Firefox 71 bekommt neues about:config

Über die Konfigurationsoberfläche about:config ist es Firefox-Nutzern möglich, zahlreiche versteckte Einstellungen vorzunehmen. Mit Firefox 71 erhält Mozillas Browser eine neu implementierte about:config-Oberfläche.

Firefox bietet beinahe unzählige Anpassungsmöglichkeiten für den Nutzer. Die für den Nutzer in den Einstellungen sichtbaren Einstellungen decken dabei nur einen geringen Teil ab. Über about:config findet man zahlreiche weitere versteckte Einstellungen.

about:config in Firefox 66

Basierte das alte about:config noch auf der Mozilla-eigenen Oberflächen-Sprache XUL, ist die neue Oberfläche in Firefox 71 komplett mit handelsüblichen Webstandards entwickelt.

Auf diesem Blog wurde bereits früher geschrieben, dass Mozilla das alte about:config ersetzen wird, damals noch für Firefox 67 geplant. Seit dem hat das neue about:config diverse Verbesserungen erhalten, basierend auf dem Feedback der Nutzer.

So ist es nun wieder möglich, wie schon im alten about:config, Einträge per Doppelklick zu bearbeiten und mittels ESC-Taste eine geänderte Einstellung zu verwerfen. Auch ein „*“ als Platzhalter kann im Filterfeld wieder verwendet werden. Dadurch, dass für die Buttons jetzt Symbole verwendet werden, kommt es auch zu keinen Änderungen der Spaltengrößen mehr. Und die Zeile zum Hinzufügen eines neuen Schalters ist optisch jetzt besser von den anderen Zeilen abgegrenzt. Auch die Dino-Illustration, welche im leeren about:config erscheint, wurde gegen eine neutralere Grafik ausgetauscht.

Neues about:config in Firefox 71

Neues about:config in Firefox 71

Firefox 71 wird nach aktueller Planung am 3. Dezember 2019 erscheinen.

Der Beitrag Firefox 71 bekommt neues about:config erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.