modus) benutze ich allerdings einen portablen Firefox.


    Das hat den Vorteil, dass ich meinen eigentlichen Firefox nicht schließen muss, sondern die portable Version zusätzlich starten kann.


    Ob das auch für Linux möglich ist, entzieht sich meiner Kenntnis.


    Firefox und Thunderbird selbst portable machen:


    ● 1.) offizielle Version herunterladen Firefox Download final Deutsch [Blockierte Grafik: http://i39.tinypic.com/2hfuwkm.png]


    ● 2.) die .exe entzippen (zb. mit 7zip)


    ● 3.) Den Ordner "core" ändern in den Ordnernamen "Firefox"


    ● 4.) einen leeren Ordner namens "Profilordner" erstellen


    ● 5.) Rest kann verworfen werden. Über den FirefoxLoader wird das Programm gestartet.


    Für Windows: ACHTUNG: den portablen Firefox/Thunderbird (Ordner) NIEMALS nach "C:\Programme" oder "C:\Program Files (x86)" kopieren/entpacken!

  • Fox2Fox.. klappt keine genannte Anleitung denn so auch für die Linux Version des Firefox, um das es in diesem Thread geht?

  • Ich glaube das mit den Portabel Apps richtet sich an die Windows Nutzer, diese Apps startet man dann vom Stick aus, so kannte ich das jedenfalls unter Windows, es sind auf jedenfalls Exe-Fiiles! Aber Coce brachte es auf den Punkt, Ich habe meine Verknüpfung kurzerhand abgeändert, das ich in der Befehlszeile "firefox -private" eingetragen habe, das funktioniert bestens. :mrgreen:

  • Ich frage in solchen Fällen immer die Hilfe: Konsole und dann firefox --help
    Da steht dann wie er vorgesehen ist: firefox --private-window
    Das geht auch zusätzlich zu einem bereits geöffnetem Fox


    Gruß Harry (Linux seit 2000)


    Ich war zu langsam... sory, oder doch nicht? nur mit -private soll es laut Hilfe nicht gehen...

    FF aktuell, 64Bit, Linux, Manjaro mit KDE

  • Hallo HT-Frogger,


    Da ist was dran, dummerweise komme ich da selber nie drauf, aber Danke für den Tip!

  • Bitte bitte, gern geschehen.
    Das geht doch mit fast allen Linux-Befehlen so.
    Mit der Zeit merkt man sich das ;-)


    Viel Erfolg weiterhin, Gruß Harry

    FF aktuell, 64Bit, Linux, Manjaro mit KDE