Widevine "wird in Kürze installiert" - wird es aber nicht!

  • Firefox-Version
    116.0.2 (64-Bit)
    Betriebssystem
    Windows 11

    Hallo!

    Ich habe mir frisch Firefox installiert, allerdings wird das Widevine-Plugin nicht installiert. Bei den PlugIns heißt es "wird in Kürze installiert", es tut sich aber nichts. Bei about:config lese ich

    Code
    media.gmp-widevinecdm.lastDownloadFailReason = Error: Failed downloading via ServiceRequest, status: 0, channelStatus: 2152398878, errorCode: 2, reason: error

    Scheinbar wird Google's Server nicht erreicht!? Ich habe schon mal uBlock ausgeschaltet und auch die Windows Firewall mal ausgeschaltet, hat aber nicht geholfen. Auch in einem frischen Profil ohne irgendwelche AddOns hat es nicht funktioniert.

    Wer kann mir helfen? :) Gibt es vielleicht eine Möglichkeit zu prüfen, ob der entsprechende Server vielleicht an irgendeiner Stelle bei mir blockiert ist?

  • Es läuft Windows Defender + Windows Firewall. EDIT: Und es waren ein paar Server in der hosts Datei geblockt. Da war der entscheidende dabei. Hab die entsprechenden Einträge auskommentiert und die Installation hat geklappt. Danke für den Hinweis auf Sicherheitssoftware!

    Einmal editiert, zuletzt von al98oah34ig (12. August 2023 um 11:23) aus folgendem Grund: Lösung gefunden

  • Es macht keinen Sinn, Google oder MS-Server auszusperren. Gerade für Windows geht der Schuss sowas von nach hinten los. Ab Windows ist zudem der DNS-Dienst wichtig, der greift auf die hosts zu. Je größer diese ist, umso länger dauert die Initialisierung. Früher hatte ich da mehrere 100KB Einträge drin, inzwischen sind es weniger als 20k. Es macht Sinn, Programme, die nicht weiter behandelt werden können gegen Werbung oder gar schädliche Adressen, aber genau letzteres kann vor Schaden bewahren, wenn zB ein chip-Installer wie wild loslegt - das war früher extremer mit unerwünschter Software.

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!
    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich.
    Zu viele Goofies und Dulleks vom Dienst. Schlabokka!

  • Ich war selbst überrascht, dass da ein Google-Server mit drinwar. Inzwischen mach ich DNS-Geschichten eigentlich auch über Pihole (hatte hosts beim Umstieg anscheinend nicht aufgeräumt), das ist flexibler und vor allem systemübergreifend.