Mal wieder: Linux-WLAN-Probleme

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Hem. Halt. Hat sich erledigt. Zum einen, weil nach dem 10 Aufruf endlich ein Einlass gewährt wurde, zum anderen weil die iso 800mb+ hat und damit eine DVD benötigt. Da ich keinen DVD-Brenner hab, fällt das wohl flach.

  • Zitat von bugcatcher

    Hem. Halt. Hat sich erledigt. Zum einen, weil nach dem 10 Aufruf endlich ein Einlass gewährt wurde, zum anderen weil die iso 800mb+ hat und damit eine DVD benötigt. Da ich keinen DVD-Brenner hab, fällt das wohl flach.


    Brennen lassen?

  • Ich strahle gerade. Übers ganze Gesicht.


    Weil das Thema, warum ich diesen Thread eigentlich eröffnet habe, sich erledigt hat.


    Sprich: Es funktioniert. Ich bin mit dem eingebauten WLAN meines Notebooks im Internet. Juhuuuuuu! :D


    Ubuntuusers ist wirklich ne klasse Seite :) Vielleicht haste irgendwan auch so viel Glück, buggy. Bei mir scheint Linux irgendwie Notebooks zu mögen, auf den Desktop-PCs mag es eher nicht ;)

    Quis custodit custodes?

  • Zitat von bugcatcher

    zum anderen weil die iso 800mb+ hat und damit eine DVD benötigt. Da ich keinen DVD-Brenner hab, fällt das wohl flach.


    Man kann Ubuntustudio auch auf ein normales Ubuntu installieren, einfach Paketquelle einbinden:

    Code
    sudo su -c 'echo deb http://archive.ubuntustudio.org/ubuntustudio feisty main >> /etc/apt/sources.list'


    Schlüssel importieren:

    Code
    wget -q http://archive.ubuntustudio.org/ubuntustudio.gpg -O- | sudo apt-key add - && sudo apt-get update


    und das Ubuntustudio-Metapaket installieren.
    Hier steht alles dazu:
    http://forum.ubuntuusers.de/topic/91684/


    (die Server sollen z.Z. überlastet sein)

  • Also konsole öffnen und die zwei kryptischen Befehle reinzimmern und gut ist?


    Muss ich mal nächstes Wochenende ausprobieren. Dann sind die Server wohl auch wieder verfügbar. : )


    Danke!

  • Zitat von bugcatcher

    Also konsole öffnen und die zwei kryptischen Befehle reinzimmern und gut ist?


    Es geht auch mit GUI, Paketquelle hinzufügen:
    [Blockierte Grafik: http://img219.imageshack.us/img219/4188/bildschirmfotosoftwareqkl7.th.png]


    Schlüssel importieren:
    [Blockierte Grafik: http://img169.imageshack.us/img169/8389/bildschirmfotosoftwareqhn9.th.png]


    Aber Konsole öffnen und 2 mal copy>paste>enter ist einfacher. :wink:


    Ich habe das mal bei mir gemacht. Ich finde jetzt in der Paketverwaltung das Meta-Paket "ubuntustudio-desktop", das offensichtlich die Basis-Software sowie das "Artwork" (also das Design des Desktops) installiert, das Paket musst du auf jeden Fall installieren.
    Außerdem finden sich die Meta-Pakete:
    ubuntustudio-audio
    ubuntustudio-graphics
    ubuntustudio-video
    Hier kannst du dir überlegen, welche Software du benötigst. Man kann auch alle drei installieren.


    Um den von Ubuntustudio verwendeten Lowlatency-Kernel zu installieren, gibt es im Wiki eine Anleitung:
    http://wiki.ubuntuusers.de/Tonstudio/Konfiguration
    Lies dir die Anleitung mal durch und überlege dir, ob du das Teil überhaupt benötigst.



    Wenn ich mir anschaue, welche Pakete Ubuntustudio installieren möchte, dann basiert das Teil wohl auf Gnome. Ich würde also empfehlen, Ubuntustudio auf ein Gnome-Ubuntu zu installieren.
    Man kann aus einer Kubuntu-Installation auch ohne Neuinstallation ein Gnome-Ubuntu machen:
    1.Installiere das Paket "ubuntu-desktop"
    2. Aktiviere mit dem Befehl:

    Code
    sudo update-alternatives --config usplash-artwork.so

    den Ubuntu-Splashscreen und aktiviere den Splashscreen im Kernel mit dem Befehl:

    Code
    sudo dpkg-reconfigure linux-image-$(uname -r)


    3. Entferne KDE, in dem du über die Paketverwaltung die Pakete "libqt3-mt" und "libqt4-qt3support" entfernst.


    Schritt 3 ist natürlich nur optional, aber wenn du KDE, Gnome und dann auch noch die Ubuntustudio-Software parallel installierst, wird dein System hoffnungslos unübersichtlich. Den Konqueror kannst du anschließend ja wieder hinzufügen, der läuft auch unter Gnome.

  • Zitat von Tuvok

    Aber Konsole öffnen und 2 mal copy>paste>enter ist einfacher. :wink:


    Mag sein. Aber dann steh ich das nächste mal wieder hier auf der Matte, wenn ich mal wieder was haben will, weil ich keine Ahnung hab, was ich da eigentlich in die Konsole gehauen hab. Ich würde halt gerne wissen, was ich da mache. ; )


    Also Ubuntu drauf, kubuntu runter, dann studio drauf, und dann konquerer holen? warum befürchte ich, dass mir grub das übeln nehmen wird?


    Naja. Nur risk no fun. Oder so. ^^


    Da mein Router mal wieder rumspinnt: kann mir wer sagen was das Äquivalent zur DFÜ-Verbinung unter Linux ist und wie man das einrichtet?

  • Grub wird das nicht übel nehmen, der bootet nur den Kernel.


    Das mit dem Gnome ist nur eine Empfehlung, Ubuntustudio wird dir einen ganzen Haufen Gnome-Software installieren und ich habe Zweifel, ob man bei KDE vom Ubuntustudio-artwork überhaupt etwas sieht.
    Eins habe noch vergessen, bei der Installation von Ubuntu-Desktop bzw. bei der Deinstallation von KDE wirst du gefragt, welcher Anmeldebildschirm verwendet werden soll. Da wählst du GDM aus, aber KDM soll für die aktuelle Sitzung weiter laufen.


    Der DSL-Zugang ohne Router lässt sich nur mit dem Konsolen-Programm "pppoeconf" einrichten, also in die Konsole "sudo pppoeconf" eingeben. Genauer beschrieben ist es hier:
    http://wiki.ubuntuusers.de/DSL

  • Also für das pppoeconf hätten sie auch eine Verknüpfung in irgendein Menu bauen können. Kann man auch irgendwo den aktuellen Status prüfen? So wie bei Windows das Statusfenster eben? Oder ähnlich? Also wo ich meine IP prüfen kann, usw?


    *sich mal an den Paketmanager ranschleicht*

  • Hem. Hab keine Ahnung welches Paket ich eigentlich installieren muss. Lass ich den Paketmanager Ubuntu suchen, bekomm ich haufenweise Zeug, nur keine "vollinstalltion" für ubuntu. Such ich nach gnome bekomm ich 32423984 ergebnisse. kann man das nicht irgendwie gruppieren? sortieren? nach relevanz, oder kategorieren oder sowas? Es ist super das es soviel gibt, aber ich steh gerade im wald und den seh ich vor lauter Bäumen nicht. : (


    Und was müsste ich überhaupt deinstallieren?


    PS: Ich weiß, ich bin sehr nervig und anstrengend... aber irgendwie gereift man ganzes Wissen bei Linux nicht so recht. Da verhält sich kaum was wie ich es erwarte. Und selbst die suche gestaltet sich für mich schwer, weil ich schlicht nicht weiß wonach ich eigentlich suche : (

    Einmal editiert, zuletzt von bugcatcher ()

  • Super, mein Adept hat sich gerade aufgehangen, als ich Ubuntu eingegeben habe.
    Mach mal das Kreuz bei Bescheibung raus, nur nach Paketname suchen, es gibt nur ein Paket, das "Ubuntu-Desktop" heißt.

  • Gefunden! Ich installier den gerade. Und den kubuntu-desktop deinstalliere ich anschließend, richtig?


    Ich hab da n ubuntu-beryl-paket gefunden. ich weiß zwar, dass das alles noch beta ist, aber reicht das, wenn ich das teil installiere um beryl zu nutzen? (ist jetzt erstmal nebensache. also wenn zuviel arbeit, einfach ignorieren)

  • Zitat von bugcatcher

    Und den kubuntu-desktop deinstalliere ich anschließend, richtig?


    Nein deinstinstallieren musst du die Pakete "libqt3-mt" und "libqt4-qt3support". Das sind die QT-Bibliotheken, auf denen KDE basiert. Aufgrund der Abhänigkeiten werden dadurch alle KDE-Pakete deinstalliert.
    Kubuntu-Desktop ist nur ein Metapaket. Es sorgt dafür, das die komplette Software installiert wird, beim Entfernen wird aber nur dieses Paket entfernt.


    Zu Berly:
    Beim Ubuntu-Desktop ist schon Compiz dabei, das über Einstellungen in Gnome aktiviert werden kann (wenn die 3D-Beschleunigung läuft).
    Zum Einlesen:
    http://wiki.ubuntuusers.de/3D-Desktop
    http://wiki.ubuntuusers.de/Compiz
    http://wiki.ubuntuusers.de/Beryl

  • Aha. Metapakete. Wieder was gelernt.


    Früher hatte ich... also wirklich viel früher... mit SuSE7+ ... da hatte ich KDE und Gnome gleichzeitig drauf. Spricht eigentlich was dagegen KDE vorerst zu behalten?


    Ich würde mir aus testgründen jetzt auch gerne mal den xubuntu-desktop draufhauen... müsste man doch beim anmeldebildschirm auswählen können, welchen desktop ich nutzen will, oder?

  • Kann ich ja nach dem testen wieder löschen.


    Hab gerade mal die Nvidea-Treiber reingehauen. Mal schauen ob das taugt.


    Mein Ubuntu ist irgendwie undeutsch. Das muss ich mal ändern. Aber erstmal schauen ob ich an das studio rankomme.


    *lalalala*

  • Zitat von bugcatcher

    Mein Ubuntu ist irgendwie undeutsch. Das muss ich mal ändern.


    System>Administration>Sprachunterstürtzung

  • Habs sogar ganz alleine gefunden ^^.


    Allerdings hab ich immernoch "Applications" und "Places" im Menu. Seltsam.


    Compiz ist schnuckelig. Aber F10 will irgendwie nix machen. Mit "Alle Fenster übersichtlich darstellen" ist doch die Expose Funktion gemeint oder?