Beiträge von katzi

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

    Ungewöhnlich.

    Es hat weitere Kuriositäten, denn die Lesezeichen-Symbolleiste konnte nur in dem Bearbeiten-Modus überhaupt noch ausgewählt werden; in diesem Modus, siehe Bildschirmpic, sind aber keine Symbole da hineinziehbar.


    Das Problem ist aber gelöst; die userChrom.css wurde kurzzeitig deaktiviert und der Browser im Anschluß neu gestartet; dann konnte die Lesezeichen-Symbolleiste auch wieder ausgewählt werden.


    Keine Ahnung, was in der userChrome.css hier inzwischen unpassend ist; ohne diese userChrome.css ist die Lesezeichen-Symbolleiste via "Ansicht - Symbolleisten" auswählbar, mit der userChrome.css fehlt diese Einstellung.


    Ein Großteil entstammt diesem Forum und seinem Vorgänger. Vielleicht hat Pos. 7 jetzt ja eine andere Bedeutung?

    Das hatte ich vorher auch extra dafür angelegt; ich war nur so schlau, den Nightly-Firefox nicht mit "-P" zu starten, um das neue Profil auch auswählen zu können.


    Und, nein, dieser Linux-Nightly-Firefox hat kein eigenes, neues Profil beim Start angelegt, sondern eben auf das Standard-Profil zugegriffen.

    Schönen guten Morgen,


    hab' heute das erste Mal seit langer Zeit wieder eine Nightly-Version gestartet.


    Nix zu meckern, aber diese Version gibt das verwendete Profil nicht mehr frei.


    Starte ich den regulären Fuchs, kann ich zwar den via


    Code
    firefox -P 


    aufrufen, aber danach kommt eine Fehlermeldung mit der Aufforderung ein neues Profil anzulegen, da eine neuere Version das Standard-Profil belegt.


    Freilich könnte man auch bei dieser Nightly-Version bleiben, aber ich bekomme einerseits die Lesezeichen-Symbolleiste nicht zurück und andererseits werden die Tabs jetzt leider unter angezeigt, wo früher mal die Statusleiste war; da mag ich die Tabs aber nicht.


    Die Lesezeichen-Symbolleiste ist für mich deswegen irgendwie nicht rückholbar, da die Tabs die Einstellbuttons der "Symbolleiste-anpassen"-Darstellung mehrheitlich überlagern.


    Obige Nightly-Version ist vom 04. Juni '21.


    Hat es eine Lösung?


    Edit: Die Nightly-Version ist jetzt die aktuelle vom 05. Juni '21; das Bild im Anhang ist die jetzige Darstellung mit dieser Version.

    Am unteren Bildrand sieht man auf dem Bild, daß die Menüs wesentlich von den Tabs überlagert werden.

    Warum soll es notwendig sein, zwischen aktiven und inaktiven Tabs zu unterscheiden, wenn doch der aktive Tab stets jener ist, (?), auf den man beim Blick auf den Monitor gerade draufschaut? Die anderen sind entsprechend inaktiv.


    Und, ja, man kann diesen aktiven Tab nochmals hervorheben; hier tut es eine Umrandung mit Rot.

    Wenn du dir seine Bilder nochmal anschaust, wirst du feststellen, dass keine Instanz oder Seite über 313mb belegt, Firefox Taskmanager. Und der Rest müsste schon etliche 100 Seiten ausmachen, um 60GB zu füllen.

    Kann ich so nicht nachvollziehen, zumal es ja nicht jeden Tag gleich zu sein scheint? Auch auf den Webseiten selber wird ja möglicherweise jeden Tag was anderes neu eingebunden? Auch die Speicherbelastung, die jede Website selber produziert, kann jeden Tag anders ausfallen. Hier genügen tlw. 12 Tabs mit jeweils geladenen Webseiten im Fuchs-Offline-Status, (Tageszeitung, EUR-Lex, EuGH), damit der Fuchs nach Stunden des "Nixtuns" vom System beendet wird, da der Speicherverbrauch während dieser Zeit in den systemkritischen Bereich geht, (wobei sich der Fuchs die Seiten merkt, damit diese nach dem Neustart wieder geladen werden können).


    Auch wenn sich die Problematiken sicherlich mit der vom TE unterscheidet und hier auch Linux werkelt und nicht Windows, ist's für mich verifizierbar.

    Leuts; der ist PC 24/7 aktiv, wie ja geschrieben worden ist.


    Fragt sich, ob der Fuchs auch 24/7 aktiv ist, bzw. sein muß?


    Ich hätte längst den Vergleich zwischen "Fuchs mit geladenen Webseiten" und "Fuchs ohne geladene Webseiten" angestellt.


    Vielleicht produzieren die Webseiten ja selber ebenfalls ordentlichen Speicherverbrauch? Gerade bei denen, die audio-video-medialen Inhalt enthalten, wie es bspw. bei vielen Webauftritten von Tageszeitungen zwischenzeitlich leider üblich scheint, ist das nämlich gerne der Fall, wenn die stundenlang im bspw. Offline-Fuchs geladen bleiben.

    Übrigens wird dann auch der FF extrem langsam (wahrscheinlich weil er anfängt zu swappen?), sodass Win mich fragt, ob es warten oder FF killen soll?

    Mach' doch einfach die Firefox-Chronik leer, was mittels des lfd. Firefox ja selber zu bewerkstelligen ist, dann ist auch wieder Arbeitsspeicher frei. Oder verschaffe Deinem PC selber mehr Arbeitsspeicher.

    .DeJaVu


    Dieses Problemchen konnte hier so ähnlich auch schon beobachtet werden, wenn der Firefox bspw. mit mehreren geöffneten Tabs über Stunden geöffnet bleibt, am PC keine Nutzeraktivität stattfindet und auch keine anderen Programme neben dem Fuchs durch den Nutzer gestartet wurden. Der Speicherverbrauch geht dann trotzdem in die Knie, allerdings nicht soweit, daß der PC stehen bleibt.

    Aber als ich das Bild von ihm gesehen hatte bei seiner Entlassung aus dem Krankenhaus, war ich schon erschrocken.

    Ja, ich auch; da waren die Herzprobleme doch anscheinend größeren Ausmaßes.

    Was du in dem Teil an mich schreibst, hat weder mit dem Urheberrecht irgendetwas zu tun, noch mit dem, was ich schrieb, weswegen ich die Erwähnung meines Namens nicht verstehe.

    Meine Aussage bezieht sich darauf:


    PS: Es ist schon interessant, wie moralisch hier manche werden, die selbst einen Werbeblocker einsetzen, was in der Konsequenz exakt das Gleiche wie die Umgehung einer Bezahlschranke ist. Nicht falsch verstehen: Der Einwand ist vollkommen berechtigt. Angebote kosten Geld und eine Bezahlschranke sollte daher nicht umgangen werden. Für das Blockieren von Werbung gilt aber nichts anderes, denn das ist die einzige Alternative zur Bezahlschranke, mit dem Unterschied, dass Werbung dem Leser bereits eh schon deutlich mehr Freiheit gibt.

    gibt es ein Add-on, das die Bezahlschranken im Netz umgeht und die entsprechenden Artikel in ihrer ganzen Länge lesbar macht?

    Bezahlschranken dürfen nicht umgangen werden; nur der Urheber bestimmt, auf welche Weise unter Berücksichtigung der Gleichbehandlung bspw. einen Presseartikel der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt wird. Zum Urheberrecht wird man beim EuGH fündig.


    Sören Hentzschel

    Im europäischen Urheberrecht ist es aber ein Unterschied, ob Werbung geschaltet wird, um bspw. eine Website finanzieren zu können oder ein Presseartikel ohne Bezahlung nur angelesen werden kann und darüberhinaus explizit kostenpflichtig ist; die Bezahlung dieses Presseartikels dient nämlich nicht der Finanzierung der Website, auf der dieser Presseartikel veröffentlicht ist, sondern der Finanzierung des Urhebers dieses Presseartikels.


    Hinweis: Aussagen stellen nur meine persönliche Meinung dar.

    Je nach dem, was es für eine Hauptseite ist, die geladen werden soll, kann es auch an medialem Inhalt liegen, der nicht ladbar ist, daß der Fuchs nicht aus dem Laden der Hauptseite herausfindet.

    Nein, eine Chronik wird nicht angelegt; das sollte für die Webseiten, die Cookies setzen dürfen oder nicht, aber keine Rolle spielen?


    Leider fängt die Arbeit dann erst an.

    Denn herauszufinden welche Cookies auf einer Webseite z.B dafür verantwortlich sind das z.B. ein Login gespeichert bleibt, ist mehr als mühsam.

    Das Problem muß tiefer liegen; es lassen sich nämlich auch keine Cookies einzeln löschen, bspw. von Dritten, die ich gar nicht aufgerufen habe. Früher ging das mal.


    Sowas wie eine Chronik wurde hier noch nie angelegt, und dennoch war es immer möglich, Cookies zu erlauben oder eben nicht, insbesondere eben gerade auch von Dritten, die gar nicht explizit aufgerufen werden.

    Mal eine Frage in die Runde.


    Wenn in dem dafür vorgesehen Eingabefeld Webseiten eingetragen werden, die bspw. stets Cookies setzen dürfen oder eben nicht, läßt sich zwar diese Liste füllen und die Änderungen auch übernehmen, (oder doch nicht?), aber diese Liste mit den Ausnahmen bleibt immer leer, wenn sie erneut aufgerufen wird.


    Die Cookies selber werden angezeigt.


    Hat wer eine Lösung?


    Hinweis: das Bild sollte zeigen, welche Liste ich meine.

    'N Abend,


    als jemand, der kein Fan von nicht angefordertem Audio und Video ist, würde ich dieses auch gern im Browser vollständig unterbinden wollen.


    Es geht also nicht nur darum, die Wiedergabe zu unterbinden, sondern bereits jegliches unaufgeforderte Laden von audio-visuellem Inhalt allgemein abzublocken, auch von Drittanbietern, die bspw. von Webseiten aufgerufen werden könnten:


    Beispiele finden sich bei den Webauftritten vieler Tageszeitungen, wie


    https://www.welt.de/

    http://www.tagesspiegel.de/


    Seit einiger Zeit sind da immer Videos eingebunden, die hier die Prozessorlast und damit auch die Lautstärke des PC nach oben treiben.


    Läßt sich das trotz des Aufrufens dieser Webseiten abstellen?


    mfg

    katzi

    Hallo,


    und wo ist jetzt das Problem beziehungsweise was genau soll "voll" sein und womit "geht es nicht weiter", wenn du den Cache nicht leerst? Bei mir stehen "Cookies, Website-Daten und der Cache" derzeit bei 2,2 GB und ich verstehe nicht, was die Frage ist.

    Cache heißt Arbeitsspeicher? Oder Festplattenzwischenspeicher? Muß man erst mal in ausreichender Menge haben.


    Vielleicht ist ja dieses die Ursache für das vom TE geschilderte Problem?