KeePass mit Kee-Plugin vs. Firefox Passwort-Manager

  • Hallo zusammen,


    ich wäge derzeit die Verwendung eines Passwort-Managers ab und frage mich, ob KeePass zusammen mit dem Kee-Plugin für Firefox (testweise schon installiert) gegenüber dem in Firefox bereits integrierten Passwort-Manager Vorteile bietet, sofern die Verwendung der Passwörter ausschließlich in Firefox erfolgt.


    Bietet die separate Lösung Vorteile, und falls ja, kann ich auch deren Autoren vertrauen, dass sie meine Passwörter nicht abgreifen, oder wäre hier Mozilla als Herausgeber des Firefox mit dessen integrierter Lösung nicht vertrauenswürdiger?

  • Hallo,


    wenn du eine Lösung eines Drittanbieters verwendest, hast du natürlich noch eine weitere Instanz, der du vertrauen musst. Allerdings würde ich KeePass grundsätzlich als vertrauenswürdig einschätzen, das ist ja kein unbekannter Name im Bereich der Passwort-Lösungen.


    Einen echten Vorteil gegenüber der in Firefox integrierten Lösung sehe ich ehrlich gesagt nicht, wenn du sowieso nur vorhast, das ausschließlich für Firefox zu verwenden. Der Vorteil einer externen Lösung ist ja gerade der, dass man die Zugangsdaten eben nicht nur in und für Firefox hat. Letztlich musst du selbst wissen, was dich dazu veranlassen würde, KeePass statt der in Firefox integrierten Lösung zu verwenden.

  • Danke Sören. D.h. die Passwörter sind in Firefox, sofern man auch das Masterpasswort setzt, grundsätzlich genauso sicher verschlüsselt und gespeichert wie in KeePass (AES-256)?


    Bei Bedarf kann man die Zugangsdaten ja sogar in den Firefox-Einstellungen einsehen und dann auch in anderen Programmen verwenden, wenn auch alles manuell. Kann man die Zugangsdaten aus Firefox eigentlich auch irgendwie exportieren?

  • wenn du eine Lösung eines Drittanbieters verwendest, hast du natürlich noch eine weitere Instanz, der du vertrauen musst. Allerdings würde ich KeePass grundsätzlich als vertrauenswürdig einschätzen, das ist ja kein unbekannter Name im Bereich der Passwort-Lösungen.

    Und was ist von Kee Vault Ltd. zu halten, dem Autor des KeePass-Plugins "Kee Password Manager " (ehem. KeeFox)? Die bieten mit Kee Vault nun auch einen eigenen Passwort-Safe an, unterstützen aber weiterhin (noch?) auch KeePass.


    Letztlich erscheint mir KeePass nämlich doch flexibler als die in FF integrierte Passwort-Verwaltung, da z.B. ein Export = Import der FF-Dateien key4.db und logins.json in KeePass nicht möglich zu sein scheint. Und, wie Sören schon sagte, lässt sich KeePass auch für andere Zwecke als "nur" im Browser verwenden.

  • Mittlerweile nutze ich KeePass, jedoch ohne das externe Kee-Plugin, weshalb das Handling etwas sperrig ist, da man immer erst zu KeePass wechseln, den passenden Eintrag heraussuchen und dann die Daten auf der jeweiligen Website (ggf. per Autotype) eingeben muss.


    Anfang September 2019 soll mit Firefox 69 Mozillas neuer Passwortmanager Lockwise (derzeit noch nicht produktiv, nur als "Alpha-Version") direkt in FF integriert sein und den bisherigen, eher spartanischen Passwortmanager ersetzen. Ich bin gespannt, ob Lockwise dann vom Funktionsumfang her eine brauchbare Alternative zu KeePass sein wird und zugleich eine bessere Browserintegration bietet, die zudem nicht das Problem hat, dass man einem dritten Anbieter (wie beim Kee-Plugin) vertrauen muss.

  • (derzeit noch nicht produktiv, nur als "Alpha-Version")


    Lockwise ist durchaus schon produktiv einsetzbar. Die Versionsbezeichnung beinhaltet zwar "Alpha", aber nur diese und das darf in diesem Fall als "Vorschau auf die Integration in Firefox" betrachtet werden. Weder auf der Website noch in der Erweiterung wird die Version als Vorab-Version beworben, d.h. Mozilla dürfte mit der Qualität einigermaßen zufrieden sein. Einen Datenverlust hast du jedenfalls nicht zu befürchten und wenn die Erweiterung nicht gefällt, ist sie schnell wieder deinstalliert.


    Ich bin gespannt, ob Lockwise dann vom Funktionsumfang her eine brauchbare Alternative zu KeePass sein wird und zugleich eine bessere Browserintegration bietet, die zudem nicht das Problem hat, dass man einem dritten Anbieter (wie beim Kee-Plugin) vertrauen muss.


    Probier's einfach aus, du musst nicht gespannt sein. So, wie das Add-on jetzt ist, wird die Integration in Firefox aussehen. Wenn es dir jetzt nicht genug ist, wird es dir auch in Firefox 69 oder wann auch immer nicht genug sein. ;)

  • Wie ich recherchierte, funktioniert Lockwise derzeit (noch?) nicht mit dem Master-Passwort, d.h. die Passwörter sind ohne zusätzlichen Schutz abrufbar. Daher warte ich doch noch die direkte Integration in Firefox ab Version 69 ab und hoffe, dass dann auch für Lockwise ein Master-Passwort verwendet werden kann.