Nutzt ihr Google-Notebook?

  • Guten Tag,


    Vielleicht kennt der ein oder andere von euch schon Google Notebook:
    http://www.google.com/notebook/
    http://www.google.com/notebook/download/
    (Dazu muss man einen Google-Account haben)
    Ich habe mir das Plugin mal installiert, da Ich durch einen Artikel der i'X darauf aufmerksam wurde, und muss ehrlich sagen, dass mir das Teil gefällt.


    Jetzt wollte Ich mal wissen, was ihr so von diesem Service haltet?


    MfG
    Dark Rain


    P.S.: Warum kann man hier keine Umfragen erstellen?! :?

  • Hi Stefan Hegemann,


    Ich nutze Google Notebook nicht; so lange es die Alternative gibt, über eigene Webseiten Notizen anzulegen, reichen die mir persönlich. ;)


    Es gibt im Forum einen neutralen Thread, den der Kollege grounded dankenswerter Weise eröffnete und in dem auf neue Dienste des Suchmaschinenbetreibers hingewiesen wird:
    "You" are watching "Big Google"

    Wenn Du den Namen der Suchmaschine in die Suchfunktion des Forums eingibst, wirst Du auf viele konträre Meinungen zu Google stoßen.


    Gruß,
    gammaburst

  • Zitat von gammaburst

    Ich nutze Google Notebook nicht; so lange es die Alternative gibt, über eigene Webseiten Notizen anzulegen, reichen die mir persönlich. ;)


    Gibt es diese Alternative?
    Kannst du dir auf deiner Homepage Notizen machen?
    Wie hast du das gemacht?

  • Zitat von Stefan Hegemann


    Gibt es diese Alternative?
    Kannst du dir auf deiner Homepage Notizen machen?
    Wie hast du das gemacht?


    Mit einem HTML-Editor wie NVU (Link), der nicht gerade nur IE-Code schreibt, hab' ich meine Notizen praktisch wie einen Text geschrieben und in ein Unterverzeichnis meines Webspace gestellt.


    Zugriffe auf den/die entsprechenden Ordner müssen, wenn die Notizen privat sein sollen, noch mittels eines FTP-Programms vor dem Zugriff Anderer und vor der Indexierung durch Suchmaschinen-Robots geschützt werden. Letzteres geschieht durch Einträge in der Datei robots.txt.
    robots.txt - Eintrag bei Wikipedia. Allerdings richten sich nicht alle Suchmaschinen nach diesen Vorgaben.


    Wirkliche Geheimhaltung ist auf diesem Weg nur möglich, wenn private Dateien verschlüsselt abgelegt werden.


    Was fehlt, ist vllt. ein gewisser Komfort, den Notizprogramme bieten, alles muß selbst erstellt oder geschraubt werden.


    Zum Teilen von Information mit Anderen (beschränkter Nutzerkreis) ist diese Art von Notizen dann doch nicht so sehr geeignet oder ein größerer Aufwand, man muß dann entsprechende Zugangsrechte einräumen, was eben entsprechende Vorlagen oder Templates erfordert.


    Für einige persönliche Notizen hält sich der Aufwand für mich aber in Grenzen.


    Gruß,
    gammaburst

  • Achso, du speicherst die Notizen einfach als Datei auf deiner Seite, in einem nicht-freigegebenen Verzeichnis. Das ist ja eigentlich keine Kunst.


    Ich dachte, du hast auf deiner HP ein Formular, mit dem du per Browser neue Notizen erstellen und vorhandene Notizen auflisten, lesen, bearbeiten und löschen kannst.


    Da hättest du dann so eine Tabelle mit Items und einer Checkbox daneben, die du per Link öffnen kannst. Ähnlich wie bei einem WebInterface für eMails (web.de oder googlemail.com).


    Sowas müsste Ich mal programmieren... ...andererseits kann man sich auch auf dem Desktop ein paar Textdateien anlegen. Das geht auch. :roll:

  • Zitat von Stefan Hegemann

    Achso, du speicherst die Notizen einfach als Datei auf deiner Seite, in einem nicht-freigegebenen Verzeichnis. Das ist ja eigentlich keine Kunst.


    Ja, genau, einfach als Datei gespeichert.


    Zitat von Stefan Hegemann

    Ich dachte, du hast auf deiner HP ein Formular, mit dem du per Browser neue Notizen erstellen und vorhandene Notizen auflisten, lesen, bearbeiten und löschen kannst.


    Ne, leider nicht, das wäre schon hübscher und praktischer, wenn ich nur mehr vom programmieren verstünde - SQL und so.


    Zitat von Stefan Hegemann

    Da hättest du dann so eine Tabelle mit Items und einer Checkbox daneben, die du per Link öffnen kannst. Ähnlich wie bei einem WebInterface für eMails (web.de oder googlemail.com).


    web.de kenn' ich, eine Benutzerschnittstelle in der Art, wie eMails gehandhabt werden, für Notizen auf der eigenen Webseite wäre schon was feines.


    Zitat von Stefan Hegemann

    Sowas müsste Ich mal programmieren... ...andererseits kann man sich auch auf dem Desktop ein paar Textdateien anlegen. Das geht auch. :roll:


    Wäre nicht schlecht, so etwas in der Art, ideal dann, wenn Dokumente verschiedenen Formats einfach eingebunden und strukturiert werden können, gibt's vllt. aber schon. Wichtig finde ich, die Dokumente mit anderen Nutzern teilen zu können; deswegen reicht der Desktop leider nicht, andere berechtigte Nutzer sollen die Notizen (eines Projekts) möglichst im Kontext präsentiert bekommen, am besten auf dem eigenen Webspace.


    Ist erklärlich, daß Google da in die Bresche springt.


    Gruß,
    gammaburst

  • Zitat von gammaburst

    Ne, leider nicht, das wäre schon hübscher und praktischer, wenn ich nur mehr vom programmieren verstünde - SQL und so.


    Und PHP. SQL ist hier nichtmal zwingend, jedoch möglich.


    Zitat von gammaburst

    gibt's vllt. aber schon.


    Vielleicht, ja. Wenn du weißt, wo, dann würde Ich mich über einen entsprechenden Link freuen! :)


    Zitat

    Wichtig finde ich, die Dokumente mit anderen Nutzern teilen zu können; deswegen reicht der Desktop leider nicht, andere berechtigte Nutzer sollen die Notizen (eines Projekts) möglichst im Kontext präsentiert bekommen, am besten auf dem eigenen Webspace.


    Ja, da reicht der Desktop nicht aus. Aber so eine Webdatenbank (mit Webformular zusammen) kann man ja auch anderen Usern zugänglich machen, und man kann es sogar mit einem Passwort versehen.


    Zitat

    Ist erklärlich, daß Google da in die Bresche springt.


    Aber nicht mit Google Notepad. Das kann man zwar anderen Usern auch zugänglich machen, aber... Ich weiß nicht... so arg habe Ich mich mit diesem Service nun auch wieder nicht auseinandergesetzt. Man bräuchte mal einen echten Experten. Den scheint es aber garnicht zu geben. Vielleicht weil Notepad ein Flop von Google ist. Ein Flop, der dem Suchmaschinengigant jedoch kaum etwas ausmacht.