Mozilla veröffentlicht Firefox 81 – die Neuerungen

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

Mozilla hat Firefox 81 für Windows, Apple macOS und Linux veröffentlicht. Dieser Artikel fasst die wichtigsten Neuerungen zusammen – wie immer auf diesem Blog weit ausführlicher als auf anderen Websites.

Download Mozilla Firefox für Microsoft Windows, Apple macOS und Linux

Neues optionales Farbschema

Neben dem vorwiegend hellen Theme mit Akzent als Standard-Design und einem komplett hellen sowie einem komplett dunklen Theme wird Firefox standardmäßig bereits mit drei Design-Optionen ausgeliefert. Mit Firefox 81 kommt noch eine vierte Wahlmöglichkeit dazu.

Das neue Theme hört auf den Namen Firefox Alpenglow und ist besonders farbenfroh. Damit hebt es sich ganz bewusst von den drei anderen Themes ab. Dem Nutzer dürfte durch diesen Kontrast zu den anderen Firefox-Themes vor allem die vielfältigen Möglichkeiten der farblichen Anpassung vermittelt werden. Nutzer können über addons.mozilla.org aus tausenden weiteren Themes wählen.

Firefox Alpenglow

Firefox Alpenglow

PDF-Betrachter in neuem Design

In neuer Optik erstrahlt auch der PDF-Betrachter von Firefox. Während das alte Design sehr dunkel war und nicht der sonstigen Design-Sprache von Firefox entsprochen hatte, zeichnet sich das neue Design durch neue Icons, passend zum Photon-Stil von Firefox, größere Schaltflächen sowie dem Fehlen von Farbverläufen und Schattierungen aus, wodurch es nicht nur moderner wirkt, sondern durch eine reduzierte Größe auch schneller lädt. Außerdem gibt es nun sowohl ein dunkles als auch ein helles Farbschema, passend zu den unterschiedlichen Design-Optionen von Firefox.

Firefox 81

Firefox 81

Ausfüllen von PDF-Formularen

Aber nicht nur die Optik des PDF-Betrachters hat sich geändert. Während Mozillas PDF-Betrachter in der Vergangenheit wirklich als reiner Betrachter zu sehen war, ist es ab Firefox 81 auch möglich, PDF-Formulare, sofern es sich um AcroForm-Formulare handelt, auszufüllen und diese ausgefüllt zu speichern und zu drucken. Diese Neuerung wird in Kürze ausgerollt werden. Neugierige können das Feature bereits jetzt aktivieren, indem sie über about:config den Schalter pdfjs.renderInteractiveForms auf true setzen.

Firefox 81

Unterstützung von Ebenen in PDF-Dateien

Eine weitere große Verbesserung im Umgang mit PDF-Dateien ist die Unterstützung von Ebenen. Bisher hat Firefox keine Ebenen in PDF-Dateien unterstützt, was beim Betrachten von PDF-Dateien mit unsichtbar geschalteten Ebenen dafür sorgen konnte, dass Inhalte in PDF-Dateien angezeigt worden sind, welche in anderen PDF-Anwendungen nicht zu sehen waren.

Firefox 81 hält sich dabei an die Standard-Vorgaben des PDF-Dokuments, ab Firefox 82 wird es möglich sein, jede Ebene gezielt ein- und auszublenden.

Firefox 82

USA, Kanada: Speichern von Kreditkarteninformationen

Für Nutzer in den USA und in Kanada ist es nun möglich, Firefox Kreditkarteninformationen speichern zu lassen, was vor allem Nutzern entgegenkommt, welche häufiger im Web shoppen gehen. Diese Änderung wird schrittweise an die Nutzer ausgerollt.

Österreich, Schweiz, Belgien: Pocket-Empfehlungen

Für Nutzer in Deutschland zeigt die Firefox-Startseite bereits seit langer Zeit Empfehlungen von Pocket an, einem Dienst von Mozilla. Mit Firefox 81 aktiviert Mozilla dieses Feature auch für Nutzer der deutschen Firefox-Version in Österreich, der Schweiz sowie in Belgien.

Firefox 81

Verbesserungen der Entwicklerwerkzeuge

Im Barrierefreiheit-Werkzeug wurde das Tool zur Simulation von Sehschwächen (steht nur bei aktiviertem WebRender zur Verfügung) dahingehend überarbeitet, dass es die jeweiligen Einschränkungen genauer simuliert.

Im Editor-Modus der Konsole ist es jetzt möglich, Code-Teile für eine bessere Übersicht einzuklappen.

TypeScript-Dateien werden im Debugger-Panel zur schnelleren Identifikation mit einem entsprechenden Symbol gekennzeichnet. Ein Kontextmenü-Eintrag im Debugger erlaubt das Umbrechen langer Zeilen.

Verbesserungen der Webplattform

Das sandbox-Element des iFrame-Elemts unterstützt jetzt das allow-downloads-Token. Die Unterstützung für das nicht standardisierte mozallowfullscreen-Attribut in iFrames wurde entfernt. Stattdessen ist allow=“fullscreen“ zu nutzen.

Firefox unterstützt aus Kompatibilitätsgründen zu anderen Browsern jetzt auch die nicht standardisierte Form des Content-Disposition Headers ohne Anführungszeichen und mit Leerzeichen im Dateinamen.

Ausführliche Informationen zu Verbesserungen der Webplattform in Firefox 81 finden sich in den MDN web docs.

Sonstige Neuerungen in Firefox 81

Ab sofort ist es möglich, die Wiedergabe von Audio und Video auch über die Media-Tasten der Tastatur oder des Headsets zu steuern.

Der Bild-in-Bild-Modus erlaubt es, die Wiedergabe von Videos von der Website loszulösen und über andere Tabs und sogar Anwendungen zu legen. Die entsprechende Schaltfläche wird in Kürze ein neues Design erhalten.

Werden Lesezeichen aus einem anderen Browser importiert, zeigt Firefox nun standardmäßig die Lesezeichen-Symbolleiste an.

Ab sofort lassen sich heruntergeladene Dateien in den Formaten .xml, .svg sowie .webp direkt in Firefox öffnen.

Firefox unterstützt nun die hardwarebeschleunigte Wiedergabe von VP9-Videos auf macOS Big Sur.

Die Benachrichtigungsleisten von Firefox wurden optisch überarbeitet.

Firefox 81

Sind in Firefox für eine Website noch keine Zugangsdaten gespeichert, in einem anderen Browser jedoch schon und das Profil ist noch keine Woche alt, schlägt Firefox bei Fokussierung des Passwortfelds nun den Import der Zugangsdaten aus entsprechendem Browser vor.

Mozilla hat die Parameter für das Scrolling mit dem Mausrad angepasst, damit sich Firefox nicht langsamer als andere Browser wie Chrome oder Edge anfühlt. Für bestehende Nutzer sind die Änderungen dabei geringer als für neue Nutzer, um bestehende Nutzer schrittweise umzugewöhnen.

Auch wurde in Firefox 81 WebRender wieder für weitere Nutzer ausgerollt. Genauer gesagt wurde die minimal erforderliche Treiber-Version für Intel-GPUs erneut gesenkt, außerdem wird WebRender nun für Nutzer weiterer Intel-Grafikchips ausgeliefert.

Für Entwickler von WebExtensions gibt es bei Verwendung der menus.create()-API hilfreichere Fehlermeldungen. Außerdem gab es zwei Kompatibilitäts-Anpassungen der webNavigation-API, damit sich Firefox vergleichbar zu Google Chrome verhält. Die tabs.saveAsPDF()-API funktioniert jetzt auch auf macOS. Firefox-Nutzer sehen in den Einstellungen einen Hinweis, wenn eine Erweiterung die Einstellung zum Speichern von Zugangsdaten kontrolliert.

Natürlich kam auch in Firefox 81 die Unterstützung weiterer Unternehmensrichtlinien dazu.

Es wurde ein Fehler behoben, der für Nutzer von Sprachpaketen dafür sorgen konnte, dass die Sprache nach einem Firefox-Update auf Englisch zurückgesetzt worden ist.

Außerdem wurde die Barrierefreiheit nativer HTML5 Audio- und Video-Elemente verbessert.

Geschlossene Sicherheitslücken

Wie immer hat Mozilla auch in Firefox 81 wieder mehrere Sicherheitslücken geschlossen. Alleine aus Gründen der Sicherheit ist ein Update auf Firefox 81 daher für alle Nutzer dringend empfohlen.

Der Beitrag Mozilla veröffentlicht Firefox 81 – die Neuerungen erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.

Antworten 2