Leseansicht schneidet Artikeltext ab (Leadtext), was eigentlich nicht passieren sollte

  • Firefox-Version
    94.0.1
    Betriebssystem
    Windows 10 Pro

    Hallo,


    bei folgenden Websites wird der Leadtext des Artikels immer in der Leseansicht abgeschnitten, also die ca. zwei Sätze zwischen Überschrift und eigentlichem Artikeltext. Das sollte doch eigentlich nicht passieren:


    Wie ist gerade die Stimmung bei RTL & Gruner + Jahr? Die beiden Co-Chefs Schäfer und Dang im Interview
    Seit zwei Monaten sind Matthias Dang und Stephan Schäfer Co-Chefs von RTL Deutschland. Dem Handelsblatt geben beide ihr Antrittsinterview und sprechen über die…
    kress.de

    Salar Bahrampoori: «Keiner soll sich für seine Angst schämen»
    SRF-Fernsehmoderator und Bergsportler Salar Bahrampoori hat einen Film über seine Höhenangst gedreht. Als Therapie hat er versucht, die Dufourspitze zu…
    www.persoenlich.com


    Ist das ein Fehler von Firefox oder von den Websites?


    Mit Reader View in Chrome passiert übrigens das Gleiche.

  • Naja, Reader View ist ja, so wie ich das verstanden habe, einfach nur die aus Firefox in Chrome implementierte Leseansicht. Da ist es dann kein Wunder, dass es auch nicht geht.


    Mit Mercury Reader tritt es ebenfalls auf.

  • Hallo,


    Ist das ein Fehler von Firefox oder von den Websites?


    Es gibt keinen Standard für eine Leseansicht. Um eine solche Funktion bereitstellen zu können, muss der Quelltext analysiert und Annahmen über die Wahrscheinlichkeit getroffen werden, welches Element welche Rolle erfüllt und wie relevant der Inhalt ist. Anders gesagt: Es gibt an dieser Stelle keinen Fehler im technischen Sinn, weder von Firefox noch von der Website, weil man schlicht und ergreifend nicht alles korrekt einordnen kann und es nicht an fehlerhaftem Code im Sinne gültiger Webstandards liegt. Aber: Wenn der Code der Website etwas anders aufgebaut wäre, würde Firefox diesen Abschnitt unter Umständen als relevanten Content erkennen. Ich habe mal in einer lokalen Kopie der ersten Seite gerade ein bisschen was verschoben und siehe da, der Absatz erscheint in der Leseansicht.


    Jedenfalls ignoriert auch die Leseansicht von Safari diesen Absatz. Da offensichtlich alle getesteten Implemetierungen diesen Abschnitt als irrelevant einstufen, kann man davon ausgehen, dass der Code der Website nicht optimal hierfür ist. Man könnte das dem Betreiber der Website melden, aber ob der überhaupt interessiert daran ist, steht wieder auf einem anderen Blatt Papier, da in dieser Ansicht ja auch Werbung herausgefiltert wird und den Websites Einnahmen verloren gehen, wenn man diese Ansicht nutzt. Das steigert zumindest mal sicher nicht bei jedem Website-Betreiber die Motivation, hierfür zu optimieren.