Erweiterte Unterstützung von Add-ons in Firefox für Android

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

Mozilla hat Firefox für Android komplett neu entwickelt. In der aktuellen Version unterstützt Firefox jedoch nur neun Erweiterungen. Dabei soll es natürlich nicht bleiben. Mozilla hat nun seine nächsten Schritte bezüglich der Unterstützung von Erweiterungen offiziell gemacht. Und auch, welches die nächsten unterstützten Erweiterungen sein werden, steht bereits fest.

Seit gut einer Woche ist die Migration von Firefox 68 auf den komplett neu entwickelten Firefox für Android erfolgreich in allen Ländern abgeschlossen. Mittlerweile gibt es mit Firefox 80 auch schon das erste große Update für den neuen Firefox.

Die aktuelle Erweiterungs-Situation

Mozilla hat Firefox für Android in den vergangenen 1 1/2 Jahren komplett neu entwickelt, mit dem Ziel, einen schnellen, die Privatsphäre respektierenden und anpassbaren Browser bereitzustellen. Die neue technische Basis erlaubt es Mozilla zudem, deutlich schneller als zuvor neue Funktionen zu entwickeln und auszuliefern.

Firefox 80 für Android unterstützt allerdings lediglich neun Erweiterungen, nämlich uBlock Origin, HTTPS Everywhere, Dark Reader, Privacy Badger, NoScript, Decentreleyes, Search by Image, YouTube High Definition sowie Privacy Possum.

Da Mozilla nur begrenzte Ressourcen hat und parallel auch Firefox 68 noch gepflegt werden musste, mussten auch Entscheidungen bezüglich des Funktionsumfangs für die erste Version getroffen werden, um die wichtigsten Funktionen rechtzeitig fertig zu bekommen. Eine Entscheidung war, zunächst eine Auswahl der von Smartphone-Nutzern meistgenutzten Erweiterungen aus Mozillas Programm empfohlener Erweiterungen zu unterstützen. So konnte Mozilla außerdem eine gute Nutzer-Erfahrung im neuen Browser mit Erweiterungen gewährleisten, welche sowohl für die Nutzung auf dem Smartphone optimiert als auch von Mozilla auf ihre Sicherheit geprüft worden sind.

Umfassende Erweiterungs-Unterstützung kommt

Mehr empfohlene Erweiterungen werden nach weiteren Tests und Optimierungen in den kommenden Wochen in der finalen Version von Firefox unterstützt werden.

Außerdem plant Mozilla, noch in diesem Monat die Möglichkeit für Nutzer der Nightly-Version von Firefox zu aktivieren, alle verfügbaren Erweiterungen von addons.mozilla.org und nicht nur von Mozilla ausgesuchte Erweiterungen installieren zu können.

Wann dieser Schritt in der finalen Version von Firefox folgen wird, steht zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest, jedoch kann dies als ein wichtiger Schrift für die umfassende Unterstützung von Erweiterungen betrachtet werden.

Das sind die nächsten Erweiterungen

In der Nightly-Version von Firefox werden ab heute bereits die zwei nächsten Erweiterungen unterstützt: Video Background Play Fix sowie Google Search Fixer.

Die erste Erweiterung erlaubt auf Websites, welche dies normalerweise unterbinden, die Wiedergabe von Videos im Hintergrund. Ein prominentes Beispiel dafür ist YouTube. Die andere Erweiterung ändert den User-Agent auf der Google-Suchseite, damit Firefox-Nutzer keine eingeschränkte Version der Suche von Google erhalten.

Firefox für Android: Neue Erweiterungen September 2020

Der Beitrag Erweiterte Unterstützung von Add-ons in Firefox für Android erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.

Antworten 3