Bei Youtube im Vollbildmodus nach unten scrollen

  • Was mich schon wieder etwas verärgert / verwundert:


    In dem Blogbericht ist dort unten noch ein schriftlicher Hinweis zu finden, das man scrollen kann.
    Übrig geblieben ist nun nur noch eine kleine Klammer.


    Warum wird der zur genüge vorhandene Platz nicht genutzt um einen klar zu erkennenden und zu verstehenden Hinweis zu geben: Etwa den Satz: "Scrollen sie nach unten um die Kommentare zu diesem Video zu lesen". Platz ist zur Genüge. Und stören tut es auch nicht, da es ja nach ein paar Sekunden zusammen mit den restlichen Bedienelementen ausgeblendet wird.


    Scheinbar habe ich eine etwas andere Vorstellung von einer Benutzeroberfläche, und das stört mich immer wieder bei verschiedensten Programmen, oder Webseiten.
    Meiner Meinung nach kann man eine Oberfläche sowohl Übersichtlich (="Kompakt") als auch Informativ sein, und das sollte sie auch.
    Ein Nutzer sollte immer klar erkennen können welche Möglichkeiten er gerade zur Verfügung hat. Klar, bei einer Tabellenkalkulation ist das nicht wirklich leicht machbar. Aber bei vielen Anwendungen sind die Möglichkeiten eher übersichtlich, und dann sollte das machbar sein.


    Und vor allem, man kann auch WORTE benutzen um etwas anzuzeigen. Worte machen Dinge ziemlich eindeutig. Symbole müssen immer interpretiert werden.


    Hier möchte ich positiv hervorheben wie Mozilla die Datenschutz Optionen überarbeitet hat:
    Der komische Schieberegler und die anklickbaren Pop-up Auswahlmenüs (die nicht mal groß genug waren um den ganzen Text anzuzeigen) sind verschwunden. Siehe https://www.camp-firefox.de/fo…ic.php?p=1089273#p1089273
    Statt dessen sind alle Auswahlmöglichkeiten sofort zu Erkennen, und es ist ebenso sofort klar was aktiv ist und was nicht. Alles ist mit Text zumindest einigermaßen erklärt.
    Warum auch nicht, Platz ist zur Genüge.


    Finde ich super.