Benötige Experten Rat beim Einrichten eines Netzwerkes unter Win11

  • Hallo, zusammen,

    nach dieser Anleitung habe ich zunächst versucht, ein Netzwerk zwischen 2 PC

    (zwei neue PC (Win11 Pro, Intel Core i5, 32 GB RAM, 1 x SSD Festplatte 1TB und 1 x HDD 2TB)

    zu erstellen.

    Windows 11: So klappt der Netzwerkaufbau
    Ist im privaten oder geschäftlichen Umfeld mehr als einen PC im Einsatz, profitieren Sie von einem Windows-11-Netzwerk.
    www.pcwelt.de

    Aber leider hat das nicht funktioniert.


    Ich kann in jedem Explorer des jeweiligen PC zwar den Ordner & Laufwerk des anderen erkennen, aber nicht darauf zugreifen.


    Auch erscheint dann ein Anmeldefenster. Hier habe ich die Anmeldung für das Microsoft Konto und Kennwort eingegeben.


    Ist das auch so korrekt?


    Zusätzlich habe ich auf jedem PC das private Laufwerk (jeder PC hat nur ein weiteres Laufwerk Daten bzw. privat mit 2 TB) den Zugriff erlaubt.


    Über Eigenschaften - Freigabe - erweiterte Freigabe - diesen Ordner freigeben.


    Ist das auch so korrekt?


    Ich habe auf jedem PC das Netzwerkprofil "privat" ausgewählt.


    Datei- und Druckerfreigabe ausgewählt.


    Arbeitsgruppe neuen Namen ausgewählt.



    Nun weiß ich nicht mehr weiter und bitte um Experten Rat.

    Vielen Dank. :)

    Firefox 122 + Win 11 Pro - ;):thumbup:

  • Hallo, zusammen !

    Die Lösung habe ich ermittelt.

    Beispiel: Du befindest dich auf PC-A und Du willst auf PC-B zugreifen.


    Unter Netzwerk solltest Du das freigegebene Laufwerk auf PC-B sehen.


    Der Computer B ist online und der angemeldete User heißt: Otto. Und wenn Otto seinen PC hochfährt gibt er sein Passwort ein.


    Wenn Du jetzt von PC-A auf das freigegebene Laufwerk zugreifen willst, gibst Du Otto ein und gibst auch sein Passwort ein.

    Anfrage hat sich erledigt.

    Firefox 122 + Win 11 Pro - ;):thumbup:

  • Jain. Derjenige, der Zugriff haben soll, sollte auch auf dem Ziel vorhanden sein. Das Ms Konto ist ein Option, aber nicht die, die man im eigentlichen Sinne meint.

    Und es braucht auch kein vollständiges Konto.

    Add new user account from command line (CMD)

    net user add fügt den nur in der Registry hinzu, erst bei lokaler Anmeldung wird der vollständige Benutzerordner angelegt. Und solche Nutzer lassen sich auch für Freigaben eintragen. Sich selbst hinzufügen hat Vorteile, aber auch Nachteile bei der Sicherheit.

    Nachtrag.

    Wenn man auf allen Systemen für ein Benutzerkonto den gleichen Namen angibt, ggf noch das gleiche Passwort, werden nur noch Freigaben benötigt.

    net user von hier

    net user Name Passwort /add /active:yes /comment:"Gastzugriff" /expires:never /passwordchg:no /passwordreq:yes

    "Name" steht in ein paar Freigaben mit speziellen Rechten, die über "Jeder" hinausgehen.

    Die normalen Ordner, die man ohne weitere Freigaben zu nutzen sind, sind die vom angemeldeten Nutzer selbst oder öffentliche (public). Halte ich für sinnfrei. Wenn Freigaben, dann andere Ordner, oder gleich Partitionen - hier sind Datentypen über mehrere Partitionen verteilt.

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!

    Einmal editiert, zuletzt von .DeJaVu (27. Juli 2023 um 20:09)

  • @ DeJaVu:

    Danke für Deine fachspezifischen Ausführungen, die ich leider nicht verstehe.

    Bin leider kein Experte für Netzwerk.

    Hauptsache, das von mir eingerichtete Netzwerk funktioniert.

    :)

    Firefox 122 + Win 11 Pro - ;):thumbup:

  • die ich leider nicht verstehe.

    Im wesentlichen meint er:

    Um auf eine Ressource eines Computers - in deinem Fall auf einen Ordner auf dessen Festplatte - zuzugreifen. Muss man einen Benutzernamen des Zielcomputers (samt Kennwort) verwenden.

    Das hat du ja auch herausgefunden:

    Der Computer B ist online und der angemeldete User heißt: Otto. Und wenn Otto seinen PC hochfährt gibt er sein Passwort ein.

    Wenn Du jetzt von PC-A auf das freigegebene Laufwerk zugreifen willst, gibst Du Otto ein und gibst auch sein Passwort ein.

    Sind auf beiden Computern gleichnamige Benutzerkonten angelegt worden und diese haben dann auch noch das gleiche Kennwort, wird keine Abfrage kommen.

    Denn der zugreifende Computer (dein PC-A), an welchem der Benutzer sitzt, probiert zuerst stets die Anmeddaten des gerade angemeldeten Benutzers, um Zugriff auf andere Ressourcen (dein PC-B) zu erhalten. Sind Anmeldenamen und auch Kennwort bei beiden PCs gleich, dann klappt der Zugriff ohne weitere Nachfrage. Erst wenn es damit nicht klappt, fragt der PC-A den gerade angemeldeten Anwender nach einem für/auf PC-B gültigen Benutzernamen samt Kennwort.


    Der Rest hatte mit deiner Lösung wenig zu tun, zum Teil war es ergänzendes Hintergrundwissen mit Bezug auf dein anfangs erwähntes Microsoft-Konto und zum Teil schiere Selbstdarstellung ;) :P

  • Ich kann wenigstens posen, dich hab ich nicht mal Feuer speien sehen :p

    "Und ich werde Feuerwehrmann" :D

    Ordner freigeben:

    Windows 10 Dateien und Ordner freigeben - DasHeimnetzwerk.de

    oder hier mit "Ausführen"

    "C:\Windows\System32\de-DE\fsmgmt.msc"

    Dort wirst du vermutlich auch die versteckten Freigaben sehen, die mit $ am Ende.

    Administrative Freigaben deaktivieren in Windows
    Standardmäßig sind administrative Freigaben in Windows immer aktiviert. Diese Freigaben erleichtern die Administration von Windows Clients und Windows Servern
    www.tech-faq.net


    Mein Smartphone ist zB so ein Konto, welches kein eigentliches Konto ist mit Benutzerordner, nur so geführt wird. Aber ich kann damit Freigaben und auch Sperren einrichten. Für sensible Daten gibt es auch keine Zurordnung für "Jeder" mehr.

    Netzwerkzugriff einrichten ist nicht schwer, es richtig verwalten um so mehr.

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!

  • Netzwerkzugriff einrichten ist nicht schwer, es richtig verwalten um so mehr.

    Achwas, is beides nicht so schwer. Man muss sich hat wie so oft wirklich drauf einlassen und sich ernsthft damit befassen. Es fliegt einem nicht zu, indem man sich eine Broschüre unters Kissen legt :)

    dich hab ich nicht mal Feuer speien sehen :p

    ... das liegt nur an der Forensoftware oder an deinen schwachen Augen :P :D ;)

  • Es fliegt einem nicht zu, indem man sich eine Broschüre unters Kissen legt

    Ach, nicht? Mir hat man immer gesagt, leg dir das Buch nochmal unters Kopfkissen. Gut, geholfen hat das auch nicht, allenfalls zu wenig Schlaf, weil der Kopf rotiert. :sleeping:

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!