user.js verhindert maximiertes Öffnen

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Firefox-Version
    83.0
    Betriebssystem
    Windows10 20H2

    Hallo, seit 2 Tagen suche ich einen Fehler in der prefs.js , der durch meine user.js hervorgerufen wird.

    Lösche ich die prefs.js, startet FF maximiert, so wie ich es möchte. Schalte ich jetzt meine user.js ein, startet er wieder nur im Normalfenster. Dann nützt das Löschen der user.js natürlich nichts.

    Daher meine Frage: welche von den vorhandenen Einträgen ist in Lage das maximierte Öffnen von FF zu verhindern? Oder ist noch eine andere Datei Schuld?



    Gruß

  • Hallo Sören,

    dein Verdacht hat sich bestätigt. Den Eintrag in prefs.js auf "false" gestellt" und in der user.js herausgenommen und genau damit ist mein Problem beendet. Die oberen Einträge hatte ich aus einer Ausgabe der Zeitschrift Chip. Diese dienten der Sicherheit von Firefox, stand in dem Artikel.


    Danke

    Gruß

    Einmal editiert, zuletzt von mr.b. ()

  • Zeitschriften (und Websites), die mit großen Tipps werben, welche alles zum Besseren verändern… Eigentlich ist es ganz einfach: So große Tipps, wie die Versprechen häufig sind, gibt es gar nicht. Gäbe es tatsächlich so klare Vorteile nur durch ein paar geänderte Einstellungen, wären das die Standard-Einstellungen und müssten vom Nutzer nicht erst so gesetzt werden. Aber wenn man nicht das Blaue vom Himmel verspricht, dann verkauft man dann natürlich nichts. ;)


    Mit Sicherheit hat der Schalter privacy.resistFingerprinting jedenfalls gar nichts zu tun. Da geht es um Privatsphäre. Aber auch da muss man vorsichtig sein, denn das wird nur allzu gerne missverstanden. Der Schalter macht nicht, dass man weniger auffällt. Ganz im Gegenteil: Sinn und Zweck dieser Option ist es, neben der Deaktivierung von Features, bei diversen System-Eigenschaften zu lügen und diese auf standardisierte Werte zu setzen. Darunter fällt auch die Fenstergröße. Es geht aber nicht darum, was viele irrtümlich glauben, dadurch weniger aufzufallen. Wer diesen Schalter setzt, sticht aus der Masse erst so richtig hervor, weil eine Konfiguration, wie durch diesen Schalter erzeugt wird, in der Realität sehr ungewöhnlich ist. Dieser Schalter hat einen ganz speziellen Anwendungsfall, der sich primär an Tor-Nutzer richtet. In Firefox wurde der Schalter überhaupt nur integriert, um das Leben der Tor-Entwickler zu vereinfachen, die so nicht länger große Teile ihres Browsers, der ja auf Firefox basiert, anpassen müssen.


    Was ein wirkliches Problem ist: All die Zeitschriften und Websites, welche diesen Schalter in den Raum werfen, verschweigen all die wichtigen Details, was der Schalter eigentlich genau macht und welche Konsequenzen das für den Benutzer hat. Im Mozilla-Wiki gibt es eine Liste mit den Änderungen, die an dem Schalter hängen: https://wiki.mozilla.org/Security/Fingerprinting#Terse_List