Welches PDF-Add-On?

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Hallo,
    ich habe immer wieder PDF-Dateien, die ich in die Amazon-Cloud hochlade und per Freigabelink weitergebe. Während Vivaldi und Google Chrome problemlos die PDF-Dateien lesen und darstellen können, erscheint bei FF die Meldung


    Bitte aktivieren Sie das PDF-Anzeigeprogramm Ihres Browsers, oder installieren Sie ein PDF-Anzeigeprogramm.

    Deshalb weise ich bei der Weitergabe des Links daraufhin, dass nur Vivaldi und Google-Chrom die PDF-Dateien lesen und darstellen können.
    Welches Add-On soll ich installieren? Ich bin soeben auf die FF 64bit Vers. 55.0.2 umgestiegen. Auch könnte ich bei Weitergabe des Links auf das Add-On hinweisen. Vielleicht auch auf das Add-On für die 32bit Version.


    Gruß,
    Dag

  • Der Firefox kann pdf-Dateien korrekt selber darstellen. Allerdings schaue mal unter den Einstellungen nach, ob dort unter Anwendungen die Einstellungen dazu korrekt definiert ist. Soll der Firefox die pdfs darstellen, so muss unter "Portable Dokument Format (pdf) die Vorschau im Firefox eingestellt sein. Du hast dort auch die Auswahl auf "Jedes Mal nachfragen" und "Datei speichern". Klappt es mit der Einstellung "Vorschau in Firefox" nicht, so ist es möglich, dass das Dokument vom Server nicht richtig "deklariert" wird und somit falsch ausgeliefert wird. Der Firefox ist da penibler als Chrome oder Vivaldi. Ein separates Plugin (wie das vom Adobe Acrobat Reader wird nicht mehr unterstützt. Genauso wie bei Chrome.
    Ein Test-Link dazu wäre hilfreich.


    Zu den Einstellungen siehe auch das folgende Bild :

  • Oh, das ist ja sehr merkwürdig! Dieser Thread war für mich nun sehr praktisch, denn diese Option gibt es wohl beim SeaMonkey nicht mehr... also den internen PDF-Viewer verwenden. Nur noch der vom System ist verfügbar oder eben einen anderen wählen. Ganz verstehe ich das allerdings nicht, denn tatsächlich werden PDF-Dokumente auch mit dem SeaMonkey im internen Viewer betrachtet! :shock::-??