Neues von Eyeo

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • gorhill macht seinem Ärger grad Luft

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    (übersetzt)

    Zitat

    Es wäre fairer und ethischer, auf dem "Spenden an @adblockplus" zu offenbaren, dass Eyeo bereits 50 Millionen US-Dollar / Jahr aus seinem" akzeptablen ADS "-Produkt verdient - ein wichtiges Informationsbild für eine fundierte Entscheidung von Benutzern, die bereit sind zu spenden.

    Grundlage dafür war dieser Artikel:

    The World’s Largest Ad Blocker Launches A DSP | AdExchanger
    The German ad-blocker company eyeo will be making more ad revenue than ever after launching a demand-side platform called Trestle on Wednesday. Eyeo operates…
    www.adexchanger.com


    * DSP erklärt

    DSP - Demand Side Platform - Definition
    Demand Side Plattformen (DSPs) sind Bestandteil des automatisierten Handels im Online-Marketing
    www.digitalwiki.de

    Zitat

    Demand Side Plattformen (DSPs) sind Bestandteil des automatisierten Handels im Online-Marketing, sie bedienen die Nachfrageseite und agieren als Dienstleister für Advertiser und Agenturen.


    Zwischen den Zeilen würde ich vermuten, dass gorhill wohl auch gerne was oder mehr vom Spenden-Kuchen hätte. Aber an Eyeo spenden, sollte man sich echt gut überlegen, vor allem, wenn mit "akzeptabler Werbung" jetzt ein richtig großes Projekt aufgezogen werden soll.

  • Diese Trollerei von gorhill klingt tatsächlich nach Neid. Er hätte sicherlich genug zu tun, wenn er sich um seine Produkte kümmert statt über einen Mitbewerber zu lästern, nur weil dieser einer Geschäftsmodell hat. Vor alle die "Argumentation" von gorhill ist ziemlich schwach. Nach seiner "Argumentation" müsste Mozilla bei seinen Spendenaufrufen ebenfalls deutlich darauf aufmerksam machen, dass Mozilla jedes Jahr eine dreistellige Millionensumme eines anderen Unternehmens erhält, obwohl die Spenden zweckgebunden sind und völlig anders genutzt werden, was aber trotzdem zur Folge hätte, dass vermutlich niemand mehr spendet und darum auch nicht passiert. Da sagt gorhill auch nichts gegen, "zufällig" geht seine Kritik nur gegen ein Unternehmen, welches ein Konkurrenzprodukt zu seinem eigenen Produkt entwickelt. Ziemlich durchschaubar.

  • Er hätte sicherlich genug zu tun, wenn er sich um seine Produkte

    Welche Produkte? Er macht doch nur noch ublock (von den 4 offiziellen). Allein das dürfte schon ihn schon auslasten. Ich weiss leider gar nichts über ihn selbst, ob er noch regulär arbeiten geht, oder Rentner ist. Von Einmal-Spenden wird man auch nicht wirklich satt, das ist ja bei ihm auch möglich.


    Man kann Eyeo sehen wie man will, die haben für sich ein Konzept gefunden, leider auf der Basis von einem, der es verkauft hat. Seine Kritik sehe ich schon berechtigt, auf der anderen Seite muss man den Leuten auch was bieten, wenn man mehr haben will, zB ne tolle Webseite statt github ;) Ich würde das nicht als Trollerei betrachten. gorhill ist aus meiner Sicht zu lange dabei, wenn er wirklich gewollt hätte, wäre da auch schon mehr bei rumgekommen, oder er hätte es auch schon verkauft.

    Ob Eyeo ABP damals erworben hat, um daraus Kapital zu schlagen, weiss ich nicht. Aber das ist der aktuelle Stand, aber sie waren fair genug, jenes Feature optional zu machen. Ich hätte auch kein Problem bei ublock damit, wenn die durchgelassene Werbung auf mich zugeschnitten wäre, wobei ich dann ein Profiling für mich auch zulassen müssen, weil ich wahllose Werbung ohne Zusammenhang nicht dulden würde. Ublock hat mMn von der "akzeptablen Werbung" in ABP einen guten Zulauf bekommen und entsprechend sind auch die Ansprüche der Benutzer gewachsen. Oder gorhill weiss um die Ableger - wenn er ublock verkauft oder auch so ein Feature einfügt, werden die Ableger Zulauf bekommen, dann kann er nur aufhören, oder den Code komplizierter machen, damit andere es nicht leicht bei der Fortsetzung haben. Viel hätte wenn könnte.

  • Von Einmal-Spenden wird man auch nicht wirklich satt, das ist ja bei ihm auch möglich.


    Ich sag's mal so: Ich weiß, was ich mit New Tab Override beim Stand von 100.000 aktiven Nutzern an Spenden erhalten habe. Und uBlock Origin hat knapp fünf Millionen aktive Firefox-Nutzer sowie Minimum zehn Millinen aktive Chrome-Nutzer, wobei Google nur sehr ungenau abstuft, das können also weit mehr als "nur" zehn Millionen sein. Würde er Spenden annehmen, dann würde er davon satt werden und bei weitem nicht nur das.


    Das klingt schon so, aber er scheint Spenden an sich abzulehnen: Why don't you accept donations?


    Das ändert für mich nichts an meiner Neid-Ausage. Er hat eben seine ganz eigene Einstellung zu dem Thema und lehnt Spenden (aus für mich nicht nachvollziehbaren Gründen, da Spenden freiwillig durch den Nutzer erfolgen, die das Projekt unterstützen wollen; und ein nennenswerter administrativer Aufwand dadurch ist Blödsinn) ab. Sein Mitbewerber hat Spenden-Einnahmen und das, obwohl die Firma bereits auf andere Weise sehr viel Geld einnimmt. Und Gorhill reagiert auf eine trollige Weise auf den Spenden-Aufruf. Das ist für mich eine klare Neid-Reaktion. Man kann ja auch neidisch auf etwas sein, was man selbst nicht macht, weil man tatsächlich auf das Ergebnis neidisch ist und weiß, dass man selbst ziemlich viel mit Spenden einnehmen könnte.

  • Das ändert für mich nichts an meiner Neid-Ausage.

    Vielleicht habe ich mich unglücklich ausgedrückt, aber nach Neid klingt seine Aussage doch auch für mich. Es ist halt nur nicht so einfach "die kriegen mehr Spenden als ich" (obwohl die menschliche Psyche komplex ist und das dann doch auch zum Neid beitragen mag).


    Im Übrigen scheint Eyeo für ihn nicht einfach nur ein Konkurrent zu sein, sondern er scheint Eyeo eher als einen Feind wahrzunehmen. Dazu gehört wohl auch, dass Eyeo zumindest seiner Meinung nach den Ableger uBlock irgendwie übernommen hat.


    Als ich den Teil "I want to be free to move onto something else if ever I get tired working on these projects (no donations = no expectations)." seiner Begründung gelesen habe, dachte ich daran, dass er das ja schon einmal gemacht und, soweit ich mich erinnere, seinen Code an einen anderen abgegeben hat. Deshalb gibt es ja, was heute als "uBlock" (ohne "Origin") bekannt ist. Als der Nachfolger dann Spenden einführte, hat er es sich anders überlegt und doch weitergemacht. Irgendwie scheint er empfindlich darauf zu reagieren, dass andere Geld mit ihrer Software verdienen.

  • Zitat

    Irgendwie scheint er empfindlich darauf zu reagieren, dass andere Geld mit seiner Software verdienen.

    Ist ublock origin überhaupt sein "Kind"?

    (der fett markierte Text soll hervorheben, dass man ublock mit seiner Basis geforked hat, hat man?)

  • (der fett markierte Text soll hervorheben, dass man ublock mit seiner Basis geforked hat, hat man?)

    Zuerst einmal ist es schlechter Ton, jemand anders zu zitieren und dabei das Zitat umzuschreiben und dabei dem Zitierten eine andere Aussage in den Mund zu legen. Das "ihrer" bezog sich auf "andere" und nicht auf gorhill.


    gorhill hat damals sein uBlock abgegeben an einen anderen, nämlich Chris Aljoudi. Dieser hat sich dann nicht sehr fein verhalten, zum Beispiel editierte er den WikiPedia-Eintrag, um den ursprünglichen Autor zu verschleiern. Als gorhill sich dann anders entschieden hat, hat er einen Fork von uBlock erstellt, woraus letztendlich uBlock Origin wurde, da Google nicht zwei Erweiterungen mit demselben Namen zulässt und daher seinen Fork gesperrt hat.

  • Ich hatte erklärt warum. :rolleyes:

    Also doch sein Kind (laut wiki), und entsprechend Werdegang.

    Er hat sich dafür entschieden, so wie es ist, also soll er auch damit leben. Leider haben du und Sören damit vollkommen recht und bestätigt mein Bauchgefühl. Die Erweiterung ist wirklich toll, aber sowas wirft Schatten.