Mozilla VPN 2.7 veröffentlicht

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

Mozilla hat Version 2.7 seiner VPN-Clients für das Mozilla VPN veröffentlicht. Dieser Artikel beschreibt die Neuerungen vom Mozilla VPN 2.7.

Mit dem Mozilla VPN bietet Mozilla in Zusammenarbeit mit Mullvad sein eigenes Virtual Private Network an und verspricht neben einer sehr einfachen Bedienung eine durch das moderne und schlanke WireGuard-Protokoll schnelle Performance, Sicherheit sowie Privatsphäre: Weder werden Nutzungsdaten geloggt noch mit einer externen Analysefirma zusammengearbeitet, um Nutzungsprofile zu erstellen.

Jetzt Mozilla VPN nutzen

Die Neuerungen vom Mozilla VPN 2.7

Multi-Hop für Android und iOS

Standardmäßig leitet das Mozilla VPN den Datenverkehr über einen Server an einem Standort. Mit dem Multi-Hop-Feature kann der Verkehr seit dem Mozilla VPN 2.5 von einem Standort über einen anderen Standort geleitet werden, quasi ein VPN nach dem VPN. Dieses Feature stand bislang nur unter Windows, MacOS und Linux zur Verfügung. Mit dem Mozilla VPN 2.7 bekommen auch Android und iOS die Möglichkeit zum Multi-Hop.

Mozilla VPN 2.7

Nach Updates suchen

Updates für das Mozilla VPN konnten bisher dann installiert werden, wenn das Mozilla VPN mitgeteilt hat, dass es ein Update gibt. Eine neue Schaltfläche im Info-Dialog erlaubt jetzt die manuelle Suche nach Updates.

Mozilla VPN 2.7

Sonstige Neuerungen

Dazu kommen diverse Fehlerbehebungen und Verbesserungen unter der Haube, die sich auf GitHub nachvollziehen lassen. Das Mozilla VPN 2.7.1 für Windows beinhaltet außerdem noch die Behebung einer Sicherheitslücke.

Der Beitrag Mozilla VPN 2.7 veröffentlicht erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.