Beiträge von SledgeFox

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

    Vielen Dank für Deine Antwort Sören!


    Es wäre wie ich finde sinnvoll wenn solch sicherheitsrelevante Dinge wie Browser Updates, wenn vom Admin einmal genehmigt - was ja durch die Installation des Mozilla Dienstes erfolgt ist - durch den Mozilla Dienst automatisch auch angewandt würden, wenn man als User eingeloggt ist. Oder ist das technisch irgendwie nicht möglich?


    Wie ist eigentlich Deine persönliche Meinung? Hat es Sinn mit einem eingeschränkten Konto zu arbeiten oder machen Leute wie ich sich selbst das Leben unnötig schwer? Dank Dir für Deine Zeit.
    SledgeFox

    Ich hatte den Eindruck daß der Dienst "Mozilla Maintenance Service" unter Systemrechten läuft und somit auch User die mit einem "eingeschränkten Benutzerkonto" arbeiten automatisch die Updates bekommen. Dies ist aber nicht der Fall.


    Wird dies noch geändert oder wirft man Leuten die auf Sicherheit Wert legen und nicht permanent als Admin unterwegs sind weiter Knüppel zwischen die Beine? ;)

    Und außerdem funktioniert in Firefox 4 das Löschen von Lesezeichen im Kontextmenü nicht mehr. "Sortieren nach Namen" geht auch nicht mehr.


    Man muss dazu erst "Lesezeichen" / "Alle Lesezeichen anzeigen" und dann in der Bibliothek nach Namen sortieren oder etwas löschen.


    Nachtrag: (ich arbeite immer als User mit Firefox, nicht als Admin)
    Wenn ihr dieses Problem habt, hier die Lösung. Ich verstehe es selbst nicht... :shock:


    . Firefox als Admin starten, das Lesezeichen PullDown Menü öffnen und dort ein Lesezeichen mit der rechten Maustaste anwählen und "Eigenschaften" wählen. Als Admin funktioniert das, auch "nach Name sortieren" und "Löschen" funktionieren.


    . Firefox wieder als User starten, und hoppla, jetzt funktioniert hier auch alles wie gewohnt. :-??

    Vielen Dank nochmals an euch beide, boardraider und Cosmo. Für eure Zeit und Mühe. :klasse:


    Cosmo, Dein Post war auf den Punkt, genau so sehe auch ich diese Sache. Hoffen wir daß Firefox 3.6 es besser macht. Wie vorher schon gesagt, habe ich die Schreibrechte für den User-Account wieder zurückgenommen, nachdem boardraider mir auf Seite 6 eine mögliche Sicherheitslücke zur Aufmerksamkeit brachte.


    Hoffe, daß unsere Unterhaltung vielleicht auch anderen Firefox Benutzern nützlich war.


    Wünsche euch beiden schöne und besinnliche Weihnachten! <;)

    @ Boersenfeger: Weil es darum überhaupt nicht geht. Ich kann natürlich auch den Firefox als Administrator starten, auf Updates checken und wenn vorhanden - installieren.


    Es geht um die Unfähigkeit von Firefox, auf Updates aufmerksam zu machen wenn man nicht Admin ist.


    Zitat von boardraider

    Quelle: SledgeFox

    Der Updateprozess kann insofern nicht anders gewesen sein, als Schreibrechte für das Verzeichnis erforderlich sind. Damals müssen diese also bei dir vorhanden gewesen oder überhaupt durchsetzbar (beachte Dateisystem) sein.


    Der Updateprozess damals hatte auch keine Schreibrechte. Aber Firefox wies auf neue Updates hin, dann klickt man "installieren" und man bekommt eine User Account Abfrage, gibt sein Admin Passwort ein und alles ist erledigt. Das war richtig praktisch. Haben KD und ich aber schon auf den früherer Seiten ausführlich beschrieben.


    Nun hoffe ich - und sicher viele andere Leute die auf Sicherheit Wert legen und deshalb nicht als Admin surfen - auf Firefox 3.6

    Vielen Dank für Deine Ausführungen boardraider! :)


    Diesen kann ich folgen, deshalb habe ich nun wieder die Rechte zurückgestellt, sodaß ich als User nicht mehr in das Firefox Verzeichnis schreiben darf.


    Mich hat vor allem genervt, daß man als User keine Mitteilung bekommt, wenn ein Update verfügbar ist. Wenn ich jeden Tag auf Versionshinweise klicken muß, so wie Cosmo es vorschlug, kann ich gleich auf die Firefox Hauptseite schauen. ;)


    Im Firefox 2 hat der Updateprozess auch als User wunderbar funktioniert, was war denn damals eigentlich anders?


    Hoffentlich kommt im Firefox 3.6 nun diese Updateprüfung, wie sie in Deinem Link angekündigt wird.

    Hallo Cosmo!


    Danke für Deine Antwort. :)


    Zitat

    Die gesamte Sicherheitskonzeption moderner Betriebssysteme wird damit vollständig ausgehebelt.


    Dadurch daß Firefox nun in sein eigenes Verzeichnis schreiben darf? Denn andere Verzeichnisse sind weiterhin schreibgeschützt...


    Welches große Sicherheitsproblem entsteht hier?

    So, nachdem hier noch immer keine Lösung gefunden wurde... (Firefox gibt immer noch keinen Hinweis auf neue Updates, wenn man als User ohne Admin-Rechte arbeitet, "Firefox aktualisieren" ist nicht anwählbar)


    Hier die Lösung, die bei mir funktioniert hat:


    Man muß dem Verzeichnis in dem Firefox liegt (bei mir "Programme\Mozilla Firefox") für das User Konto folgende Rechte geben, indem man rechte Maustaste/Eigenschaften klickt, dann den TAB "Sicherheit"


    Bei Gruppen- oder Benutzernamen folgende Häkchen setzen:
    . Vollzugriff
    . Ändern
    . Schreiben


    Somit hat das User Konto diese Rechte in dem "Mozilla Firefox" Verzeichnis.


    Jetzt meine Frage: Handelt man sich damit ein Sicherheitsrisiko ein?


    Ich finde es unmöglich daß Firefox es den Leuten, die auf Sicherheit achten und deshalb ohne Admin-Rechte arbeiten - das Leben so schwer macht. :(


    Abschließend ein guter Link zu diesem Problem:
    http://www.fz-juelich.de/jsc/s…am-doc/firefox-update.htm

    Hallo Boersenfeger! :)


    Mit der Install.Exe kann man unter Vista noch problemloser als unter XP ein Update machen, dank der UAC http://de.wikipedia.org/wiki/User_Account_Control - früher mit Firefox 2 konnte man in Vista als beschränkter User im Menü "Firefox aktualisieren" anwählen, das Update wurder heruntergeladen und bei der Installation bekam man die UAC und gab sein Admin Passwort ein und schwupp war der neue Firefox installiert.


    Seit Firefox 3 versagt Firefox hier kläglich, das ist der Kern dieses Threads. Nun ist das Menü (siehe meinen Screenshot) deaktiviert und man muß Firefox als Admin starten, nach Update checken und dann installieren, weiters bekommt man als beschränkter User seit Firefox 3 nicht einmal eine Mitteilung, daß neue Updates vorliegen... (Dies ist auch unter Win XP so, wenn man als beschränkter User mit Firefox 3 arbeitet - machen anscheinend aber nicht viele, sonst wäre das Problem bekannter) <;)


    (Ich bin übrigens auch kein Teenager mehr) ;)

    Da gebe ich Dir absolut recht und möchte mich nochmal bei Dir für den Tip bedanken! :)


    Ich frage mich warum die Behebung dieses Problemes wirklich so lange dauert, so werden die Leute immer mehr davon abgehalten, mit beschränkten Rechten im Netz unterwegs zu sein, sicherheitstechnisch kontraproduktiv. Gerade Firefox sollte hier Vorbild sein.


    Ähnlich ärgerlich ist die Tatsache daß z.B. Vista als beschränkter User nicht auf neue Win Updates hinweist, nur als Admin bekommt man eine Mitteilung, man muß als beschränkter User "per Hand" überprüfen. :?

    Danke für den Tip boardraider! :)


    Ich zitier Deinen Link mal...


    https://wiki.mozilla.org/Labs/Ubiquity


    Aber ehrlich gesagt möchte ich dieses Ubiquity nicht installieren sondern Firefox muß es endlich schaffen, wieder wie in Forefox 2 auch für beschränkte User ein Update und eine Information über neue Updates zu ermöglichen. Es ist doch ehrlich gesagt ein wenig peinlich daß der Fehler schon so lange besteht.


    @ Boersenfeger : Lies doch bitte nochmal genauer, um was es in diesem Thread geht. ;)

    Da sieht man wieder wie gering die Zahl der User ist, die ohne Admin Rechte arbeiten. Da wird einem klar warum so viele Leute den PC voller Viren haben...


    Bin ganz KD's Meinung, eine Diskussion hier ist fruchtlos. Bedanke mich aber bei denen, die helfen wollten. :)

    Zitat von schnell

    Ich habe es jetzt auf "Nachfragen, was getan werden soll" abgeändert.


    Kommt dann die Meldung?


    Bei mir kam keine Nachfrage (Firefox als User benutzt) als das Update 3.0.5 verfügbar war...


    Zitat

    Wartet auf Vista-Nachfolger: Windows 7 Beta 1 ist fertig - PC-WELT. Alles wird gut... ;)


    Ist ja kein Fehler von Vista sondern eine Unfähigkeit von Firefox seit Firefox 3. Mit Firefox 2 klappte ja alles auch als User ohne Admin Rechte in Vista. Siehe die Posts von KD...

    Hallo chrisly!


    Leider habe ich keinen Hinweis über eine neue Version erhalten, erst als ich als Administrator nach Updates suchen ließ wurde mir die neue Version angezeigt.


    Meine Update Einstellungen für Firefox im Admin sowie User Konto sind genau so wie im Screenshot von Road-Runner.

    Hallo Boersenfeger!


    Vielen Dank für Deine Antwort. :)


    Zitat

    Ist also vermutlich ein Betriebssystemproblem und keines von Firefox.
    In XP auf meinem System kann jeder User mit eingeschränkten Rechten seinen Firefox Updaten wie er will, auch als nicht Admin!


    Nein, denn mit Firefox 2 war dies noch problemlos unter Vista als beschränkter User möglich (siehe KD's Posts hierzu), erst mit Firefox 3 hat dieser Mist angefangen.


    Dein Link erklärt, wie man sich unter Vista als Admin anmelden kann. Das ist lieb gemeint nur das wissen wir alle. Als Admin funktioniert "Firefox aktualisieren" ja auch unter Vista. Wir arbeiten jedoch absichtlich ohne Admin Rechte, aus Sicherheitsüberlegungen. Meiner Meinung nach sollte dies für alle zur Gewohnheit werden. Firefox 3 konterkariert diese Bestrebungen leider.

    Ganz meine Meinung aber ich werde hier schon seit September ignoriert. ;)


    Da sollen die User endlich dazu erzogen werden nicht dauernd als Admin zu arbeiten und dann sowas... ---> Kontraproduktiv.


    Ich habe übrigens wieder keine Meldung erhalten, daß auf Firefox 3.0.5 aktualisiert werden muß. Erst als ich als Admin "aktualisieren" machte bekam ich die neue Version.


    Hat jemand der als Benutzer arbeitet eine Aktualisierungsmeldung von Firefox bekommen oder arbeitet unter Vista immer noch die Mehrzahl der User als Admin? :roll:

    Wieso ist dann "Firefox aktualisieren" ausgeblendet, wenn man nicht als Admin arbeitet?


    Unter Firefox 2 war dies noch problemlos möglich (unter Vista).


    Jetzt muß man offensichtlich um zu überprüfen ob eine neuere Firefox Version vorliegt extra in das Admin Konto wechseln.


    Firefox hat mir zumindest nicht gemeldet, daß eine neuere Version vorliegt, obwohl ich "Automatisch auf Updates überprüfen" aktiviert habe.


    Für mich ist das kein Fortschritt.


    Ich zitiere nochmal KD:

    Zitat von KD

    Ich habe Vista SP1. Mit FF 2 lief es so, wie es sein sollte. Bei der Installation von FF wurden Admin-Rechte angefordert, beim Update wurde heruntergeladen, bei der Installation dann automatisch Admin-Rechte angefordert.
    Das alles funktioniert nun mit FF 3 nicht mehr. Schon bei der Installation muss ich händisch mit Admin-Rechten starten. Die Update-Funktion ist ausgegraut. Das ist nicht so, wie es unter Vista sein sollte. Habe das Problem auch bei keiner andren Anwendung.


    Frage: Ist das ein allgemeines Problem oder muss ich noch nach Fehlern in meinem System suchen?