Homepage - Darstellunsunterschied Fx und IE

  • Nur mal so am Rande angemerkt. In den seltensten Fällen sind die Defaultwerte vom w3c vorgeschrieben. Das ein Browser ein <h1> besonders gross und ein <h6> besonders klein darstellt, wurde nicht im Webstandard festgelegt. Das kann jeder Browser halten wie er will. Das hat auch so seinen Sinn. Es gibt schliesslich nicht nur Desktop-Browser.


    Allerdings hat das ganze natürlich auch den Nachteil, das jeder Browserhersteller mit den Vorgabewerten auch was anders umgehen kann.


    Das sicherste ist, wenn man selber den benutzten Tags via CSS genau sagt, wie sie auszusehen haben.

  • Die CSS-Angaben liegen so oder so in einem eigenen Style-Sheet. Die Klasse orange kommt immer wieder vor, oft nicht als Überschrift gebräuchlich. Aber vielleicht ändere ich das mal bei Gelegenheit, <H2> und </H2> haben schließlich weniger Bytes als <SPAN class=orange> und </SPAN>.

  • Zitat von Manny73

    Die CSS-Angaben liegen so oder so in einem eigenen Style-Sheet. Die Klasse orange kommt immer wieder vor, oft nicht als Überschrift gebräuchlich. Aber vielleicht ändere ich das mal bei Gelegenheit, <H2> und </H2> haben schließlich weniger Bytes als <SPAN class=orange> und </SPAN>.


    Es kommt wohl weniger darauf an ein paar Bytes zu sparen, sondern eher deinen Inhalten ein wenig Struktur zu geben.


    Frei nach wiki:
    Vielmehr sind Tags eine strukturierende Auszeichnung, mit der sich Textbereichen eine Bedeutung zuordnen lässt, z. B. <h1>...</h1> für eine Überschrift, <p>...</p> für einen Textabsatz und < em >...</ em > für betonten Text.

  • Im Endeffekt muss ich mich bei der Struktur auskennen, der User will nur eine gute Homepage sehen, die sich schnell aufbaut. Leider spielt die Größe bei den wenigsten noch eine Rolle, so nach dem Motte "Smallband-Internet-User interessieren uns nicht!"

  • Zitat von Manny73

    Im Endeffekt muss ich mich bei der Struktur auskennen, der User will nur eine gute Homepage sehen, die sich schnell aufbaut. Leider spielt die Größe bei den wenigsten noch eine Rolle, so nach dem Motte "Smallband-Internet-User interessieren uns nicht!"


    Es gibt auch Leute die haben keine Möglichkeit die Struktur deiner Seite an der ausgewählten Überschriftenfarbe zu erkennen ;)


    Dann gibt es durchaus Browser die ohne richtig angewandtes Markup dem Benutzer sehr wenig Informationen darstellen können.


    Und viel Platz lässt sich im allgemeinen sparen wenn man auf ein Tabellenlayout verzichtet ;)

  • Das mit dem Tabellenlayout stimmt, leider habe ich noch keine Möglichkeit gefunden, wie sich Layers automatisch an die Größe des Inhalts anpassen. Und jedesmal die Layer anzupassen ist etwas mühevoll.

  • Zitat von Manny73

    Für mich hat <P> bis jetzt folgendes bedeutet:
    "Füge eine Leerzeile vor dem nächsten Element ein" und nicht "Füge vor und nach dem nächsten Element einen Abstand ein".


    Du übersiehst dabei daß "P" eigentlich ein Container ist. Es gibt also einen Abstand VOR dem Anfang, und einen NACH dem Ende.


    Ein "<p>" ohne "</p>" wird automatisch umgesetzt als "<p></p>". Eine der vielen Fehlerquellen der Fehlerkorrektur...