Kurzfristig weißer Bildschirm

  • Hallo zusammen.

    Seit dem letzten Update beobachte ich das Phänomen, dass bei einem Seitenwechsel vor dem Aubbau der neuen Seite der Bildschirm für den Bruchteil einer Sekunde komplett weiß und dann die neue Seite sofort sichtbar ist. Tagsüber nicht soooo störend, aber abends und nachts, wenn es im Zimmer dunkel ist, geht das ganz schön auf die Augen.


    Dabei ist es unerheblich, ob es bei der Seite sozusagen eine "Folgeseite" ist (Online-Broserspiel) oder man eine komplett andere Seite aufruft, z.B. aus den Lesezeichen.


    M.f.G.

  • Bitte schön:

  • Zwischenmeldung

    Treiber hatte ich vor ein paar Tage schon unabhängig von diesem Problem mal aktualisiert. Trotzdem nochmal durchgeführt, doch keine Änderung.

    Im abgesicherten Modus tritt dieser Aussetzer nicht mehr auf....

  • So, hat sich geklärt. Hatte in den Add-Ons eine Erweiterung "Avast Online Security" drin, die diese Aussetzer verursacht hat.

    Dann kann hier wohl geschlossen werden :)

    Danke an alle Beteiligten :thumbup::thumbup::thumbup:

  • Handyhasser :


    "Avast Online Security"


    Dich interessiert vielleicht, dass es sich bei Avast Online Security um Spyware deines AV-Herstellers handelt. Die Erweiterung übermittelt detaillierte Profile seiner Nutzer an den Hersteller, aus welchen sich unter anderem jede Seite rekonstruieren lässt, die du besucht hast. Und die Daten dienen nicht etwa der "Verbesserung" der Produkte (wäre auch schlecht zu argumentieren, wozu genau dafür diese Daten notwendig wären). Die Daten werden alle schön an Jumpshot weitergegeben, ein Marketing-Analyse-Firma, welche von Avast vor ein paar Jahren gekauft worden ist. Die Daten werden dann als Teil der Clickstream Data Marketing-Plattform verkauft, sprich: Du hast für Avast bezahlt und bist für Avast trotzdem selbst nur ein Produkt und gibst schön dein gesamtes Browsing-Verhalten unbezahlt und ungefragt weiter.


    Mozilla hat mittlerweile sämtliche Avast- und AVG-Erweiterungen ("SafePrice" ist ebenfalls Spyware) von addons.mozilla.org entfernt. Ob / wie Google für Chrome reagieren wird, bleibt abzuwarten. Erwartungsgemäß reagiert Google auf Meldungen nur dann, wenn es mediale Aufmerksamkeit gibt, ansonsten ignoriert Google Meldungen lieber. Aber für die Chrome-Erweiterungen gilt natürlich das gleiche, auch die sind Spyware.