Seamonkey wandert auf die Halde

  • So, wie geschildert*, wird Mozilla Seamonkey ablegen.

    *https://ircbot.comm-central.org:8080/seamonkey/20230709#c215072

    Zitat

    We need to move sverices. Mozilla finally decided it is thime to let us go end of Q3. The MZLA appendix is eager to do too and replied 5 minutes later. So source code will probably be removed from comm-central, addons tb net will end and no more distribution from archive.mozilla.org.

    Damit wird auch Seamonkey auf bugzilla beerdigt laut frg.

    Weiter im Chat

    Zitat


    what is still available in addons.thunderbird.net?

    Zitat

    A few full themes and addons.

    Hat dazu jemand genauere Infos, also zu den TB-Addons?

    Thunderbird ist ja nicht aus der Welt wegen SM. Ich meine gelesen zu haben, dass viele Addons für TB auch noch in SM nutzbar waren, aber deswegen gleich so radikal kürzen? Kann ich mir kaum vorstellen. Oder doch nur die Erweiterungen alten Typs?

    Ich mein, SM war ja schon länger am Rudern, aber es ist eigentlich noch schlimmer, wenn man sich dieses Meeting bis zum Ende durchliest:

    SeaMonkey/StatusMeetings/2023-07-09 - MozillaWiki

    Insgesamt sehr hoch gesteckte Ziele, was da alles selbst erstellt und eingerichtet werden soll, für Code, Addons, Sync etc, wundert mich sowas dann nicht mehr:

    Zitat


    frg suggested asking for donations in a future release. Probably during startup or more prominently on the website.

    Da dürfte was zusammenkommen, aber ob das reicht?

    Wobei:

    SeaMonkey: Donate and Sponsor

    Apropos

    Kommentar: Wieso die Zeit von SeaMonkey endgültig abgelaufen ist
    In diesem Kommentar führe ich aus, wieso es aus meiner Sicht endgültig Zeit ist, Abschied von SeaMonkey als Alternative zu Firefox zu nehmen.
    www.soeren-hentzschel.at

    Inzwischen sind die bei Gecko 60 oder Gecko 68 angekommen. Das ist dennoch sehr jenseits von Böse. Alles andere dürfte sich nicht geändert haben. Die Zurückportierung ist eben begrenzt.

    Zitat
    https://forums.mozillazine.org/viewtopic.php?p=14958021#p14958021

    Later regexp support is now in 2.53.18b1 pre which uncorks a lot of bad sites. I looked into BIg Int 2 weeks ago but hadn't much time. This and support for dynamic imports in on the short list for backports but I would like to apply this halfway clean so it needs preliminary patches. The other big issue is Shadow Dom but it needs the new style system and this is frustrating. Rust just s*cks wiht its everchanging new warnings and errors in every minor version.


    Please don't open bugs for backports. We only need them if we need to add suite specific code which is not an issue here. If a feature is missing just post here or in irc.


    As it stands now we will loose all access to Bugzilla in Q3 anyway so we need to figure something out here then too.

    Der Big Bang kommt, nur war unbekannt, wann.

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!

  • Ich möchte ergänzen, dass SeaMonkey schon länger nicht mehr Teil von Mozilla ist, sondern mittlerweile unter einer unabhängigen SeaMonkey e.V. (siehe Footer der offiziellen Website) agiert. Die Rechte für den Namen und das Logo hat Mozilla schon vor mindestens einem Jahr abgetreten. Dass das Projekt trotzdem bis heute immer noch Mozillas Infrastruktur nutzt, ist daher eh erstaunlich und muss schon als große Gutmütigkeit seitens Mozilla angesehen werden.

    Klar ist, dass auf das Projekt eine Menge Arbeit zukommt (Code-Repository, Bugzilla, Erweiterungs-Plattform, Absturzberichte, …) - das muss alles auf eigene Beine gestellt werden. Neben dem Produkt selbst, welches bereits um Jahre der Entwicklung hinterher hinkt. Ich wünsche dem Projekt viel Erfolg. Die Idee von SeaMonkey wäre ja eigentlich eh ganz nett als Community-Projekt, wenn es denn auf einem aktuellen Stand wäre. Ich glaube, SeaMonkey bräuchte dringend einen Reboot. Alles auf null, basierend auf ESR 115. Natürlich würde man dann erstmal vieles wegwerfen, was SeaMonkey ausmacht, und damit auch einige SeaMonkey-Nutzer verlieren. Aber das ist ehrlicherweise die einzige Chance, damit das Konzept eine Zukunft hat - und man es auch empfehlen kann und nicht schon aus Sicherheitsgründen davon abraten muss.

  • Danke für die nützlichen Infos, ich bin gestern schon stutzig geworden, dass auf der Webseite nicht "Mozilla" stand, sondern dieser e.V.

    und damit auch einige SeaMonkey-Nutzer verlieren

    Vermutlich zu viele, würde ich sagen. Die müssten dann ja eine Kombination aus Firefox und Thunderbird mit einer Gecko-Engine zusammenschrauben. Nur ist Seamonkey aus meiner Sicht nicht die Bequemlichkeit, Browser und Mailer in einem haben zu können, sondern seit Jahren eher ein Statement.

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!