Beiträge von Black-Cab993

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

    mir ist jetzt aufgefallen, dass sich im Profil eine netpredictions.sqlite - Datei breit macht.


    da werden (klammheimlich) die Suchanfragen von Google gespeichert, vmtl. um zukünftige Suchen "zielgruppengenauer" zu setzen.


    die Datei kann ich manuell löschen, wird bei der nächsten Googlesuche aber automatisch neu erstellt, mit den dann neuen "Suchen".


    wie kann ich das automatisch abstellen? am besten, dass dies gar nicht erst gespeichert wird?


    Danke.

    Zitat von Sören Hentzschel


    Inwiefern sollte die Add-on-Leiste ein Sicherheits-Feature sein? Auf die Antwort bin ich sehr gespannt, denn ich habe schon viel über Australis gelesen, aber mit diesem Punkt bist du gerade tatsächlich der erste, das habe ich ernsthaft noch nie von jemandem über die Add-on-Leiste gelesen.


    der Vorposter meint bestimmt die Linkanzeige, die früher unten links erschien oder optional in der Statusbar (die erstmal fehlt, s.u.). das jetzige Feature Statustext in die Toolbar zu pinnen ist sinnfrei, weil fast nichts sichtbar vom Text. und in dem komischen Flyoutfenster anzupinnen ebenfalls sinnfrei. das finde ich persönlich nämlich auch ganz gut, wenn ich sehe, wohin der Link führt, bevor ich drauf klicke.



    Zitat von Road-Runner


    Dazu brauchte es nur die Erweiterung Status4Ever (seit Firefox 4) und seit Firefox 29 zusätzlich die Erweiterung Classic Theme Restorer sowie den Willen mich mit den Designänderungen auseinander zu setzen.


    dass muss man aber erstmal wissen, dass dies jetzt nur noch mit Extra-Addon geht bzw. HIER :mrgreen: danach suchen. oder habe ich den Hinweis bei Update überlesen? jedenfalls vielen Dank für den Hinweis + das Picture.


    ich hatte vorher noch Extended-Statusbar mit der Anzeige für den Datendurchsatz. die geht mit FF29 (scheinbar) nicht mehr.


    etws kirre finde ich die Funktion, dass der Vor-Button (Pfeil) nur dann eingeblendet wird, wenns was nach vorne gibt. dadurch zuckt das Adressfeld dann hin und her. der Zurückpfeil bleibt hingegen fest angepinnt.


    denn Sinn des neuen Designs muss man sich vlt. erstmal vergegenwärtigen. wobei dieses Flyoutfenster (k.A. wie das richtig heißt) son bissche wie früher das in Netscape 9 ist...nur das war wenigstens nicht so trist grau auf weiß.

    moin, ich habe bisher die alte Version 1.7 irgendwas ganz gerne genutzt. als Freeware.


    diese neue Version 2.0X installiert bei jedem Datenbankupdate das Programm neu? ist das normal?


    der Suchlauf, benutzerdefiniert, Elemente vergleichbar wie früher, dauert jetzt statt ehemals rund 12 Minuten, nun ab 45 MInuten aufwärts. ist für mich eigentlich nicht praktikabel. zumal es nicht sein muss, irgendwelche schon zigmal gescannte und nicht veränderte Bild- und Programmdateien jedesmal neu zu scannen.


    sind das jetzt die neuen Features um User auf die Vollversion zu nötigen?

    hat jemand ne bessere Alternative parat, um mal kurz die relevanten Bereche zu scannen?

    Cache wird bei jedem Exit geleert. also FF ruft das demnach nicht selbst auf?


    mittlerweile habe ich herausgefunden, dass dies nicht direkt was mit Amazon zu tun hat, sondern wohl Speicherlösungen für professionelle Anbieter. vlt. ne Extension die darauf zugreift um sich "upzudaten"...?


    gibts da ne Möglichkeit rauszufinden welche, ohne alle Extensions einzeln abzuwählen und neu zu starten?

    der vormalige XP-Faden ist ja dicht...


    ich bin auch einer der Erzkonservativen, nutze meinen XP-Rechner seit 2004. all die schönen Tools, die sich angesamelt haben, dazu ein einfaches System, man kennt jeden Prozess der im Prozessmanager angezeigt wird usw. usf. Win7 habe ich auf einen Laptop, da ist nix dabei, was ich unbedingt bräuchte.


    PC-Update ist teuer und außerdem muss clean installiert werden. manche Programme laufen nicht, der XP-Modus unter Win 7 soll extra Geld kosten (Download), alles an Dateien /Programmen ist sowieso weg bzw. muss mühsam aufgespielt werden. das will ich mir eigentlich nicht antun.


    ich will mit dem alten XP-Rechner weiter arbeiten; offline ja kein Problem. aber online? gibts für online irgendeine halbwegs sichere Möglichkeit? vlt. den Browser über einen USB-Stick laufen lassen oder ein virtuelles Laufwerk? oder ist die Virus Gefahr vlt. gar nicht so groß, wenn der Browser regelmäßig aktualisiert wird und man eher auf seriösen Seiten unterwegs ist?

    den Real-Player nutze ich offline eigentlich ganz gerne.



    mittlerweile scheint das Problem aber gelöst. ich hatte noch einen (historischen?) Ordner Plugins im Mozilla Programm-Ordner.


    scheinbar wurden von da auch noch Plugins gezogen :? den Ordner habe ich jetzt einfach umbenannt. seitdem ist das so, wie es sein soll :D


    Vielen Dank.

    Moin,


    ich habe aktuell 2 Plugins:


    RealPlayer Download Plugin + RealJukebox NS Plugin


    die nach jedem Browserupdate in der Pluginliste als disabled ausgewiesen, bei der Updateprüfung und unter about:plugins aber erkannt werden. insofern sind die nach meinem Verstädnis aktiv, obwohl in der Plugin-Anzeige als nicht aktiviert ausgewiesen. finde ich auch sicherheitstechnisch eigentlich problematisch, wenn Plugins dort ausgegraut sind und als disabled gekennzeichnet, in Wikrlichkeit aber enabled sind.


    wie schaffe ich es, diese dauerhaft zu deaktivieren?


    m.W. zieht sich Mozilla die Plugins doch aus dem Programmordner (hier Real-Player)? macht das Sinn die da evtl. löschen oder umzubenennen?

    ich möchte gerne das Lesezeichen-Icon mit dem Pfeil nach unten (also das Icon, was die Lesezeichen aufklappt) in die Navigationsleiste (Navigation-Toolbar) legen.


    das funktioniert leider nur, wenn ich die Leisezeichenleiste (Bookmark-Toolbar) deaktiviere. denn sonst rutscht es, egal wo ich das Symbol auf der Navigationleiste platziere, wie verhext automatisch auf die Lesezeichenleiste nach rechts an den Rand. :?:


    gibts da vlt. einen Trick :)

    Beispiele? es war egel welches Theme, es ging gar keins einzustellen. weder lokal noch online. Problem ist aber jetzt gelöst...


    beim Update hat Firefox mein ursprüngliches Theme überschrieben und auf Standarddesign gesetzt (Default 15.0, das dröge grau).


    es hat sich später herausgestellt, dass in der about:config 3 Einträge von dem Update überschrieben wurden (lightweight.....)


    diese ständigen Eingriffe durch den Versionsupdatewahn in Usersettings mit anschl. Suche und Reparatur machen langsam keinen Spaß mehr! :roll:

    das Update auf FF 15 akzeptiert bei mir keine Themes mehr. Personas einzustellen geht auch nicht mehr....


    gibts den jetzt nur noch in drögem grau? neues Sicherheitsfeature?


    nach jedem neuen Update geht irgendwas nicht mehr.... :evil:

    das meine nicht ich, sondern offenbar viele andere. meine Kenntnisse reichen dafür nicht. erscheint mir aber logisch, dass anhand bestimmter Konfiguration immer ein bestimmter Rechner, nicht Nutzer, identifiziert werden kann. es kommt ja nicht jeden Tag irgendein Update. d.h., über eine bestimmte Zeitspanne bleibt die Konfiguration gleich. logische Versions-Updates schließen zudem eine Weiterverfolgung nicht aus.


    damit ist doch dasselbe erreicht, wie bei Cookies oder Flashcookies. und die Zusammenführung mehrere besuchter Seiten wird sicher auch kein Problem sein. ob das jetzt gravierend ist, vermag ich nicht zu beurteilen.


    als damals die Debatte um Cookies etc. aufkam, gabs ja viel Geschrei. zumindest sind die abwähl- und steuerbar. die Supercookies kennt schon kaum einer, das Tracking nach o.a. Muster wohl noch weniger. läuft alles heimlich. irgendwann ist man total gläsern und weiß nix davon.

    Gerade mal getestet, es gibt eine Seite:


    https://panopticlick.eff.org/


    die sagen mir, meine Koniguration von bisher 2,7 Mio. getesteten wäre einzigartig....toll :D


    gräbt man weiter, stellt man fest (z.B. defcon.org), dass nahezu 84% aller Systeme einzigartig und damit immer wieder identifizierbar sind, auch und gerade wg. Einstellungen/Kombinationen die vlt. Tracking verhindern sollen (DOM-Storage off z.B.). Plugins ähnlich, wer nur wenige on hat, wird offenbar eher identifiziert...


    weitere Infos lauten aber, man benötige 33 Bits an ausgelesener Information, um eine eindeutige Identifizierung machen zu können. die Schriften zeigen hier 21+ an.


    da stellt sich die Frage, was macht man, um die Infos ein bisschen mehr zu verschleieren? kann ich die Schriften beispw. eingrenzen?