Bevormundung jetzt auch bei Firefox?

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Hallo zusammen,


    lange Zeit habe ich Firefox geliebt, weil man es sehr individuell anpassen konnte. Aber nach und nach verschwinden Anpassungsmöglichkeiten. So gibt es zum Beispiel keine AutoHide-Funktion mehr für die Tabs, so dass mir auch bei einer einzigen geöffneten Website die Tab-Liste angezeigt wird - und zwar ohne, dass ich das ändern kann. Und jetzt fehlt oben links in der Titelleiste das Element, mit dem ich Firefox bisher per Doppelklick schließen konnte. Was soll das? Geht das jetzt bei Mozilla genauso los wie bei Microschrott??


    Bitte, liebe Entwickler, gebt uns die Möglichkeit zurück, Firefox individuell einzustellen!



    Gruß vom Vulkan,
    Sarek \\//

  • Zitat von Botschafter Sarek

    Bitte, liebe Entwickler, gebt uns die Möglichkeit zurück, Firefox individuell einzustellen!


    Das hier ist der falsche Ort für Beschwerden :wink:


    Wir sind (nur) ein Forum...User helfen Usern, Entwickler lesen hier nicht mit.

  • Zitat von 2002Andreas

    Wir sind (nur) ein Forum...User helfen Usern, Entwickler lesen hier nicht mit.


    Das ist schlecht. Gibt es denn ein deutschsprachiges Forum, über das man auch Wünsche an die Entwickler weitergeben kann? Der andere Thread, den ich gerade eingestellt habe (Firefox-Updates als eingeschränkter Benutzer) richtet sich ja auch im Prinzip an die Entwickler ...

  • Zitat von Botschafter Sarek

    lange Zeit habe ich Firefox geliebt, weil man es sehr individuell anpassen konnte. Aber nach und nach verschwinden Anpassungsmöglichkeiten.


    Firefox ist nach wie vor anpassbar wie kein zweiter Browser auf dem Markt. Wenn du erwähnst, dass Anpassungsmöglichkeiten verschwinden, dann verschweige nicht, dass neue Anpassungsmöglichkeiten dazukommen. Davon abgesehen gehören Add-ons mit zur Anpassbarkeit und Add-ons können wirklich alles machen.


    Zitat von Botschafter Sarek

    So gibt es zum Beispiel keine AutoHide-Funktion mehr für die Tabs, so dass mir auch bei einer einzigen geöffneten Website die Tab-Liste angezeigt wird - und zwar ohne, dass ich das ändern kann.


    Das ist schon ziemlich lange so. Wieso beschwerst du dich erst jetzt über etwas, was gar nicht neu ist?


    Zitat von Botschafter Sarek

    Und jetzt fehlt oben links in der Titelleiste das Element, mit dem ich Firefox bisher per Doppelklick schließen konnte.


    Bitte erklären, worauf du dich beziehst. Weder in Firefox auf Windows noch auf OS X kann man standardmäßig per Doppelklick auf irgendetwas Firefox schließen, und es würde mich wundern, wenn das auf Linux der Fall wäre. Davon abgesehen dürfte ein Doppelklick nicht schneller gehen als ein einzelner Klick auf das Schließen-Symbol.


    Nachtrag: Du hast also die Menüleiste aktiviert. Solche Informationen musst du erwähnen, wenn du dich beschwerst. Das ist nämlich seit mehr als drei Jahren für die meisten Nutzer nicht der Fall (da standardmäßig ausgeblendet). Die Menüleiste kannst du doch immer noch aktivieren. Und das geht nicht mehr? Ich habe kein Windows-System mit Firefox 29 zum Testen hier. So oder so bleibt's bei dem, was ich sagte: Ein Doppelklick links ist definitiv nicht schneller als ein einfacher Klick rechts.


    Zitat von Botschafter Sarek

    Was soll das? Geht das jetzt bei Mozilla genauso los wie bei Microschrott??


    Was ist Microschrott? Und was soll das aussagen?


    Zitat von Botschafter Sarek

    Das ist schlecht. Gibt es denn ein deutschsprachiges Forum, über das man auch Wünsche an die Entwickler weitergeben kann?


    Nö. Die internationale Sprache ist nun einmal Englisch. Und wäre Firefox kein internationales Produkt, dann wäre die Sprache ebenfalls Englisch, da Mozilla aus Mountain View, USA kommt.


    PS: Der Threadtitel ist absolut daneben.

  • Zitat von Sören Hentzschel

    Firefox ist nach wie vor anpassbar wie kein zweiter Browser auf dem Markt. Wenn du erwähnst, dass Anpassungsmöglichkeiten verschwinden, dann verschweige nicht, dass neue Anpassungsmöglichkeiten dazukommen.


    Das stimmt. Aber ist das ein Grund, vorhandene Anpassungsmöglichkeiten zu entfernen?


    Zitat von Sören Hentzschel

    Davon abgesehen gehören Add-ons mit zur Anpassbarkeit und Add-ons können wirklich alles machen.


    Daszu muss es erst mal das passende Add-On geben. Ich bin Anwender, kein Programmierer, der sich das selber schreiben kann.


    Zitat von Sören Hentzschel

    Das ist schon ziemlich lange so. Wieso beschwerst du dich erst jetzt über etwas, was gar nicht neu ist?


    Weil jetzt mit der Version 29 schon wieder gravierende Veränderungen durchgeführt wurden. Das war sozusagen der Funke, der das Pulverfaß zum Überlaufen gebracht hat. Und wenn ich mir die Feedbacks unter input.mozilla.org anschaue, dann bin ich mit meiner Kritik in guter Gesellschaft.


    Zitat von Sören Hentzschel

    Worauf auch immer du dich da beziehst, das kommt nicht von Firefox.


    Nein, das ist eigentlich ein Standard-Element eines jeden Windows-Programmfensters:
    [attachment=0]screenshot-schliesser.jpg[/attachment]
    Warum muß man in Firefox unbedingt von diesem Standard abweichen? In früheren Versionen (ich weiß nicht mehr genau, bis wann) gab es dieses Element noch.

    Bilder

    • screenshot-schliesser.jpg
  • Zitat von Botschafter Sarek

    das ist eigentlich ein Standard-Element eines jeden Windows-Programmfensters:


    Ich muss gestehen.....das wusste ich bis jetzt auch noch nicht :oops:


    Danke für den Hinweis :klasse:


    Edit:
    Eben mal getestet mit Fx 24 ESR......funtioniert da auch :D

  • Zitat von 2002Andreas


    Eben mal getestet mit Fx 24 ESR......funtioniert da auch :D


    Ja, ich sagte ja, dass das bis vor kurzem noch möglich war. Warum müssen Programmierer immer alles ändern? Man kann ja gerne neue Funktionen hinzufügen, aber was sich bewährt hat, sollte man nicht ändern. Never touch a running system ...

  • Zitat von 2002Andreas

    Die Funktion kannst du dir aber wieder einstellen.
    Öffne dazu das Anpassenfenster und klick unten links auf Titelleiste.


    Ahhh ... Danke! Ich habe in dem Anpassungsfenster immer nur nach rechts geschaut, wo die Symbole sind. Dass da unten die Titelleiste zur Verfügung stand, ist mir gar nicht aufgefallen. Nun ist immerhin ein Problem gelöst.


    Hast du auch noch einen Tipp, wie man die Tab-Leiste wegbekommt, solange nur eine WebSite geöffnet ist?

  • Zitat von Botschafter Sarek

    Das stimmt. Aber ist das ein Grund, vorhandene Anpassungsmöglichkeiten zu entfernen?


    Die Frage ist viel zu pauschal gestellt, um darauf zielführend zu antworten. Da dieses Thema in diesem Forum wirklich schon zur Genüge durchgekaut worden ist, mach ichs ganz kurz: Ohne Grund passiert überhaupt nichts. Nur ein paar Auszüge: Aus Produktsicht ist es manchmal notwendig, einen Schritt zurückzugehen, um wieder drei Schritte nach vorne machen zu können. Die Anpassbarkeit wurde erleichtert und wird prominenter dargestellt, was mehr Leute dazu bringt, Firefox anzupassen. Also wurde es notwendig, Firefox nicht mehr so mit dem Standardumfang "anpassbar" zu machen, dass man ihn "kaputt" machen kann. Das sind jetzt mal zwei Punkte, das muss für den Moment reichen, ist wirklich schon alles durchgekaut.


    Zitat von Botschafter Sarek

    Daszu muss es erst mal das passende Add-On geben. Ich bin Anwender, kein Programmierer, der sich das selber schreiben kann.


    Dann nimm doch die Energie, die es dich kostet, dich über eine vermeintliche Bevormundung zu beklagen, und nutze diese um zu erklären, was du suchst, so dass dir jemand aus diesem Forum sagen kann, ob es sowas gibt und wenn ja, dann wo. Davon ist bislang nichts zu sehen. Der Impuls muss schon von dir kommen, es ist dein Firefox.


    Zitat von Botschafter Sarek

    Weil jetzt mit der Version 29 schon wieder gravierende Veränderungen durchgeführt wurden. Das war sozusagen der Funke, der das Pulverfaß zum Überlaufen gebracht hat.


    Ist ja nun nicht so als würde es häufig gravierende Änderungen an der Oberfläche geben. Das waren die ersten gravierenden Änderungen daran seit mehr als drei Jahren.


    Zitat von Botschafter Sarek

    Und wenn ich mir die Feedbacks unter input.mozilla.org anschaue, dann bin ich mit meiner Kritik in guter Gesellschaft.


    Mit Interpretationen sollte man vorsichtig sein, wenn man die Quelle nicht zu interpretieren weiß. Mozilla Input ist weit davon entfernt, ein Stimmungsbarometer zu sein, aber ganz weit. Mozilla Input ist eine Möglichkeit, Feedback zu geben. Es gab immer und wird immer mehr negatives Feedback dort als positives Feedback geben und das sagt überhaupt nichts über die Stimmungslage aus. Es liegt in der Natur der Sache, dass sich Leute eher beklagen als zu loben. Denn wer zufrieden ist, der hat ja nicht wirklich einen Grund etwas mitzuteilen. Das ist hier im Forum nicht anders, hier melden sich fast ausschließlich Leute mit Problemen. Das sagt nicht aus, dass Firefox schlecht wäre, überhaupt nicht. Und wenn du schon schaffst, die Input-Seite aufzurufen, dann solltest du das Zeitfenster auch vergrößern und du wirst feststellen, dass es mit der Veröffentlichung (erwartungsgemäß, weil normal!) einiges negatives Feedback gab, aber wenige Wochen vorher das negative Feedback noch sehr viel extremer war und das hatte nichts mit diesen Änderungen zu tun, denn das war ja vorher. Aus dem ganz einfachen Grund, weil es da ein Problem auf einer Webseite mit Firefox gab, nämlich Facebook. Also bitte aufpassen, was du interpretierst, Leute melden sich dort, wenn ihnen etwas nicht gefällt. Und natürlich gefallen Änderungen am Design nicht jedem. Geschmäcker sind ja Gott sei Dank verschieden. Was wäre das Leben sonst langweilig.


    Zitat von Botschafter Sarek

    Nein, das ist eigentlich ein Standard-Element eines jeden Windows-Programmfensters


    Siehe mein Nachtrag zu diesem Abschnitt.


    Zitat von Botschafter Sarek

    Warum muß man in Firefox unbedingt von diesem Standard abweichen? In früheren Versionen (ich weiß nicht mehr genau, bis wann) gab es dieses Element noch.


    Die Titelleiste gibt es erstens immer noch, zweitens: wer definiert, was Standard ist?


    Zitat von Botschafter Sarek

    Never touch a running system ...


    Ganz ehrlich, ich habe noch nie jemanden mit Ahnung von Computern gesehen, der diesen Spruch je gebracht hätte, der kommt immer nur von Leuten, die ein Problem damit haben, dass sich Dinge weiterentwickeln. Mit dieser Einstellung würde es das Web, wie es das heute gibt, überhaupt nicht geben.

  • Zitat von Botschafter Sarek

    Firefox startet nicht gerade schneller


    Wir hatten neulich einen User hier, dem waren weniger als 1,9 Sekunden schon zu langsam, trotz SSD Platte :wink:


    Deine Startzeiten kannst du übrigens hier erkennen:


    about:healthreport


    oben in die Urlbar eingeben. Ich liege bei ca. 7 Sekunden bei 30 Erweiterungen...29 Scripten und 704 Codes in Stylish :wink:

  • Zitat von Sören Hentzschel

    Die Anpassbarkeit wurde erleichtert und wird prominenter dargestellt, was mehr Leute dazu bringt, Firefox anzupassen.


    Warum? Die Anpassbarkeit ist doch kein Selbstzweck. Wer nicht das Bedürfnis hat, Firefox anzupassen, der kann doch die Standardeinstellungen nutzen. Und wer das Bedürfnis hat, dem muss man die Anpassbarkeit nicht "prominenter darstellen".


    Zitat von Sören Hentzschel

    Also wurde es notwendig, Firefox nicht mehr so mit dem Standardumfang "anpassbar" zu machen, dass man ihn "kaputt" machen kann.


    Bei about:config konnte man Firefox schon immer "kaputtmachen" - darum gibt es dort ja auch einen entsprechenden Hinweis. Davon abgesehen: Noch früher gab es für das AutoHide der Tableiste einfach eine Checkbox in der GUI - hätte man die beibehalten, bestünde gar keine Gefahr, etwas kaputtzumachen.


    Zitat von Sören Hentzschel

    Dann nimm doch die Energie, die es dich kostet, dich über eine vermeintliche Bevormundung zu beklagen, und nutze diese um zu erklären, was du suchst, so dass dir jemand aus diesem Forum sagen kann, ob es sowas gibt und wenn ja, dann wo.


    Nein, weil das Anpassen über Erweiterungen in meinen Augen eine Notlösung ist. Die Startzeit des Browsers leidet erheblich, wenn man viele Erweiterungen installiert hat. Anpassungen innerhalb des Programms sind daher in jedem Fall vorzuziehen.


    Zitat von Sören Hentzschel

    zweitens: wer definiert, was Standard ist?


    Naja, ich sage mal, wenn 99% der Programme sich so verhalten und 1% ausschert, dann würde ich das, was die 99% machen, als Standard bezeichnen. Und wenn die Fenster-API von Windows dieses Element bereitstellt, dann ist es umso mehr Standard.


    Zitat von Sören Hentzschel


    Ganz ehrlich, ich habe noch nie jemanden mit Ahnung von Computern gesehen, der diesen Spruch je gebracht hätte, der kommt immer nur von Leuten, die ein Problem damit haben, dass sich Dinge weiterentwickeln. Mit dieser Einstellung würde es das Web, wie es das heute gibt, überhaupt nicht geben.


    Man kann gerne weiterentwickeln, da spricht gar nichts gegen. Aber muß man deshalb das Bewährte immer gleich über den Haufen werfen?

  • Zitat von 2002Andreas

    Die Funktion kannst du dir aber wieder einstellen.
    Öffne dazu das Anpassenfenster und klick unten links auf Titelleiste.


    Weißt Du zufällig, ob es bei Thunderbird auch so eine Möglichkeit gibt? Da sieht der Anpassen-Bereich anders aus, und ich habe nichts dergleichen gefunden ...

  • @Andreas2002 zur Info:


    Nachreichung zu Deinem Beitrag Nr. 6 in diesem Thread: Unter dem Anwendungsicon links außen im Titelbalken einer Anwendung findet sich das sog. "Systemmenü" des Fensters, das man mit einem einfachen Linksklick auslösen kann. Bei einem Doppelklick auf dem Icon wird das Fenster geschlossen.


    Vermutlich eine historisch begründete Vorrichtung, denn in früheren Windows-Versionen (ich persönlich kenne das von 3.0 und 3.1 her so) befand sich an dieser Stelle eine hellgraue quadratische Schaltfläche mit einem erhaben wirkenden Rechteck / Balken darin. Sie diente dazu, per Doppelklick das Fenster zu schließen und per Einfach-Klick das Systemmenü aufzurufen. Rechts außen im Titelbalken waren Schaltflächen zum Minimieren, Maximieren und Verkleinern auf Fenstergröße angeordnet.


    Das "Schließ-X" oben rechts außen mit "Einfach-Klick" wurde mit Windows 95 eingeführt, das vom Aussehen her in etwa der "klassischen Ansicht" von XP entsprach. Seit '95 hat das Anwendungsicon links die Funktion der Rechteck-Schaltfläche von Win3.0/3.1 übernommen und bis heute beibehalten (es sei denn, man nutzt neuere "skinbare" Windows-Versionen, da kann das Icon oben links im Fenster in Folge verwendeter Skin fehlen).


    Seit Windows 3.0/3.1 und bis heute können übrigens Entwickler bei der Erstellung eines Programms festlegen, ob Titelbalken und Systemmenü-Schaltfläche bzw. -Icon sichtbar sein sollen, wovon Mozilla offenbar Gebrauch macht, indem sie Titelbalken und Systemmenü-Icon standardmäßig erst mal ausblenden. Zum Glück lassen sie den Anwendern die Option, beides wieder sichtbar zu machen. Macht bei Weitem nicht jeder Hersteller...

    "Neue Hardware gefunden", sprach Windows, "Windows hat ein neues Gerät erkannt. Das neu angeschlossene Gerät konnte jedoch nicht erkannt werden."

  • Zitat von Botschafter Sarek

    Warum? Die Anpassbarkeit ist doch kein Selbstzweck. Wer nicht das Bedürfnis hat, Firefox anzupassen, der kann doch die Standardeinstellungen nutzen. Und wer das Bedürfnis hat, dem muss man die Anpassbarkeit nicht "prominenter darstellen".


    Für mich bedeutet das übersetzt Folgendes: Anpassbarkeit sollte denen vorbehalten werden, welche sie bereits kennen, unerfahrene Nutzer haben sich den Bedürfnissen der erfahrenen Nutzer zu fügen. Wieso meinst du denn bitte, dass diejenigen, welche die Anpassungsmöglichkeiten von Firefox nicht kennen, nicht das Bedürfnis hätten, Firefox anzupassen? Ich denke schon, dass sehr viele mehr Firefox anpassen würden als es das bislang tun. Und jeder kann die Standardeinstellungen nutzen, auch du. Aber das sagt ja auch niemand zu dir, nein, stattdessen bekommst du hier Tipps, wie du Firefox besser anpassen kannst.


    Die Anpassbarkeit war schon immer eine Stärke von Firefox. Insofern ist es doch vernünftig, das intuitiver zu gestalten und prominenter anzubieten. Es geht nicht um dich, es geht nicht um mich, es geht um ein Produkt für über eine halbe Milliarde Menschen. Aus der Perspektive sollte man das sehen.


    Zitat von Botschafter Sarek

    Bei about:config konnte man Firefox schon immer "kaputtmachen" - darum gibt es dort ja auch einen entsprechenden Hinweis. Davon abgesehen: Noch früher gab es für das AutoHide der Tableiste einfach eine Checkbox in der GUI - hätte man die beibehalten, bestünde gar keine Gefahr, etwas kaputtzumachen.


    Zum einen liegst du mit diesem Zusammenhang falsch: eine sichtbare Einstellung in den Optionen bedeutet eben nicht keine Gefahr, eher im Gegenteil. Darum wurden auch schon sichtbare Einstellungen entfernt. Meinerseits ist dieses "Gefahren-Argument" außerdem eh kein Argument für genau dieses Beispiel gewesen, auf das du dich gerade beziehst. Damit beziehe ich mich auf einzelne aktuelle Änderungen, auf nichts, was schon so lange her ist. Ich weiß gar nicht mehr, ob es für diese Sache einen bedeutenderen Grund gab oder es einfach geändert wurde, weils eh ziemlich sinnlos war.


    Zitat von Botschafter Sarek

    Nein, weil das Anpassen über Erweiterungen in meinen Augen eine Notlösung ist. Die Startzeit des Browsers leidet erheblich, wenn man viele Erweiterungen installiert hat. Anpassungen innerhalb des Programms sind daher in jedem Fall vorzuziehen.


    Ich bitte dich. Als ob du einen Unterschied wahrnehmen würdest, nur weil du eine zusätzliche Erweiterung zur Anpassung installiert hast, das nehme ich dir nicht ab. Wir sprechen hier von Millisekunden. Und du meinst, dass ein Add-on erheblich (!) auf die Start-Performance ginge, aber wenn Mozilla genau das Gleiche machen und in Firefox fix integrieren würde, dann nicht? Der Overhead durch die Add-on-Struktur ist jetzt nicht wirklich atemberaubend hoch. Zudem behaupte ich auch hier wieder Gegenteiliges: Du willst Funktionen integriert haben, aber du bist nur einer von ganz vielen. Ein anderer möchte andere Funktionen, der nächste wieder andere. Würde Mozilla das alles einbauen, dann würde Firefox wirklich langsam werden. Weißt du, was das Tolle an Add-ons ist? Es kann sich jeder genau das installieren, was er möchte, und es geht nicht auf die Kosten anderer. Von dem Aspekt her wäre es also sogar besser, wenn Mozilla noch mehr auslagern würde. Ich weiß jetzt auch ganz ehrlich nicht, was eine fix in Firefox integrierte Funktion pauschal vorziehenswert machen soll. Das ist wieder so eine Annahme, welche einfach zu kurz gedacht ist. Es gibt Gegenbeispiele wie die Tab-Gruppen in Firefox. Das war ein hervorragendes Add-on und wurde in Firefox integriert. Damit war die Entwicklung zu Ende, Fehler haben sich gehäuft und wurden nicht mehr behoben. Nun steht das Feature kurz vor der Entfernung. Diesem Feature wäre es weiterhin als Add-on deutlich besser ergangen, das ist einfach so. Und vor allem lassen Add-ons den Entwicklern Freiheiten. Der Classic Theme Restorer kann jederzeit neue Features erhalten, das ist kein Problem. Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass das möglich wäre, wenn die Funktionen alle fix in Firefox integriert wären, aber mal sowas von nicht. Die Entwicklung dessen Features würde viel, viel langsamer vorangehen.


    Zitat von Botschafter Sarek

    Man kann gerne weiterentwickeln, da spricht gar nichts gegen. Aber muß man deshalb das Bewährte immer gleich über den Haufen werfen?


    Zumindest dein letzter Beitrag spricht dagegen, der von dir gebrachte Satz schließt nämlich Weiterentwicklungen aus, ein funktionierendes System soll ja nicht angerührt werden, hast du gesagt. Und wer entscheidet, was bewährt ist? Ist bewährt das, was du gerne hast? Mozilla hat zumindest Zahlen und Fakten, anhand derer sie Entscheidungen treffen können, was haben wir als Nutzer?


    Zitat von Botschafter Sarek

    Weißt Du zufällig, ob es bei Thunderbird auch so eine Möglichkeit gibt? Da sieht der Anpassen-Bereich anders aus, und ich habe nichts dergleichen gefunden ...


    Über das about:config-Pendant von Thunderbird gibt es auch eine Titelleisten-Einstellung. Hab ich auf Windows nie getestet, auf OS X funktionierts in jedem Fall super.

  • Zitat von Botschafter Sarek

    Aber muß man deshalb das Bewährte immer gleich über den Haufen werfen?


    Zitat von Sören Hentzschel

    Und wer entscheidet, was bewährt ist? Ist bewährt das, was du gerne hast? Mozilla hat zumindest Zahlen und Fakten, anhand derer sie Entscheidungen treffen können, was haben wir als Nutzer?


    Ist ja interessant, Ab wann (Jahr) und von welchen Entscheidungsträgern wurde das Australis-Design angedacht?


    Haben z. B. Millionen von NutzerInnen im ostasiatischen Raum sich über das "altbackene" Firefox-Design (3.6) aufgeregt? Kam die grafische Oberfläche im nordamerikanischen Raum nicht mehr richtig an; fanden sehr viele NutzerInnen in Europa, dass zu viele Einstellungen in der grafischen Oberfläche nur verwirren?


    Laut deiner Aussage hat zumindest Mozilla Zahlen und Fakten; können diese Zahlen und Fakten im Internetz eingesehen werden, oder sind die Fakten geheim?


    Zu meiner Faktenlage: Ab Firefox 29 bin ich zu SeaMonkey gewechselt - was für eine Wohltat