Firefox iOS -> "Nachtmodus"

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Hallo,


    ich habe mich gerade hier her verirrt und hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.

    Ich habe für die Webseite eines Kunden vor kurzem die Anfrage eines Benutzers bekommen, dass die Seite "ganz schrecklich" aussähe und alles falsch sei. :)
    Nach längerem Hin und Her lies sich feststellen, dass die Dame in Firefox für iOS in den Einstellungen den "Nachtmodus" eingestellt hatte.
    Dieser invertiert die Farben von Schrift, Hintergrund und wohl auch von einfachen Grafiken, eben um ein blendungsfreies Arbeiten nachts zu ermöglichen.
    An sich nicht schlimm, würde die Seite so nicht einfach zum <X aussehen.


    Ich hatte nun ein wenig nachgeforscht und den CSS Media Query @media(prefers-color-scheme:dark) gefunden, der für nächtliches Arbeiten andere Designfarben oder Grafiken für Webseiten bereitstellen kann. Nach mehreren Tests damit und mit dem dunklen Modus von Windows, MacOS und iOS habe ich nun herausgefunden, dass dieser Query zwar eine dunkle Version der Webseite bereitstellen kann, wenn das Betriebssystem dunkel eingestellt ist.
    Dies beeinflusst aber leider den Nachtmodus von Firefox überhaupt nicht. Im Gegenteil, wird z.b. bei iOS der dunkle OS-Modus verwendet (und damit die "dunkle" Webseite ausgeliefert) und aktiviert man zusätzlich den Nachtmodus von Firefox, wird die nun dunkle Webseite gnadenlos invertiert und leuchtet nun in einem freundlichen hell-senfgelb mit hell-türkiser Schrift in die Nacht (was ebenfalls <X auslöst, wenn ihr mich fragt....).

    Nun also die Frage - gibt es eine Möglichkeit, diese Invertiererei von Firefox für iOS zu unterbinden oder stattdessen mit (sinnvollen) Design-Anweisungen zu versorgen?
    Was für einen Sinn macht ein Nachtmodus im Browser auf einem Gerät, dass schon einen eigenen Nachtmodus mitbringt?

    Ich fürchte, dass der Modus allen Chromium-Browsern zu eigen ist, denn auch Google Chrome für Android hat diese Einstellung. Da es auf den Android-Geräten (noch) keinen dunklen OS-Modus gibt, ist das Problem dort noch nicht auf die Spitze getrieben, aber schön ist was anderes. Warum berücksichtigen diese Einstellungen nicht die standardisierten Mediaqueries und wo könnte man das Feedback mal einkippen, damit das geändert wird?

    Vielen Dank für jedes Feedback.


    LG,

    Susanne

  • Hallo,

    Nun also die Frage - gibt es eine Möglichkeit, diese Invertiererei von Firefox für iOS zu unterbinden oder stattdessen mit (sinnvollen) Design-Anweisungen zu versorgen?


    Nein, der Night-Modus von Firefox für iOS funktioniert durch Invertieren der Farben. Die derzeitige Implementierung erkennt nicht, ob die Farben bereits dunkel sind, und "we currently have no solution for this".


    Ich fürchte, dass der Modus allen Chromium-Browsern zu eigen ist, denn auch Google Chrome für Android hat diese Einstellung.


    Was Chromium-Browser machen, ist hier nicht relevant, denn Firefox ist kein Chromium-Browser. Den Kern, den alle iOS-Browser gemeinsam haben, ist die Rendering-Engine von Apple Safari, nicht Chromium WebView von Google. ;)


    Da es auf den Android-Geräten (noch) keinen dunklen OS-Modus gibt, ist das Problem dort noch nicht auf die Spitze getrieben


    Doch, Android hat auch schon einen Dark Mode.


    Warum berücksichtigen diese Einstellungen nicht die standardisierten Mediaqueries


    Dark und Night Mode sind zwei verschiedene Features, bitte nicht in einen Topf werfen. Bei dem Media Query geht es um den Dark Mode des Betriebssystems.


    Und was den prefers-color-scheme Media Query betrifft, auf den du dich beziehst, hast du dir denn mal angesehen, seit wann der unterstützt wird? Der wird erst seit iOS 13 unterstützt, also noch keine drei Monate auf dem iPhone und nur unter der Voraussetzung, dass der Nutzer die neueste Version bereits installiert hat. Chromium WebView für Android unterstützt diesen Media Query auch nicht mehr als 1 1/2 Monate länger als iOS und auf Android nutzen schätzungsweise 98 Prozent der Nutzer einen Chromium-basierten Browser. Ich habe für diese Zahl keinen Beleg, all zu unrealistisch sollte meine Schätzung aber nicht sein. Und die Fragmentierung gerade auf Android ist extrem, d.h. die große Mehrheit der Nutzer verwendet einen Browser, der diesen Media Query überhaupt nicht kennt.


    Der prefers-color-scheme Standard ist übrigens auch noch ein Editor's Draft, d.h. noch überhaupt nicht finalisiert und Änderungen sind möglich.

  • Hi Sören,


    ich wusste, dass der Query relativ neu ist. Danke für den Link zu dem git hub request, dann weiss ich bescheid.
    Idealerweise würde sich FF meiner Meinung nach diesen Nachtmodus dann sparen können, wenn eh die meisten Betriebssysteme über kurz oder lang eine bessere bzw. konfigurierbare Lösung anbieten.

    Ich werde meinem Kunden sagen, dass wir alles Menschenmögliche unternommen haben und er derzeit in diesem seltenen Anwendungsfall mit senfgelb-türkis leben muss :saint:


    lg,

    Susanne