Beiträge von Alter Schwede

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

    Guten Abend,


    beim Aufruf der Seite http://www.simonscat.com erhalte ich mit Firefox 18.0.1 (ebenso wie übrigens auch mit den aktuellen Versionen des IE, Chrome und Opera) sowohl auf meinem PC als auch auf dem Laptop unter Windows 7 die folgende Fehlermeldung:




    Als leicht fortgeschrittener User überfordert mich diese Fehlermeldung :(. Und mit der Suche hier im Forum habe ich dazu nicht so recht etwas Passendes gefunden. Ich vermute jedoch, dass das Problem auf dem Server von http://www.simonscat.com zu suchen ist und nicht auf meinen beiden o.g. "Maschinen".


    Vielleicht kann hier im Camp-Firefox jemand diese Meldung deuten?



    Grüße und vielen Dank im voraus!


    Uwe

    @ all:


    Wie ist das, wenn man Java über die Systemsteuerung / Java Control Panel / Karteireiter "Sicherheit" durch Entfernen des Häkchens zu "Java Content im Browser aktivieren" deaktiviert?
    Erspart man sich damit die Deaktivierung in jedem einzelnen Browser, u.a. auch in Firefox?


    Gruß
    Alter Schwede

    @ 2002Andreas


    Hallo Andreas,


    bingo! Also kein eigenes Verschulden beim Update, auch kein wildgewordenes OS eines bekannten Herstellers, sondern ein echter Bug, der bei einem der künftigen Updates automatisch gefixt werden wird !


    So erspart man sich wirklich einen Haufen Leserei und Arbeit. Bis dahin: Abwarten und Tee trinken!


    Danke und Gruß
    Uwe

    @ pcinfarkt:


    Danke für die Hinweise!


    Zunächst:

    Zitat

    pcinfarkt hat geschrieben:
    zu 1. K.A. Was - ganz genau - verstehst du unter *Update*?


    Eigentlich das, was die Einstellungen im Firefox daraus machen, nämlich:


    1.
    Menü "Hilfe/Über Firefox":
    Öffnet man diesen Menüpunkt, so dreht sich an der Stelle, an der sonst die Versionsangabe steht, der für Windows 7 typische (Sanduhr-)Kreis. Daraus wird nach einiger Zeit entweder die Angabe "Firefox ist aktuell" oder sowas wie "Update". Darunter steht als Dauertext geschrieben: "Sie sind derzeit auf dem Update-Kanal relase".
    Über diese Funktion bin ich zu dem gekommen, was ich "Update" genannt habe.


    2.
    Die unter Menü "Extras / Einstellungen / Erweitert / Update" vorgesehenen Einstellungen stehen m.E. auf Default, d.h. ausgewählt sind ohne eigene Änderungen - sowohl auf dem PC als auch auf dem Laptop:
    - Updates automatisch installieren (empfohlen: erhöhte Sicherheit)
    - Einen Hintergrunddienst verwenden, um Updates zu installieren


    Der hier vorhandene Button "Update-Chronik anzeigen" verrät für das fragliche Update von V 15.0 auf 15.0.1 folgendes:
    Firefox 15.0.1 (20120905151427)
    Sicherheitsupdate
    Installiert am: Samstag, 8. September 2012 00:07:42
    Status: Das Update wurde erfolgreich installiert


    Danach müsste alles ohne Fehl und Tadel funktioniert haben - eigentlich.



    Weiter:

    Zitat

    pcinfarkt hat geschrieben:
    Alter Schwede hat geschrieben:- Kann mir bei diesem Problem jemand von den erfahrenen Moderatoren oder Forumsbesuchern helfen?


    Das kannst du selbst!


    Klar, kann ich.
    Als erstes werde ich Firefox 15.0 über die Systemsteuerung deinstallieren. Das sollte nach Deiner Einschätzung "sicher" funktionieren. Wenn das Resultat wider Erwarten ein defekter Firefox 15.0.1 sein sollte, habe ich - Gürtel und Hosenträger - ein Systembackup, mit dem ich den im ersten Posting geschilderten kuriosen Zustand zurückhole. Womit ich wieder am Anfang wäre - ratlos wie gehabt. Aber - vielleicht weißt Du als hochgeschätztes Senior-Mitglied wie es dann weitergehen könnte...
    Aber noch ist es nicht soweit. Nach dem nächsten Schritt (FF 15.0 deinstallieren) werde ich schlauer sein und das Ergebnis hier kurz posten.


    Dass alles an meinem "speziellen OS" liegen könnte, mag ich nicht recht glauben. Schließlich soll W7 nach der "Regel", nur jedes zweite Windows sei gut, eines dieser zweiten Windows sein - sagen, wie man ab und zu hört, die ganz Schlauen :wink: .


    Grüße - Uwe, der Alte Schwede

    Hallo und Guten Abend,


    nach Update von Version 15.0 auf 15.0.1 wird Mozilla Firefox sowohl auf meinem PC als auch auf dem Laptop mit den folgenden zwei Einträgen in der Systemsteuerung unter "Programme" aufgeführt:
    - Mozilla Firefox 15.0 (x86 de), Herausgeber: Mozilla, Installiert am 28.08.2012, Größe 39,9 MB
    - Mozilla Firefox 15.0.1 (x86 de), Herausgeber: Mozilla, Installiert am 08.09.2012, Größe 40,0 MB
    Die gestarte Version hat seit dem Update die aktuelle Versionsbezeichnung 15.0.1 (Hilfe/Über Firefox) und funktioniert tadellos.


    --> Was ist da passiert oder falsch gelaufen?
    --> Kann ich die Version 15.0 (gefahrlos?) über die Systemsteuerung deinstallieren?
    --> Oder ist dies alles von den Entwicklern bzw. Mozilla.org so gewollt?


    Kann mir bei diesem Problem jemand von den erfahrenen Moderatoren oder Forumsbesuchern helfen?


    Vielen Dank im Voraus!
    Uwe


    Betriebssytem: Windows 7 Home Premium, 34Bit

    Hallo nochmal,


    kann es sein, dass diese Neue-Tab-Seiten Funktion nur funktioniert, wenn man unter Einstellungen/Datenschutz zulässt, dass Firefox eine Chronik anlegt? Nachdem ich die Einstellung dort auf "Chronik anlegen" geändert habe, funktioniert auf der Neuen Tab Seite alles wie vorgesehen.


    @ 2002Andreas
    Das Entfernen des Hakens bei "Cache löschen" allein hat nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Erst nachdem Firefox wieder eine Chronik angelegt hat, funktioniert alles (s.o.).


    Gruß - Uwe

    Hallo,


    gern würde ich die Funktion Neue Tab Seite benutzen, habe dabei jedoch folgende Probleme:


    1.) Auf dem PC lässt sich die Neue Tab Seite oben rechts zwar aktivieren, die Vorschaukästchen sind jedoch weiß, d.h. sie enthalten keine Grafikvorschau, dafür aber Texte, die die betreffenden Seiten bezeichnen.


    2.) Auf dem Laptop lässt sich die Neue Tab Seite ebenfalls aktivieren. Die Kästchen enthalten aber weder die oben genannte Grafikvorschau noch die Textbezeichnung irgendeiner Seite, sodass von dort aus auch keine Seite geöffnet werden kann, wie es eigentlich mit dieser Funktion vorgesehenen ist.


    Ergänzung zu 2.):
    Hier hat sich das Problem inzwischen ohne mein Zutun auf den unter 1.) geschilderten Zustand "verbessert".



    Betriebssystem: In beiden Fällen W7 Home Premium 32 Bit.
    Firefox: In beiden Installationen wird eine Chronik nach benutzerdefinerten Einstellungen angelegt, die beim Beenden von FF gelöscht wird.


    Vielleicht kann mir jemand helfen?


    Gruß - Uwe

    Liebe Firefox-Community,


    ich bitte in folgender (Anfänger?-) Frage um Hilfe:


    Auf der Mozilla-Support-Seite http://support.mozilla.com/de/…ndete%20Schlagw%C3%B6rter wird erklärt, wie man die vorinstallierten Intelligenten Lesezeichen-Ordner wiederherstellen kann, wenn man sie versehentlich oder sonstwie gelöscht hat. Dort heißt es in der Anleitung: "Klicken Sie mit der Maus doppelt auf browser.places.smartBookmarksVersion und ändern Sie den Wert auf 0."


    Dazu meine Frage:
    Muss der Wert anschließend nach dem in der Anleitung beschrieben Neustart wieder auf den Wert vor der Änderung ("1") zurückgesetzt werden oder steht dann automatisch dort wieder eine "1" (jeweils ohne die "), wie vor der Änderung?


    Hinweisen möchte ich noch darauf, dass der Wert 0 in dem o.g. Support-Text wie der kleine Buchstabe o aussieht. Wird der Satz jedoch hier in den Forumtsbeitrag hineinkopiert, so ist eindeutig eine 0 (Null) erkennbar.


    Danke im Voraus
    Alter Schwede


    FF 3.5.5 - Windows 7 Home Premium

    @ Brummelchen


    Ich habe da eine kurze Zwischenfrage zu Deinem letzten Beitrag:
    Wo finde im ich FF 3.5 die in Deinem Beitrag gezeigte Dialogbox?
    Unter "Extras / Einstellungen / Datenschutz", nämlich dort, wo diese Einstellungen beim FF 3.0.11 waren, kann ich dazu keinen Einstieg finden.

    Zitat von Wawuschel

    dann bin ich die berühmt-berüchtigte Ausnahme.
    ...
    selbst hier rüber läuft die Anmeldung...
    https://www.arcor.de/login/webbill_login.jsp


    cu
    Wawuschel


    Wawuschel hat Recht; bei beiden genannten Login-Seiten funktioniert es mit dem PWM in altbekannter Weise. Ich hätte es trotz der Feldbezeichnungen "Rechnungskontonummer" und "Kundenkennwort" einfach mal ausprobieren sollen. Das habe ich eben nachgeholt.


    Hoffentlich wird das jetzt nicht von den Arcor-Admins gelesen. Die könnten schließlich auf eine Idee kommen ...


    tx
    Alter Schwede

    Zitat von Wawuschel


    Danke. Aber soviel ich weiß, gilt dieser Login nur für die zahlenden Arcor-Kunden. Das sind solche, die z.B. mit Arcor-DSL online gehen oder einen Arcor-Festnetzanschluss nutzen. Denn nur diese haben eine "Rechnungskontonummer" und ein "Kundenkennwort". Der o.a. Login gilt jedoch nicht für Nutzer, die bei Arcor lediglich einen kostenlosen Freemail-Account haben.

    Laut Rosenfreund wurde ihm von Arcor mitgeteilt, dass "die Verbreitung von Viren/Würmern, die gespeicherte Daten ausspähen und sammeln, hat in letzter Zeit enorm zugenommen. Um dieser Form eines möglichen Datenmissbrauchs vorzubeugen, ist das speichern Ihrer Benutzerdaten beim Login auf Arcor.de nicht mehr möglich"


    Auf meine schriftliche Anfrage zu den Problemen hat mich Ende letzter Woche ein Arcor-Callcenter angerufen. Die nette Dame dort hatte den Auftrag, mir sinngemäß das Gleiche auszurichten. Eine Diskussion war jedoch nicht möglich, da die Callcenter-Mitarbeiterin Lichtjahre weit entfernt von jeglicher Kompetenz war... Also: Ende der Durchsage!


    Alter Schwede

    Hallo liebe Community,


    mit Beginn der o.a. Woche hat Arcor offensichtlich sein Login umgestellt. Es gibt nun

    a)
    ein Login mit der Wahlmöglichkeit unverschlüsselt/verschlüsselt: http://www.arcor.de/index.html


    b)
    einen zentralen Login mit Verschlüsselung: https://www.arcor.de/login/login.jsp?goto=/ums/ums_titel.jsp


    c)
    und ein unverschlüsselten Login (so steht es dort trotz des Schlosssybols und https): https://www.arcor.de/login/log…to=%2Fums%2Fums_titel.jsp


    Bei allen drei Logins verhält sich der Firefox Passwortmanager (PWM) gleich, und zwar wie folgt:
    Im PWM werden abgelegt als
    - Benutzername = "Online Benutzername" [ohne Strichelchen]
    - Passwort = das eingegebene Passwort.


    Seltsam dabei ist, dass bei jedem weiteren Login das jeweils zuletzt verwendete Passwort gespeichert wird, und zwar nicht in einem weiteren PWM-Eintrag, sondern unter dem oben genannten. Der Benutzername lautet weiterhin unverändert und falsch "Online Benutzername" (so ist das entsprechende Formularfeld beim Seitenaufruf im Login beschriftet).


    Somit ist der PWM für ein Login bei Arcor z. Zt. nicht brauchbar. Da dieses Verhalten jedoch in keinem zeitlichen Zusammenhang zu der Installation des Updates auf Version 3.0.6 steht und das Login auch schon mit V 3.0.6 funktioniert hat, muss man wohl davon ausgehen, dass es sich hier um eine nicht an Firefox angepasste Neugestaltung der Arcor-Seite handelt.


    Liegen dazu Erfahrungen vor?


    Hinzufügen möchte ich noch, dass ich (bisher) noch keinen Weg gefunden habe, Arcor nach diesem Problem zu fragen (sind Freemail-Kunde dort und Fragen stellen können vermutl. nur zahlende Kunden).


    Schon mal danke im Voraus an jeden, der sich kümmert.


    Alter Schwede
    unterwegs mit Vista 32 BIT und Ff 3.0.6

    Kann es sein, dass - wie ich vermute - Google den Server unter der URL http://www.google.com (vorübergehend) vom Netz genommen hat? Darauf lässt die folgende dann erscheinende Fehlermeldung schließen:
    "Fehler: Server nicht gefunden. Der Server unter http://www.google.com konnte nicht gefunden werden."


    Bei der Googel-Suche im IE 7 tritt übrigens der selbe Fehler auf, nur ist dort die Fehlermeldung nicht so detailliert wie im Firefox 2.0.0.12.


    In meiner Vermutung werde ich bestärkt, weil auch bei Eingabe der URL http://www.google.com in das Adressfeld sowohl des Firefox als auch des IE die o.a. Meldung erzeugt wird. Gibt man hingegen dort die Adresse http://www.google.de ein, so wird die Suchseite von Google angezeigt und man kann wie üblich suchen.


    Nachtrag:
    Auf meinem uralten Rechner mit Windows Me OHNE Firewall und AV-Programm, mit dem ich daher eigentlich nicht mehr online gehen wollte, habe ich eben die gleichen Probeme festgestellt, wie ich sie oben beschrieben habe (FF 2.0.0.12 und IE 6).



    Noch ein Nachtrag:
    In dem Nachbarthread vom 04.03.2008 verweist Senior-Mitglied Amsterdammer auf http://www.heise.de/newsticker/meldung/104663 . Über diesen Hinweis kann man nachdenken, denn auch ich gehe über T-DSL ins Internet.


    Letzte Meldung:
    Im IE 7 funktioniert die Suche über das Suchfenster wieder. Die Seite http://www.google.com wird allerdings nach wie vor mit einer Fehlermeldung nicht angezeigt.

    Nein, so sollten sich m.E. die Menüs nicht öffnen (wie bei allen Programmen unter Windows). Wenn Du aber mit dem Mauszeiger über die Menüs gehst, werden die Buttons aktiv, d.h. das jeweils vom Mauszeiger berührte Menü wird dunkler eingefärbt und in seinen Umrissen als Button sichtbar. Klickt man den an, so öffnet sich das Menü. Geht man danach mit dem Mauszeiger von Menü zu Menü, so öffnet sich das jeweilige Menü ohne erneutes Klicken .... Vielleicht meinst du das, wenn Du schreibst, dann "sollten ja normalerweise die einzelnen Auswahlen aufklappen"?


    Außerdem schreibst Du: "Zuerst ist mir dies beim täglichen Gebrauch mit den Lesezeichen aufgefallen." Zum täglichen Gebrauch der Lesezeichen verwendest Du aber besser nicht das Menü, denn mit einem Klick auf ein über "Ansicht / Symbolleisten / Anpassen" in die Sybolleiste eingefügtes Lesezeichen-Symbol kannst Du die Lesezeichen-Sidebar öffnen und hast dann auf sämtliche gespeicherten Lesezeichen einen direkten und schnellen Zugriff.

    Ich kann mir nicht so richtig vorstellen, dass das seltsame Verhalten des Firefox 2.0.0.2 (siehe diesen Thread) bezüglich des Verhaltens des Ffx-Passwort-Managers Absicht der Ffx-Entwickler war, wie "Brummelchen" es in seinen Postings (vorstehend vom 25.02.2007 23:58 und vom 27.07.2007 19:53) andeutet. Denn das würde ja bedeuten, dass sich dieses neue Sicherheitsfeature spielend leicht aushebeln ließe, indem man das "vergessene" Passwort einfach nocheinmal eingibt.


    Übrigens - wie man dem automatischen Ausfüllen von Passwort-Feldern auf Phishing-Seiten ohne große Einbußen an Komfort wirksam begegnen könnte (und kann), wird uns Firefoxis vom Operabrowser V 9.10 vorgemacht. Dort muss man vor JEDEM Autofill das Masterpasswort eingeben - es bleibt dann also ggf. genug Zeit, sich zu überlegen und ggf. zu prüfen, ob man auf einer Phishing-Seite gelandet ist, die es nur auf mein Passwort abgesehen hat.

    Auch ich habe über die Updatefunktion auf Version 2.0.0.2 upgedatet (von einer funktionierenden Version 2.0.0.1 - also ohne den "Lesezeichen-Bug") und nun ist es so, wie "Connors" es am So, 25. Feb 2007 19:54 gepostet hat (Zitat):


    "Bei mir ist es so, dass bei Seiten, die mehrere Benutzer haben
    (z.B. deutsche bahn) bei der Version 2.0.0.2 , das jeweilige Passwort
    nicht - wie sonst - automatisch ergänzt wird."


    Bei mir half auch kein Ändern von signon.prefillForms über about:config. Nur nach einer nochmaligen Eingabe des Passwortes funktionierte es wieder - immerhin ein Hoffnungsschimmer! :D


    Trotzdem frage ich mich, ob man künftig vor der Annahme eines Updates besser im Forum nachschauen sollte ....