CheckPlaces funktioniert nicht mehr in Firefox Nightly

  • Zitat von Boersenfeger

    Unabhängig von langen Ankündigungen bleibt nicht unbemerkt, das viele Entwickler sich einfach außerstande sehen, ihre Entwicklungen dem geplanten Versionswechseln immer wieder anpassen zu müssen und ihre Erweiterungen sterben lassen. Sicher kann man sagen, sie sollen ihre Hausaufgaben einmal richtig machen, damit dies nicht notwendig ist, dafür fehlt denen aber vermutlich einfach die Lust.


    Außerstande glaub ich nicht. Wer in der Lage ist, eine Erweiterung zu entwickeln, solllte auch in der Lage sein, die Ankündigungen zu API-Änderungen zu lesen und an einer anderen Stelle in der Dokumentation nachzuschauen. Das erscheint mir zumindest wesentlich einfacher, als etwas komplett neues zu entwickeln, vor allem kennt der Entwickler ja die Logik seiner eigenen Erweiterung. Und Zeit ist mehr als ausreichend für solche Änderungen. Wenn, dann liegt es schon an der Lust der Entwickler. Aber wenn die Entwickler keine Lust haben, sich um ihre eigenen Erweiterungen zu kümmern... ja dann ist das schon doof. ;)


    Aus Nutzersicht verstehe ich wie gesagt den Ärger total. Aber ich nehm keine Entwickler in Schutz, die ihre Erweiterungen nicht pflegen, bin ja selber Entwickler. Ich sag natürlich auch nicht, die müssen sich um ihre Erweiterungen kümmern, das ist deren Sache. Aber auch wieder aus Nutzersicht, ich fühl mich einfach wohler, wenn ich weiß, dass sich jemand um meine installierten Erweiterungen kümmert. Erweiterungen, bei denen das letzte Update extrem lange her und auch sonst keine Aktivität des Entwicklers feststellbar ist, werden bei mir gar nicht erst installiert. Das erspart mir, mich irgendwann zu ärgern, darauf wird es dann nämlich immer hinauslaufen. ;)


    Konkret in diesem Falle: Ich weiß überhaupt nicht, was die Erweiterung CheckPlaces macht. ^^

  • Vielleicht entwickelst du das Teil ja neu... :D
    Checkplaces vergleicht die installierten Lesezeichen ( auch die, die wie bei mir via importierten bookmark.htmls eingelesenen von anderen Fuchs-Versionen) und löscht auf Klick die doppelten bzw dreifachen etc. etc. Man muss dann nur noch händisch in der Bibliothek die importierten Ordner durchschauen, ob dort noch Lesezeichen sind, diese in den jeweiligen entsprechenden bestehenden Ordner verschieben und abschließend die leeren Ordner löschen....

  • Mal sehen, was die Zukunft bringt... Mozilla arbeitet derzeit an einem Places API für das SDK. Bevor es das nicht gibt, werde ich nichts in Zusammenhang mit Places machen, 5 meiner 6 Erweiterungen auf AMO sind SDK-Erweiterungen, das ist einfach um Welten einfacher zu entwickeln. Mal sehen, was das dann so kann... ;)


    Danke für die Erklärung, was die Erweiterung macht.

  • Hier noch mal in Bildern... musste ich erst erstellen... jeweils scrollen bis zum Text...
    [attachment=0]CheckPlaces 1.jpg[/attachment]
    [attachment=2]CheckPlaces2.jpg[/attachment]
    [attachment=1]CheckPlaces3.jpg[/attachment]

  • Eventuell diese hier:

    Bookmark Deduplicator 1.1

    https://addons.mozilla.org/de/…ark-deduplicator/?src=api


    Arbeitet automatisch und man bekommt nur das Ergebnis präsentiert. Keine weitere Config, keine Auswahl der Ordner. Gefällt mir persönlich nicht so. Ist relativ neu, veröffentlicht am February 23, 2013 . Getestet mit Firefox 20.0 Beta 7 Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; WOW64; rv:20.0) Gecko/20100101 Firefox/20.0

    (Firefox Beta 107.0b3 / Build ID 20221020202724) ** Mozilla/5.0 (Android 9.0; Tablet; rv:107.0) Gecko/107.0 Firefox/107.0

  • Hallöchen zusammen!


    Hier habe ich noch geschrieben, daß das von mir übernommene Add-on clamdrib zur Virenprüfung von empfangenen Mails eventuell nach den Änderungen der API ab Gecko 21/22 nicht mehr funktionieren wird.


    Ergebnis nach einigen Tests: Es funktioniert sogar mit SeaMonkey 2.20 (Gecko 23) ohne Probleme, ich habe also scheinbar ein gut programmiertes Erbe angetreten! :mrgreen:


    Es folgt demnächst noch ein Testlauf mit einem entsprechendem Thunderbird DAILY, aber auch das sollte eigentlich klappen.


    Es geht also weiter, mein Tutorial zur Virenprüfung unter Linux kann also zumindest von meiner Seite aus weiterhin verwendet werden und bekam heute ein entsprechendes Update! :klasse:


    Nun kommt es nur noch auf den Entwickler von Fireclam an, ob ich mein Tutorial umschreiben muß oder nicht. Bis Firefox 21 funktioniert es ja noch, ich lasse mich also mal überraschen.



    Nächtliche Grüße nun aus TmoWizard's Castle zu Augsburg


    Mike, TmoWizard [Blockierte Grafik: http://mikespeier.cwsurf.de/smilies/grinswiz.gif]

  • Mal als Info: AM-Deadlink hat in der Vergangenheit mal u.U zu viel gelöscht, unterstützt deswegen nur den HTML-Input (aus dem Browser direkt nur lesend). Bei Linkman weiß ich es nicht, aber bei > 5000 Lesezeichen kostet das Tool.


    Echter Horror, dass CheckPlaces nicht mehr geht. Überlege ernsthaft, deswegen auf ESR 17 zu wechseln.....


    Teste zwar gerade mal Linkman, kann mich bisher aber nicht überzeugen....

  • Sicherlich richtig. Aber vielleicht produziert bis zum nächsten ESR jemand eine brauchbare Alternative - ich zumindest sehe bisher keine.


    EDIT: Würde es nicht ausreichen, neuen Versionen einfach die PlacesUtils.jsm "zuzupatchen" ? das wäre ja recht einfach automatisiert zu erledigen


    EDIT2: Die 21 Final scheint die API doch noch zu bieten?!

  • Zitat von Sören Hentzschel


    Außerstande glaub ich nicht. Wer in der Lage ist, eine Erweiterung zu entwickeln, solllte auch in der Lage sein, die Ankündigungen zu API-Änderungen zu lesen und an einer anderen Stelle in der Dokumentation nachzuschauen.


    Dazu müsste man erst einmal


    a) die Ankündigungen
    b) die Dokumentation


    finden.


    Diese Seiten sind für viele Entwickler und interessierte Anwender nur schwer zu finden. Wenn man dann viel Glück hat, stößt man irgendwo auf den Hinweis, dass Funktion bzw. API XYZ schon seit Jahrmillionen deprecated ist und man das doch hätte wissen müssen. Genau so schwer stellt sich dann die Suche nach dem Ersatz dar. Hat man dann endlich etwas Passendes gefunden, ist es nicht dokumentiert bzw. die Dokumentation ist veraltet und verweist auf die Funktion, die man soeben als "deprecated" identifiziert hat. Das ist einigermaßen frustrierend.


    Beispiel: PlacesUtils wird durch das so genannte Asynchronous Interface ersetzt. Allerdings nicht komplett, sondern schrittweise. Wann welche Funktionen entfernt werden, ist für Otto Normaluser schwer bis gar nicht herauszufinden.


    Beste Grüße
    DAC324



  • Nach 18 Monaten (!) interessiert sich noch jemand für meinen Beitrag, nagut. Ich glaub das nicht, wenn du uns erzählen möchtest, dass der Entwickler eines Add-ons nicht weiß, wo er die Dokumentation findet. Was meinst du, wie so ein Add-on entsteht? Ich sag dir, wie nicht: Niemals ohne Kenntnis der Schnittstellen, woher soll der Entwickler denn sonst wissen, was er wie ansprechen muss, um die gewünschte Funktionalität zu erreichen? Ergo kennt der Entwickler die Dokumentation. Und mit Glück hat das auch sehr wenig zu tun, Hinweise darauf zu finden, ob eine Methode deprecated ist oder nicht. Über Mozillas Dokumentation kann man sich wirklich nicht beklagen. Ansonsten bleiben zusätzlich noch die Warnungen in der Browserkonsole.


    Zitat von DAC324

    Beispiel: PlacesUtils wird durch das so genannte Asynchronous Interface ersetzt. Allerdings nicht komplett, sondern schrittweise. Wann welche Funktionen entfernt werden, ist für Otto Normaluser schwer bis gar nicht herauszufinden.


    Ja? Ich war von dieser Änderung nicht betroffen, sprich ich hatte damals auch kein besonderes Wissen darüber, und habe das auch in nicht unmenschlicher Zeit geschafft herauszufinden, als ich für jemanden genau diese Information herausgesucht hatte.