Auf PC vorhandene Exe-dateien aus html-Datei heraus öffnen

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Firefox-Version
    7.70.0.203
    Betriebssystem
    Windows 10

    Guten Tag,


    in einer html-basierten Bildergalerie habe ich die letzten gut 6 Jahrzehnte meiner Schulklasse dokumentiert und möchte sie per CD auch meinen ehemaligen Klassenkameraden und -innen zugänglich machen. Da wir alle nicht mehr ganz so jung sind, sollen sich alle Aktivitäten bei der Benutzung der Bildergalerie ausschließlich auf das Menü derselben beschränken. Dem widerspricht, dass Firefox nicht bereit ist, nach dem Anklicken einer auf dem Rechner abgespeicherten exe.Datei (in der Regel Dia-Shows) neben dem "Speichern" auch ein "Öffnen mit", ggf. mit einem Sicherheitshinweis, anzubieten, wie es der Internet Explorer tut. Dass sich die jeweilige exe-Datei auf dem Rechner (bzw. auf der CD) befindet, dürfte Firefox an Hand des im Link angegebenen Speicherorts ja wohl unschwer erkennen. Ich möchte ungern zum IE zurückkehren und bin mir nicht sicher, ob alle meine "Ehemaligen" die Umstellung des Standardbrowsers hinbekommen würden bzw. wissen, wo sie nach dem Abspeichern der exe-Datei diese wiederfinden. Hinzu kommt, dass die meisten wohl die Bildergalerie von der CD aus starten werden, wo ein Abspeichern ohnehin nicht möglich ist.


    Was kann ich tun??


    Ich bedanke mich schon mal für die Hilfe!


    Reeser

  • Dem widerspricht, dass Firefox nicht bereit ist

    Daran wird sich auch nichts ändern zugunsten der Sicherheit, Mozilla Firefox ist ein Browser und kein CD-Autostart. Entweder arrangierst du dich damit oder du machst es anders auf Kosten der Sicherheit. Für CD-Autostart gibt es sogar spezielle Programme, die das genau so anbieten, wie du es wünscht.

  • Danke für den Hinweis, dann brauche ich nicht länger nach einer Lösung zu suchen. Ich nehme den Hinweise zum Umstieg von Firefox auf den Internet Explorer als Startseite (falls es nicht bereits IE ist) und wie das gemacht wird, in die Startseite auf. Ich habe eben testeshalber den IE aktiviert, die CD eingelegt - nach 2 Sicherheitshinweisen startet die exe-Datei mit der Dia-Show problemlos.

    Noch mal vielen Dank!

  • Hallo Reeser,


    ich verstehe den ganzen Ablauf nicht: wenn deine Klassenkameraden die CD erhalten, können sie sie doch direkt starten! Wenn dort dann eine HTML-Datei per autorun geöffnet wird, dann startet das Betriebssystem den (Standard)Browser und übergibt ihm die HTML-Datei zwecks Handling (Anzeige). angezeigt. Ein Ausführbares Programm (executable -> .exe) hingegen wird immer vom Betriebsystem Windows gestartet und nie von einem Browser.

    Und wenn auf der CD tatsächlich eine EXE-Datei drauf ist, also ein Programm, dann ergibt es keinerlei Sinn, dieses per Browser starten zu wollen, denn der ist dafür nicht zuständig und kann damit auch nichts anfangen. Er fragt lediglich beim Betriebssystem nach, welches Programm für die Endung EXE zuständig ist, und übergibt die Datei dann.

    Du putzt ja deine Zähne auch nicht mit einer Gabel oder schneidest ein Brot mit einer Büroklammer auf - es mag ja mit viel Fleiß und wahlweise Geschick, Feingefühl oder Kraft möglich sein, aber es wäre dennoch das falsche Werkzeug für die Aufgabe. :-)


    Microsofts Internet-Explorer spielt hier eine Sonderrolle, denn er ist quasi eine Art Zwitter bzw. nur die GUI (Programmoberfläche) sowohl für die Anzeige von Webseiten (Internet Explorer) als auch für für Ordner und Dateien (Windows Explorer). Dies erklärt auch, weshalb hier anscheinend (!) der Browser deine Exe-Datei öffnet.


    Bis Win7 änderte sich der Explorer meiner Erinnerung nach noch quasi direkt und "verwandelte" sich, wenn man abwechselnd einen Internet-URL eingab oder einen lokalen Ordner wie C:.

    Bei Win10 ist es etwas anders: Ein im Windows Explorer eingetippter URL wird an den Standardbrowser weitergegeben und wenn man im Internet Explorer eine lokale Adresse wie C: eintippt, geht ein Windows Explorer auf - streng genommen eine neue Instanz des Explorers mit einer Oberfläche, die dem anzuzeigenden Objekt angemessen ist - kontextsensitiv sozusagen.


    Schau doch mal nach, was denn tatsächlich auf der CD ist, EXE oder HTML. Mir ist aufgrund der etwas verwirrenden und widersprüchlichen Beschreibung noch nicht klar, ob du nun wie anfangs beschrieben eine Bildergalerie per HTML-Seiten hast oder ein Dia-Show-Programm, denn auch das sind zwei verschiedene Sachen und demzufolge werden andere Mechanismen aktiviert.


    MfG

    Drachen

  • Du kannst in einer html-Datei den Inhalt anbieten und Benutzer wählt dann aus, was er haben will. Nur hat es eben für genau solche Zwecke Autostartprogramme, ganz ohne Browser.