Info: Wirklich gute free Sicherheitssoftware

  • Zitat von BS2000

    Ich sage: Man kann etwas dagegen tun und xp weiterhin sicher im Internet betreiben. Da kann der Drache weiter Feuer spucken, technisch ist es möglich. Entsprechende Beispiele habe ich genannt.


    Wir sind hier kein Sicherheitsforum, trotzdem sollten die Postings korrekt sein. Vor allem die Sicherheitstechnischen da es sicher Leute genug gibt die sich das anziehen. Und zwar auch hier im Forum.


    Aber mit Deinen Einstellungen begibst Du Dich auf sehr dünnes Eis. Ich würde niemandem solche Tipps geben. Sie sind schlichtweg gefährlich und falsch. Einfach deswegen weil Du es nicht wissen kannst. Es ist eine rein subjektive Einstellung. Wenn Du das immer dabei schreibst gehts ja, aber ohne ist es unverantwortlich.


    Geh mal in ein Sicherheitsforum anstatt in ein Browserforum und verbreite dort mal Dein 'Wissen' zur Sicherheit von XP. Im besten Fall ignoriert man Dich.

  • Zitat von BS2000

    Ich sage: Man kann etwas dagegen tun und xp weiterhin sicher im Internet betreiben. Da kann der Drache weiter Feuer spucken, technisch ist es möglich. Entsprechende Beispiele habe ich genannt.


    Es gibt entgegen deiner These auch Fakten, dass dem nicht so ist:
    http://www.av-test.org/fileadm…ploit_Test_April_2014.pdf


    D.h. mit der falschen Software ist man schon am Arsch. Und da jetzt bekannt ist, welche Exploits nicht mehr klappen, werden neue geschrieben, die auch das knacken. Auch wenn die Tests alle auf den IE zielen, der IE ist immer noch der meistgenutzte Browser. Und es reicht immer noch ein Exploit von vielen, das ist mindestens einer zuviel.


    Wie Heaven schon schrieb: gaaanz dünnes Eis, Typ...

  • Hallo 2002Andreas,



    Ich möchte hier niemandem raten, weiterhin xp im Internet zu verwenden. Das habe ich mehrfach sehr deutlich geschrieben, auch wenn das einige hier konsequent ignorieren.
    Ich möchte lediglich der Hysterie widersprechen, die sich teilweise breitmacht. Xp ist nicht von einem auf dem anderen Tag völlig unsicher geworden.


    Niemand, der die Möglichkeit hat, auf xp zu verzichten, sollte xp weiterhin im Internet verwenden.
    Es gibt aber auch Nutzer, wie der Hilfesuchende neulich, der noch 6 alte Notebooks betreibt, die nicht mal eben auf W7 gebracht werden können. Diesem Nutzer hatte ich geraten, sich Linux, aber u.a. auch mal das Konzept der Cascading Router anzuschauen. In diesem Faden habe ich darauf hingewiesen, dass man mittels Sandboxing, Virtualisierung und entsprechendes Zurücksenden ebenfalls ein für den Privatanwender ausreichendes Maß an Sicherheit herstellen kann.


    Um deine Frage zu beantworten: Für Unternehmen sind diese Verfahren nicht praktikabel. Für ein einzelne Person m.E. aber durchaus.
    Unternehmen sind einer ganz anderen Gefahrenlage ausgesetzt. Sie werden in einem nicht unerheblichen Ausmaß gezielt angegriffen.
    Auch kann ein Unternehmen nicht für tausende Mitarbeiter sicherstellen, welche Seiten so angesurft werden und worauf die Mitarbeiter so klicken. Der einzelne Anwender, der sich seines Systems bewusst ist, kann es.


    Apropos klicken. Ich bin seit mehr als 20 Jahren in der IT, unter anderem auch in der IT-Sicherheit tätig. Ich weiß recht gut, welche Angriffsscenarien existieren und welchen Aufwand Unternehmen treiben (müssen), um sich zu schützen. Alle mir aus dem privaten Umfeld bekannten "Schädlingsbefälle" sind durch Ansurfen typischer, einschlägiger Seiten, in der überwiegenden Mehrzahl sogar durch Installation/Ausführung von Programmen entstanden. Auch dieses Forum spiegelt dies sehr deutlich wider. (Wobei es hier häufig gar nicht um echte Schädlinge sondern um PUPs geht.)


    Es gibt natürlich Experten, die sich damit noch besser auskenne als ich, keine Frage. Aber ich behaupte, dass die Leute, die sich hier in diesem Faden so aufführen, ganz gewiss nicht dazu gehören.


    Dir ein Danke dafür, dass du nicht zu denjenigen gehörst, die entweder gar nicht oder absichtlich falsch lesen. Die anderen mögen weiter in ihrer bunten "Fachzeitschrift" blättern.

  • Du brauchst keine Litaneien mehr schreiben, um deine Kurzsichtigkeit zu betonen.

    Zitat

    Xp ist nicht von einem auf dem anderen Tag völlig unsicher geworden.


    Blödsinn, wie ich neuerdings zu betiteln meine. Schau in die Liste der Updates, die Vista und höher bekommen haben, welche Löcher gestopft wurden. Eigentlich reicht es, die Patches für Windows Server 2003 einzusehen, das ist ja die Server-Variante von XP. WinServ 2003 wird übrigens Juni 2015 der Hahn abgedreht.
    https://technet.microsoft.com/library/security/ms14-may


    Es muss auch erwähnt werden, dass mit XP auch Office 2003 gestorben ist, auch wenn MS hier Word wie den IE nochmals berücksichtigt wegen der schwere der Lücke
    https://technet.microsoft.com/library/security/ms14-017
    Aber das war es dann auch für Office 2003 - tot. Die oben genannten Lücken wurden in MSO 2003 nicht mehr behoben, Framework ist auch aussen vor.

  • Zitat von BS2000

    Drachen: Ich bin nicht der Bachelor und habe keine Lust, rumzuschwallen.


    Dann hör doch einfach mal auf damit.


    Zitat von BS2000

    Der mündige Leser wird eh erkennen, wer hier Luftnummern produziert


    Freilich, drum hab ich ja mal mit dem Finger auf deine Luftnummern verwiesen.


    Zitat von BS2000

    Im Allgemeinen kennen sich Drachen halt in der Luft besser aus.


    VOR diesem Thread hätte ich nicht gedacht, dass du derart plump werden kannst. Du hast wohl einen ganz extremen Argumente-Notstand. Zudem liegst du auch mit dieser Annahme falsch.


    Zitat

    Was du wohl eigentlich sagen wolltest: Es gibt derzeit keine allgemein öffentlich bekannt gewordene Lücke in XP ...
    Da hast du zwar prinzipiell Recht, betreibst aber Wortklauberei. Auch wenn ich das Wort "öffentlich" nicht erwähnt hatte, einem halbwegs mitdenken Leser ist sicher nicht entgangen, wie es gemeint war.


    Hm, lies es nochmal. Wortklauberei betreibst einzig du, reines Rückzugsgefecht übrigens. Deine Formulierung war zweifelsfrei falsch und hiermit gibst du das sogar zu. Meine Formulierung beschreibt einen anderen Sachverhalt als deine. Wie gesagt, lies deine (in diesem Thread!) hanebüchenden Beitrage mit etwas mehr zeitlichem und emotionalem Abstand. Prinzipiell halte ich dich für ein helles Kerlchen, aber hier hast du dch halt mal gründlich vergallopiert. Ist keine Schande und jedem schon mal passiert.


    Einen schönen Abend noch
    Drachen

  • Hallo Boersenfeger


    Zitat von Boersenfeger

    Wir sind hier so Meilenweit vom Threadthema weg, ...

    in der Tat.
    Aber nicht nur in diesem Thred hier der vom eigentlichen Threadthema abdriftet.


    Wo und welche ist denn die wirklich gute free Sicherheitssoftware die hier diskutiert werden soll?
    Beiträge über Beiträge über 6 Seiten verteilt die nicht wirklich etwas aussagen. :-??
    Keine Lust alle Beiträge danach zu durchsuchen.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Notebook - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit - Firefox 109.0.1 - Thunderbird 102.7.1 - uBlock Origin [Lenovo Tablet A10]

  • Hallöchen NFH!


    Zitat von NFH

    Wo und welche ist denn die "wirklich gute" free Sicherheitssoftware die hier diskutiert werden soll?


    Die gibt es eigentlich gar nicht, aber das gilt mMn auch für "wirklich gute" kommerzielle Sicherheitssoftware!


    Ich persönlich habe mich hierfür entschieden, das ist für meine Zwecke genug.


    Dazu noch auch unter Linux ein passendes Sicherheitskonzept, was will man mehr? 8)


    Mike, TmoWizard [Blockierte Grafik: http://mikespeier.cwsurf.de/smilies/grinswiz.gif]

  • Hinweis: alles englisch-sprachige Artikel


    Symantec ist tot
    http://arstechnica.com/securit…ad-and-doomed-to-failure/


    Hoch lebe Symantec
    http://www.businesswire.com/ne…t-Protection#.U2g1gygXJdA


    Kaspersky wusste es bereits ;)
    http://www.theinquirer.net/inq…anti-virus-is-dead-remark
    (wer Android Apps nutzt, sollte hier auch reinlesen/weiterklicken)


    F-Secure auch :mrgreen:
    http://safeandsavvy.f-secure.c…ead-yep-whereve-you-been/


    Sandboxie bekommt DEP und ASLR, und ein Upgrade bzgl Libs (VS2010)
    http://forums.sandboxie.com/ph…iewtopic.php?f=46&t=18337


    Sandboxie Lifetime License mit 20% Rabatt bis zum 16.5. (~35€) - wieder bei ~43 Euro.
    https://www.cleverbridge.com/2…=28154&coupon=GJP-TBR-BL5


    Aber auch die kostenlose Variante bietet reichlich Vorteile, wie ich neulich wieder erfahren konnte, gerade in der Kombianation Adware in Installationen. Neue Software sollte unbedingt in einer Sandbox getestet und geprüft als auch begutachtet werden. Einfach reininstallieren, alle Prozesse beenden, falls notwendig, und dann einfach mit dem Explorer die wichtigsten Ordner durchgesehen (zB \programme\ bzw \program files\ ), ob sich neben dem eigentlichen Produkt noch was anderes niedergelassen hat.


    Der etwas umständlichere Weg ist, Änderungen am System rückgängig zu machen, zB mit Shadow Defender
    http://www.shadowdefender.com/
    Im aktivierten Zustand werden alle Änderungen auf den markierten Partitionen nach einem Neustart verworfen. Tip: alle wichtigen Arbeiten einstellen und speichern, auch Firefox, Downloads etc, Programm aktivieren, unbekanntes Programm installieren und schauen, was passiert (ggf Malwarebytes und AdwCleaner prüfen lassen). Sollte nicht gefallen, Neustart und alles ist gut.

    Einmal editiert, zuletzt von Anonymous ()

  • Mahlzeit, oder so! :mrgreen:


    Das sollte jetzt eigentlich als verspätete Antwort für Bernd. gelten, aber mit direktem Zitieren müßte ich zuviel ändern bzw. löschen...


    Passend zu deinem Beitrag hätte ich hier einen Artikel auf meinem Blog:


    Sicherheit am PC II: #CCC, #Mozilla & #Symantec – Staatliche Software, Updates und ein Toter!


    Symantec geht es doch nur um's Geld, der einfache DAU ist denen doch völlig egal! Die machen mit ihrer Suite keinen Gewinn mehr, das ist alles. Zitat von Herrn Dye:


    Zitat

    “Wir sehen Antivirus nicht mehr als gewinnträchtig an”


    Ach ja, negative Kritik: Ich schreibe dort auf meinem Blog natürlich ebenso offen meine Meinung wie hier im Forum und mit einem PR 4/10 (also wie Sören!) sollte jedem klar sein, daß ich nicht gerade wenig Leser habe. Ich habe dabei auch keine Probleme, daß ich mit meinen Artikeln "große" Blogger oder eben Foren wie dieses hier angreife!


    Andererseits bin ich aber gerne bereit, Artikel aus anderen Blogs oder auch Foren weiter zu verbreiten, alle auf "DoFollow"! Ein passendes Beispiel ist u. A. hier zu finden, wo ich das Sicherheitskonzept von Boersenfeger weiter gebe. Übrigens echt sehr gut, eigentlich für jedes Betriebssystem geeignet! Ein großes Lob an dich, so etwas findet man auf deutsch wirklich sehr selten. :klasse:


    Zur Sicherheit von Firefox, Thunderbird und natürlich SeaMonkey kann ich eigentlich immer wieder nur meine Tutorials empfehlen (Link siehe Signatur, da kommt eventuell heute ein neues wegen ChatZilla!). Aber auch hier möchte ich folgendes betonen:


    Ob Linux, Windows, Mac OS, Android, Firefox OS oder was auch immer: Es gibt kein sicheres System!


    Erst wenn das irgend wann einmal begriffen wird, dann ist das verwendete System eventuell sicher! Keines der von mir (rein privat) administrierten Systeme hat Schadware, alle sind auf dem neuesten Stand inklusive aller installierter Software. Ich prüfe das regelmäßig, auch wenn auf dem Computer ein Linux verwendet wird!


    Man sollte hier mal wirklich ernsthaft nachdenken: Gerade im Bereich "Server" ist Linux das wohl am verbreitetsten System (Mail-Server), aber auch dort ist fast immer ClamAV installiert! Mein entsprechendes Tutorial für SeaMonkey ist nicht umsonst sehr beliebt, das hat alles seinen Grund.


    Nun erst einmal Schluß, ChatZilla bzw. mein Blog wartet auf das Tutorial (IRCS, also gesichert)!


    Mike, TmoWizard [Blockierte Grafik: http://mikespeier.cwsurf.de/smilies/grinswiz.gif]

  • Zitat von TmoWizard

    Gerade im Bereich "Server" ist Linux das wohl am verbreitetsten System (Mail-Server), aber auch dort ist fast immer ClamAV installiert!

    Aber nur wegen der verletzlichen Clients.
    Wenn das System nicht sicher ist, d.h. einer zeitnahen Wartung unterzogen wird, ist auch ClamAV nur ein modernes Feigenblatt.


    Man sollte wirklich nicht die Biotope vergleichen, denn dazwischen liegen Welten.

  • Zitat von TmoWizard

    Ein passendes Beispiel ist u. A. hier zu finden, wo ich das Sicherheitskonzept von Boersenfeger weiter gebe. Übrigens echt sehr gut, eigentlich für jedes Betriebssystem geeignet! Ein großes Lob an dich, so etwas findet man auf deutsch wirklich sehr selten. :klasse:

    Dankeschöön, allerdings habe ich das mit einigen anderen hier im Forum entwickelt. Ich habe es nur redaktionell zusammengefasst und gepostet.. :)