Proton: März-Update zum kommenden Firefox-Design

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

Unter dem Namen Proton arbeitet Mozilla an einem neuen Design für Firefox, welches Mitte Mai Premiere feiern wird. Dieser Artikel gibt ein Update zum aktuellen Stand der Entwicklung.

Proton ist das neue Firefox-Design

Unter dem internen Projektnamen Proton arbeitet Mozilla an einem neuen Design seines Desktop-Browsers, welches mit Firefox 89 das Licht der Welt erblicken soll. Über Proton wurde auf diesem Blog weltweit als erstes berichtet.

Die Veröffentlichung von Firefox 89 ist derzeit für den 18. Mai 2021 geplant.

Neue Optionen seit dem letzten Update

In den fast drei Wochen seit dem letzten Update auf diesem Blog zum kommenden Proton-Design sind bereits eine ganze Reihe von Änderungen in der Nightly-Version von Firefox gelandet. Da sich das neue Design mitten in der Implementierung befindet, wäre es für eine ausführliche Vorstellung des neuen Designs noch zu früh. Stattdessen legt dieser Artikel den Fokus auf die aktuellen Optionen zum Testen des aktuellen Stands. Denn das neue Design wird hinter verschiedenen Optionen entwickelt, ehe es für alle Nutzer standardmäßig aktiviert wird.

Mit browser.proton.appmenu.enabled gibt es den ersten Schalter schon nicht mehr. Dahinter wurde das neue Hauptmenü entwickelt. Dieses wird jetzt über die Haupteinstellung browser.proton.enabled aktiviert. Zwar ist auch dieses noch nicht ganz fertig, wie man an den Zoom-Buttons sieht, aber die Arbeiten daran sind nun so weit fortgeschritten, dass es nun einfacher zugänglich gemacht wird.

Proton-Menü Firefox Nightly

Dafür gibt es mit browser.proton.places-tooltip.enabled wieder eine neue Einstellung, hinter welcher die neuen Tooltips für die Tabs und Lesezeichen entwickelt werden.

Für die Arbeiten an der hellen sowie dunklen Farbvariante hat Mozilla zwei neue Theme eingeführt, welche auf die Namen „Proton Light“ respektive „Proton Dark“ hören. Dabei handelt es sich derzeit noch um jeweils eine exakte Kopie des aktuellen Themes, welches im Laufe der kommenden Wochen optische Anpassungen erhalten wird, ehe daraus dann am Ende der Designentwicklung das reguläre Theme werden wird.

Proton in Firefox Nightly aktivieren

Damit ergeben sich nach aktuellem Stand die folgenden Optionen zur vollständigen Aktivierung aller Baustellen im Rahmen von Proton. Voraussetzung hierfür ist die Verwendung einer Nightly-Version von Firefox.

Update 01.04.2021: An dieser Stelle gab es eine Übersicht über alle Optionen. Stattdessen sei hier nun auf einen aktualisierten Artikel hingewiesen, welcher alle Optionen nach heutigem Stand beinhaltet.

Feedback an Mozilla geben

Natürlich darf an dieser Stelle nicht der obligatorische Hinweis fehlen: Der aktuelle Stand repräsentiert noch nicht das fertige Design. In den nächsten Wochen und Monaten wird sich hinter den genannten (und möglicherweise noch weiteren neuen Schaltern) noch einiges tun. Und dass die meisten Schalter nicht nur standardmäßig deaktiviert sind, sondern vom Nutzer sogar selbst erst angelegt werden müssen, unterstreicht das frühe Stadium der Entwicklung.

Wer dennoch Feedback an Mozilla geben möchte, hat dazu mehrere Möglichkeiten wie den Raum #Proton auf chat.mozilla.org oder ein Thema im offiziellen Nightly-Forum von Mozilla zu eröffnen. In beiden Fällen erfolgt die Kommunikation natürlich in englischer Sprache.

Der Beitrag Proton: März-Update zum kommenden Firefox-Design erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.

Antworten 18

  • Ich hoffe mal, dass der Abstand der Untermenüs zum Hauptmenü nicht wirklich beabsichtigt ist, sondern dem frühen Entwicklungsstand geschuldet (oder ein Bug) ist.


  • Ich hoffe mal, dass der Abstand der Untermenüs zum Hauptmenü nicht wirklich beabsichtigt ist, sondern dem frühen Entwicklungsstand geschuldet (oder ein Bug) ist.

    Oder kann es am Thema liegen? Bei mir schaut es ordentlich aus.


  • Bleibt zu hoffen, dass Proton dann nicht nur in einem schwarzen/Dark-Design installierbar ist, sondern man hier eine Auswahl hat.

  • Ich hoffe mal, dass der Abstand der Untermenüs zum Hauptmenü nicht wirklich beabsichtigt ist, sondern dem frühen Entwicklungsstand geschuldet (oder ein Bug) ist.


    Dass es noch Probleme mit der Positionierung der Untermenüs gibt, ist bekannt und wird noch verbessert.


    Bleibt zu hoffen, dass Proton dann nicht nur in einem schwarzen/Dark-Design installierbar ist, sondern man hier eine Auswahl hat.


    Daran, dass der Nutzer zwischen vier standardmäßig installierten Themes (Standard, Hell, Dunkel, Alpenglow) sowie tausenden Themes von addons.mozilla.org wählen kann, wird sich nichts ändern.

  • Oder kann es am Thema liegen?

    Update eben gemacht, sieht hier so aus im abges. Modus:


  • Update eben gemacht,

    Meiner ist auch taufrisch - 88.0a1 (2021-03-06) (64-Bit) - und an der Stelle schick.

    Bei mir hängen dafür die Tabs in der Luft ^^


  • Meiner ist auch taufrisch

    Dann teste bitte mal im abgs. Modus vom Fx, denn du hast ja Änderungen vorgenommen, evtl. haben die ja Einfluß darauf :/

  • Meiner ist auch taufrisch - 88.0a1 (2021-03-06) (64-Bit) - und an der Stelle schick.


    Wenn du Linux nutzt, ist das keine Überraschung. Die neuen Menüs betreffen ausschließlich Windows 10. Ansonsten bekommt macOS noch neue Kontextmenüs, aber hier gibt es noch nichts zu sehen, dafür ist erst vorbereitendes Refactoring des Codes gelandet. Für Linux ändert sich hier nichts.


    Bei mir hängen dafür die Tabs in der Luft ^^


    Abgesehen von der Form, die bei dir durch individuelle Anpassungen leicht verändert ist, ist das erwartet.

  • Meiner ist auch taufrisch - 88.0a1 (2021-03-06) (64-Bit) - und an der Stelle schick.


    Wenn du Linux nutzt, ist das keine Überraschung. Die neuen Menüs betreffen ausschließlich Windows 10. Ansonsten bekommt macOS noch neue Kontextmenüs, aber hier gibt es noch nichts zu sehen, dafür ist erst vorbereitendes Refactoring des Codes gelandet. Für Linux ändert sich hier nichts.

    Ok, das macht natürlich Sinn.


    Bei mir hängen dafür die Tabs in der Luft ^^


    Abgesehen von der Form, die bei dir durch individuelle Anpassungen leicht verändert ist, ist das erwartet.

    Aha, dann sollte man sich also daran gewöhnen.

    Danke für die Erklärungen.

  • dass der Abstand der Untermenüs zum Hauptmenü nicht wirklich beabsichtigt ist

    Falls doch, das lässt sich anpassen.

  • Diskutiere mit! 8 weitere Antworten