Übersetzungsvorschläge

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Zitat von A.Topal

    Entschuldigt, aber ich habe ja auch noch ein Privatleben und das ist in den letzten zwei Wochen eindeutig zu kurz gekommen. :? Und warum jemand auf die Idee kommt, ich würde keine Kritik akzeptieren und nicht auf Anregungen reagieren, nur weil ich nicht innerhalb eines Tages auf einen Beitrag antworte, kann ich nicht nachvollziehen.


    Ich muss mich, glaube ich, auch entschudligen. :)
    In der Hitze der Diskussion hab ich wohl etwas die Übersicht verloren. Natürlich hat jeder von uns ein Privatleben und das sollte auch respektiert werden und jeder kann sich auch mal eine Forenauszeit gönnen. Vor allem nach den letzten Wochen.


    Viele Grüße
    Fasse


    ps: Ich werde mich demnächst mehr in Geduld üben, sorry.

    Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.8.0.1) Gecko/20060111 Firefox/1.5.0.1

  • Zitat von bugcatcher

    NEIIIN! Bitte nicht den "Go"-Button in "Wecheln zu" ändern! Dann ist der Button wieder halb so gross wie das Adressfeld! Sowas, bei aller Vorliebe für die duetsche Sprache, muss nicht sein.


    Zitat von Fasse

    Allerdings würde ich auch den Go-Button so belassen, der er im Menü steht und dort möglichst kurz sein sollte.


    Die treffendste direkte Übersetzung für "Go" lautet wohl an dieser Stelle "Los". Damit könnte man vielleicht leben, wenn man keine langen Texte mag.


    Ich sehe aber eine Möglichkeit, wie man noch mehr Platz sparen kann, als durch einen extrem kurzen Text: Die Schaltfläche ganz weglassen! Denn welchen Sinn hat sie? Wenn man nach der Eingabe einer Adresse in die Adresszeile auf "Eingabe" drückt, erreicht man das Gleiche! Verwendest du diese Funktion etwa? Wenn ja: Warum?


    Die Schaltfläche wurde im IE eingeführt, nachdem man beobachtet hat, dass Anfänger anscheinend nicht klar kommen, wenn so ein Element fehlt, denn wer mit der Bedienung von PCs nicht vertraut ist, der weiß auch nicht, dass man an allen Ecken und Enden die Eingabetaste zum Bestätigen betätigen muss.


    Der Internet-Profi braucht diese Taste also gar nicht und lässt sie weg. Für den Anfänger ist es dagegen hilfreich, einen etwas ausführlicheren und aussagekräftigeren Text als "Los" zu haben.



    Ciao

    Einmal editiert, zuletzt von softdev2002 ()

  • Nunja. Manchmal kopiere ich URLs aus irgendwas (z.B. quelltexte) heraus und füge sie in die Adresszeile ein. Das mach ich aber per Maus. Damit ich dann nicht noch zur Tastatur greifen muss, ist der "Go"-Button manchmal ganz praktisch.


    Ok. inzwischen hab ich mir "Paste and Go" installiert und damits auch passt übersetzt. aber das ist auch noch nicht perfekt, da wenn ich nur am ende einer bestehenden url etwas ändern will, dann funktioniert die extension nicht richtig, und dann muss ich normal "einfügen" und DANN ist für mich auch der Go-Button praktisch. Gibt also viele gründe. ; )


    Aber deiner argumentation kann ich mich gerne anschliessen, selbst wenn ich von übergrossen schaltflächen garnichts halte ("Los" find ich zwar auch unpassent, aber es mangelt an alternativen). Ich kann mir die Schaltflächen, wenns sein muss immernoch selber umschreiben. ; )

  • Zitat von Koopatrooper

    Meine Vorschläge:

    Code
    [...]
    Themes = Design


    Gute Idee! :) Das finde ich aussagekräftiger als "Themes" oder "Themen". Eine andere Möglichkeit, wäre vielleicht noch

    Code
    Theme -> Dekoration



    Zitat von Koopatrooper

    Folgende Begriffe würde ich so lassen, da sie sich bereits verbreitet haben:

    Code
    Download,Downloadmanager, Pop-Up, Web, Link, Plug-in, Cookie


    Bei der Liste würde ich noch unterscheiden:


    Download:
    So gibt es etwa für "download" mehrere Übersetzungen, die auch durchaus verbreitet sind. Beispielsweise sagt man oft "herunterladen". Was auch oft vorkommt, sind Kombinationen aus den Wörtern "Datei" und "laden" oder "übertragen", so dass man folgende Formulierungen auf Anhieb versteht:

    Code
    download [Substantiv]              Dateiübertragung
    
    
    download [Verb]                    laden,
                                       herunterladen,
                                       Datei laden,
                                       Datei herunterladen
    
    
    download manager                   Dateiübertragungsfenster



    Pop-Up:
    Dafür habe ich schon die Übersetzung

    Code
    pop up window                      Aufklappfenster

    gesehen.



    Bei den anderen Begriffen aus der Liste ist es zugegebenermaßen schwierig. Eventuell könnte man noch versuchen,

    Code
    plug-in                            Ergänzungsmodul

    zu etablieren.



    Ciao

  • Also bei Alternativen für Plugin, Aufklappfenster und Download würde ich mir mal keine Hoffnungen darauf machen, dass sich das noch einbürgert. Die die es nicht kennt, können damit genausowenig anfangen, wie die die bereits die gebräuchliche bezeichnung kennen.


    Man sagt zwar auch "herunterladen", aber bei "Dateiübertragung" denke ich eher an einen import/export von irgendwas.


    Und wenn mir wer mit "Ergänzungsmodul" daherkommt, wüsste ich überhauptnicht wovon er spricht.


    Und "Ark! Schon wieder ein blödes Aufklappfenster!" hab ich noch nie wen sagen hören. ; )


    Alles sollte man vielleicht nicht erzwingen. Man könnte ja die Urdeutschen wörter verwenden, wenn man das allgemein gebräuchliche wort in klammern dahinterschreibt, was aber auch viel platz brauchen würde "Aufklappfenster (Popup)"


    EDIT: Wie ich das mache? So wie ich das mit meinen übersetzungen auch gemacht habe. Ich entpacke mir die passende Datei und ändere Sie. Würde mich wenigstens wundern, wenn das nicht ginge.

  • Zitat von Electroluchs

    Wo steht eigentlich in der deutschen 0.8er Version "default"? Ich hab mal so ziemlich alles durchgeguckt aber nichts gefunden...


    Siehe "Einstellungen | Themes" (3 Mal)




    Man darf nicht vergessen, dass aus Gründen der Vermarktung oft bewusst auf englischsprachige Formulierungen zurückgegriffen wird. Warum sonst sollte sich etwa ein deutscher Anbieter "Freenet" nennen? Mit verständlichen Formulierungen hat das allerdings ziemlich wenig zu tun.


    Hotmail und Yahoo verwenden übrigens "Anmelden" bzw. "Abmelden". Und Anmelden/Abmelden heißt es auch bei der Linux-Oberfläche KDE ... und außerdem bei dem verbreitetsten PC-Betriebssystem der Welt.



    Ciao

  • Zitat von Koopatrooper

    in der Menüleiste heißt es "Gehe" und der Button heißt "Go", auch etwas merkwürdig :?


    So merkwürdig ist es im Grunde nicht, denn die allerwenigsten Wörter lassen sich - aus egal welcher Fremdsprache - übersetzen, wenn man sie aus ihrem Zusammenhang reißt. Ein Wort erhält seine genaue Bedeutung erst aus dem Zusammenhang.


    Das englische Wort "go" hat eine etwas allgemeinere Bedeutung als das deutsche Wort "gehen". Im Großen und Ganzen würde wohl die Übersetzung "sich fortbewegen" oder "sich irgendwo hinbegeben" das englische Wort "go" besser erfassen. Beispielsweise kann man auf englisch sagen "to go by car", auf deutsch dagegen fährt man mit einem Auto. Genauso wenig wie man im Deutschen "mit dem Auto geht", "geht" man auch nicht zu einer Web-Seite. Aber man kann dort hin "wechseln" oder "navigieren".


    Wenn man den Text "Go" an der Adressleiste als Anweisung auffasst, einen Vorgang in Bewegung zu setzen, dann wäre "Los" eine treffende Übersetzung.


    Ich finde aber, man sollte beim Übersetzen nie zu sehr am Original kleben. Wichtig ist in erster Linie, dass die Person, die vor dem Rechner sitzt, versteht, was gemeint ist.



    Ciao

  • Zitat von A.Topal

    @ Softdev
    Du würdest mir die Sache wesentlich vereinfachen, wenn du nicht jeden Tag einen neuen Thread zum selben Thema anlegen würdest.


    Mir ist nicht klar, was du mit "jeden Tag einen neuen Thread zum selben Thema anlegen" meinst.


    Solltest du die beiden Diskussionen "Deutsche Übersetzungen in Firefox 0.8" und "Übersetzungsvorschläge" meinen: Darin geht es um unterschiedliche Dinge. In der ersteren Diskussion geht es in erster Linie um die Begriffe, die schon ins Deutsche übersetzt wurden, letztere Diskussion setzt dagegen den Schwerpunkt auf die Stellen, die noch in englisch vorliegen, oder englische Bestandteile enthalten.



    Ciao

  • Zitat von Koopatrooper

    [...] sollte trotzdem versuchen weitesgehend ins deutsche übersetzt zu werden.


    Abgesehen, von Begriffen wie "Download", "Pop-up", die sich mittlerweile eingebürgert haben.


    Wenn es für einen Begriff zwei "Übersetzungen" gibt, eine englische und eine deutsche, dann bin ich für die deutsche.


    "Herunterladen" ist eine gängige Formulierung. "Download" und "Pop-Up" mögen in Kreisen gebraucht werden, die schon viel Erfahrungen mit dem Internet haben. Aber was ist wohl für einen Anfänger verständlicher: "Download" oder "Datei auf den Rechner übertragen"?


    Ich denke, man muss sich in die Situation eines Anfängers hineinversetzen. Maßstab sind nicht die erfahrenen Leute.


    Wir Internet-Erfahrenen sind diejenigen, die sich umgewöhnen müssen!



    Zitat von Koopatrooper

    Mittlerweile, empfinde ich es als wichtigen Schritt in die richtige Richtung.
    Firefox und Thunderbird, sind auch für Endanwender interessant, daher halte ich eine ausgefeilte Übersetzung für wichtig.


    Ich kann dir nur zustimmen.



    Zitat von Koopatrooper

    Chronik, ist ein passender Begriff. Verlauf, bekannt aus MS Produkten, sagt meiner Meinung nach nicht sonderlich viel aus, aber History wäre für eine dt. Version gänzlich unpassend.


    "Historie" für "History" wäre auch noch eine Möglichkeit. "Chronik" finde ich aber besser.



    Ciao

  • Zitat von softdev2002

    Wenn es für einen Begriff zwei "Übersetzungen" gibt, eine englische und eine deutsche, dann bin ich für die deutsche.


    "Herunterladen" ist eine gängige Formulierung. "Download" und "Pop-Up" mögen in Kreisen gebraucht werden, die schon viel Erfahrungen mit dem Internet haben. Aber was ist wohl für einen Anfänger verständlicher: "Download" oder "Datei auf den Rechner übertragen"?


    Ich denke, man muss sich in die Situation eines Anfängers hineinversetzen. Maßstab sind nicht die erfahrenen Leute.


    Nein, da stimm ich dir nicht ganz zu.


    Auch große Zeitschriften, wie z.B. Computerbild, die sich vorwiegend an Anfänger richten, sprechen vom Download oder Pop-Up.


    Ich finde Datenübertragung als eine gute Alternative, allerdings hat sich Download bereits eingebürgert.


    "Go" ist im Internet Explorer (Ja, ich hab ihn reaktiviert um nachzuschauen :roll: ) mit "Wechseln zu" realisiert, daher halte ich "Gehe" schon für eine Alternative zu "Go"


    Aber, sicherlich ein Vorschlag zum Diskutieren ;)


    In den meisten Punkten, sind wir uns ja einig, ich hoffe nur, dass noch mehr Nutzer ihre Meinung hier im Forum zum Besten geben.


    Zitat

    Wo steht eigentlich in der deutschen 0.8er Version "default"? Ich hab mal so ziemlich alles durchgeguckt aber nichts gefunden...


    Siehe "Einstellungen | Themes" (3 Mal)


    4 Mal ;)

  • Zitat von Koopatrooper


    Nein, da stimm ich dir nicht ganz zu.


    Auch große Zeitschriften, wie z.B. Computerbild, die sich vorwiegend an Anfänger richten, sprechen vom Download oder Pop-Up.


    In Computerbild 4/2004 finde ich Folgendes:


    Download ->
    "Überspielen", Seite 6 in "T-Online ..."
    "Überspielen", Seite 7 in "Versteckte Dateien ..."
    "Übertragunszeit", Seite 18 in "MPEG-4"


    Pop up ->
    "Aufklapp-Fenster", Seite 6 in "Langenscheidt ..."
    "aufklappenden Fenster", Seite 78 in "XP Home ..."
    "aufklappenden Fenster", Seite 82 in "Ebay/Outlook ..."


    "Pop-Up" ist auch nicht so ein eindeutiges Wort, wie man vielleicht meinen könnte. Beispielsweise wird unter Windows XP mit "Popupinformationen für Elemente in Ordnern ..." das Fähnchen bezeichnet, das erscheint, wenn man die Maus über einen Ordner bewegt.



    Zitat von Koopatrooper


    4 Mal ;)


    In genau dem Dialog "Einstellungen | Themes" steht auch "Neue Themes herunterladen". Das Wort "herunterladen" ist so intuitiv zu verstehen, dass es gar nicht mehr auffällt. Fazit: "herunterladen" kann im Fx verwendet werden, denn es wird sogar bereits darin verwendet. Man muss die Bezeichnung nur konsequent fortsetzen.


    Was spräche dagegen, in dem Menü, das zur Zeit mit "Tools" überschrieben ist, statt "Downloads" "Dateien herunterladen" zu verwenden? Das kann man sofort verstehen. Ganz ohne Englischkenntnisse oder Internet-Erfahrung.



    Ciao

  • "herunterladen" -> also für "download-en" (eindeutschung) ist ein Verb.


    "Dateien herunterladen" ist für mich wegen des Verbs eher eine Art Aufforderung und nicht gleichbedeutent mit dem was "Download" meint. Wenigstens nach meinem verständnis.


    Download(s) ist ein Hauptwort.


    Download verstehe ich als Kurzform für "(hier finde ich den) Download-Manager". Und "Herunterlade-Manager" hört sich mehr als nur saudoof an. Ich habe nichts gegen eine ansprechende deutsche Version für "Download-Manager" das man Abkürzen kann (und den Sinn dabei behält). Aber "Dateien herunterladen" ist definitiv nicht das was "Download" meint und zwangseindeutschung mit Verlust der eigendlichen Bedeutung halte ich für grob fahrlässig.


    Ich würde z.B. "Plugins" auch nicht übersetzten. Schon alleine, weil es überall so heisst und jeder so kennt. Und selbst der ordner von Firefox heisst so.


    Und Download ist zwar nicht deutsch, kennt aber jeder. "Handy" ist z.B. auch ein unwort. Gibt es im englischen nicht, ist aber auf englisch getrimmt, kennt keiner anders und ist definitiv nicht deutsch (sagt ja keiner Mobiltelefon, oder das englische cellphone, oder).


    Es gibt wörter die sich einfach durchgesetzt haben. Vor allem dann, wenn die alternativen zu unpraktisch/lang/unverständlich sind.


    Das deutsche "herunterladen" kennt man ja, aber was ist das passende Nomen für "Download"? "Das Heruntergeladene"? Würde im Menu sehr ulking aussehen.


    Wir sagen ja auch "Browser" und nicht "Internetseitenanzeigeprogramm". Oder wir nenen den Browser gleich beim namen "Explorer", "Netscape", usw.


    "Aufklappfenster-Kontrolle". Genial. Ich würde mich totlachen, da es KEIN MENSCH verwendet. Ich wüsste auch nicht was das darstellen sollte, müsste ich erst testen. Aber ich würde (und nicht nur ich) zuerst nach "popup" suchen.


    Wenn es sich beim Firefox nicht um einen Browser handeln würde, würde ich diese Einwände sogar noch verstehen. Aber im Netz sind diese wörter jedem ein eindeutiger begriff.


    Stell sich vor, ein user hat probleme mit seinem Firefox und sucht hilfe und erzählt supportern was von "aufklappfenstern" und "herunterlademanager".


    Ich glaube da wüsste der supporter nicht wovon der kunde redet.


    Oder sehe ich das so falsch?

  • Zitat von softdev2002

    Ich sehe aber eine Möglichkeit, wie man noch mehr Platz sparen kann, als durch einen extrem kurzen Text: Die Schaltfläche ganz weglassen! Denn welchen Sinn hat sie? Wenn man nach der Eingabe einer Adresse in die Adresszeile auf "Eingabe" drückt, erreicht man das Gleiche! Verwendest du diese Funktion etwa? Wenn ja: Warum?


    ->


    Zitat von bugcatcher

    Nunja. Manchmal kopiere ich URLs aus irgendwas (z.B. quelltexte) heraus und füge sie in die Adresszeile ein. Das mach ich aber per Maus. Damit ich dann nicht noch zur Tastatur greifen muss, ist der "Go"-Button manchmal ganz praktisch.


    Ok. inzwischen hab ich mir "Paste and Go" installiert und damits auch passt übersetzt. aber das ist auch noch nicht perfekt, da wenn ich nur am ende einer bestehenden url etwas ändern will, dann funktioniert die extension nicht richtig, und dann muss ich normal "einfügen" und DANN ist für mich auch der Go-Button praktisch. Gibt also viele gründe.


    Ok, ich verstehe jetzt, dass es für manche Dinge sinnvoll sein kann. Ich meine aber, das ist kein Übersetzungsproblem. Vielmehr sollte es durch eine entsprechend einstellbare Schaltfläche gelöst werden, eventuell durch eine Erweiterung.



    Ciao

  • Zitat von bugcatcher

    "herunterladen" -> also für "download-en" (eindeutschung) ist ein Verb.


    Ja, die Unterscheidung zwischen Verb und Substantiv halte ich bei "download" auch für sinnvoll.


    Zitat von bugcatcher

    "Herunterlade-Manager" hört sich mehr als nur saudoof an.


    Na ja, wenn man "download" mit "herunterladen" übersetzt, heißt das ja nicht, dass man aus "download manager" einen "Herunterlade-Manager" macht. Für die zusammengesetzten Wörter habe ich in dieser Diskussion ja auch schon Vorschläge gemacht (soll natürlich nicht heißen, dass es bei den bisherigen Vorschlägen bleiben muss; war eher als Ausgangspunkt für weitere Diskussionen und Vorschläge gedacht).


    Zitat von bugcatcher

    Download ist zwar nicht deutsch, kennt aber jeder.


    Eben nicht. Du kennst es, weil du es schon oft gesehen hast. Ein Anfänger weiß aber nichts damit anzufangen.


    Zitat von bugcatcher

    "Handy" ist z.B. auch ein unwort. Gibt es im englischen nicht, ist aber auf englisch getrimmt, kennt keiner anders und ist definitiv nicht deutsch (sagt ja keiner Mobiltelefon, oder das englische cellphone, oder).


    Es gibt wörter die sich einfach durchgesetzt haben.


    Das meinst du vielleicht. Aber "Handy" ist ein gutes Beispiel, denn das sagt nicht jeder. In der Schweiz sagt man "Natel" dazu. Wusstest du das?


    Zitat von bugcatcher

    Das deutsche "herunterladen" kennt man ja, aber was ist das passende Nomen für "Download"? "Das Heruntergeladene"? Würde im Menu sehr ulking aussehen.


    Es kommt wieder einmal darauf an, wo genau das stehen soll, und was damit bezeichnet werden soll.


    Wenn man unter "download" das Überspielen von Dateien auf den eigenen Rechner meint, dann wäre z.B. "Dateien überspielen" oder "Dateien laden" sinnvoll.


    Wenn ich mir aber das Menü dazu nochmal ansehe, dann gebe ich dir Recht, dass an der Stelle vielleicht auch die Dateien gemeint sind, die man heruntergeladen hat, zumal dort "downloads" (also in der Mehrzahl) steht. Dann wäre vielleicht "überspielte Dateien" oder "übertragene Dateien" oder "heruntergeladene Dateien" treffender.



    Ciao

  • Schweiz ist nur bedingt deutsch *in deckung geh* ; )


    Und unser Firebird hier ist auch de-DE und nicht de-CH (bzw. AT für die Ösis unter uns) ... ; )


    Mag sein, dass ein absoluter blutiger Anfänger mit "Download" nichts anfangen kann. Aber der kann auch genausowenig was mit "Task" oder "Browser" anfangen können. Und das sind leider Wörter, mit denen er sich ganz schnell anfreunden werden muss, da sie allgemein überall verwendet werden. Und wenn ihm ComputerBild (dein beispiel. was die betreiben find ich eh zum scheien, auch wenn es eigendlich was gutes ist deutsches wortgut zu nutzen. bei anderen zeitschriften wirst du vermehrt was anderes zu lesen bekommen, manchmal aber zusätzlich mit erläuterung. und diese variante halte ich auch für viel sinnvoller.) diese Begriffe beibringen muss.


    Das ist halt (überzogen) "Web-Fachsprache". Jeder im netz nennt es download, plugin, browser. Und da hilft es gerade anfängern nichts, wenn man ihnen wörter beibringt, die keiner verwendet. Vor allem da das Internet etwas sehr internationales ist.


    Und das ich mich mit dem "Download" eben ganz speziell auf diesen einen menueintrag bezogen hab, sollte klar gewesen sein. Hier geht es um die eindeutschung von Firefox und nicht um die neureglementierung der deutschen sprache allgemein, oder sehe ich das falsch`? ; )


    Mit "Dateien überspielen" würde ich auch eher dateien-verschiebung in lokalen ordnern oder gar backups verbinden, aber nicht irgendwas das mit dem internet zu tun hat. ich fände es sogar sehr vorteilhaft, wenn wir ein wort hätten das gedanklich NUR mit dem "dateien überspielen aus oder in das internet" verknüpft ist.


    Wobei ich dabei bleibe das "Downloads" nur die abkürzung für "Download-Manager" ist. Womit "übertragene Dateien" oder "heruntergeladene Dateien" auch nur bedingt stimmen würde, bzw. bei dem "Download-Manager" einfach treffender ist.


    Die benutzer sollen sich schliesslich in den menus auch intuitiv zurechtfinden und nicht ratespielchen betreiben, was gemeint sein und hinter den bezeichnung sich verbergen könnte, nicht oder?


    Zumal leute die nie im netz waren, entweder von freunden "reingebracht" werden und schon durch diese leute die wörter erklärt bekommen oder ganz schnell mit diesen worten konfortiert werden, wobei es dann schon irgendwie praktischer ist, wenn der browser anhaltspunkte geben kann, worum es sich handelt.


    Ich würde daher eher bestimmte Fachwörter beibehalten und sie an passender stelle (und wenn es in der hilfsdatei, die es bei firefox leider noch nicht gibt) erklären.

  • Zitat von softdev2002

    "Pop-Up" ist auch nicht so ein eindeutiges Wort, wie man vielleicht meinen könnte. Beispielsweise wird unter Windows XP mit "Popupinformationen für Elemente in Ordnern ..." das Fähnchen bezeichnet, das erscheint, wenn man die Maus über einen Ordner bewegt.


    Das liegt aber an der Inkonsistenz von Windows. Denn diese Funktion nennt sich Tool-Tips. Du siehst also, wie sehr man Sprachverwirrung stiften kann, wenn man Termini Technici nach gutdünken durch eigene Begriffe ersetzt. Fasse das aber bitte nicht als Kritik an deinen Vorschlägen auf; ich verfolge sie sehr interessiert und hoffe, dass ich bald mehr Zeit haben werde auf sie einzugehen.


    Gruß
    Abdulkadir Topal

    Bitte keine technischen Anfragen per Mail oder PN, sie werden definitiv nicht beantwortet.

  • Zitat von A.Topal

    Fasse das aber bitte nicht als Kritik an deinen Vorschlägen auf; ich verfolge sie sehr interessiert und hoffe, dass ich bald mehr Zeit haben werde auf sie einzugehen.


    Das finde ich gut. Ich finde die Vorschläge auch sehr interessant und teilweise würde ich sie persönlich auch der bisherigen Übersetzung bevorzugen. Aber das hab ich ja schon ein paar Seiten vorher geschrieben.


    Allerdings bin ich noch immer der Meinung, dass sich ein paar Begriffe bereits eingebürgert haben. Jeder Browser macht mittlerweile damit Reklame, dass er einen Pop-Up-Blocker hat. Warum sollten wir dann dieses Wort übersetzen. Wenn da jetzt Aufklappfenster-Blocker oder so ähnlich steht, dann werden wieder einige verwirrend Fragen, ob der Browser denn keinen Pop-Up-Blocker hat. Download ist genauso ein Wort, dass wie Browser einfach zum Internet standard gehört. Sowas sollte so drin bleiben.


    Aber wie gesagt, sind auch andere gute Übersetzungsverschläge dabei.


    Gruß Fasse

    Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.8.0.1) Gecko/20060111 Firefox/1.5.0.1

  • @ Softdev2002


    Download = Datentransfer, Datenübertragung


    Download-Manager = Datentransfer-Verwaltung, Datentransfer-Manager, Datenübertragungsverwaltung


    Ich persönlich, bevorzuge Download und Pop-Up, aber in den anderen Punkten, stimm ich mit die überein.


    Das man aus "Themes" "Design" machen könnte, hab ich schon erwähnt, oder? :wink: