Beiträge von Hoshpak

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

    Ich würde in diesem Zusammenhang nicht von einer Verschwörung sprechen, eher ein logisches Bündnis zwischen imperialistischen Mächten, an den jüdischen Einfluss glaube ich nicht so ganz, hast du dafür irgendwelche Quellen? Nach meinen Informationen haben die Rothschilds ein relativ großes internationales Netzwerk und haben wohl bei einigen großen Deals in letzter Zeit die Fäden gezogen und haben dadurch relativ große Macht, über dem angeblichen Kredit konnte ich aber nichts finden. Ich sehe das eher so, die Waffenindustrie ist in den VSA einer der umsatzstärksten und mächtigsten Industriezweige und so verkaufen die VSA eben den Israelis die Waffen und geben ihnen einen Blanckocheck und dafür werden dann Arbeitsplätze gesichert, die VSA vor dem Bankrott bewahrt und alle sind glücklich. Der Rest ist dann halt "Kollateralschaden".

    Lieber gleich, morgen ist der Server dann wieder lahm ohne Ende :wink:
    Kompiliert und läuft perfekt abgesehen von der Tatsache, dass ich immer noch kein deutsches Build hingekriegt habe. Kommt dann auch bald eine neue thunderbird-Version?

    Also die Seite ist auf Mozilla registriert, zwar nicht auf die Foundation, aber auf die Corporation. Das einzige was auffällt ist, dass die Seite über Godaddy registriert ist, ich weiß nicht ob das bei Mozilla üblich ist. Sieht aber ganz seriös aus. Ich werde mich trotzdem nicht daran beteiligen, da alle Leute die ich kenne schon den Firefox verwenden.


    EDIT: da war mal wieder jemand schneller :wink:
    EDIT2: Die Seite mit den Namen soll aus Firefox erreichbar sein, also wahrscheinlich im about-dialog ein Link oder sowas.

    wenn gero sagt er hätte sie deaktiviert verstehe ich etwas anderes als bloß die üblichen Workarounds, aber gut ich will hier keinen neuen Flamewar anfangen, ich finde seine Sichtweise nur etwas seltsam. Zum Thema lästern, das finde ich auch nicht wirklich gut, wenn über etwas gelästert wird zeigt dies meist nur, dass es ernst genommen wird. Und als Betriebssystem kann ich Windows nun wirklich nicht ernstnehmen (das ist meine persöhnliche Meinung und ich gestehe jedem eine andere zu).

    Du hast es geschafft den IE, den Mediaplayer etc. völlig mit Bordmitteln zu deaktivieren? Ich bin damals über das entfernen der Verknüpfung nicht hinausgekommen. (Dafür finde ich mich in der "Linux-Befehlswelt" bestens zurecht :wink: ) Ansonsten finde ich es seltsam im Zusammenhang mit M$ von Freiheit zu sprechen, aber dasliegt wohl daran, dass Freiheit ein recht subjektiver Begriff ist.

    Zitat von C167


    Die Header-Packete sind installiert, aber auf was muss ich die Variable setzen?


    ich vermute mal, dass es /usr ist, allerdings habe ich damit selten zu tun, da es bei mir meist automatisch erkannt wird.


    Zitat von C167

    Grundsätzlich habe ich nichts gegen GTK, auch wenn es mir nicht an allen Plätzen gefällt (der Dateidialog ist z.B. nicht optimal.)
    laut http://developer.mozilla.org/e…Configuring_Build_Options habe ich gtk2, gtk, xlib, qt, cairo-gtk2, cairo-xlib, cairo-windows, windows, mac, cocoa, os2, beos und photon zur Verfügung. mit den Toolkits habe ich mich bis jetzt nicht näher beschäftigt, wie setze ich das gtk-qt ein?


    Das Prog gibt es unter: http://freedesktop.org/wiki/Software_2fgtk_2dqt , im Prinzip lässt es einfach alle GTK2 Anwendungen aussehen wie QT Anwendungen, es muss einfach installiert werden, entweder selbst kompiliert oder aus Paketen installiert werden (auf der Homepage stehen Debian Pakete zur Verfügung, vielleicht laufen die ja unter etch) und dann noch im KDE-Kontrollzentrum aktiviert werden. Es hat aber nichts mit den Buildoptionen vom Firefox zu tun, ist nur eine Möglichkeit ein QT-Design auf die stabile GTK-Version zu kriegen.

    Zitat von C167

    kgtk kenne ich nicht, was ist das und wie setze ich es ein?


    kgtk ist noch eine gute ergänzung zur gtk-qt Engine, es kann in einigen GTK-Anwendungen den Dataidialog durch den KDE-Dateidialog ersetzen, unter anderem auch im Firefox. Das ganze gibt es unter http://kde-apps.org/content/show.php?content=36077. Es musss aus den Sourcen installiert werden und kann dann mittels

    Code
    /usr/local/bin/kgtk-wrapper.sh $Anwendung

    eingesetzt werden.

    Ich würde sagen, du bracuhst noch die -dev Pakete in denen die Headers Stecken, falls nicht überprüfe mal deine QTDIR Variable und setze sie richtig. Die QT-version wird afaik aber auch nicht mehr weiterentwickelt und sieht nicht sehr schön aus. Wenn man nichts grundsätzlich gegen gtk hat dürfte die gtk-qt-engine und eventuell kgtk die bessere Alternative sein. Ansonsten wäre noch das System auf dem du kompilierst interessant.


    EDIT:Sorry, Überschrift nicht gelesen.

    Sehe ich ähnlich, dass einzige was mir noch wirklich fehlt ist xbel als Standardformat für Bookmarks, wenn man mehrere Browser benutzt ist das sonst einfach nur zum aufregen, wenn es nicth den Bookmark synchronizer geben würde hätte ich wohl längst den Browser gewechselt. Desweiteren natürlich Perfomanceverbesserungen und Bugfixes und strikte Einhaltung der w3c-Standards, es kann nicht sein, dass gerade bei so ajax geschichten bald auf jeder Seite draufsteht "diese Seite ist optimiert für Firefox 1.5 oder höher". Das einzige was mir am 2.0er wirklich gefällt ist, dass er jetzt komplett unter GPL kommt, bzw. der ganze Code auch unter GPL verfügbar ist (war ja bei den früheren Releases afaik noch nicht vollständig so,habe ich zumindest irgendwo gelesen). Das lässt zumindest die Möglichkeit eines Forks offen, falls Mozilla so weiter macht.

    Also ganz so perfekt ist der Firefox leider nicht, es gibt schon hin und wieder Probleme, die leider selbst alteingesessene Firefoxer manchmal dazu bringen auf andere Browser umzusteigen. Ich selber habe selber allerdings kaum Probleme, obwohl ich alle gutgemeinten Hinweise bzgl. Upgrade etc. missachte. Aber es gibt natürlich auch User:


    -die den Firefox nur installieren, um sich selbst zu beweisen, dass er schlechter als $Browser ist
    -sofort bei jedem Problem aufgeben (sind leider ziemlich viele)
    -scheinbar unfähig sind Fehler zu beschreiben ("das funzt net")
    -einfach nur trollen wollen
    -auf alles allergisch reagieren, was anders als das gewohnte ist


    Und da hier nicht von vornherein User ausgeschlossen werden müssen wir eben auch manchmal rumheulende Leute ertragen, dann ist es nur wichtig, angemessen zu reagieren.