Firefox portable startet nicht, Profil nicht vorhanden

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • An meinem Arbeitsplatz haben wir leider nur einen ganz alten IE und kaum Zugriffsrechte; da ist der Firefox portable in mehrfacher Hinsicht die erste Wahl.
    Ich wollte jetzt von 12.0 auf 15.0.1 updaten und stieß auf ein merkwürdiges Problem. Nach Reduzierung aller Fehlerquellen stellt es sich wie folgt dar:
    Wenn ich den Firefox portable 15.0.1 (von portableapps) auf einen leeren USB-Stick installiere, funktioniert er an praktisch allen PCs völlig problemlos. Nur an meinem Arbeitsplatz-PC kommt mit genau diesem USB-Stick die Fehlermeldung "Profil nicht vorhanden" mit dem ausführlicheren Text "Ihr Profil "Firefox" kann nicht geladen werden. Es ist möglicherweise nicht vorhanden oder ein Zugriff ist nicht möglich." Damit wird der Start leider abgebrochen. Wenn ich stattdessen die Version 12.0 auf dem USB-Stick installiere, klappt es auch an meinem Arbeitsplatzrechner. (Ich habe testweise die Version 14.0.1 installiert, die denselben Fehler wie die Version 15.0.1 produziert.)


    Hat jemand einen Tipp, an welcher "Schraube" ich drehen kann bzw. wo ich weiter nach der Ursache suchen kann?


    Stefan Bartels

  • Zitat von Stefan Bartels

    - "Profil nicht vorhanden" mit dem ausführlicheren Text "Ihr Profil "Firefox" kann nicht geladen werden. Es ist möglicherweise nicht vorhanden oder ein Zugriff ist nicht möglich." Damit wird der Start leider abgebrochen. Wenn ich stattdessen die Version 12.0 auf dem USB-Stick installiere, klappt es auch an meinem Arbeitsplatzrechner.


    Zunächst - der portable Fx von J. Haller ist der Klassiker und läuft als Hosentaschen- Browser beim Fremdgehen hervorragend!


    Irgend wie ist diese Meldung für eine portable Apps nicht *zugehörig*. Der Auslöser könnte eine unnötig ins Spiel gebrachte profiles.ini sein. Wie also - ganz genau - lief denn das *Updaten* ab?

  • Herzlichen Dank für die Anteilnahme. :cry:


    Die Version von Cachy hatte ich bereits getestet und zeigt das gleiche Problem.


    Zur Frage der Durchführung des Updates: Nachdem das Update nicht funktionierte, habe ich das Programm auf einem leeren USB-Stick komplett neu installiert. Es ist in diesem Fall also gar kein Update durchgeführt worden, damit dies als Fehlerquelle ausscheiden konnte. Das Resultat war dann allerdings - wie im ersten Posting geschrieben - dasselbe.
    Wenn ich auf dem leeren USB-Stick die Version 12.0 installiere, klappt es problemlos, nicht jedoch, wenn ich die Version 14.0.1 installiere. Irgendwie muss es von Version 12.0 auf 14.0.1 eine Änderung gegeben haben, mit der "mein" PC nicht klarkommen will.


    Stefan Bartels

  • Zitat von Stefan Bartels

    - Es ist in diesem Fall also gar kein Update durchgeführt worden, damit dies als Fehlerquelle ausscheiden konnte.


    Aja. :wink:
    Irgend wie hatte ich dies - trotz deiner Aussage im Eingangspost - geahnt...


    Zum PFx v15.0.1!
    Möglicherweise liegt ein Einbindungsfehler vor, welcher die profiles.ini der Desktop-Version unnötigerweise ins Spiel bringt.


    War bei der Installation /Einbindung des PFx 15.0.1 die Desktop-Version des Browsers offen?
    Ich bin mir zwar nicht sicher, ob das was bringt, aber kannst du den Inhalt deiner profiles.ini des Desktop-Browsers in den Thread stellen?

  • Wenn selbst die Portable von Caschy nicht funktioniert, hast du ein gravierendes Problem mit deinen Daten oder mit deiner Sicherheit. Diese arbeitet ohne jegliche INI und hat fest eingestellte Pfade. Deine beschriebenen Fehler lassen unter anderem darauf schliessen, dass du "firefox.exe" aufrufst statt des portablen Ladeprogramms (FirefoxLoader.exe).


    Sollte dieser Firefox als Standard definiert worden sein, so hat das ähnliche Auswirkungen, wenn anderweitig kein Profil erstellt worden ist. Firefox fragt dann nach einem Profil und ohne verweigert es den Start.


    Profilordner für installierte Versionen

    Zitat

    Windows XP
    C:\Dokumente und Einstellungen\<Benutzername>\Anwendungsdaten\Mozilla\Firefox\Profiles\xxxxxxx.default
    Windows Vista/7
    C:\Users\<Benutzername>\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\Profiles\xxxxxxx.default


    Wobei Benutzername Ihr Windows-Benutzername und xxxxxx eine Zufallskombination aus Buchstaben darstellt.


    Struktur bei Caschy Portasble
    \Firefox Portable\Firefox
    \Firefox Portable\Profilordner


    Beide sind bereits gefüllt und daher ist erkennbar, welche Daten dort hin gehören.


    MfG

  • Der Thread ist inzwischen doch länger, so dass Anfangsinformationen teilweise nicht mehr präsent sind.
    Deswegen zur Klarstellung:

    • Auf dem Desktop war kein Firefox installiert. (Gerade deswegen benötigte ich die Portable-Version ja so dringend!) Aus diesem Grund gibt es auch keine lokale Profiles-Datei bzw. die sollte es eigentlich nicht geben. Ich kann morgen ja noch einmal nachsehen.
    • Ich habe bei Cachys Version den Firefoxloader aufgerufen und trotzdem tauchte dieselbe Fehlermeldung auf.
    • Die Installation auf dem USB-Stick ist völlig korrekt, da genau dieser USB-Stick auf praktisch allen Rechnern läuft, nur eben nicht auf meinem Arbeitsplatz-PC mit den beschriebenen Problemen.


    Zum letzten Punkt: Ich werde morgen noch einmal testen, ob ich das Programm bei anderen, vermutlich ähnlich konfigurierten Rechnern desselben Netzes zum Laufen bekomme um zu prüfen, ob eine grundsätzliche Netzwerk-Einstellung das Programm zum Fehler "verurteilt" oder ob es wirklich an meinem PC liegt.


    Stefan Bartels

  • Zitat von Stefan Bartels

    An meinem Arbeitsplatz ... und kaum Zugriffsrechte; ...


    Wieso sprichst du nicht einfach mit der Person die für

    Code
    und kaum Zugriffsrechte

    verantwortlich ist?

    Es gibt keine Strong-Taste und keine Strange-Taste.

  • @ Fury: Kann man mit Leuten sprechen, die den IE8 für den sichersten Browser der Welt halten und denen alles suspekt ist, wo nicht MS drauf steht?? Bisher hat es ja gut funktioniert, den offiziellen Weg, der schon im Ansatz zum Scheitern verurteilt ist, zu umgehen! :)


    Bezüglich meines Problems bin ich jetzt ein bisschen weiter: An dem lokalen Profil liegt es definitiv nicht:

    • Nachdem ich im Benutzerprofil auf Laufwerk C: sämtliche Einträge gelöscht hatte, in denen Mozilla auftaucht, war das Problem immer noch vorhanden.
    • Wenn ich an einen anderen Rechner gehe, bei dem eine andere Person angemeldet ist, funktioniert es. Wenn ich mich an diesem Rechner anmelde, taucht die Fehlermeldung wieder auf.


    Der Fehler muss also irgendwo in meinem Netzwerk-Benutzer-Profil liegen. Hat jemand eine Ahnung, an welcher Stelle ich suchen kann?


    Stefan Bartels

  • Zitat von Stefan Bartels
    • Nachdem ich im Benutzerprofil auf Laufwerk C: sämtliche Einträge gelöscht hatte, in denen Mozilla auftaucht, war das Problem immer noch vorhanden.


    • Wenn ich an einen anderen Rechner gehe, bei dem eine andere Person angemeldet ist, funktioniert es. Wenn ich mich an diesem Rechner anmelde, taucht die Fehlermeldung wieder auf.


    Der Fehler muss also irgendwo in meinem Netzwerk-Benutzer-Profil liegen. Hat jemand eine Ahnung, an welcher Stelle ich suchen kann?


    Ja, Dir hat der Admin einfach Rechte entzogen, weil Du in Vergangenheit auf dubiosen Seiten warst. :mrgreen:

    8) Gruß camel-joe


    Festes Profil: Gerade nicht vorhanden
    Portable: Die aktuelle ESR / Nightly

  • Zitat von Stefan Bartels

    Kann man mit Leuten sprechen, die den IE8 für den sichersten Browser der Welt halten


    Ja, das kann man. - Mal ganz davon abgesehen, dass das mit dem unsicheren Internet Explorer noch aus den Zeiten von v5, v6 und v7 stammt. Der IE 8 ist so sicher oder unsicher wie jeder andere Browser auch. Vorausgesetzt, der Browser wird regelmäßig gepatcht. - In Bezug auf den IE ist der Mann jedenfalls auf dem Laufenden.

  • Zitat von camel-joe

    Ja, Dir hat der Admin einfach Rechte entzogen, weil Du in Vergangenheit auf dubiosen Seiten warst. :mrgreen:


    Das kann nicht sein, weil die Version 12.0 portable problemlos läuft. (Abgesehen davon könnte ich mir dubiose Seiten am Arbeitsplatz nicht erlauben :!: )


    Stefan Bartels

  • Zitat von Docc

    Der IE 8 ist so sicher oder unsicher wie jeder andere Browser auch. Vorausgesetzt, der Browser wird regelmäßig gepatcht. - In Bezug auf den IE ist der Mann jedenfalls auf dem Laufenden.

    Naja... wenn denn die Patches zügig geliefert werden... :wink:

    Zitat

    Der Internet Explorer sei der einzige Browser, der 2011 Ziel von Zero-Day-Angreifern wurde, schreibt Krebs. In den letzten 18 Monaten sollen gar sechs Zero-Day-Lücken des IEs ausgenutzt worden sein, soll Microsoft zugegeben haben. Bis auf einen seien alle als „kritisch“ eingestuft worden. Rechnet man die Lücken zusammen, seien IE-User 2011 152 Tage schutzlos gelassen worden, bis ein Patch die jeweilige Lücke schloss. An 89 Tagen zwischen Anfang 2011 und September 2012, zählt Krebs, habe es keine Überschneidungen beim Ausnutzen kritischer IE-Lücken gegeben. Also fast drei Monate lang seien IE-User ohne Patch gegen genutzte Zero-Days gewesen. Seine Zählung stuft Krebs zudem als konservativ ein – hätte er CVE-2011-0094 und CVE-2011-1345 mitgerechnet, wäre eine noch längere Zeitspanne herausgekommen.

    Quelle