Herangehensweise Website - Aufbau, Vorlage etc.

Die Verwendung einer veralteten Browser-Version stellt ein erhebliches Sicherheits-Risiko dar. Um kostenlose Hilfe zu Firefox zu erhalten, installiere bitte umgehend die neueste Version von Firefox.
Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Hallo Ihr www Spezialisten!


    Ich versuche gerade einen Internetauftritt für einen BioGemüsehof zu gestalten.
    Ich habe hier den Dreamweaver 3, mit dem ich auch schon ein wenig gearbeitet habe.


    Die Seite soll grundsätzlich so aussehen:
    [Blockierte Grafik: http://img524.imageshack.us/img524/7258/schlichtvo4.th.jpg]
    Ist nur ein "Dummy" ohne Funktion. Auch der Text und Foto sind nur grob plaziert.


    Jetzt weiß ich nicht, wie ich das anstellen soll. Ich könnte schon drauflosbasteln und würde das vermutlich auch hinkriegen, aber ich wollte doch mal vorher fragen, damit ich keine richtig doofen Fehler mache. Die Seite soll technisch so einfach wie möglich gehalten sein, ohne Spielereien oder sowas, auch im Hinblick auf Barrierefreiheit und Browsergängigkeit.


    Bastel ich eine Vorlage mit dem Rahmen, den ich dann immer mit neuem Inhalt fülle? Muß der Rahmen dann jedes mal neu geladen werden vom Besucher? Mach ich das besser mit einer Tabelle oder mit Frames? Eher nicht mit Tabellen, habe ich grad nachgelesen. Mit CSS? Was alles kann ich damit festlegen, was ist sinnvoll? Krieg ich damit auch den Text zweispaltig hin?


    Wie erreiche ich, dass das auch auf unterschiedlichen Bildschirmen ordentlich dargestellt wird? Ich vermute, indem ich alle Maße und Größen in Prozent angebe?


    Das ist ganz schön viel, aber ich würd mich trotzdem freuen, wenn jemand sich die Zeit nehmen könnte, mir kurz ein paar Schritte für den Bau der konkreten Seite aufzählen könnte. Ruhig kurz und knapp, wie gesagt, so ein bißchen (gefährliches?) Halbwissen habe ich.


    Eine lobende Erwähnung auf der Site ist dem Helfer gewiß!


    Ach ja, eher peinlich, aber interessant:
    Die Seite jetzt: http://www.biogemuese-sachsen.de
    Die Neugestaltung ist dringend nötig, oder?


    Schon mal tausend Dank


    kernig

    Nachts sind alle Franken blau

  • Zitat von kernig2

    Ich habe hier den Dreamweaver 3 ...


    Das solltest du dir lieber etwas aktuelleres suchen, die Version 3 stammt aus dem Jahr 1999 und seitdem hat sich in der Browserwelt viel getan. :wink:


    Gruß
    Werner

  • Hi,
    und danke für die Rückmeldung. Aber die neuen Browser müßten doch alte Seiten können, oder?


    kernig

    Nachts sind alle Franken blau

  • Im Prinzip ja, aber gewährleistet ist das nicht, in 8 Jahren hat sich bei HTML verdammt viel getan.


    Einige alte HTML Standards sind auch als veraltet vom W3C markiert und müssen von Browsern nicht mehr unterstützt werden, das heißt eine korrekte Anzeige kann nicht garantiert werden.

  • Bis ich mich in nvu oder sowas eingefunden habe, ist schon alles zu spät.


    Hab grad geguckt, was die neueren Versionen kosten, da bin ich erstmal bedient.


    Hat nvu auch so ein Modul zum ftp-Upload und synchronisieren?


    kernig

    Nachts sind alle Franken blau

  • Man muss hier wirklich unterscheiden. HTML ist nicht unbedingt HTML. Es gibt richtiges HTML und erfundenes. Dank der beiden Trantüten von MS und Netscape, wurden haufenweise Befehle erfunden um sich gegenseitig in der Leistung zu übertrumpfen. Der alte "Browserkrieg". Dummerweise gibt es auch eine Stelle, die bestimmt wie richtiges HTML aussieht. So wie man es machen soll. So wie es heutzutage gemacht wird, weil der Browserkrieg nur Probleme gebracht hat. Die alten Editoren aber haben sich nicht an den Webstandard also das richtige HTML gehalten, sondern versucht die Sonderbefehle von Netscape und IE zu verwenden, um "tollere" Seiteneffekte zu erreichen. Netscape ist tot, seine Nachkommen sind allesamt Mozilla-Produkte, die die ganzen alten Netscape-Befehle nicht mehr oder nur im geringen Umfang verstehen, sich eher auf den Webstandard konzentieren. Die IE-Funktionen funktionieren im IE wohl noch, aber auch nur da und in keinem anderen aktuellen Browser.


    Hätten die alten Editoren also richtiges HTML produziert, könnte man sie auch heute noch nutzen. Haben sich aber nicht. Selbst die meisten aktuellen Editoren taugen nicht für sauberes HTML. Und auch mit Composer muss man richtig umgehen, sonst bekommt man evtl. auch nur Müll.


    Daher: finger weg von allem was älter als 2 Jahre ist.

  • ...ich hab mir mal ein aktuelles nvu runtergeladen und installiert. Immerhin gibt es richtig gute Dokumentationen allerortens (und auf deutsch).


    Ich werds damit mal versuchen.


    Hat noch jemand was zu den Eingangsfragen zu sagen?


    kernig


    (guck erst morgen wieder nach Antworten, jetzt ist Feierabend)

    Nachts sind alle Franken blau

  • kernig:


    Ich möchte etwas sagen zu deiner Frage, wie man am besten an das Web-Projekt herangeht, ohne dir eine Vorschrift zu nennen und ohne die Existenz weiterer zweckmäßiger und richtiger Ansätze zu leugnen.


    Da geht nur eins: So mache ich es..: ;)
    Eine Art "Rahmen" ist nützlich. Das ist nicht zwingend auch eine Tabelle, weil die so schön die Raumaufteilung erleichtert. Ich mache das so: Meine aller erste Seite wird ad hoc gestylt. Jedes Tag, das ich manipulieren will bekommt also erst mal ein style-Attribut verpasst.
    Wenn diese 1 Seite mich zufrieden stellt, versuche ich Tags zu sparen und damit auch zu erkennen: Was sind Tags, die die Struktur vorgeben, welche anderen gestalten eher den Inhalt genau dieser Seite?


    Dann gehe ich hin und mache aus den Tags und style-Attributen, die ich bestimmt ständig brauche, meine erste Stylesheet-Datei. Die styles verschwinden damit aus dem Quelltext, die Tags bekommen statt dessen ihre Klassen verpasst (auch mal mehere pro Tag, aber dafür ist es hier eigentlich zu früh).


    Es ist mir auch schon passiert, dass ich den Inhaltsbereich vieler meiner Seiten völlig anders, aber einheitlich neu gestalten wollte. Wenn "der Rahmen" noch stimmt, ist es auch gar nicht so schlimm, nachträglich, -dann allerdings per Copy&Paste-, neue Tags und/oder styles zu installieren.


    Eine Sache hat sich als zukunftssicher herausgestellt: Anstelle eines gestylten <body>-Tags oder zu seiner Ergänzung werden meine Inhaltsbereiche außen von einem <div> eingerahmt. Das Styling erfolgt entsprechend nicht im <body> sondern in diesem <div>. Damit lässt sich dann nachträglich leichter das Styling bei wenigen Seiten variieren (meine Erfahrung). Das machen andere mit Tabellen, was auch geht.


    Ein Tipp noch: Befasse dich mit SSI (Server-Side Includes). Diese Technologie wird von den Web-Servern in der Regel unterstützt und ist viel zu leicht begriffen, als dass man sie ignorieren dürfte. :wink:


    Cheerio

  • ... so ähnlich hatte ich mir das vorgestellt, inzwischen bin ich auch dabei, munter ein Stylesheet mit nvu zu basteln. Ich baue erstmal eine Seite mit internen Styles um dann die, die für alle Seiten gelten als externes Stylesheet zu exportieren.


    Den Nachfolger des Programms werd ich mir mal angucken, manches kommt mir in nvu doch recht kompliziert vor (Mir fehlt doch ein wenig mein "Buntiklicki").


    Ich hab eine hübsche Anleitung gefunden, hier der link zur Weiterempfehlung:


    http://www.andreas-kalt.de/web…ials/css-layout-erstellen


    Für mich war das die richtige Portion an Fachbegriffen vs. Verallgemeinerung.


    Das hier:
    http://de.html.net/tutorials/CSS/
    ist mir eigentlich schon wieder zu viel, aber ich werde um das eine oder andere Kapitel nicht drumrumkommen, fürchte ich.


    Vielen Dank für alle Hinweise der freundlichen Helfer!


    Ich werd jetzt mal zum Composer-Forum wechseln, um auftauchende Detaillfragen ontopic stellen zu können.


    kernig

    Nachts sind alle Franken blau

  • Musste gerade auf einen Freund warten um die CIV-Partie fortzusetzen. In der Zeit fand ich nichts besseres als mal schnell den Grundgerüst für die Seite zu bauen. Verwendet wurde nur Notepad++, was man kostenlos auf sf.net findet.
    Ich habs jetzt nicht mit anderen Browsern getestet, aber mein interner Universal-Render im Kopf sagt mir dass es auf allen Browser richtig angezeigt werden sollte. Sogar alte fünfer IE-Reihe.


    http://tordox.org/auenhof/index.html


    sieht jetzt nicht ganz genauso aus wie die Vorlage, aber lässt sich sehr leicht mit Hilfe der style.css (inkl. Kommentaren :) ) ändern.


    Für die restlichen Seiten muss man einfach die index.html duplizieren, umbenennen, den Inhalt und Links anpassen und fertig.
    Am besten mit einem Texteditor, da NVU die Seite verschranzen würde und am Ende nichts mehr zu gebrauchen wäre.

  • Ich denke, daß bei Deiner Seite bestimmt auch häufiger Aktualisierungen durchgeführt werden und das Ganze mit der Zeit wächst. Von daher würde ich empfehlen in ein CMS System sich einzuarbeiten. Mir steht das auch noch bevor, da ich auch ein Projekt starte, das laufend aktualisiert werden muß.


    Kostenlos verfügbare CMS-Systeme gibts es wie z.B. Joomla.

  • ... an das hiesige Forum und die Beantworter auch doofer Fragen. :)


    Vor allem Lord-Ali ein riesen-dickes Dankeschön, ich werde die Vorlage gern weiterverwenden, vielen Dank für Deine Zeit! Im Übrigen bin ich schon ein wenig frustriert, wenn ich sehe, wie schnell Du das hingekriegt hast und wie lang ich mich plagen muß.


    Fraggle: Ich habe den Leuten schon gepredigt, dass man einen Punkt: "Aktuelles" natürlich auch aktuell halten muß, sonst ist der Titel paradox.
    Das ist auch der Grund, warum ich den Text auf den Buttons nicht als Grafik gestalten will, sondern als Text, um ihn einfach ändern zu können. So kann aus "Aktuelles" ganz schnell "Altes" werden... :P


    Vorerst ist wichtig, dass die grundlegenden Infos zügig ins Netz gestellt werden, damit bin ich voll ausgelastet. (ich muß auch noch den Lieferwagen bekleben - ach und nebenher auch noch auffe Arbeit gehen).


    Was CMS ist, mußte ich erstmal nachgucken, :oops: . Wenn ich mal viel Zeit habe, werd ich mich vielleicht mal damit beschäftigen. Langfristig ist nämlich noch so eine Art Bestellsystem für eine Gemüse-Abo-Kiste geplant.


    Dann tauch ich hier bestimmt wieder auf mit interessanten Fragen ;)


    Schönes Wochenende noch, ich bastel jetzt mal an der Site weiter.


    kernig

    Nachts sind alle Franken blau