Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Zitat von Fraggle

    So mal nebenbei kam mir gerade eine Gedanke zu der Frage, wie wollen die "den Trojaner" auf genau nur den einen Rechner bringen? eMail halte ich für eher unwahrscheinlich, da man im Allgemeinen schon durch SPAM sensibilisiert ist und echte Terroristen das bestimmt noch mehr.
    Ein Gedankenmodell als Beispiel, beliebig auf andere Dinge übertragbar:
    Person A ist verdächtigt und soll per OD überwacht werden. Person A ist demnach namentlich bekannt. Daraus kann zumindest folgendes ermittlet werden: Banken und Lohnsteuer. Zumindest im Falle der Banken könnte, sofern online-banking betrieben wird, diese Umstände genutzt werden (bei elektronischer Lohnsteuer könnte es schwieriger werden). Ermittler kontaktieren Banken und es wird für den Nutzer spezifisch nach Login eine Umleitung auf eine identisch aussehende Seite bewirkt. Mit dieser Umleitung könnte der Trojaner per JS eingeschleust werden. JS muß bei Banken ja eh immer aktiv sein. Das könnte, mit einem bestimmten Aufwand, geschehen, ohne daß der Nutzer etwas merkt und seine Tätigkeiten auf der Seite sogar normal ablaufen.


    Wahlweise kann das auch mit Amazon oder ebay und ähnlichem geschehen. Dazu muß man sich nur zurückerinnern, daß die Vorratsdatenspeicherung durch Provider verpflichtend wurde. Mit einem gewissen Aufwand lassen sich damit die besuchten Seiten des zu überwachenden Nutzers ermitteln.


    Ich weiß, da steckt Aufwand hinter, aber der wurde auch nie verneint. Aber es wurde keine Antwort auf die Frage gefunden, wie wollen die Ermittler gezielt einen bestimmten Rechner infizieren. Das Gedankenmodell könnte die Frage beantworten.


    Wer wird sich den Aufwand machen und da dritte reinziehen? Wenn man die Wohnungen schon aufbricht, um Wanzen anzubringen, dann kann man sich auch am Rechner zu schaffen machen. Da brauchts weder ne Bank, noch eBay noch sonst wen.


    Warum denkt ihr immer um zehn Ecken, wenns auch einfach geht?

  • Ganz einfach, weil der Sinn der OD ja der sein soll, daß sie heimlich stattfindet. Deswegen heißt es ja auch heimliche OD ;)
    Von daher ists nichts mit reingehen usw. Vor allem geht es bei der OD momentan darum, daß sie auch ohne richterlichen Beschluß durchgeführt werden kann. Die Wohnung darf aber nicht ohne richterliche Befugnis außer in Notfallsituationen betreten werden. Und der Notfall ist akute Gefahr für ein Menschenleben.

  • Wenn die Gefahr aber nicht im Verzug war, dürfen die danach gar nichts mehr.

    Mozilla/5.0 (X11; U; Linux x86_64; de-DE; rv:1.9.1.1) Gecko/20090702 Firefox/3.5

  • Zitat von Fraggle

    Ganz einfach, weil der Sinn der OD ja der sein soll, daß sie heimlich stattfindet. Deswegen heißt es ja auch heimliche OD

    Auch ne verdeckte Wohnraumüberwachung findet heimlich statt. Oder denkst du etwa der Verfassungsschutz meldet sich bei dir vorher, dass sie ein paar Wanzen anbringen wollen?

  • Zitat von Master X

    Auch ne verdeckte Wohnraumüberwachung findet heimlich statt. Oder denkst du etwa der Verfassungsschutz meldet sich bei dir vorher, dass sie ein paar Wanzen anbringen wollen?


    Moment, wir reden hier von Onlinedurchsuchung, und das heist, auf Richterlichen Beschluss geht da gar nichts!
    Auch eine Hausdurchsuchung muss so gehandhabt werden.
    Dann steht da ein netter Herr oder eine nette Dame da, und reibt dir den Wisch unter die Nase, bei einer Onlinedurchsuchung merkt man aber erst mal nichts davon ( teoretisch).
    Man sollte nicht zwei verschiedene Dinge vermischen.


    Was aber bei der ganzen Diskusion nicht vergessen werden sollte, das viele Kriminelle Vorbereitungen tatsächlich in hohem Masse über das Internet laufen!
    Also, wie kann man da am besten Reagieren aber nicht Überreagieren?


    Liebe Grüße
    Menolly

  • Zitat von Menolly

    Was aber bei der ganzen Diskusion nicht vergessen werden sollte, das viele Kriminelle Vorbereitungen tatsächlich in hohem Masse über das Internet laufen!


    Hast du ein Beweis dafür oder reicht es schon wenn unser Führer das gesagt hat?

    Mozilla/5.0 (X11; U; Linux x86_64; de-DE; rv:1.9.1.1) Gecko/20090702 Firefox/3.5

  • Zitat

    wenn unser Führer das gesagt hat?


    Wer soll dat denn sein ?


    Übrigens: Wie jetzt berichtet wird (es kommen so nach und nach immer mehr Einzelheiten ans Tageslicht), haben die 3 Pisser aus dem Sauerland Verbindungen in die halbe Welt gehabt und aufrecht erhalten. Gesteuert wurden sie direkt aus Pakistan. Das ganze geschah über Messenger, Onlineplattformen wie Ebay, usw... über frei zugängliche WLan Stationen mit Schlepptops.
    Die Amis haben sie schon längere Zeit angezapft und beobachtet. Sonst wüsste unsere tolle Staatsmacht bis heute aber auch gar nichts drüber, bis hier in paar Tagen einiges derbe in die Luft geflogen wäre!

  • Zitat von DasIch

    Hast du ein Beweis dafür oder reicht es schon wenn unser Führer das gesagt hat?


    Mal schön auf dem Teppich bleiben bitte. ;)

  • Zitat

    Moment, wir reden hier von Onlinedurchsuchung, und das heist, auf Richterlichen Beschluss geht da gar nichts!

    Hast Lust in News-Archiven zu stöbern?


    Zitat

    Was aber bei der ganzen Diskusion nicht vergessen werden sollte, das viele Kriminelle Vorbereitungen tatsächlich in hohem Masse über das Internet laufen!

    Quellen her! Und selbst wenn:
    * Was bringt dann die Onlinedurchsuchung? Die technische Machbarkeit mal außen vor gelassen. Die Festplatten durchstöbern ist Eingriff in die grundrechtlich geschützte Privatsphäre und damit nicht zu rechfertigen! Schon gar nicht ohne richterlichen Beschluss (s.o.)
    * Es sollte in einem Rechtsstaat nicht möglich sein, eine Person auf Verdacht, d.h. ohne stichhaltige Beweise, überwachen, einzusperren oder
    in ihrer Freiheit einzuschränken. Die Onlinedurchsuchung kann diese Beweise nicht erbringen wie sogar das BMI in den Antworten auf die Fragekataloge von SPD und BJM zu. Dort steht: "Die Aussagekraft der gesammelten Daten spielt dabei keine Rolle." (frei zitiert; Die Antwort steht im Fragekatalog der SPD, sucht dort bitte selbst.)
    * Geht es eben nicht darum, Drogenschieber, Kinderpornobesitzer oder "Raubkopierer" zu überführen. Das würde dann nämlich heißen: Wir Durchsuchen einfach mal den PC und irgendwas werden wir dann schon finden, womit sich die Untersuchung rechfertigen lässt. Und glaub mir: Auch du hast noch Leichen im Keller, von denen du gar nichts weißt. Und sollte der Staat dann bei dir anklopfen, dann sitzt du schön in der Tinte.
    * Durch solche Praktiken wird nämlich der Grundsatz, das die Schuld bewiesen werden muss und nicht die Unschuld umgekehrt. Es kann schließlich ohne Probleme sein, dass das BKA dir, wenn sie wirklich absolut nichts finden, ein paar Dateien auf die Festplatte draufkopieren - Beweis dann deine Unschuld mal. Das ist einfach nicht möglich und auch nicht Sinn der Sache! Bei Onlinedurchsuchungen fehlt also die Kontrollinstanz - die zwei Zeugen, die man zu einer Hausdurchsuchung hinzuziehen sollte fehlen!


    Zitat

    Die Amis haben sie schon längere Zeit angezapft und beobachtet. Sonst wüsste unsere tolle Staatsmacht bis heute aber auch gar nichts drüber, bis hier in paar Tagen einiges derbe in die Luft geflogen wäre!

    Unsere tolle Staatsmacht... Hätten die nicht bemerkt, dass da tonnenweiße H2O2 in der Gegend rumgekarrt wird hätt' man sie auf den Mond schießen sollen. Allerdings muss ich hier meine Klappe halten - Ich hab die Aktion nicht gut genug verfolgt (bzw. [...] verfolgen können). Bei deiner Aussage stellt sich mir allerdings die Frage ob mich das freuen soll, dass die Amis Deutsche überwachen.


    Zitat

    Dir Recht geb. G.W. brauchte sein 9/11, der Rolli brauchte auch dringend was.
    [/Spekulation]

    Schon Scheiße eigentlich, das sich dort ständig solche Verdächte aufdrängen. Ich bin jetzt nich unbedingt nen Verschwörungstheoretiker. Aber es ist ja schon merkwürdig, dass ein Hochhaus nach ein bisschen Feuer (seinerzeit, als San Fransisco lichterloh brannte ist da kein einziges Hochaus von selbst eingestüzt) und ner Erschütterung, die nichtmal an nen schwaches Erdbeben heranreicht, kerzengerade und mit Partikelausstößen in sich zusammenfällt und nichts als Trümmer und geschmolzenen Stahl (der allein durch Kerosinbrände nicht hätte schmelzen können) zurücklässt.


    Zitat

    Auch ne verdeckte Wohnraumüberwachung findet heimlich statt. Oder denkst du etwa der Verfassungsschutz meldet sich bei dir vorher, dass sie ein paar Wanzen anbringen wollen?

    Schon.

    Signaturen sind doof.

  • Zitat

    Hätten die nicht bemerkt, dass da tonnenweiße H2O2 in der Gegend rumgekarrt wird hätt' man sie auf den Mond schießen sollen.


    Das ganz üble dadran ist, dass sie es eben erst gar nicht gemerkt haben! Erstmal nicht, weil die Ärsche hier, bzw. dem BKA gar nicht bekannt waren und nicht negativ aufgefallen sind.


    Zitat

    Bei deiner Aussage stellt sich mir allerdings die Frage ob mich das freuen soll, dass die Amis Deutsche überwachen.


    In diesem Zusammenhang würd ich eher für Freude plädieren.
    Das kam aber erst so zustande, weil zwei von den Pissnelken im Pakistan zum Terrorausbildung waren und der Laden dahinten wird ständig von den Amis überwacht.(In diesem Zusammenhang frag ich mich doch tatsächlich, warum die sonst so immer locker aus der Hose atmenden Amis dort nicht schon längst paar Tonnen Napalm drüber gekippt haben!) Somit wussten die Amis über die Deutschen bescheid und gaben die Infos dann hier rüber.

  • Zitat von Titus

    Scherzfrage, wo <a href="http://www.ip-adress.com/">wohnst du</a> :D


    Neumühle?

    Gruß
    graubaer


    *** Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. *** (Benjamin Franklin)

  • Also aus den letzten Kommentaren ergibt sich ein interessantes Bild.
    Demnach sind nämlich auch hier mehr Leute für eine OD, wenn sie kontrolliert durchgeführt wird, also wieder mit richterliche, Beschluß.


    Zum Thema daß Terroristen mehr über das Internet kommunizieren, bzw. eine mögliche (!) Begründung dafür ohne Beweiskraft:
    Menschenverstand.
    Telefonüberwachung ist ein Klacks und wohl in den meisten Ländern erlaubt (mit oder ohne richterlichen Beschluß). Beim Internet hat man oft noch Freiheiten und zudem die Möglichkeit ohne aufzufallen oder Geld auszugeben verschlüsselte Systeme zu verwenden. Die Überwachung ist schwieriger.
    Weiter kann man darüber auch Schreiben, anstatt Sprechen, was mögliche Wanzen außer Gefecht setzt. Das mit dem Schreiben war für Terroristen länger auch ein Problem (ohne OD), da zu Zeiten der Röhrenmonitore der sichtbare Bereich relativ leicht von außen eingesehen wurde ohne zuvor in der Wohnung gewesen sein zu müssen (war irgendetwas mit der Strahlung, die angezapft werden kann). Bei TFTs geht dies meines Wissens nach noch nicht.
    Zusätzlich kann man sehr leicht Nachrichten in Bildern verstecken, die nicht leicht zu entschlüsseln sind, wenn überhaupt zur Zeit.


    zu dem Satz von DasIch:
    Totschlagargumente bitte lassen. Wie war nochmal der Begriff für die Handlung, daß man mit Nazi-Argument im Internet eine Diskussion beendet?


    zu Hamf bezüglich des Wasserstoffperoxids.
    Es handelte sich dabei um handelsübliches H2O2. Wenn eine Person nicht verdächtig wird, wirst Du das nie festellen. So kann das H2O2 in beliebigen Baumärkten in hoher Konzentration für Aquariumsreinigung gekauft werden.

  • HaMF,
    danke für den Link, aber ich hab ja auch nichts anderes gesagt ( vieleicht nur nicht klar genug).


    Und ja, ich stimme dir in allen Punkten zu, was mich eben so auf die Palme bringt! :wink:


    Aber genau an deinem Link sieht man, das der Regierung es völlig wurscht ist, die Privatsphäre zu achten!


    Ich versuche eben nur mit meinem Gesunden Menschenverstand daran zu gehen. ( jo, sehr Naif :P )
    Trotzalledem, diese Diskusion finde ich überaus Interessant und bin bei einigen Komentaren auch Schlauer geworden.


    Liebe Grüße
    Menolly

  • Fraggle Du willst jetzt aber nicht ernsthaft behaupten das man für das reinigen eines Aquariums spviel H2O2 braucht oder? Wir reden hier ja nicht vom 5L Kanister den man sich mal kauft.

    Mozilla/5.0 (X11; U; Linux x86_64; de-DE; rv:1.9.1.1) Gecko/20090702 Firefox/3.5

  • Zitat von Fraggle

    Also aus den letzten Kommentaren ergibt sich ein interessantes Bild.
    Demnach sind nämlich auch hier mehr Leute für eine OD, wenn sie kontrolliert durchgeführt wird, also wieder mit richterliche, Beschluß.

    Und wieder mal bin ich stolz ne Minderheit zu sein*


    Zitat

    Telefonüberwachung ist ein Klacks und wohl in den meisten Ländern erlaubt (mit oder ohne richterlichen Beschluß). Beim Internet hat man oft noch Freiheiten und zudem die Möglichkeit ohne aufzufallen oder Geld auszugeben verschlüsselte Systeme zu verwenden. Die Überwachung ist schwieriger.

    Emailverkehr zu überwachen etc. ist nicht unbedingt schwieriger** und ist zudem schön legal.


    Die Überwachung der Bürger ist keine Zukunftsangst. Sie ist die Gegenwart. Lauf mal durch Berlin und halt Ausschau nach Kameras. Ich hatte das Vergnügen dort zu sein und da viel mir das zum ersten Mal massiv auf. Wir hier in der Provinz haben vllt. (die privaten ausgenommen) 4 Kameras in der Stadt, aber ich rede von ganz anderen Größenordnungen.


    Die Überwachung etabliert sich schleichend. Mir sagte zumindest bis ich mich mal explizit kundig gemacht hab der "Große Lauschangriff" nicht viel (mit 10 interessiert man sich für sowas nicht sonderlich). Das Gesetz wurde damals halt durchgedrückt und keiner hat dannach mehr gefragt - Die Journalisten hat's auch nicht mehr sonderlich interessiert, weil sie vorerst davon ausgenommen sind (waren?).
    Genau so könnte*** das bei der Online-Durchsuchung laufen: Irgendwann gibts das Gesetz halt und keiner berichtet mehr darüber.
    Und dann kommen sie mit dem Nächsten an. Für: *rat* biometrische Erkennung an öffentlichen Plätzer. Grund: Finden wir schon.


    Bei der Online-Durchsicht (achtung, Deppenbindestrich) gehts ja auch prinzipiell aber nicht um Überwachung der Kommunikation (das wird eh schon gemacht) sondern um das durchstöbern der Festplatten. Und es ist nunmal so, das die Pozelei nicht einfach meine Sachen durchstöbern darf!


    Zitat

    Weiter kann man darüber auch Schreiben, anstatt Sprechen, was mögliche Wanzen außer Gefecht setzt. Das mit dem Schreiben war für Terroristen länger auch ein Problem (ohne OD), da zu Zeiten der Röhrenmonitore der sichtbare Bereich relativ leicht von außen eingesehen wurde ohne zuvor in der Wohnung gewesen sein zu müssen (war irgendetwas mit der Strahlung, die angezapft werden kann). Bei TFTs geht dies meines Wissens nach noch nicht.

    Klar geht das. Du musst nur die EM-Signale abfangen, die vom Kabel ausgesendet werden.
    Wenn du lieber schreibst als redest kannst du übrigens auch einfach nen Brief schicken. Und sollte er dann geöffnet werden (was man ja bemerkt) kannst deine Pläne immer noch ändern.


    Zitat

    Zusätzlich kann man sehr leicht Nachrichten in Bildern verstecken, die nicht leicht zu entschlüsseln sind, wenn überhaupt zur Zeit.

    Ehhhhhhhhrm ja. Und? Was hilft dir da dann deine Onlineüberwachung?


    Zitat

    zu Hamf bezüglich des Wasserstoffperoxids.
    Es handelte sich dabei um handelsübliches H2O2. Wenn eine Person nicht verdächtig wird, wirst Du das nie festellen. So kann das H2O2 in beliebigen Baumärkten in hoher Konzentration für Aquariumsreinigung gekauft werden.

    Geh mal in nem Baumarkt mit nen paar Kanistern H2O2 zur Kasse. Die werden sich schon wundern, was du mit so viel Zellgift willst.


    So keine Lust mehr zu schreiben, die Sonne kommt raus.


    Liebe Grüße :)
    Hannes


    * Ich hab deine Aussage allerdings nicht überprüft.
    ** Man kann das halt nicht Verallgemeinern. Es ist schließlich auch aufwändiger Gespräche unter der Dusche zu belauschen als Telefongespräche? Verstehst was für ne Parallele ich zieh?
    *** Genauso wird es laufen, wenn man nicht langsam mal klar macht, das man davon die Faxen dicke hat.

    Signaturen sind doof.

  • Durch die IP-Adresse fragt man beim Provider nach. Bei dem bekommt man dann die Adresse. Aber man muss schon was verbrochen haben, damit die mit der Adresse rausrücken.

    EasyList-Filterautor
    Ich leiste keinen Support per PN (ausgenommen: ABP-Filterlisten). Nutze bitte das Forum.