Petition: Gegen Sperrung von Internetseiten wegen KiPo

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Hallo boardraider,
    da Du direkt unter meinem letzten Beitrag gepostet hast, und dort keinerlei Anrede zu finden war, könnte es ja sein...


    Netter Link, ich hab mir den Inhalt angeschaut.


    Ich nutze das Net. Gerne. Und verantworte das. Sicher, man wird auch schon mal in die Irre geleitet. Damit muß ich Leben.


    Das Net ist mittlerweile eine total System immanente Veranstaltung. Ne Milliarden Geldmaschine, jedes Produkt ist erhaltbar, ob legal, ob illegal.


    Für solch eine Veranstaltung setzte ich mich nicht über eine Petition ein.
    Mir währe am liebsten, die Net Community würde ihre Probleme selbst lösen wollen/können.


    Schau, ich bin als knapp 7 Jähriger Junge in eine Stasi Akte gelangt. Und danach auch noch in diverse andere Datenbanken. Ich ruf also sicher nich so schnell nach irgend einem Staat. Das Maul, allerdings, halte ich erst in der Kiste.


    Von meiner Seite ist hier alles gesagt.
    Bis demnächst also, im Fachforum.

    angelheart


    Wie viele rätselhafte Städte unter der Erde baut nicht das, was wir das Herz nennen!… (Lars Gustafsson)


    Firefox 43.0.1

  • Angelheart, ich glaube, du siehst einiges ziemlich quer. Niemand hat dich angemacht, es gibt nur verschiedene Sichtweisen eines Problems. Keiner hier im Thread befürwortet Kinderpornografie. Allerdings taugt der Gesetzesvorschlag nicht das Papier, auf dem er gedruckt ist, da er einfach nicht praxistauglich ist. Der verlinkte Artikel von phil0sofa stellt alles ausführlich und verständlich dar. LG Boersenfeger

  • angelheart wrote:

    Zitat

    Hallo boardraider,
    da Du direkt unter meinem letzten Beitrag gepostet hast, und dort keinerlei Anrede zu finden war

    War nicht an dich gerichtet, nur als kleiner Scherz gedacht oder, wenn man es anders interpretieren will, als Hinweis auf die Sinnlosigkeit des Gesetztes.


    Zitat

    Für solch eine Veranstaltung setzte ich mich nicht über eine Petition ein.

    Das ist eine Form des Protestes gegen den Schwachsinn, den die Politiker dort veranstalten. Dass es dabei mehr um Profilierung geht, sieht man doch deutlich an den Maßnahmen selbst, sowie an den Reaktionen der Experten. Trotzdem drückt man so einen BS durch. Wir haben ja Wahljahr...


    Zitat

    Mir währe am liebsten, die Net Community würde ihre Probleme selbst lösen wollen/können.

    Die Net-Community als Ganzes ist nicht für KiPo verantwortlich, ebenso wenig hat sie das Recht und die Möglichkeiten dagegen etwas zu tun. Da braucht es rechtsstaatliche Mittel und Wege.


    Zitat

    Ich ruf also sicher nich so schnell nach irgend einem Staat.

    Aber genau der ist in der Verantwortung und im Besitz der nötigen Legitimation, um in dem Fall etwas zu tun. Nur nicht in der Form!

  • Hallo boardraider,


    wir sind sicherlich nicht weit auseinander!




    Der kleine Scherz zeigt sich realistisch. Zarte Gemüter könnten erschrecken.
    Hat was. 8)


    Bis dann

    angelheart


    Wie viele rätselhafte Städte unter der Erde baut nicht das, was wir das Herz nennen!… (Lars Gustafsson)


    Firefox 43.0.1

  • Hier eine vorläufige Auszählung der Stimmen Link
    edit: damit mal die Server ein bisschen Pause haben :wink:


    edit2:

    Zitat

    ...Petition bis zum 16. Juni mehr als 50.000 Unterschriften vorweisen


    Das schafft sie wahrscheinlich schon heute [Blockierte Grafik: http://fc08.deviantart.com/fs18/f/2007/184/d/a/_cool____Revamp_by_NerdXV.gif]
    edit3:damn it. So knapp...[Blockierte Grafik: http://fc03.deviantart.com/fs17/f/2007/158/9/b/Angry_emoticon_by_smiekie.gif]

    Kaum hat der Esel ein paar Streifen, schon nennt er sich Zebra.
    Versionsinfo ¡plıq ʇɥɔıu ɥɔop uıq ɥɔı

    Einmal editiert, zuletzt von phil0sofa ()

  • Ja, da geht der Zug hin. Auch wenn sich unsere Volksverdreher im Bundestag hinstellen und den Kritikern eine Werteverfremdung vorhalten. Wären Politiker, Land auf Land ab, nicht als äußerst "flexibel" bekannt, was den Wahrheitsgehalt ihrer Aussagen betrifft, so könnte man ihnen ja Glauben schenken ob ihrer Aussage die Sperren auf KiPo zu beschränken. Allein mir fehlt inzwischen leider der Glaube ...

  • 2 Uhr Nachts, die Tagesschau berichtet dass 50.000 Unterschriften erreicht wurden und sich "der Petitionsausschuss des Bundestags laut seinen eigenen Regeln in einer öffentlichen Sitzung mit dem Antrag beschäftigen wird.". Der Antragsteller darf nun also vermutlich ignorie... äh, angehört werden. :roll:


    50.000 Unterschriften... gute Zahl für Ursula um wiedermal die Kritiker zu diffamieren:


    Zitat von Wikipedia

    Vorsichtige Schätzungen gehen von 50.000 bis 200.000 pädophilen Männern in Deutschland aus. Wikipedia

    :P

  • So witzig in den Nachrichten kommt das heut die ganze Zeit dass die Unterschriften halt die 50k erreicht haben, und die Politikerreaktionen darauf sind genauso wie man erwartet - "Wie können die nur was dagegen haben dass Kinderpornos gesperrt werden", selbst die Unicef zeigt unverständnis gegenüber der Petition, sei sie doch ein Schritt in "die richtige Richtung". Man sieht dass die Petition absolut für den Arsch ist, denn genauso wie die Kritiker bisher schon abgetan, diffamiert und ignoriert wurden wird es nun auch die Petition. Die meisten Menschen sind zu primitiv und dumm die Internetsperren als Etikettenschwindel zu durchschauen. Sie können und wollen es nicht verstehen, nachdenken oder sich zu informieren ist zu schwer. Und die Politiker wissen ganz genau was sie da tun und bringen mit voller Absicht diese Zensur ein unter dem Deckmantel der Kipobekämpfung weil sie wissen dass das breite Volk und die Medien sich dann nicht sachlich damit beschäftigen werden. Man kriegt echt nur so das kotzen bei all dieser Polemik und faschistischen Diffamierung der Kritiker (Politiker die sich klar gegen die Sperren äußern müssen ja damit rechnen zurücktreten zu müssen).

  • In der Praxis können halt nur die wenigsten mit den Konsequenzen, die Demokratie so mit sich bringt, leben. Wär ja auch zu einfach würde dass tatsächlich funktionieren.

    Mozilla/5.0 (X11; U; Linux x86_64; de-DE; rv:1.9.1.1) Gecko/20090702 Firefox/3.5

  • Zitat von DasIch

    In der Praxis können halt nur die wenigsten mit den Konsequenzen, die Demokratie so mit sich bringt, leben. Wär ja auch zu einfach würde dass tatsächlich funktionieren.


    Jo, so ist's leider. Demokratie basiert auf Diskussionen und Meinungsverschiedenheiten - aber in diesem Lande darf man nur ne Meinung haben wenn man nichts zu sagen hat, ansonsten muss man damit rechnen sein Amt zu verlieren (siehe zuletzt Steinbrück der wegen einer absolut harmlosen Aussage an die Wand gestellt wurd) oder als Pädophil bzw Päderastensymphatisant hingestellt zu werden. Naja, "Die Demokratie muss gelegentlich in Blut gebadet werden". Anscheinend ist's langsam wieder an der Zeit.

  • Welche Staatsform wäre den besser als unsere?
    Ich weiß, alles hat vor und Nachteile, aber die Oligarchie geht mir auf dem Sack...

  • Das etwas am besten ist heißt auch nur dass es weniger schlecht als der Rest ist.

    Mozilla/5.0 (X11; U; Linux x86_64; de-DE; rv:1.9.1.1) Gecko/20090702 Firefox/3.5

  • Zitat von Tagesschau Online

    Wiefelspütz: "Gesetzgebungsverfahren nicht beeinträchtigt"


    SPD-Innenexperte Dieter Wiefelspütz bezeichnete gegenüber dem "Kölner Stadt-Anzeiger" die Maßstäbe der "sehr engagierten" Internet-Gemeinde als "teilweise undifferenziert". Das laufende Gesetzgebungsverfahren werde durch die Petition nicht beeinflusst.


    Der Petitionsausschuss wird sich voraussichtlich erst nach der Bundestagswahl - und damit nach der Verabschiedung des Gesetzentwurfes damit beschäftigten".


    Wieder sehr schöner Demokratieplazeboscheißdreck dieser Petitionsmüll ^^


    Aber die Namen und Adressen von uns Regierungskritikern haben sie dann schonmal wenn sie sich endlich trauen die Lager wiederaufzubauen.

  • Also ehrlich, auf diese Frage hätte ich auch nicht geantwortet.


    Fragen sollten immer höfflich gestellt werden, dann werden sie auch meistens beantwortet. So wie es in den Wald reinschallt...