Ständige Übermittlung besuchter Seiten an Cloudflare?

  • Hallo,

    das ist mal mein erster Beitrag hier. :P Trotzdem denke ich, dass ich einiges dazu sagen kann:

    Mir persönlich ist es wichtiger, überhaupt _verschlüsselte_ DNS-Abfragen zu haben. Nichtsdestrotrotz, gerade als jemanden, der auf Deutsch Social Support auf Twitter mit dem Firefox Account macht, kann ich locker sagen, dass die Diskussion dazu zumindest auf Twitter absolut unterirdisch ist. Es ist und bleibt erstmal ein Experiment (Shield Study), und natürlich wird jedes Expriment verfolgt, dass möglichst in das Produkt(hier: Firefox) zu machen. Wie, wann und mit welchem Anbieter ist momentan noch voll unklar. Es gibt nämlich Bestrebungen, dass Mozilla selber einen DNS-Host Resolver hostet. Ich denke eh, dass mit der Zeit mehr und mehr DNS-Provider auch DoH oder DoT (allgemein) unterstützen.

    Momentan ist es Cloudflare, aber sie haben sich wirklich auf sehr strenge Vereinbarung eingelassen, und loggen nur für die Fehlersuche. Es ist definitiv besser als wenn jeder jeden DNS-Rotz im Klartext mitloggen kann.

    Grüße,
    jens1o

  • Nun, es ist derzeit noch immer aktiv und wird wohl so bleiben?

    Siehe Printscreen.

    DNS-over-HTTPS ist nach wie vor ein Thema, an welchem Mozilla arbeitet. Den aktuellen Stand der Dinge (von diesem Monat) kannst du hier nachlesen:

    https://blog.mozilla.org/futurereleases…and-next-steps/

    Ich empfehle dir, das durchzulesen, um so mehr darüber zu verstehen. Bislang ist mein Eindruck aus allen deinen bisherigen Beiträgen, dass du lediglich reflexartig reagierst. Du bezeichnest dich in früheren Beiträgen ja sogar selbst als paranoid und warst darauf auch noch stolz, hast dafür aber eher wenig Empfänglichkeit für Argumente gezeigt.

    Frage: Was passiert, wenn ich den Eintrag unter network.trr.uri lösche?

    Gar nichts, weil darüber nicht gesteuert wird, ob DNS-over-HTTPS aktiv ist oder nicht. Und bislang ist es standardmäßig nicht aktiv. Es wird lediglich mit einem kleinen Teil der Nutzer in den USA getestet.

    ps. Weiß jemand, was "http://www.icloud.com" da mit meinen "Keyboardevents" macht? :-???

    Siehe Release Notes Firefox 66.0.2:
    https://www.mozilla.org/en-US/firefox/66.0.2/releasenotes/

    Das ist lediglich ein Webkompatibilitäts-Workaround. Wenn du die Seite nicht nutzt, betrifft es dich nicht. Und wenn du die Seite nutzt, sorgt das nur dafür, dass die Seite funktioniert, weil sie sonst nicht funktionieren würde. Das ist eine Domain-Whitelist, welche steuert, dass dort für einen spezifischen Fall ein anderer Codepfad greift. Sobald die Webseite repariert ist, wird der Workaround aus Firefox entfernt.

  • Es passiert - nix, nicht, wenn man trr eh nicht nutzt.

    Aber so zum Startbeitrag von dir. Man müsste schon diese fefe-Seite in den richtig Kontext bringen, um die Natur dieser Seiten und des Betreibers zu erkennen. Wer dem natürlich entsprechend Wahrheit zuordnet, hat aus meiner Sicht schon reichlich verloren.

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!