Der "andere" Browser kommt heute

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Zitat von bugcatcher


    Ansonsten darfst du mir gerne zeigen wo ich wegen "Schnüffelei" mal irgendwelche Alarmglocken geläutet habe. Ich bin nicht das Forum.


    Wüsste nicht dass ich Dich persönlich angesprochen habe!
    Aber: zum Forum gehören doch alle hier wenn ich mich nicht irre.
    Und zum Thema Rufmord: Übertreibe nicht,okay?



    Zitat

    Panikmache


    Lächerlich, ich sage meine Meinung auch wenn sie vielleicht falsch ist.
    Sprichwort: "Irren ist menschlich"!
    Have Fun!

  • Sachlich betrachtet ist es das aber. Wenn mir wer sagt, dass Du ständig über rot fährst und ich das ungeprüft einfach so weitererzähle und du dadurch die Polizei in der Haustüre hast, dann wäre genau das die Anklage die Du gegen mich erheben würdest, oder nicht? : )


    Fakt ist aber: es werden diese "Gerüchte" immer wieder laut und wenn ich die Möglichkeit sehe sie zu entkräften und auch mal einen andere Sicht einbringen kann, dann mache ich dies.


    Und was das Forum angeht: mag sein, dass wir alles das Forum sind, aber das ist ja kein Argument, warum ich plötzlich der allgemeinen (oder einfach nur lauten) Meinung folgen muss. Ich kann auch nicht für das Forum sprechen. Daher gab es hier auch nur meine Sichtweise.


    Du brauchst Dich auch nicht verteidigen. Falls Du Dich angegriffen gefühlt hast, dann sorry.


    Nur wie soll man auf vermeintlich falsche Annahmen hinweisen (über Richtigkeit lässt sich ja immer streiten, weshalb ich auch keinen Anspruch auf Richtigkeit erhebe, nur zum Denken anregen will.)? Oder hätte ich nichts sagen sollen? Mir geht es nur darum auch die andere Seite der Medaille zu sehen. Damit man mehr als nur eine Sicht hat aus der man dann gerne seine persönliche Meinung bilden kann. : )

    Einmal editiert, zuletzt von bugcatcher ()

  • bugcatcher wrote:

    Zitat

    Während bei Mozilla, Opera und Co parallel zu CSS2 schon an Canvas, SVG usw. gearbeitet wurde

    M$ sieht das wohl etwas in Konkurrenz zum hauseigenen Silverlight. Daher wundern mich die geringen Ambitionen nicht.

  • Joa. Das Allheilmittel gegen alle Gegner. Ob Flash oder moderne Webtechniken. Du hast natürlich recht, weswegen ich auch nicht müde werde, MS anzuprangern. Deren "Schaut mal, wir machen auf Webstandard mit CSS2" ist ja nur ein Zuckerbrot um vom neuen Monopol, das in Arbeit ist, abzulenken.


    Ich gehe auch nicht davon aus, dass MS wirklich noch Anschluss sucht. Die wollen mit dem IE nur Silverlight durchprügeln. Darum gehts beim neuen auch mehr ums Interface und Benuterfreundlichkeit. Damit fängt man ja die "Schafe".

  • Flash ist auch nicht besser als Silverlight. Wobei ich jetzt nicht weiß was ein Format für Vektorgrafiken damit zu tun haben soll. Die SVG Implementation von Firefox ist ohnehin nicht zu gebrauchen.

    Mozilla/5.0 (X11; U; Linux x86_64; de-DE; rv:1.9.1.1) Gecko/20090702 Firefox/3.5

  • Zitat

    Ich kann auch nicht für das Forum sprechen. Daher gab es hier auch nur meine Sichtweise.


    Dito!


    Zitat

    Du brauchst Dich auch nicht verteidigen.


    Nö, muss ich auch nicht, schließlich stehe ich nicht vor einem Richter...

  • pittifox wrote:

    Zitat

    Ich habe meine Meinung und die muss keiner teilen!


    Deine Meinung darfst du haben, aber du behauptest:

    Zitat

    Google? Dann lieber MS,aber schnüffeln tun die eh beide.....


    Aber für diese Behauptungen lieferst du besonders im Falle von Microsoft keine Nachweise und das wird von bugcatcher zurecht kritisiert. Man liest es oft, dass gerade M$ Datenspionage betreiben würde. Ich habe aber noch nie Beweise dafür gesehen, dass M$ bspw. den Datenverkehr mit Google (Suchanfragen, Dokumente, Mails) mitschneidet und an die eigenen Server schickt. Diese Daten gibst du Google bei der Nutzung freiwillig und diese sind deutlich sensibler als das, was an offensichtlicher Datenkommunikation bei der Nutzung eines Windows-OS anfällt.
    Was Google betrifft, bin ich persönlich sehr skeptisch, aber vor allem auf Grund des Potentials der Datenberge. Google könnte viel, aber sie machen längst nicht alles, was sie könnten.

  • Zitat

    Aber für diese Behauptungen lieferst du besonders im Falle von Microsoft keine Nachweise


    Schlechterdings möglich!
    Dann würde mich aber mal interessieren welche Daten übermittelt werden.
    Das herauszufinden ist wohl niemand in der Lage-oder?


    Dann behauptete ich eben, und nu?

  • Na, wo bleibt er denn auf der Homepage und auf den Update-Servern? :lol:


    Zitat von bugcatcher

    Sachlich betrachtet ist es das aber. Wenn mir wer sagt, dass Du ständig über rot fährst und ich das ungeprüft einfach so weitererzähle und du dadurch die Polizei in der Haustüre hast, dann wäre das, üble Nachrede bzw. Rufmord!

    Einmal editiert, zuletzt von Feuerfox ()

  • Mir kann ehrlich gesagt niemand erzählen das MS gar nichts speichert...


    Auch die werden sicherlich wie jede andere firma versuchen ein Profil des Nutzer zu erstellen.


    Lediglich diese daten spionage etc. die hier immer eingebracht wird nicht stattfinden.

  • pittifox wrote:

    Zitat

    Dann behauptete ich eben, und nu?

    Dir wäre es auch nicht recht, wenn man abwertende Behauptungen über dich verbreitet. Oder fändest du es toll, wenn vor deinem Haus eine Meute von Leuten auf und abmarschieren würde mit Schildern auf denen bspw. steht: "Hier wohnt ein Tierquäler". Das gleiche Rechts- und Ungerechtigkeitsempfinden, dass dich dabei anstacheln würde, sollte dich auch davon abhalten unbewiesene Behauptungen aufzustellen.

  • Sebastian wrote:

    Zitat

    Mir kann ehrlich gesagt niemand erzählen das MS gar nichts speichert...
    Auch die werden sicherlich wie jede andere firma versuchen ein Profil des Nutzer zu erstellen.


    Und welche Datenspuren hinterlässt du bei der Nutzung eines Win-OS? Solange tatsächlich keine Datenspionage betrieben wird, was soll Microsoft über dich erfahren? Die Daten, die du bei der Nutzung von Google-Diensten oder bspw. sozialen Netzwerken hinterlässt, sind wesentlich interessanter als deine OS-Seriennummer.

  • Ich denke MS wird schon mehr sammeln als meine OS Nummer...


    Das ist mir letzendlich aber auch ehrlich gesagt egal. Nur das Microsoft gar nicht schnüffelt halte ich persönlich genauso für eine falschaussage wie die aussage das Microsoft nur schnüffelt...


    Jede Firma versucht ein Profil des Kunden zu erstellen und da wird Microsoft sicherlich nicht eine ausnahme sein.



    Google nutze ich nicht. Genausowenig wie meinVZ und co.

  • Sebastian wrote:

    Zitat

    Ich denke MS wird schon mehr sammeln als meine OS Nummer...

    Und was sollen sie sammeln? Wie wird die Information zu ihren Servern übertragen?


    Zitat

    Nur das Microsoft gar nicht schnüffelt halte ich persönlich genauso für eine falschaussage wie die aussage das Microsoft nur schnüffelt...

    In unserer Gesellschaft gibt es daher das Prinzip der Unschuldsvermutung. Wer jemandem etwas zur Last legt, muss dies beweisen können oder zumindest einen ausreichenden Verdacht nähren können. Ansonsten macht er sich ggf. strafbar.


    Zitat

    Jede Firma versucht ein Profil des Kunden zu erstellen und da wird Microsoft sicherlich nicht eine ausnahme sein.

    Natürlich sollte sich jede Firma für ihre Kunden interessieren, nur die Frage dabei ist doch, in welchem Umfang ihr das auf legalem Wege möglich ist.


    Zitat

    Google nutze ich nicht.

    Und welche Suchmaschine verwendest du dann?

  • Zitat von boardraider

    Und was sollen sie sammeln? Wie wird die Information zu ihren Servern übertragen?


    Durch das autoupdate kann man sicherlich einiges übertragen.
    Z.B. wird ja auch nach neuer software und treibern gesucht...


    Vor allem klingt die datenschutz "datei" von MS nicht wirklich anders wie die von google und co...

    Zitat

    In unserer Gesellschaft gibt es daher das Prinzip der Unschuldsvermutung. Wer jemandem etwas zur Last legt, muss dies beweisen können oder zumindest einen ausreichenden Verdacht nähren können. Ansonsten macht er sich ggf. strafbar.


    Ich mache mich sicherlich nicht strafbar, indem ich anzweifle das Microsoft überhaupt nichts sammelt...

    Zitat

    Natürlich sollte sich jede Firma für ihre Kunden interessieren, nur die Frage dabei ist doch, in welchem Umfang ihr das auf legalem Wege möglich ist.


    Naja mit interessieren hat die sammelwut vieler firmen eigentlich nicht mehr viel zu tun...

    Zitat

    Und welche Suchmaschine verwendest du dann?


    Wenn ich mal eine suchmaschine benutze ist es http://www.metager2.de oder http://www.ixquick.com

  • @ boardraider, Deine Vergleiche sind immer entzückend!



    Ihr könnt das gerne weiter ausdiskutieren (ohne mich).

  • Sebastian wrote:

    Zitat


    Durch das autoupdate kann man sicherlich einiges übertragen.

    Und was soll dabei übertragen werden? Dein Systemstatus (Patchstand) sollte es dann schon sein, aber darüber hinaus?


    Zitat

    Vor allem klingt die datenschutz "datei" von MS nicht wirklich anders wie die von google und co...

    Was beide Unternehmen per se nicht nicht zu Datenspionen macht.


    Zitat

    Ich mache mich sicherlich nicht strafbar, indem ich anzweifle das Microsoft überhaupt nichts sammelt...

    Deswegen stand oben auch ein "ggf". Strafbar würdest du dich machen, wenn du bspw. einer Person grundlos öffentlich eines Verbrechens bezichtigst. Es ging mir dabei aber nicht um die Schwere der Anschuldigung und daraus resultierenden Konsequenzen, sondern um die Motivation dahinter. Schon allein aus dem Grund, dass man sich selbst nicht unberechtigten Vorwürfen ausgesetzt sehen will, sollte man das auch für andere gelten lassen. Wie bugcatcher schon schrieb, Misstrauen und Skepsis sind sicherlich nicht verkehrt in der Hinsicht. Aber mit dem Finger auf beliebige Unternehmen zu zeigen und einfach lautstark ein nicht nachgewiesenes Verhalten anzuprangern, halte ich nicht für gerechtfertigt.


    Zitat

    Naja mit interessieren hat die sammelwut vieler firmen eigentlich nicht mehr viel zu tun...

    Dass viel Schindluder mit den Daten betrieben wird, bestreite ich nicht. Darüber berichten die Medien oft genug. Allerdings fehlen nach wie vor der Nachweis, dass Microsoft Datenspionage betreibt.