Beiträge von Ransom

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

    2002Andreas:
    Der Link zu „Fehlerbehebung bei Erweiterungen, Themes und Hardwarebeschleunigung“ war mir sehr hilfreich. So konnte ich den Verursacher für die beschriebene Erscheinung mit der Nichtkopierbarkeit von Links aus der Adreßzeile ausfindig machen: „Classic CSS tweaks for Firefox Quantum“. Es war noch eine etwas veraltete Version (3.0.3) vom März installiert. Die Installation der aktuellen Version 3.1.6 war erfolgreich, das Problem ist verschwunden.

    .DeJaVu:
    Da vielleicht die veraltete Version von „Classic CSS tweaks for Firefox Quantum“ auch für das häufige Abstürzen verantwortlich war, warte ich die nächsten Stunden ab, ob noch einmal ein Absturz vorkommt. Wenn ja, dann kopiere ich den Inhalt von about:support in Deinen Beitrag hinein. (Die zweite Sache mit dem Crash-Report habe ich nicht verstanden. Wenn ich jenen Link anklicke, heißt es: „Seite wurde nicht gefunden“.)

    Liebe Grüße
    Ransom

    @Sören: Ja, ich schreibe meine Beiträge in LO-Writer und kopiere diese dann in die Eingabemaske. Aber ich kontrolliere diese grundsätzlich, bevor ich einen Beitrag absende. Ich habe mir außerdem eine spezielle Vorlage für solche Fälle erstellt, die keine Trennungen vornimmt bzw. alle unnötigen Formatierungen wegläßt. Ich schreibe also nur reinen Text in LO-Writer und kopiere diesen dann in die Eingabemaske. Will ich dort bestimmte Wörter z. B. speziell auszeichnen (kursiv, fett, Link etc.) nehme ich dies erst dort in der Eingabemaske vor. – Diesen Text hier habe ich nun zunächst in Notepad eingefügt, dann noch einmal kopiert und diesen nun in die Eingabemaske eingefügt. Gibt es immer noch Probleme?

    Zitronella: Ich habe ein neues Profil angelegt und dieses zusätzlich ausgeführt. In diesem Profil funktioniert das Kopieren eines Links, während es in dem Standardprofil gleichzeitig nicht funktioniert.

    Hallo Zitronella,


    vielen Dank für Deine Hilfe.


    Dies habe ich ausprobiert:


    1. ☰ ➜ (?) Hilfe ➜ Mit deaktivierten Add-ons neu starten... ➜ Neu starten ➜ Im abgesicherten Modus starten – Ergebnis: Links lassen sich kopieren.


    2. Jedes Add-on einzeln abschalten und FF neu starten. – Ergebnis: Links lassen sich nicht kopieren.


    3. FF nur im abgesicherten Modus starten. – Ergebnis: Links lassen sich kopieren.


    Nun aber kommt die nächste Merkwürdigkeit. Starte ich FF neu, nachdem ich zuvor im abgesicherten Modus startete, funktioniert das Kopieren von Links auch wieder ganz normal. Starte ich Windows komplett neu und öffne dann den FF, lassen sich die Links wieder nicht kopieren. Allerdings hilft auch hier wieder das Starten des FF im abgesicherten Modus, wieder Schließen des FF und dann wieder Neustarten des FF im normalen Modus.


    Was mir außerdem auffällt: FF stürzt ohne erkennbaren Grund sehr oft ab. Ich habe vor der Version 78 eigentlich so gut wie nie Abstürze von FF gehabt.


    Grüße

    Ransom

    Hallo Leute,

    seitdem ich auf FF 78(.0.1) geupdated habe, habe ich zwei merkwürdige Erscheinungen:

    1. Links lassen sich aus dem Adreßfeld nicht mehr mit der rechten Maustaste herauskopieren (Strg C funktioniert noch). Schon ab Version 77 (oder 76?) genügte es nicht mehr, mit dem Cursur der Maus in das Adreßfeld zu klicken (wodurch es sofort blau wird) und unmittelbar mit der rechten Maustaste den Link zu kopieren, sondern man mußte – nachdem man die rechte Maustaste ohne Erfolg betätigt hatte – nochmals die linke Maustaste klicken und konnte dann erst mit der rechten Maustaste den Link herauskopieren. Mittlerweile geht dies aber gar nicht mehr.

    2. Bewege ich den Cursur auf Unterordner meiner Lesezeichen, öffnen sich diese nicht mehr automatisch. Ich muß nun auf den Unterordner klicken, damit dieser sich öffnet. Diese merkwürdige Erscheinung tritt allerdings nur sporadisch auf.

    Kann jemand mit diesen Erscheinungen etwas anfangen und weiß vielleicht auch noch, wie man diesen abhelfen kann?

    Freundliche Grüße
    Ransom

    Hallo Sören,


    vielen Dank für die Aufklärung. Nun weiß ich zumindest, daß ich genau dieses API-Feature sehr gerne hätte, aber es scheitert ja nicht nur an meinem Unbehagen gegenüber Google, sondern allein an der fehlenden Kreditkarte.


    Ich suche eine sehr einfache Möglichkeit, mit möglichst nur einem Mausklick eine Webseite übersetzen lassen zu können. Wäre das nächst Einfache zu dem API-Feature das in diesem Thread erwähnte „Bookmarklet“? Ein solches habe ich auch schon installiert, aber dazu müßte ich bei NoScript „https://www.gstatic.com“ sowie „…gstatic.com“ dauerhaft auf „Vertrauen“ stellen, das ich ansonsten nur „temporär“ freigebe.


    Gibt es für Firefox nicht ein „Klassiker“-Add-On, das schlank und schnörkellos einfach nur mit einem Mausklick Webseiten übersetzt (und nicht viele Ressourcen verbraucht oder gar „telephoniert“)?


    Grüße

    Ransom

    Hilft zwar jetzt nicht sofort, aber Mozilla arbeitet an so einem Feature, welches direkt in Firefox integriert werden wird. Nur als kleiner Ausblick in die Zukunft.

    Hallo Sören,


    ich weiß, der Thread ist völlig veraltet, da ich aber aktuell nach einem vernünftigen Webseiten-Übersetzungs-AddOn für den Firefox suche, das nicht – wie z. B. Google Übersetzer, Website-Übersetzer ImTranslator – stark überfrachtet ist (mir würde der „Website-Übersetzer“ dieses Add-ons schon völlig genügen), hätte mich interessiert, an was für ein „Feature“ Du dachtest, an welchem Mozilla damals arbeitete, „welches direkt in Firefox integriert werden wird“.


    Dein Hinweis mit dem selbstbesorgten API-Schlüssel in einem anderen Thread klingt interessant, fällt für mich aber aus, da ich a) keine Kreditkarte besitze und b) mir eine solche Anmeldung bei der Google Cloud Platform grundsätzlich nicht behagt.


    Gibt es für den Firefox nicht so etwas ähnlich Einfaches wie bei Chrome die Funktion „Übersetzung von fremdsprachigen Seiten anbieten“? Genau so etwas (Einfaches) suche ich, aber die entsprechenden Add-ons für Firefox sind entweder überladen oder umständlich zu bedienen.


    Grüße

    Ransom

    Hallo Feuerfuchs,


    Meine letzte Frage bzgl. des Häkchens war eine dumme Frage. Ich hätte nur ein bißchen aufmerksamer schauen müssen, um von selbst darauf zu kommen, daß natürlich das Häkchen bei „Seiten Eigenschaften“ wegmuß. Ich hab’s schon ausprobiert, (fast) alles funktioniert wieder bestens.


    Das „fast“ bezieht sich auf das veränderte Aussehen bei den Add-ons (siehe #3): Kann man das irgendwie ändern, daß nicht nur die drei Punkte zu sehen sind, sondern wieder alle drei Schalter „Einstellungen“, „Deaktivieren“, „Entfernen“ auf einmal?


    Soll ich diese Frage besser als neuen Thread erstellen?


    Grüße

    Ransom

    Hallo Feuerfuchs,


    vielen Dank für Deine Hinweise.


    Optimierungstools benutze ich keine (siehe beigefügtes Bild, auf welchem nur uBlock Origin nicht zu sehen ist – Anmerkung: Kann man das irgendwie ändern, daß nicht nur die drei Punkte zu sehen sind, sondern wieder alle drei Schalter „Einstellungen“, „Deaktivieren“, „Entfernen“ auf einmal?)




    Bei den „Einstellungen für das Löschen der Chronik“ habe ich wie Du ebenfalls kein Häkchen für „Website-Einstellungen“ gesetzt.


    Im abgesicherten Modus bleiben die Seiteneinstellungen erhalten. Ob das Ausprobieren im abgesicherten Modus weiterhilft, bezweifle ich, da die Seiteneinstellungen die meiste Zeit auch im normalen Modus erhalten bleiben. Nur nach einem kompletten Neustart von Windows oder wenn der Rechner über Nacht aus war und dann neu gestartet wird, dann sind beim Starten des Firefox sämtliche Webseiten sehr klein dargestellt (sie lassen sich aber dennoch vergrößern).


    Grüße

    Ransom

    Hallo Leute,


    seitdem ich vorgestern auf die neueste Version von Firefox geupdated habe, kommt es grundsätzlich vor, daß nach einem kompletten Neustart von Windows und anschließendem Öffnen des FF plötzlich alle Webseiten (viel zu) klein dargestellt werden bzw. daß die von FF gespeicherten Einstellungen für alle jemals angesteuerten Webseiten plötzlich nicht mehr umgesetzt werden.


    Als das Phänomen das erste Mal auftauchte, habe ich mein komplett gesichertes Profil wieder zurückkopiert und die jeweiligen Seiteneinstellungen waren wieder da. Heute morgen, nach erstmaligem Hochfahren des Rechners und Starten des FF, trat zuvor beschriebenes Phänomen wieder auf. Es ließ sich zwar durch Zurückkopieren des Profils wieder beheben, aber ich wäre sehr unglücklich, wenn das nun zum Dauerzustand würde.


    Weiß jemand Rat?


    Grüße

    Ransom

    Hallo Boersenfeger,


    ich weiß, daß ich die Einträge der user.js dann auch wieder in der prefs.js wiederfinde, denn Sören Hentzschel hat ja folgendes geschrieben:


    Zitat

    Für eigene Anpassungen ist die Datei user.js daher viel besser geeignet. Damit schützt du deine Einstellungen außerdem, so dass diese von Firefox eben nicht überschrieben werden. Im Idealfall kommentierst du darin auch noch deine gemachten Anpassungen und weißt so auch in zwei Jahren noch, warum du was gemacht hast. Alles, was in der Datei user.js steht, wird mit dem Start von Firefox automatisch in die Datei prefs.js übertragen.


    Ein schönes Wochenende wünscht
    Ransom

    Hallo AngelOfDarkness, hallo Sören Hentzschel,


    vielen Dank für Eure nützlichen Beiträge.


    Zitat

    AngelOfDarkness hat geschrieben:
    Wenn du als einer von wenigen, wahrscheinlich im Promille Bereich, nun den Firefox selber anpasst und veränderst, um ihn bzw. dich anonymer zu machen, dann schwimmt du gegen den Strom und wirst nur auffälliger (für Websites und deren Betreiber).


    Dieses Argument kommt zwar in abgewandelter Form auch im Privacy-Handbuch vor, aber jetzt, wo ich dieses Argument zum zweiten Mal höre, komme ich nun mehr zu dem Schluß, daß Du recht hast, und es wohl besser ist, die Voreinstellungen von Firefox zu belassen, wie sie sind (bzw. den einen Vorschlag von Sören Hentzschel, ein Häkchen unter Datenschutz und Sicherheit\Benachrichtigungen\„Neue Anfragen zum Anzeigen von Benachrichtigungen blockieren“ setzen).


    Ebenso werde ich die noch wenigen übrig verbleibenden Einträge in einer user.js schreiben.


    Ich habe wieder sehr viel gelernt. Vielen Dank!


    Freundliche Grüße
    Ransom

    Hallo Sören Hentzschel,


    vielen, vielen Dank für Deine weiteren Ausführungen.


    Diese bringen mich erheblich ins Wanken. Es ist ja nicht neu, daß gerade die „Qualitätsmedien“ (also auch Deutschlandfunk), die grundsätzlich einen (ungerechtfertigten?) Vertrauensbonus bei uns besitzen, sich durch unseriöse, üble Propaganda hervortun (siehe „Hetzjagden“ in Chemnitz – https://www.tichyseinblick.de/…s-chemnitz-videos-heraus/). Den Deutschlandfunk-Artikel sehe ich nun jedenfalls in einem ganz anderen Licht.


    Ich fürchte (und das meine ich ernst), daß ich tatsächlich noch einmal von vorne anfangen muß. Das Problem ist, daß ich wirklich schon ziemlich geschlaucht bin von dem vielen Editieren der pref.js (und weiteren Einstellungsszenarien) in den letzten Tagen. Eigentlich bin ich ja mit ganz anderen Dingen beschäftigt, zu deren Bewältigung ich lediglich einen gut funktionierenden (und nicht so „gesprächigen“) Browser benötige.


    Könnte man nicht (als Gemeinschaftsprojekt in diesem Forum) eine user.js erstellen, die solide Sicherheitseinstellungen beinhaltet, die für die allermeisten „Normaluser“ sinnvoll sind, ohne gleich in „fundamentalistische“ Glaubensstreitereien betreffs spurenarmen Surfens abzugleiten?


    Viele Grüße
    Ransom

    Hallo Sören Hentzschel,


    vielen Dank für Deine sehr ausführliche und aufklärende Antwort.

    Zitat


    Sören Hentzschel hat geschrieben:
    Ich vermute, du hast irgendwo mal gelesen, dass du so Benachrichtigungen deaktivieren könntest.


    Du hast völlig recht mit Deiner Vermutung. Vor einem halben Jahr stieß ich auf den Abschnitt „Spurenarm Surfen“ des „Privacy-Handbuchs“:
    https://www.privacy-handbuch.de/handbuch_21.htm


    Anhand dieses „Leitfadens“ versuchte ich, maximale Spurenbeseitigung bei immer noch konfortablem Webseiten-Betrachten hinzubekommen. Die meisten Einstellungen sagen mir nicht wirklich etwas.

    Zitat


    Sören Hentzschel hat geschrieben:
    Und da du extensions.webextensions.restrictedDomains abgeschaltet hast, hoffe ich, dass du keinen Firefox Account nutzt, weil du ansonsten eine Sicherheitslücke aktiviert hast.


    Ich besitze keinen Firefox Account. (Ich weiß auch nicht, wozu man einen solchen benötigte.)


    Zum „Stichwort SafeBrowsing“: Hierzu heißt es in dem Leitfaden:



    Diese Argumente lassen mich (noch) dazu tendieren, es bei meinen diesbezüglichen Einstellungen zu belassen (es sind übrigens nicht alle SafeBrowsing-Schalter abgeschaltet).


    Bzgl. der Telemetrie: Über den Nutzen derselben war ich mir bis heute nicht bewußt, und ich werde darüber nachdenken, ob ich es wieder einschalte. Das Problem mit den Daten besteht meines Erachtens weniger darin, daß es „für niemanden möglich“ ist, meine „an Mozilla gesendeten Daten speziell [m]einem System zuzuordnen“, sondern daß Mozilla die Daten möglicherweise an andere Firmen weitergibt. Der Deutschlandfunk berichtete einmal im Zusammenhang mit Firefox-Smartphone-Apps, daß Mozilla die Telemetrie-Daten an die Firma Adjust weitergäbe und Mozilla auf eine entsprechende Anfrage nicht reagiert hätte:


    https://www.deutschlandfunk.de…ml?dram:article_id=378712


    Man weiß halt heutzutage gar nicht mehr, was und wem man glauben soll, aber gefühlsmäßig tendiere ich dazu, so wenig wie möglich Daten preiszugeben, um damit auf der besseren (aber bestimmt nicht „sicheren“) Seite zu sein. Wie gesagt, ich denke über die Telemetrie-Einschaltung nach.


    Vielen Dank nochmals für Deine informative Aufhellung bestimmter Sicherheitseinstellungen.


    Viele Grüße
    Ransom

    Hallo macko,


    vielen Dank für Deine Mühe.


    Du hast mit dem von Dir angegebenen Schalter genau ins Schwarze getroffen. Ich habe mit beiden Schalterstellungen das Abspeichern von Lesezeichen ausprobiert. Bei „true“ wird sofort das Favicon mit abgespeichert, bei „false“ nicht, dafür wird aber beim nächsten Aufrufen der Seite (bzw. des Lesezeichens) dann das Favicon abgespeichert.


    Da letztendlich doch noch ein Favicon abgespeichert wird, belasse ich sogar diese Einstellung auf „false“.


    Nochmals besten Dank!


    Viele Grüße
    Ransom

    Hallo Sören Hentzschel,


    vielen Dank für Deine Nachricht.


    Zitat

    Sören Hentzschel hat geschrieben:
    Und wenn es nur ist, falls jemandem etwas Konstruktives zu einer Einstellung einfällt, die mit dem Problem nichts zu tun hat. Manchmal ergibt sich bei der Suche nach einer Ursache ja auch nebenbei ein hilfreicher Input.


    Ich denke da exakt wie Du, aber erstens, wollte ich meine pref.js niemandem aufdrängen, und zweitens konnte ich mir vorstellen, daß es vielleicht als unschicklich gilt, seine pref.js (bzw. deren Inhalt) ins Netz zu posten, so daß ich lieber erst einmal höflich diese Möglichkeit vorstellte.


    Hier also der („bereinigte“) Code:



    Viele Grüße
    Ransom

    Hallo Boersenfeger,


    vielen Dank für Deine Mühe.


    Die Sache ist die, daß ich die pref.js mühsam an (schon im längeren Betrieb) bewährte Sicherheits- sowie Layouteinstellungen angepaßt habe. Das merkwürdige Verhalten des Firefox bzgl. der Favicons nehme ich lieber in Kauf, anstatt nun noch einmal viel Zeit zu investieren, bis alles genau so ist, wie in den Versionen zuvor bzw. wie ich es haben will.


    Wenn’s jemanden interessiert, kann ich gerne den Code meiner pref.js (natürlich von privaten Informationen bereinigt) hier einfügen, ansonsten lasse ich nun lieber die Finger von meinem im Prinzip funktionierenden Firefox.


    Grüße
    Ransom