ipxserver.de

  • Hallo,


    wenn ich mich bei Firefox in der Adresse vertippe und es die dann angegebene Adresse nicht gibt werde ich immer an folgenden Server weiteregeleitet: ipx21011.ipxserver.de
    Was ist das für ein Server und vor allem, wie kann ich dieses Verhalten abstellen?


    Mit freundlichen Grüßen



    Kurt

  • Also, bei mir erscheint nach Eingabe in das Adressfeld ein Warnhinweis:


    ! Webseite zertifiziert von unbekannter Zertifizierungsstelle


    Konnte die Identität von ipx21011.ipxserver.de als vertrauenswürdige Webseite nicht bestätigen.


    Ich bin noch nie auf diesen server umgeleitet worden, wenn ich mich vertippt habe. Mir kommt das sehr merkwürdig vor. Ich würde an deiner Stelle meinen Rechner mal nach Viren etc. scannen.

  • Stimmt, aber was ist das für ein Server? Selbst wenn nur ein Warnhinweis kommt, dass der Server sich nicht richtig identifizieren kann, was soll das? Ich wollte nicht auf diesen Server. Normalerweise sollte hier ein Hinweis kommen, dass die eingegebene Adresse nicht gültig ist.
    Wenn du das angegeben Zertifikat akzeptierst, bist du sehr schnell auf einer Seite, wo du nicht hingewollt hast.

  • Hallo.
    Normalerweise kommt der Hinweis.
    www.++++++konnte nicht gefunden werden,bitte versuchen sie es noch einmal. Das lässt sehr auf einen Virus schließen oder eine andere bösartige Foftware,die im Hintergrund laufen könnte.
    Lothar

    Die Sprache ist die Quelle aller Missverständnisse.

  • Also, ich habe Windows neu installiert, sofort den Kaspersky installiert und aktualisiert, das ganze System gescannt und keinen Virus gefunden. Die normalerweise installierten Programme installiert, nochmals gescannt, immer noch kein Virus gefunden.
    Im Firefox als Adresse z.B. www.googled.e eingegeben und schon bin ich wieder an der Stelle.
    Ich schließe jetzt einmal einen Virus aus.
    Kann das irgendjamand reproduzieren? Ich kann es an meinem zweiten Rechner jederzeit reproduzieren.


    Gruß


    Kurt

  • Zitat

    Also, ich habe Windows neu installiert, sofort den Kaspersky installiert und aktualisiert, das ganze System gescannt und keinen Virus gefunden.


    Was ist mit Antispy-Tools wie Ad-Aware oder Spybot Search & Destroy?


    P.S. Wenn ich die Adresse http://www.googled.e/ aufrufe, kommt folgendes:


  • Also, ich habe jetzt mal Spybot und Adaware in der aktuellen Fassung drüber laufen lassen - nichts. Virenscanner mit akuteller Signatur - auch nix. Cookies gelöscht und Cache geleert - URL eingegeben und schon wieder ipx21011.ipxserver.de an der Strippe. Das ganze mal mit dem IE getestet - aha, selbes Ergebnis. Liegt also scheinbar doch nicht am Firefox. Nur, woran dann?
    Kann es sein, dass mein Provider, hier 1 und 1, einen Proxy drin hat der mich umbiegt? Ist da irgendwas in der Richtung bekannt?



    Gruß


    Kurt

  • ich sehe das genau wie Swampdragon, habe momentan aber auch keine antwort (du hast vor kurzen das betriebssystem neu aufgesetzt, mit dem gleichen effekt - bleibt lokal nicht mehr viel übrig). unter diesen bedingungen stütze ich fast deine vermutung in richtung umleitung durch 1&1 (provider), aber "normal" ist das nicht.
    nur zur "sicherheit". bitte durchsuche die registry einmal nach " ipxserver " - und gib mal bekannt, welche windowsversion du nutzt und evtl. welche zusatzsoftware installiert ist

    Firefox/2.0.0.5, WinXP prof SP2


    "information is not knowledge. knowledge is not wisdom. wisdom is not truth. truth is not beauty. beauty is not love. love is not music. Music is THE BEST..." FZ

  • Also ich gehe mittlerweile zu 100% von einer Provider Einstellung aus. Ich habe jetzt mal zum Überprüfen auf die schnelle Linux in eine freie Partition installiert. Dort tritt genau der selbe Effekt auf. Ich habe jetzt 1 & 1 kontaktiert und um Stellungnahme gebeten.



    Gruß


    Kurt

  • :?::?:

    Firefox/2.0.0.5, WinXP prof SP2


    "information is not knowledge. knowledge is not wisdom. wisdom is not truth. truth is not beauty. beauty is not love. love is not music. Music is THE BEST..." FZ

  • :D


    Moin Neotrix -


    das Confixx-Einlogfenster bekommt jeder,der die Adresse aufruft.
    Hat mit T-online erstmal nix zu tun.
    Dieses alberne Zertifikat halte ich eher für einen Konfigurationsfehler auf
    dem betreffenden Server...
    Die Frage ist,warum Myrzelwind scheinbar per default dort landet.
    Ich bin jedenfalls arg gespannt auf des Rätsels Lösung...
    Und natürlich auf die Antwort von 1&1.


    P.

  • Moin Leute,


    post aus neuem Thread in diesen gemoved... Sorry, war wohl etwas voreilig.
    Ich denke nicht dass es vom Provider kommt, wie denn?! Beim IE passiert nichts...


    ich habe da halt auch ein interessantes Phänomen.
    Konstellation: FF 1.0 via Proxy ins Netz


    Wenn ich in die Adresszeile irgendwas eingebe, was keine richtige URL ist (vertippt, oder wasauchimmer) , oder einfach z. B. "rthtthjtrz" eingebe, lande ich immer auf der Seite einer Wirtschaftsberatungs AG (smw-ag.de). Sobald die URL nicht aufgelöst werden kann, lande ich bei der smw-ag. Das kommt mir irgendwie komisch vor.
    Am Proxy liegt es nach m. E. nicht, denn wenn ich im IE irgendeinen Quatsch reintippe, öffnet sich die Auto-msn-Suche.... Folglich muss der FF irgendwas mitliefern was nicht ganz astrein ist oder ihn veranlasst, zu smw-ag.de zu gehen. Auf der Seite dann wird auch unter dem "Unsinn" weiterverlinkt: http://rthtthjtrz/index.php?id=46


    Irgendjemand irgendeine Idee!?
    Thnax
    Space


    Nachbrenner: Das Problem tritt nicht nur an meinem Arbeitsplatz auf, sondern auch an diversen anderen...

  • Space-Meyer


    du hast schon recht (und auch wieder nicht :wink: ). wenn beim fox irgend etwas ins adressfeld eingegeben wird, wird diese eingabe als "keyword" gewertet und der vordefinierten suchmaschine übergeben. entweder sie findet etwas, dann wird der erste treffer geöffnet, oder es wird nichts gefunden, dann geht direkt die seite der suchmaschine auf (z.b. google) und erwartet andere eingaben. der ie setzt vor jeder eingabe automatisch "http://" und sucht demzufolge die konkrete url. wird er nicht fündig, gehts zu msn.
    das problem bei Myrzelwind besteht darin, das er bei jeder falscheingabe auf die gleiche seite gelenkt wird (so habe ich es zumindest verstanden)

    Firefox/2.0.0.5, WinXP prof SP2


    "information is not knowledge. knowledge is not wisdom. wisdom is not truth. truth is not beauty. beauty is not love. love is not music. Music is THE BEST..." FZ